Halsband

Diskutiere Halsband im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo, ich habe Baxi inzwischen in der Wohnung an ihr Halsband gewöhnt, da sie im Keller eine Katzenklappe mit Magnetverschluss installiert...

  1. #1 WuschElke, 13.08.2004
    WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Hallo,

    ich habe Baxi inzwischen in der Wohnung an ihr Halsband gewöhnt, da sie im Keller eine Katzenklappe mit Magnetverschluss installiert haben. (Dady wollte das wegen fremden Katzen und Ratten und so.)
    Nun ist die kleine Maus gestern beim Spielen unter dem Schlafsofa ungünstig mit der Kralle in den Klappmechanismus des Lattenrostes geraten und kam von selber nicht mehr frei. Wir haben das halbe Sofa demontiert, um sie wirder herauszubekommen. Zum Glück hing wie wirklich nur mit der Kralle fest und hatte sich die Pfote anscheined etwas gezerrt.
    Jetzt habe ich aber Bedenken, weil man immer wieder hört, dass sich Katzen in Halsbändern verfangen und dann irgendwo sterben, wenn sie nicht zufällig gefunden werden. Und nach der Aufregung gestern ist das Thema bei mit wieder hochaktuell. Die Frage ist nun: Was haltet Ihr a von Halsbändern und b auf was sollte man achten? Wie fest muss das sitzen?

    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten
    Liebe Grüße
    Elke
     
  2. #2 Karin G., 13.08.2004
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.110
    Zustimmungen:
    1.548
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    da ist guter Rat teuer

    Hallo Elke
    Halsband ja oder nein, das ist immer so eine Sicherheitsfrage :? Auf jeden Fall sollen zwei Finger dazwischen passen können, dann ist es nicht zu eng. Ein Halsband mit Sollbruchstelle ist sicherer (hoffentlich) oder mit Gummiband zum dehnen, aber vielleicht verliert die Katze es dann auch schneller samt dem Magneten und steht dann vor verschlossener Katzenklappe. Ist einfach eine Zwickmühle ..... 0l

    Zum Glück ist ihr gestern nichts weiter passiert.
     
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    06.11.2001
    Beiträge:
    4.148
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Elke,

    bin da gleicher Meinung wie Karin - ne Zwickmühle. Wobei ich nun mal ne verschlossene Katzenklappe nicht so schlimm finde, meine haben Halsbänder mit Adresshänger an, so wurde wir bereits zwei Mal als Halter ermittelt.

    Meine Miezen tragen Halsbänder, reflektierende (Sicherheit, Nacht), mit Gummiband, dehnbar, normal angezogen passen zwei Finger rein. Im absoluten Notfall (hängenbleiben, zerren) schlüpft die Katze mit dem Kopf wohl aus dem Band, aber im Normalfall nicht.
     
  4. #4 Nathalie, 16.08.2004
    Nathalie

    Nathalie Guest

    Hallo Elke,

    das Thema Halsband ist wirklich eine schwierige Sache. Habe schon Fottos von Katzen gesehen, die mit ihrem Halsband (mit angeblicher Sollbruchstelle) irgendwo hängengeblieben sind... nähere Beschreibungen erspare ich uns lieber :k Habe mal die Katzenklappe mit Magnetverschluss empfohlen, aber der Sender ging immer wieder verloren, sodass das Tier vor verschlossener Klappe stand.

    Frühere Bekannte von mir wohnten im 2. Stock. Ihre Katze ging mit ihnen morgens raus, wenn sie zur Arbeit fuhren und ging nachmittags, bzw abends mit ihnen wieder rein. Abends wurde sie nie raus gelassen - was mir persönlich sehr gut gefällt. Man kann es den Tieren beibringen, dass sie nachts drinnen bleiben müssen - das muss man aber von Anfang an machen.

    Zur Identifizierung der Katze denke ich an Mikrochip - obwohl das auch wieder ein Thema ist, da diese wandern können. Meine Katzen musste ich wegen AUS chippen und lasse sie bei jedem TA Besuch abchecken ob der Chip noch da sitzt wo er hingehört.

