Halsbandsittich im Tierheim KA

Diskutiere Halsbandsittich im Tierheim KA im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Heike, danke der Nachfrage. Sie fühlt sich wohl, würde ich sagen. Sie ist ein wirklich so liebes Mädchen.... Auch die Beiden anderen sitzen...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Heike, danke der Nachfrage. Sie fühlt sich wohl, würde ich sagen. Sie ist ein wirklich so liebes Mädchen.... Auch die Beiden anderen sitzen um sie herum, ich darf sie nur nicht zu ihnen lassen. Irgendwie aber trotzdem schön. Ich bin ziemlich zufrieden....
    Wenn sich etwas tut, halte ich Dich natürlich auf dem Laufenden (im Moment geht das Leben seinen ruhigen Gang - Gott sei Dank).
    Sie ißt immer noch so viel Obst und praktisch keine Körner. Nur, wenn diese noch an Rispen sind (Hirse z.Bsp.) Nüsse nimmt sie gerne und nach frischen Zweigen ist sie ganz wild.
    Außerdem hat sie eine neue Badeschale.
    Sie putzt sich und plustert sich und wenn das Fenster aufgemacht wird, das findet sie schön. Ich denke wirklich, daß sie eine Freifliegerin ist...... Vor Menschen hat sie immer noch Angst.... Aber im Sittichzimmer hat sie ziemlich ihre Ruhe, da kommt eher das Servicepersonal (ich ;-)) hin und sie wird nicht bedrängt.
    Wenn die Kamera wieder aus der Reparatur zurück ist, mache ich wieder einmal ein paar Bilder!
    Liebe Grüße und ich hoffe es geht Dir gut!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    selbst wenn sie scheu bleibt weil das ein Wildvogel war, muss das kein Hinderungsgrund sein sie in Gefangenschaft zu verpaaren. Ein aus dem Freiland stammendes Weibchen mit einem nicht mehr zu heilenden Flügelbruch zieht bei einem Bekannten mit einem Gefangenschaftshahn gerade Jungvögel auf.

    Greusse,
    Detlev - dem die Papageien zur Zeit am Büro vorbei fliegen was arbeiten wirklich erträglicher gestaltet
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    "dem die Papageien zur Zeit am Büro vorbei fliegen was arbeiten wirklich erträglicher gestaltet"


    Allerdings...habe hier auch vom Büro aus einen Ahorn im Blickfeld über dessen Blüten sich die Geier immer mal wieder her machen.
    Punkt neun fliegt auch jeden Tag ein Sechsertrupp vorbei...kann man die Uhr nach stellen ;)
     
  5. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Detlev, Hallo Ingo,

    sie bekommt auf jeden Fall einen Partner!!!! Leider hat die Federanalyse nicht geklappt und wir müssen noch etwas warten und dann brauchen wir auch noch eine neue Raumteilung, sie braucht auf Dauer auf jeden Fall mehr Platz...

    Allerdings, muß ich schreiben, daß ich auch ein wenig skeptisch bin (wegen des Verhaltens von A & M) und deshalb will ich das Ganze sehr ruhig angehen.

    Ich muß sagen, ich würde das auch gerne mal sehen, wie die HBS sich im Freiland verhalten..., gives you a nice impression... während der Arbeit...

    Liebe Grüße
     
  6. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Na dann sieh sie dir doch an? Während der Arbeit muss ja nicht sein. Heidelberg ist nicht so weit weg von dir, an der Mönchshofstraße ist jetzt sicher was los.

    Gruesse,
    Detlev - der in wenigen Minuten den Feldstecher nimmt um einen neuen Halsbandsittichbrutplatz zu finden
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    ... immerhin 50 km. Ist für die Mittagspause leider zu weit.... :D

    Wurden denn neue Brutplätze gesichtet?
     
  8. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Muss ja keine Mittagspause sein.

    Ja 2 konnte ich belegen. Und einen neuen der Großen Alexe. Wenn ich die Höhle finde gibt das den ersten Brutnachweis für RLP.

    Gruesse,
    Detlev
     
  9. heikezera

    heikezera Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76...
    Huhu......

    hat er sich mittlerweile eingelebt???

    Gruß
     
  10. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Heike, sorry, habe eben erst Dein Posting gesehen ;-)

    Ja, Liluse hat sich gut eingelebt und macht einen ziemlich guten Eindruck. Ist auch überhaupt nicht mehr so ängstlich.

