Hallo

Diskutiere Hallo im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo miteinander, ich habe dieses Forum entdeckt, da ich momentan nicht weiß, was ich mit meinem RK machen soll. Als ich 7 oder 8 Jahre Alt...

  1. ddv

    ddv Guest

    Hallo miteinander,

    ich habe dieses Forum entdeckt, da ich momentan nicht weiß, was ich mit meinem RK machen soll.

    Als ich 7 oder 8 Jahre Alt war, holten meine Eltern uns ein (!) Rosenköpfchen von einem holländischen Züchter. Anfangs war es sehr scheu.... :)

    Doch dann geschah es... Als das Rosenköpfchen ca. 1/2 oder 1 Jahr alt war, flog es unglücklich gegen die Wand und fiel in eine meiner Spielzeugkisten...

    Sie (Henne) war regungslos und ich total geschockt... Ich habe sie hochgenommen, in die Hände genommen und gestreichelt.. Ich dachte sie wäre tot...

    Doch dann plötzlich regte sie sich und ab da war alles vorbei! Sie attackierte alles und jeden (auch meine Eltern).. nur ich konnte sie noch nehmen etc.

    Fragt mal meine Mutter, was passiert ist, wenn sie die Wohnung sauber machen wollte und der Vogel frei war... Der saß im Schrank und machte sich breit :) Als wir Schiffe versenken spielten kam er und holte die Pins wieder raus :)

    Nunja, die Zeit verging und sie fühlte sich sauwohl, ich investierte viel meiner Zeit in den Vogel.

    Jedenfalls ging das dann natürlich irgendwann auch nicht mehr so, denn man wird ja auch älter und hat dann andere Sachen zu tun. Vor allem schulisch...

    Irgendwann bis sie sich dann hinten am Rücken auf.. Leider so schlimm, dass der Flügel wohl in Mitleidenschaft gezogen worde. Sie kann bis heute nicht mehr fliegen (nur gleiten..). Da hatte ich damals ein schlechtes Gewissen weil ich mir so wenig Zeit für das Tier genommen hatte.

    Zum damaligen Zeitpunkt hätten wir uns eigtl um einen artgerechten Partner kümmern sollen, das weiss ich heute - leider zu spät. Aber dazu im Schluss Satz noch etwas...

    Nach diesem Vorfall hab ich mich wieder mehr um sie gekümmert und das ging auch wieder eine Zeit lang gut, genauer gesagt bis vor nem halben Jahr. (Hin und wieder hat sie mal gebissen aber mittlerweile ist das komplett vernarbt)

    Dann fing es an, dass ihr Federkleid von grün zu immer rötlicher wechselte - Leber (Organ-) Schaden :(

    Der Tierarzt röngte sie und fand ausserdem heraus, dass ihre organe angeschwollen sind.

    Seitdem das passiert ist hatte sie immer wieder blutige Pfederkiele (schreibt man das so), die wohl jucken und die sie sich deswegen ausreisst.

    Nun fängt sie auch an, sich an den Nägeln/Füßen/am Ring zu beissen - allerdings bisher nicht schlimm....


    Deswegen meine Fragen an euch Experten: Was soll ich tun? Haltet ihr einen artgerechten Partner (jetzt noch) für erfolgsversprechend? Ich weiss, dass ich dies schon viel eher in Erwägung hätte ziehen müssen (spätestens als ich 16 war, da hörte ich davon) - Aber meine Überlegung war, dass sie einen Artgenossen genauso beissen würde, wie alle anderen ausser mich.

    Irgendwelche anderen Ideen, Vorschläge?

    Würde mich über eine nette Unterhaltung freuen und hoffe auf viele Ratschläge.

    Gruß

    PS: Hier ein Bild von der Süßen (das, wo sie drauf sitzt, sind dicke wollhandschuhe über lederhandschuhen...weil sie grad bei meiner freundin auf der "Hand" sitzt) - Selbst unser Hund hatte Angst, wenn der Vogel draussen war und seine Kreise gezogen hat! :)


     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anette T., 7. April 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo und herzlich willkommen hier bei uns !!!!!
    Ersteinmal möchte ich dir sagen, das du da einen sehr süßen Aga hast. Tja, und das sie Leberprobleme hat kann man ja sehr deutlich sehen. Sag, bekommt sie Medikamente für die Leber ????? Z.B Amynin Phytorenal, B-Vitamine oder Homöopathische Medizin ???? Bei Lebererkrankungen kann man einiges tuen.
    Zu einer Verpaarung kann ich dir nur raten. Ich denke mal, die Kleine war schon viel zu lange alleine. Es wird natürlich schon schwieriger und länger dauern, so einen Aga zu verpaaren aber die Mühe wird sich bestimmt lohnen, denn dann kann deine Kleine noch den Rest ihres Lebens ein richtiger Aga sein mit Partner.
    Ich würde es auf jeden Fall versuchen.
    Wie alt ist sie denn genau ????
    P.S. Ich habe auch eine Henne mit Leberschaden. Wo ich sie bekam, hatte sie rot-verfärbtes Gefieder. Jetzt ,nach 8 Monaten , sieht man keine Verfärbungen mehr. Zwar zupft sie sich an einer Stelle noch die Federchen aus,aber niemals so, das es blutig wurde.
    Wie schon gesagt, sie bekommt regelmäßig Amynin u.s.w ins Trinkwasser.
    Aus welchen Ort kommst du denn ???
    Wir haben hier in NRW einen sehr guten vogelkundigen TA.

    Claudia K wird dir bezüglich der Leberprobleme auch noch sehr gute Tipps geben können. Sie wird sich bestimmt melden.

