Hallo,

Diskutiere Hallo, im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; hätte da ein paar Fragen, wäre lieb wenn ihr mir da helfen könntet. Also am Wochenende bekomme ich von einem Züchter gebrauchte Zuchtboxen für...

  1. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    hätte da ein paar Fragen, wäre lieb wenn ihr mir da helfen könntet.
    Also am Wochenende bekomme ich von einem Züchter gebrauchte Zuchtboxen für meine Kanarien. Er hat in einer seiner Zuchtboxen ein Pärchen Sperlingspapageien drin die er uns schenken würde. Das war eines seiner Zuchtpärchen und er wäre froh wenn er es in guten Hände wüsste da er sich nicht mehr kümmern kann. Also ich hatte bis jetzt nur Kanarien, haben uns aber schön öfter auf Ausstellungen Sperlingspapageien angeschaut und da haben sie uns schon super gut gefallen. Nun da ich ein Neuling bin auf dem Gebiet der Sperlingspapageien bin ich über jede Info froh. Mich würde alles interessiern: Angefangen von Ernährung, Volierengrösse bis hin zum Nachwuchs. Gibt zwar ein paar Seiten im Internet würde habe gerne Tipps und Erfahrungen von Euch hören. Mit dem Züchter hab ich bis jetzt Telefoniert und wenn wir sie abholen können wir nicht lange bleiben da es weiter weg ist und wir wieder los müssen.
    Ganz viele Liebe Grüsse Marion.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isrin, 16. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2007
    Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo marion,
    fangen wir mit dem futter an - das ist am leichtesten getan, denn "unser" uwe hat hier tolle vorarbeit geleistet: sperlifutter
    (achtung werbung: ich lasse es mir von der bird-box zuschicken) das futter sollte auf keinen fall sonnenblumenkerne enthalten.

    der käfig/voliere sollte mindestens 100 cm lang sein, ca. 50 cm tief, höhe ca. 50 cm (nicht so sehr von bedeutung)

    nachwuchs nur, wenn du eine zuchtgenehmigung hast (die brauchst du für alle krummschnäbel hier in deutschland)

    wenn du weitere fragen hast, stell sie einfach

    anmerkung: du solltest auf keinen fall die sperlis mit den kanarien zusammen lassen - auch beim freiflug!
    sperlinge sind liebenswert - aber leider kleine "monster", die den kanarien unheimlich zusetzen (verletzen) können! abgebissene zehen wären kein einzelfall.
     
  4. #3 ginacaecilia, 16. November 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo marion, willkommen hier. mehr kann ich im moment nicht sagen, denn das grundsätzliche wurde eigentlich gesagt.
    außer: nimm sie mit, du wirst spaß an ihnen haben, den kleinen kobolden
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    und "euer" uwe kann nur noch ergänzen, dass die meisten halter schnell ein zweites paar oder drittes paar sich angeschafft haben, denn sperlingspapageien machen süchtig. :zustimm:
    nichts gegen kanarien, aber wenn du in jeder hinsicht leben in der bude haben willst, dann passen die sperlinge besser.
    ok, der gesang beim kanarienvogel ist erheblich melodischer und für den nachwuchs braucht man bri kanarien keine erlaubnis, aber selbst ohne nachwuchs sind sperlinge interessanter (aber achtung: wir sind hier alle etwas einseitig vorbelastet) ;)
     
  6. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Einen schönen Guten Morgen,

    also mit der Ernährung blick ich durch. Ist super geschrieben und erklärt. Das hat ich noch gar nicht gefunden. Vielen lieben Dank.
    Voliere ist auch kein Problem. Meine sind zwar gerade alle mit den Kanarien belegt aber der Züchter hat noch ne Menge Käfige und Volieren in allen möglichen Grössen mit abzugeben die ich mir anschauen werde. Da ich sowieso welche mitnehmen wollte für meine Kanarien. Dann noch eine mehr für die zwei Sperlis. Er meinte angefangen von 60x40 bis 200x200 sind alle Grössen vertreten bei den Käfigen und Volieren die er abzugeben hat. Gut das wir mit nem Lieferwagen fahren. ;-)))
    So wäre es aber auch kein Problem gewesen da die Kanarien dann eh bald in die Zuchtboxen umziehen dann wären die Volieren auch wieder frei gewesen zumindest bist die Nachzucht da ist. Und dann kommen die Kanarien eh in die Aussenanlage die im Frühjahr gebaut wird. Können denn die Sperlis auch nach draussen? Denke doch ja aber wie siehts im Winter aus? Und so von der Einrichtung der Voliere? Mit was spielen sie gerne? Was für Näpfe und Trinkgefässe nehmt ihr? Welchen Durchmesser sollten die Sitzstangen haben?
    Was habt ihr als Einstreu?
    Für meine Kanarien haben ich Buchenholzgranulat und Vogelsand.