    Liebe Grüße
     
  11. Nicole1

    Nicole1 Guest

    Hallo Ajnar,
    leider habe ich eben erst mal wieder ins Forum reingeguckt. Deine Liluse sieht wirklich nach einer kleinen Afrikanerin aus. Meine kleine Afrikanerin habe ich in einem schlechten Zustand in der Zoohandlung gekauft, weil ich mich zu dem Zeitpunkt nicht mit den Vögeln auskannte. Ich habe später erfahren, dass die Vögel importiert sind und im Ausland in vermeintlichen Großvolieren gezüchtet werden. Von wegen! Der Zoohändler mußte auch zugeben dass das nie überprüft wird und dass es auch sein kann dass die Vögel Wildfänge sind. Ich will dich nicht entmutigen, aber Du hast vermutlich ein sehr großes Geduldspiel vor Dir. Meine kleine hat zwar Vertauen gefaßt, aber man muß sehr vorsichtig mit ihr umgehen und daran sie anzufassen ist nicht zu denken. Sie ist auf ihre Art eine ganz besondere, aber auch eine ganz besondere Zicke. Mit einem indischen Halsi hat sie zwar mal in einer Zimmervoliere zusammengewohnt, aber gemocht haben sie sich nie sonderlich. Da wurde immer in die Füße gebissen und am Schwanz gezogen, aber sie hatte natürlich das Sagen. Nach langem Suchen habe ich aus der selben Zoohandlung einen afrikanischen Kerl für sie bekommen, der nicht weniger kompliziert ist. Zu mir haben die Vögel vertrauen, aber meinen Freund akzeptieren sie nicht und es gibt öfters Geschrei. Die beiden Afrikaner waren von der ersten Minute an ein Herz und eine Seele. Ich wünsche Dir viel Glück bei dem Versuch die kleine Afrikanerin zu vergesellschaften. Hoffentlich ist sie weniger "besonders" als meine, aber das von Dir geschriebene deutet darauf hin dass sie eher genauso schlimm ist.

    Viele Grüsse
    Nicole
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Halsi

    Halsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    15898
    Hallo Ihr,

    ich hatte auch mal eine Afrikanerhenne mit Indern zusammen gehalten, ging nicht gut da sie sehr aggressiv war gegenüber den anderen Halsis und den Wellensittichen.
    Habe sie dann weggegeben da sie es immer öfter auf sie Füße der anderen abgesehen hat und einige Zehen dran glauben mußten bis ich die schuldige gefunden hatte. Seit dem habe ich kein Problem mehr mit Beißereien und abgebissenen Zehen.
    Sie lebt jetzt mit einem Afrikanerhahn zusammen und ist glücklich.

    Also Augen auf - speziell im Winter und Frühjahr
    Gruß Halsi
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Nicole, Hallo Halsi,

    ach, wie nett! Das ist doch einmal eine brauchbare Aussage. Ich will Euch verschonen, von einem ellenlangen Posting ;-), aber es ist unheimlich schwierig und ich mache mir nun tägliche Gedanken zu meinen Dreien und Sorgen ohne Ende.
    Liluse hat sich wirklich gut eingelebt und ist ein ganz wunderbares Geschöpf. Aber, Aloisius und Minerva haben sie im gemeinsamen Freiflug nicht akzeptiert und ich würde eigentlich noch einen weiteren Versuch der Vergesellschaftung unternehmen, wenn nicht Minervel im Moment große gesundheitliche Probleme hätte und ich ihn auf keinen Fall streßen will. So halte ich sie immer noch getrennt und warte immer noch ab. Sie lebt in einer Zimmervoliere in der Voliere der beiden und wird an dieser Stelle auch akzeptiert.
    Sie hat sich auch wirklich schon sehr gut eingelebt und hat schon den größten Anteil ihrer Angst verloren. Sie bleibt sogar auf einem Beinchen sitzen, wenn ich die Näpfe wechsle und holt sich ihre geliebten Hagebutten oder Maisradl, noch während ich mit der Hand im Käfig bin. Sie ist guter Dinge und putzt sich und singt und futtert, ein fröhliches kleines Mädchen, würde ich sagen. Ich denke, im Sittichzimmer fühlt sie sich wirklich wohl. Ich muß sagen, es ist aber auch wirlich schön, eine so schöne Atmosphäre und so eine angenehme Luft (durch die Tanne direkt daneben), selbst ich (das Nervenbündel) komme zur Ruhe, wenn ich mich zu ihnen setze und mal ausruhe. Ich habe nun eine neue Voliere bestellt, weil der ihr im Moment zur Verfügung stehende Platz nicht ausreichend ist und hatte eigentlich die Hoffnung, daß sie sich doch eines Tages verstehen würden..

    Sie ist ein zauberhaftes, sehr aufgewecktes Wesen mit einer sehr schönen Quietschiestimme und einem enormen Appetit, was Obst, Nüsse und Gemüse betrifft und ich wünsche ihr nur das Beste und vor allem einen eigenen Partner. Aus diesem Grund, würde ich sie auch gezwungenermaßen (natürlich nach Absprache mit dem TH, Heike ;-), das hatte ich mit Herrn Janson so vereinbart .. ..) weitervermitteln, wenn ich einen ausgezeichneten Platz fände, aber es scheint schwierig zu sein ohne Ende... und so überlege ich, wie ich es am besten organisieren kann.

    Nun, was soll ich schreiben, als: Drückt uns die Daumen, daß alles gut weitergeht.
    Freue mich, über die lieben Antworten, denn ich muß sagen, daß ich finde, daß die Halsbandsittiche nichts in einer Wohnung zu suchen haben und ich über mentale Unterstützung sehr dankbar bin.
    Liebe Grüße
     
Thema: Halsbandsittich im Tierheim KA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich aus dem tierheim kaufen