    Bis dann erstmal

    Viele liebe Grüße
    Annette :p
     
  4. #3 ddv, 7. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. April 2005
    ddv

    ddv Guest

    Hi,

    also ich gehe zu einer Tierärztin die sich auf Kleintiere und Vögel spezialisiert hat. Die ist sehr nett und ich kann sie rund um die Uhr erreichen. Jedenfalls habe ich bereits etwas für die Lebererkrankung bekommen. Was genau weiss ich nicht, das Trinkwasser ist aber gelblich jetzt.

    War letztens wieder beim Tierarzt weil sie sich blutige Pfederkiele gerupft hat und fast verblutet wäre, da hat sie zwei Spritzen bekommen.

    *edit* Das mit den Kielen ist so ne Sache.. die sind wohl voller Blut und jucken.. Die Tierärztin meinte man muss sie ziehen... *edit*

    Komme aus Düsseldorf und die Henne ist 15-16 Jahre alt. Dewegen frage ich mich ob ich nun noch Verpaaren sollte...

    Würde es dem Vogel evtl helfen, einen anderen, alleinstehenden Aga neben sich stehen zu haben? und wenn es bloß im Käfig ist?

    Habe wirklich Angst, dort einen anderen Vogel reinzutun, denn ich glaube sie würde angreifen...

    PS: Der Aga bedeutet mir natürlich sehr viel. Ich weiss dass eine Einzelhaltung falsch war aber leider war ich wohl zu jung um es zu begreifen und meine Eltern hatten nicht viel Ahnung. Der Vogel hat es mir aber total angetan.. der balzt immer wenn ich in die Nähe komme... dann nehm ich sie in die Hand und streichle sie.. und sie macht die Äuglein zu und knabbert an meinen finger... meistens streckt sie dann ihren kopf in Richtung meines Kopfes und dann muss ich sie ans Auge nehmen... Sie steckt dann den Kopf in meine Augenhöhlen und knabbert :) Aber wehe es wagt sich ein Feind in die Nähe (und sei es nur ein Schuh)... Dann ist Karamba!!! :)
     
  5. #4 claudia k., 7. April 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ddv,

    herzlich willkommen!

    das dein agamädel schon so lange alleine ist, ist natürlich wirklich keine glanzleistung von euch "agasklaven". aber dass sie mit ihrer lebererkrankung schon so ein hohes alter erreicht hat, ist dahingegen klasse!

    dass sie sich damals den rücken aufgebissen hat, und der flügel in mitleidenschaft gezogen war, kommt mit sicherheit von der leber, und nicht von der einsamkeit.
    da die leber nicht richtig arbeitet, und der körper über die haut entgiftet, die in der flügelgegend am dünnsten ist, fangen solche kleinen patienten dort als erstes an, sich aufzupicken.

    wenn das lebermedikament das trinkwasser gelb einfärbt, tippe ich mal auf amynin. das hilft meiner berta auch. im wechsel mit phytorenal, wie anette schon schrieb.

    du kannst ihr noch aus der apotheke mariendistelsamen-kapseln (für menschen) holen, und das pulver daraus übers futter streuen. das tut auch der aga-leber gut. ich fülle mir immer gleich mehrere kapselinhalte in einen sauberen salzstreuer, und bestäube so morgens das körnerfutter.

    dass fetthaltiges futter absolut tabu ist, hat dir deine tierärztin sicher erklärt oder? auf keinen fall mehr sonnenblumenkerne(!!!)

    aus eigener erfahrung mit meiner 10 jahre alten, leberkranken berta weiß ich wie stressanfällig solche vögelchen sind. und dein mädel ist schon über 15. wow! zum ersten mal zweifle ich ehrlich gesagt, ob eine verpaarung jetzt noch so gut wäre. wo ich eigentlich ein absoluter einzalhaltungsgegner bin!

    du wohnst doch in düsseldorf. ich kann dir nur raten zu dr. pieper nach leverkusen zu fahren. er ist wirklich der beste. ohne ihn gäbe es mein bertchen heute nicht mehr.

    wenn er deine henne mal untersucht hat, kann er dir am besten raten, wie du deinem agamädel noch den schönstmöglichen lebensabend ermöglichen kannst.

    ideal wäre ein etwa gleichalter alleinstehender agamann, der auch nicht mehr so recht fliegen mag. so ein junger luftikus würde deine henne zu sehr stressen, fürchte ich.

    gruß,
    claudia
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hallo

Die Seite wird geladen...

Hallo - Ähnliche Themen

  1. hallo zusammen

    hallo zusammen: Ich wollte uns Mal kurz vorstellen, wir sind aus Friedrichshafen am schönen Bodensee und sind an einen sehr lieben Fratz (Nico)geraten, also...
  2. Hallo Vogelgemeinde!

    Hallo Vogelgemeinde!: Hab gerade euer Forum entdeckt :)! Ich habe auch gleich eine Frage an euch. Und zwar, habe ich im letzten Winter einige Schwalbennester bei uns in...
  3. ein Hallo von uns

    ein Hallo von uns: Hallo zusammen, ich stöbere schon ein paar Tage durch euer Forum. Nun möchte ich uns mal vorstellen. wir sind eine Familie mit 4 Kindern und ein...
  4. Hallo erstmal...

    Hallo erstmal...: Hallo zusammen, ich habe seit gut 1 Monat einen grauen Hahn. Er ist jetzt ca. 9 Monate alt und recht zahm. Bis jetzt läuft alles ganz gut....
  5. Hallo was ist mit den Vögeln los?

    Hallo was ist mit den Vögeln los?: hallo ihr lieben ich hoffe ihr könnt mir nochmals weiterhelfen und mir sagen was nun richtig ist. Seid ein paar Tagen sind die Eier auf meinem...