    In Österreich bin ich als Züchter eingetragen und im Züchterverein. Bei uns gibt es ja keine direkte Zuchtgenehmigung und Ringpflicht. Was ich total blöd finde weil dann auch nicht kontrolliert wird. Meine Vögel werden auf alle Fälle Beringt. Dann kann jeder sehen woher die Vögel sind und zum Ausstellen müssen sie ja auch beringt sein.

    So hab bestimmt noch was vergessen. Dann schreib ich euch wieder. ;-)))
    Würd mich über super freuen wenn ihr noch ein paar Ratschläge hättet.

    Liebe Grüsse Marion.
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    natürlich können sperlingspapageien im sommer auch in der außenvoliere untergebracht werden (wichtig ist aber immer ein trockener zugfreier rückzugspunkt), mindestemperatur sollte aber 10° C oder besser 15° C in keinem fall unterschreiten (obwohl dies immer wieder zu diskussionen führt, da einige glauben, dass auch kältere unterbringung noch möglich ist (aber ist dies dann noch artgerecht??))

    sitzstangen sollten einen durchmesser von 12, 16 und auch 19 mm haben, unterschiedliche stärken anbieten, damit die vögel unterscheidlich greifen müssen. naturäste sind aber in jedem fall vorzuziehen.

    ob buchenholz oder vogelsand ist egal, ich bevorzuge buchenholz. dann muss aber vogelgrit zusätzlich angeboten werden

    eigentlich kann man nicht viel verkehrt machen, denn sperlinge sind in der haltung relativ anspruchslos (aber im wesen eher hochsensibel und ungewohnte situationen belasten die vögel erheblich, egal wie frech sie auch sein können)
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo marion,
    du fragst nach einrichtung und spielzeug:
    das kannst du kombinieren, indem du zweige und wurzeln "wackelig" befestigst. bei meinen habe ich festgestllt, dass sie wackelnde, schaukelnde zweige bevorzugen (in der natur gibt es ja auch keinen starren zweig)

    auf spielzeug wie "plastikvogel" oder ähnliches kannst du verzichten.
    seile, ketten, korkröhre usw. werden dagegen gerne angenommen.
     
  9. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    ne an den Plastikvogel hätte ich auch nicht gedacht. Seile, Seilschaukeln und so. Gibt nur Naturzweige und Holzsitzstangen für meine Kanarien. Hätte ich bei den Sperlis auch nicht anders gemacht. Sitzstangen aus Plastik hab ich zwar da weil die mit in den Volieren waren, sind aber nur für den Notfall da oder wenn ich die Naturäste mal austausche. Seil hab ich auch da. Bäume stehen im Garten. Gibt es auch Äste die man nicht nehmen sollte bei den Sperlis?

    Mit den Kanarien zusammen hätte ich gar nicht dran gedacht. Ne die bekommen schon ganz alleine jetzt drinnen ihre Voliere und dann draussen ihr eigenes Abteil in der Aussenanlage. Die Aussenanlage wird mit Schutzraum gebaut. Es geht dann durch ein Flugloch von dem Aussenbereich in ein Isoliertes Schutzhaus. Wo ich im Sommer die Türe rausnehmen kann das sie den vollen Platz zur Verfügung haben. Die Aussenanlage für die Sperlis hat dann 1,5m lang x 3m breit x 2m hoch. Wie viele Sperli Pärchen könnte man in so ner Aussenanlage halten?
    Bzw. wie ist das mit dem Brüten?
    Kommen dann Sperlis auch in ne Zuchtbox? Oder könnte man mehrere Pärchen in der Aussenanlage brüten lassen? Oder braucht jedes Pärchen seine Ruhe? Sind Sperlis überhaupt Schwarmvögel? Wann brüten den Sperlis? Wieviel Nachwuchs gibts da so? Wie lange Brüten Sperlis? Wann kann man den Nachwuchs absetzen? Was gibts da alles zu beachten? Was für Nistkästen brauchen Sperlis? Nistmaterial?
    Hab noch viele viele Fragen.
    Freun uns scho riesig auf die Süssen. Haben uns schon auf den Ausstellungen köstlich mit ihnen amüsiert. Hätten aber nicht gedacht das wir so schnell zu einem Pärchen kommen. Wenn wir schon ein Pärchen haben dann dürfen sie auch Brüten. Platz ist ja da. Nur die Erfahrung fehlt noch, anfangen musste aber jeder einmal. ;-))))
    Und wenn ich Fragen habe hoffe das ich sie bei Euch loswerden darf?
    Hab da auch nicht lange überlegt wo er gesagt hat er würde uns das Pärchen geben. freumichschonsoooooodoll.
    Bin ja gespennt welche Farbe sie haben? Welche Farben gibt es denn bei Sperlis? Wie erkennt man Henne oder Hahn?

