Halsbandsittich - Mutation "NSLino"

Diskutiere Halsbandsittich - Mutation "NSLino" im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Freunde, wir haben nun in Erfahrung bringen können, dass es Unterschiede zwischen dem NSL-Lutino und dem SL-Lutino gibt.:freude: Wir sieht...

  1. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Freunde,

    wir haben nun in Erfahrung bringen können, dass es Unterschiede zwischen dem NSL-Lutino und dem SL-Lutino gibt.:freude:

    Wir sieht es beim Albino bzw. Creme-Ino aus? Gibt es auch da Unterschiede zwischen NSL-Albino/Creme-Ino und SL-Albino/Creme-Ino? Hat da irgend jemand Erfahrungen und kann evtl. Unterschiede auf zeigen, soweit es welche gibt?

    LG

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Cloncurry,

    leider verhält es sich so, dass diese Vögel immer wieder gezogen werden, obwohl dies den Züchtern gar nicht recht ist. die meisten sehen sie als SL-Ino-Hennen an und schimpfen über den Züchter, bei denen sie den Vater gekauft haben, weil sie denken, der wäre spalt in SL-Ino.

    Obwohl es etliche solcher Vögel gibt, herrscht das Große Schweigen im Walde, wenn man danach fragt, wer denn diese hat. Dann fallen nämlich immer nur zwei Namen, Edelsittichfan und mein Name. Es scheint so, als wären wir die beiden einzigen in Deutschland, die diese Vögel haben, was jedoch völlig unmöglich ist.

    LG

    P.S. Entschuldige bitte die späte Antwort, aber ich war so intensiv mit den "Fusis" und deren merkwürdigen Geschichten beschäftigt, dass ich dies total vergessen habe!!!

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  4. #63 cloncurry, 20. Juni 2013
    cloncurry

    cloncurry Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    17309 Pasewalk
    Guten Morgen Halsis,

    erst einmal Danke für die Info.

    Ja mit den Fusis ist so eine Sache da wird mal der Farbschlag mit einem
    anderen verpaart und dann kommt mal einer raus der ein bisschen anders aussieht.
    Der Farbschlag sieht dann wieder aus wie einer den es schon gibt.
    Man weiß auch dass es Abweichungen in der Intensität und Farbe geben kann.

    Dann die Streitereien um den Farbschlag kann ich nicht verstehen!
     
  5. #64 m.a.d.a.s, 20. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Also zw. SL Albino und NSL Albino sollte kein Unterschied zu sehen. Weiß ist weiß und fertig.
    Beim CremeIno hingegen könnte man vermuten, dass auch hier die gelben Federpartien leuchtender sind, was mir jedoch auf den mir bekannten Fotos nicht wirklich aufgefallen ist. Gleiches gilt für den NSL Lutino. Hat denn jemand mal ein Foto, wo bei Typen neben einander auf der Stange sitzen??? Dann könnte man ja das "Leuchten" eventuell mal sehen.

    madas
     
  6. #65 Edelsittichfan, 20. Juni 2013
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Hallo Madas Hallo Halsis,

    diese Aussage kann ich nur bestätigen. Manchmal muss man halt die Vögel in die Hand nehmen um hernach die Vögel zu bestimmen. Natürlich ist das leichter, wenn man die Elterntiere sieht und deren evtl. Spalterbigkeit kennt.
     
  7. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo madas, hallo Freunde,

    "Weiß ist Weiß und fertig."

    Ich denke nicht, dass es so einfach ist.

    Bei meinen SL-Albinos habe ich fest gestellt, dass sie bei einem bestimmten Lichteinfall einen hellblauen Schimmer hatten. Bei meinen NSL-Albinos (1,1), die ich damals hatte, war dies nicht, die waren, egal bei welchem Licht, rein weiß, ohne diesen hellblauen Schimmer. Deshalb die Frage, ob jemand ähnliche Beobachtungen gemacht hat, denn, 2 Vögel sind ja nicht unbedingt ein Maßstab.

    Oder hat niemand solche Vögel gezogen?