    Habe noch nie davon gehört, dass Ratten die Katzenklappe nutzen um ins Haus zu kommen. Auch fremde Katzen nutzen es selten - Ausnahmen bestätigen die Regel :D
     
  5. #5 WuschElke, 17.08.2004
    WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Hallo Nathalie,

    ja, chippen lassen wollte ich sie auch. Bei der ersten OP war sie ja noch nicht meine, und bei der zweiten gab es Komplikationen und sie war schon kurz vorm aufwachen, da wollte der TA nicht mehr tätowieren. Und nochmal Narkose? Ne, ist glaube ich nicht so gut.

    Neulich habe ich auf der Bundesstraße eine angefahrene Katze aufgelesen. Ich gebe zu, eine Portion Wahnsinn war dabei, nachts um halb 4 auf der Bundestraße rumzurennen und Katze retten. Nachts den TA rausgeklingelt, Infusion legen lassen, hat aber leider nix gebracht.Die hatte auch ein Reflektorhalsband, es hat sie zwar nicht vorm Überfahren bewahrt, aber ich habe anhand des Halsbandes gesehen, dass sie sich bewegt hat, als ich vorbeigefahren bin. Jetzt halte ich immer an und schau nach, bis ich mit der Kiste zurückkam lag sie nämlich wieder wie tot da.
    Und gestern hab ich einen Hals bekommen, da wollte einer mit Absicht (?) eine Katze überfahren. Chachabings spielte am Straßenrand (Feldweg!) mit einer Beute, und das Auto hinter mir fuhr extrem links. Ich dachte, der hält mit Absicht auf Chacha zu und hielt an. Ich weiß jetzt nicht, wenns wirklich Absicht war, hat er zumindest gemerkt, dass ich aufpasse und ist dann doch ausgewichen. Oder er hat erst da gemerkt, dass die Katze am Straßenrand sitzt. Egal, Chacha ist gerettet. Das wäre bitter gewesen, ich lieb den verrückten Kerl.

    Tschüß
    Elke
     
  6. #6 Nathalie, 18.08.2004
    Nathalie

    Nathalie Guest

    Hallo Elke,

    chippen und tätowieren sind zwei paar verschiedene Schuhe. Beim Tätowieren bekommt die Katze eine sichtbare Nummer ins Innenohr tätowiert. beim Mikrochippen erhält das Tier mittels einer sehr scharfen, holen Nadel ein Mikrochip unters Fell implantiert. Nur TÄ oder TH, die so ein Lesegerät haben, können dann diese Nummer, die darin gespeichert ist, ablesen und über bspw die Tasso.Zentrale herausfinden, wer der Besitzer ist.

    Alles hat seine Vor- und Nachteile. Beim tätowierten Ohr, sieht man gleich, dass das Tier einen Besitzer haben muss. Aber die Farbe soll recht schnell verblassen. Beim Chippen besteht die Möglichkeit, dass der Chip wandern kann. Du siehst Elke, als Besitzer hat man es nicht leicht..und muss Entscheidungen treffen. Wie du siehst, ist es bei Karin mit Pico sehr hilfreich, dass er Halsband mit Marke trägt ;)
     
Thema:

Halsband

Die Seite wird geladen...

Halsband - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich verliert Schwanzfedern und blutet

    Halsbandsittich verliert Schwanzfedern und blutet: Hallo und guten Abend :) Ich bin noch relativ neu hier im Forum und kenne mich hier noch nicht so aus, hoffe aber, dass jemand meinen Text liest...
  2. Halsbandsittich Geschlecht erkennen

    Halsbandsittich Geschlecht erkennen: Guten Tag an alle :)) Seit paar Tagen wohne ich mit den 2 Halsbandsittichen zusammen ( :grin2: ) und die sind, laut den Züchter, 8 Monaten alt.....
  3. Vergesellschaftung mit einem neuen Partner - Halsbandsittich

    Vergesellschaftung mit einem neuen Partner - Halsbandsittich: Hallo zusammen, ein älterer Freund bat mich hier einmal für ihn nachzufragen welcher auch einen Halsbandsittich hat. Also mein Freubd hat bis vor...
  4. Halsbandsittich preise

    Halsbandsittich preise: Sind die Preise echt so explodiert? Klar es gibt zig farbmutationen, aber auch bei den "normalen" farben. Da mir unser Hahn verstorben ist und...
  5. Nistkasten für Halsbandsittiche

    Nistkasten für Halsbandsittiche: Hallo, liebe Vogelfreunde, ich bin seit kurzem im Ruhestand und lebe in Heidelberg, wo es bekanntlich eine große Kolonie von freilebenden...