    Liebe Grüsse Marion.
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo marion,
    was für sperlis kriegst du denn?
    es gibt ja verschieden arten. augenringsperlis sind (fast) immer grün - die hähne haben wunderschöne blaue federn um die augen.

    blaugenicksperlis gibt es in unterschiedlichen farben. die hähne sind durch einen blauen streifen über den augen, blau eingesäumte flügel und blauen rücken erkennbar.

    du kannst sperlis im schwarm halten - kein problem. brüten sollten sie aber paarweise in zuchtboxen. ich selber züchte nicht, darum kann ich einen teil deiner fragen nicht beantworten.
     
  11. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    ich weiß leider noch nicht was genau für welche. Schreib dann morgen gleich wenn wir zu Hause sind mit den beiden und meinen Zuchtboxen.
    Stimmt es das Sperlis untereinander auch recht böse werden können?
    Liebe Grüsse Marion.
     
  12. #11 ginacaecilia, 17. November 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    sperlis sind ja kleine mistböhnchen, daher würde ich definitiv sagen - ja - trennen, wenn sie brüten.
    soweit ich weiß reicht ein brutkasten für wellis aus. aber sie waren doch erst ein brutpaar, lass sie sich doch erst erholen, sowas ist auch wichtig, aber ich denke ,dass weißt du ja von den kanaris.
    bei den blaugenicks gibt es inzwischen einige mutationen.
    die wildfarbe ist klar
    dann gibt es blaue oder gescheckte, grüngescheckte, blaugescheckte. dann noch falben, us weiße oder us gelbe, hab ich was vergessen ?
    da sehe ich gerade deinen neuen beitrag, ob sie böse werden können......, sie können sich prügeln ohne ende, - nein mit ende, sind meist 5 minuten, dann wirds auch laut, danach ist ruhe und sie kuscheln. sie sind frech, neugierig und verfressen. verspielt, nervtötend und charmant.
     
  13. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    ;-))) Jetzt bin ich noch neugieriger auf die beiden nachdem was du geschrieben hast. Noch so lange bis Morgen. Bin total gespannt.
    Eine Bekannte hatte noch von ihrem Papagei so eine Leckertüte die ist noch zu. Und die hat sie mir heut gebracht da ihr Vögelchen in den Vogelhimmel geflogen ist. Da sind so Bananenchips, Apfelstücke und so drin. Aber auch so Chillichoten kann das sein? Dürfen Sperlis sowas essen?
    Ansonsten hätt ichs für unsere Streifis genommen aber für die ist das Chilli nichts. Müsste ich halt aussortieren.
    Liebe Grüsse Marion. :)
     
  14. marion83

    marion83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Ach ja,

    und erholen ist klar. Die sollen doch keinen Rekord aufstellen. Weiß aber gar nicht wann sie zuletzt gebrütet haben. Da der Züchter sagte er kann sich nicht mehr richtig drum kümmern. Muss ich morgen gleich Fragen. "allesmirmerkenmuss"
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    sie können recht böse werden und dann kann auch das blut fliessen. sind zum glück nur ausnahmen. das abend gefetzt wird wo der beste schlafplatz ist gehört auch zum "kennenlernen".
    meine 4 paare haben die voliere jetzt gut aufgeteilt, jeder weiss wo er sitzen will und kann - da gibt es keine dikusionen mehr.

    den inhalt der leckertüte dürfen sie - auch chilli. nur ob sie es mögen? sperlis haben einen ganz eigenen kopf und du kannst sachen hundertmal hinstellen, ohne dass sie es probieren werden.

    um nichts zu vergessen die fragen aufschreiben.

    petra hat die sperlis sehr treffend beschrieben. ich mache die kurzform: liebenswerte, kleine gefiederte monster.
    wenn du sie einmal hast kommst du nie mehr von los!
     
  16. Araman

    Araman Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    gibt es blau augis?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ja, es gibt auch schon mutationen beim augenring-sperlingspapagei (wird man aber auf dem normalen markt nicht angeboten bekommen)
     
  19. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Nur ein paar. :D ;) Albino, Lutino, isabel. blauisabel, blaufalben, misty, slaty, zimt,

    Soll es geben, aber immer wenn ich Bilder haben möchte gibt es angeblich keine. Ist also nicht bewiesen.:~
     
Thema:

Hallo,