    LG

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  8. #67 m.a.d.a.s, 24. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Gezogen haben werden solche Vögel schon etliche Züchter. Das Problem ist nur, dass Sie diese nicht als NSLino erkannt haben. Wie denn auch? Die Züchter, die etwas von dieser Mutation in Deutschland wissen bzw. diese überhaupt kennen, kannst Du glaube ich an einer bzw. beiden Händen abzählen. Wovon 1/3 bzw. die Hälfte die "Inos" in einem Bleichschwanz-Nest trotzdem als SL Ino abgestempelt haben (und wahrscheinlich auch so abgegeben haben).

    Da hätte der Autor von dem tollen Halsi-Bilderbuch lieber mal eine oder zwei Seite(n) zum Zeigen dieser Mutation verwendet, als haufenweise Seiten mit Beschreibungen von Vögeln voll zu stopfen, die es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab. Züchter mit NSLinos gab es bei der Buchzusammenstellung schon ein paar, die er auch besucht hatte.

    madas
     
  9. #68 Menkhaus Martin, 24. Juni 2013
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    ja da muss ich dem Stefan doch mal Recht geben so wäre man Heute schon eine ganze Ecke weiter mit NSLino aber ansonsten ist es ein gelungenes Bilderbuch wie ich finde zu mal er alle Bilder darin selber gemacht hat .

    MFG Martin :0-
     
  10. #69 m.a.d.a.s, 24. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Jup War sicher ne Menge Arbeit, da kann man kleine Unstimmigkeiten verzeihen. :)

    madas
     
  11. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo madas, hallo Martin, hallo Freunde,

    sicher gibt es an jedem Buch etwas zu kritisieren, weil es jeder anders schreiben würde. Natürlich hätte der Autor auf dieses Thema eingehen können; ich hätte das eine oder andere auch ausführlicher behandelt.

    Dieses Buch jedoch als Bilderbuch zu bezeichnen, finde ich nicht ok.

    Es steht bei jeder im Buch erwähnten Mutation dabei, wie sie vererbt. bei den Kombinationen ist an gegeben, aus welchen Primärmutationen sie gezüchtet werden und wie sie vererben.

    Somit hat JEDER, der das Buch mit Verstand liest und seine Grauen Zellen etwas benutzt, die Möglichkeit, ALLE in diesem Buch erwähnten Farbschläge zu züchten.

    Außerdem ist das Buch mittlerweile fast 10 Jahre alt. Wie waren Eure Kenntnisse, als dieses Buch erschien? Die meisten hatten z.B. keine Ahnung, dass der Gesäumte Geschlechtsgebunden-Dominant vererbt, obwohl sie diese Mutation seit vielen Jahren züchteten und dies in dem Buch auf Seite 264 zu lesen war, sofern man nicht nur die Bilder an geschaut hat. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Nach dem ihr das Buch so nieder macht, könnt Ihr jetzt sicher einige Bücher über die Halsbandsittiche auf zählen, die besser sind, damit ich mir diese holen kann. Vielen Dank.

    LG

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  12. #71 Menkhaus Martin, 29. Juni 2013
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo Halsis,

    ich verstehe nicht ganz was an der Bezeichnung von einem Bilderbuch so schlimm ist , es besteht aus vielen Bildern und kleinen Geschichten aber ich nehme es gerne zurück und wandele es um in ein Fotobuch ist das soooooooooooooooooooooooooo besser

    lieber Benno ? :p:p:0-:0-

    MFG Martin :0-:0-
     
  13. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nein,

    lieber Martin!:bier:
     
  14. #73 m.a.d.a.s, 29. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Wer seine graue Zellen benutzt und sich mit der Vererbung ein wenig beschäftigt hat, der kann auch alle Farbschläge züchten, ohne dieses Buch gelesen bzw. gesehen zu haben. Es ist jedoch sehr hilfreich bei der Identifikation des Nachwuchses, da man diesen mit den Fotos vergleichen kann. Wie gesagt: das Buch ist für jeden Anfänger gut zu gebrauchen, wenn er mal sehen möchte, was es so alles an Edelsittichen und deren Mutationen so gibt. Weiterhin erhält man zu jeder Art eine kleine Übersicht. Zur Vererbung an sich steht jedoch nicht sonderlich viel drin. Wodurch die ganzen Gen-Formeln und Auflistungen der Verpaarungen für Anfänger auch nicht viel Sinn machen. Weiterhin hätte man sich die vielen Seite ohne Bilder, wo die zur Buchlegung noch nicht vorhandenen Mutationskombinationen angegeben sind, sparen können. Das diese Vögel früher oder später fallen werden, kann sich auch jeder denken, der sein graue Zellen benutzt. Da brauch man die Seitenanzahl nicht künstlich in die Höhe schrauben. Die 75€ dafür kann man sicher besser anlegen. Z.B. in die Bücher 1 und 2 weiter unten. So, mehr ist zu diesem Buch nicht zu sagen.

    Welche Bücher man sich auf jeden Fall kaufen sollte, habe ich hier schon geschrieben. Aber für Dich gebe ich sie gerne noch mal an:

    für jeden Papageien oder Edlesittichzüchter:

    1. "a guide to colour mutations and genetics in parrots" von Terry Martin. Enthält für jede Mutation reichlich Bilder und das nicht nur für den HBS, sondern für eine große Bandbreite der Papageien.

    für Halsbandsittichzüchter:

    2. "ringneck color genetics" von Deon Smith. Um Längen besser als das besagte andere Buch.
    3. "Asiatische Sittiche und ihre Mutation" von Sjack Bastiaan. Für Anfänger geeignet; mit sehr viel Bildern (damit ich nicht schon wieder das "böse" Wort schreibe). :)

    In dieser Reihenfolge sollte man sie sich zu legen, da bei den Büchern 1 und 2 das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

    Grüße
     
  15. #74 Menkhaus Martin, 29. Juni 2013
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Ja denne muss ich mal ein paar Nächte drüber schlafen ob mir vielleicht doch noch ein Sinnvoller Name einfällt der dir denne auch gefällt

    MFG Martin :gimmefive
     
  16. #75 m.a.d.a.s, 29. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Wie wärs damit. Benno nennt es so "Asiatische Sittiche und ihre Mutation" und wir nennen es Fotobuch.

    :D :zustimm:
     
  17. #76 Edelsittichfan, 30. Juni 2013
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Hallo Freunde,

    ich habe gestern den NSL Creme Ino unter die Lupe genommen und von allen Seiten bei Tageslicht betrachtet.
    Fazit:
    die Schwungfedern, wie auch die Schwanzfedern, sind von oben wie auch von unten betrachtet, rein weiß. Von einen blauen Schimmer ist nichts zusehen.
    Auch hatte ich den Eindruck das die gelben Rückenfedern und die Schulterfedern kräftiger und leuchtender in der Farbe, als bei einen geschlechtsgebundenen Creme Ino sind.
     
  18. #77 Edelsittichfan, 30. Juni 2013
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Hallo Madas,

    du kannst mir sicherlich auch sagen bei welchen Verlag ich eine deutsche Ausgabe dieser beiden Bücher beziehen kann.?
     
  19. #78 m.a.d.a.s, 30. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Lothar,

    sicherlich nicht, da man die wirklich guten Fachbücher meist nur in der englischen Sprache bekommt. Ist ja auch verständlich.

    madas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Edelsittichfan, 30. Juni 2013
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Hallo Stefan,

    und genau dies ist das Problem. Schau Dich doch einmal bei den Züchterkollegen um. Die meisten gehören zu der etwas älteren Generation. Sind mittlerweile 50 Jahre alt und älter. Diese Generation hat mit der englischen Sprache, aber auch mit dem PC und somit mit dem Internet, wenig am Hut.

    Ich erinnere mich gerne noch einmal an meine ersten züchterischen Erfahrungen in der Mutationszucht von Halsbandsittichen, anfang der 80 er Jahre zurück. Was gab es denn:? Literatur die sich mit diesem Thema beschäftigte, war keine auf dem Markt. An Primärmutationen waren nur die Lutinos und Blauen vorhanden .( Übrigens zu sündhaft teuren Preisen ). Einige Züchter versuchten sich in der Kombinationszucht. Es war geradezu sensationell, als die Zucht von einem Albino bekannt wurde.Dann hörte man von Grauen und Isabellfarbigen ( Zimt ) Vögel, die von unseren westlichen Nachbarn zu uns rüber flogen. Das war es, bis das Jahr 1994 kam.
    Was machten wir für Augen als das erste Buch von Bastiaan/ Baumgärtner bekannt wurde. Wir sahen darin Vögel, die wir nicht einmal vom Hören sagen kannten. Schnell war das Buch auf dem deutschen Markt vergriffen. Ein wahrer Bum erfasste die Zucht von Halsbandsittichen, aber auch die wildfarbigen Edelsittiche, waren davon betroffen.

    Sehnsüchtig warteten die Züchter, und das nicht nur in Deutschland, auf das 2. Buch von Bastiaan. Dieses Buch erschien 2004. Viel hatte sich in der zwischen Zeit ereignet und wir waren wiederum erstaunt, was nunmehr an weiteren Mutationen und Kombinationen in den Volieren der Züchter saß. Dieses Buch war und ist bis heute eine große Hilfe für die meisten Züchter, um eine Vorauswahl zutreffen, wenn diese sich einmal eine neue Mutation in ihre Volieren holen wollen. Hervorragende Bilder, treffende Kurzbeschreibungen und erste Modellverpaarungen werden in diesem Buch den Züchter erläutert. Dieser Aufbau des Buches zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Nunmehr kann jeder Züchter viel leichter seine Entscheidung für die eine oder andere Mutation zutreffen.

    Stefan ich habe mir bei Martin auf die schnelle das Buch von Deon Smith angesehen. Leider muss ich Dir sagen, das ich davon doch einigermaßen enttäuscht bin. Das Buch ist unvollständig, befasst sich bis auf wenige Ausnahmen mit ein paar neuen Mutationen. Wobei ich den Eindruck hatte es geht fast nur um dominante Schecken. Die Bilder sind teilweise von schlechter Qualität. Der Teil jedoch, der sich mit der Genetik beschäftigt, ist soweit ich erkannt habe gut. Wenn dies das Ziel des Autors war, darüber zu berichten, dann meine ich wurde das Ziel erreicht. Wenn jedoch die Züchter sich über die meisten Mutationen/Kombinationen informieren wollen, kommen diese Züchter an dem Buch von Bastiaan nicht vorbei. Schade das dieses Buch ( und das ist ein Nachteil ) nicht als Ringbuch erschienen ist. Dann hätte man gut die Neuheiten einbinden können. Das Buch als Bilderbuch zu bezeichnen ist nicht akzeptabel. Erst recht nicht dann wenn man weis wie viel Arbeit , Zeit und Geld in solch einem Buch investiert werden muss damit es ein Erfolg wird. Und es ist ein Erfolg.
     
  22. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Lothar,

    vielen Dank.

    Ich denke, Du hast es sehr treffend geschildert.

    LG

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
Thema: Halsbandsittich - Mutation "NSLino"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich gelb

    ,
  2. halsbandsittich

    ,
  3. halsbandsittich falbe

    ,
  4. halsbandsittich mutationen,
  5. lutino henne halsbandsittich,
  6. madas ringnecks,
  7. halsbandsittich in osnabrück,
  8. halsbandsittich SL ino,
  9. halsbandsittich nlsino,
  10. halsbandsittich albino,
  11. Halsbandsittich mutationen in Holland kaufen ,
  12. farbe der halsbandsittich küken erkennen,
  13. halsbandsittich ganz rote Augen,
  14. http:www.vogelforen.deedelsittiche241487-halsbandsittich-mutation-nslino.html,
  15. halsbandsittich geschlechtsbestimmung,
  16. content,
  17. halsbandsittiche gelb,
  18. genrechner halsbandsittich,
  19. gelber halsbandsittich,
  20. halsbandsittich haltung,
  21. edelsittiche