Halsbandsittich - Verhaltensweisen

Diskutiere Halsbandsittich - Verhaltensweisen im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hu, sorry, ich war nicht verschollen, nur ziemlich beschäftigt. Ein am Wasserkran pullernder Halsi... :) ...ob ich unseren wohl jemals so zahm...

  1. #21 Initiator, 4. Juni 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Hu, sorry, ich war nicht verschollen, nur ziemlich beschäftigt.
    Ein am Wasserkran pullernder Halsi... :)
    ...ob ich unseren wohl jemals so zahm bekomme?
    Ich glaube er hat schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, Leckerlis auf der Hand können ihn auch nicht neugierig machen. Erst wenn er sie in seinem Reich hat stürzt er sich auf alles was ich ihm anbiete.
    Ansonsten machen wir grosse Fortschritte, er meckert mich schon lauthals an wenn er raus will und fliegt mittlerweile öfter! ;) ;)
    Von den Naturästen, die ich ihm besorgt habe, will er momentan noch nicht allzuviel wissen, vielleicht weil er vorher nie welche hatte.
    Ich halte euch auf dem laufenden, und über weitere Tipps und Tricks wäre ich dankbar.

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. brini

    brini Guest

    Hallo Initiator

    Halsis dürfen keinen Kohl bekommen, davon bekommen sie Blähungen und Durchfall. Aber normalen Feldsalat kannst du ihnen geben. Aber immer abwaschen. Obst wie Äpfel würde ich ihnen aus dem Laden nur geschält geben. Wenn Saison ist bekommen meine Kirschen, Erdbeeren, Brombeeren aus dem Garten. Da habe ich wenigstens die Garantie, daß das Obst nicht gespritzt ist. Ansonsten mag meiner noch Orangen, Gurke, Paprika, Wassermelone, frische Feigen, Mais (kannst auch scheibenweise vom Kolben geben). Wenn du magst stell ich dir eine Liste zusammen, was er an Obst und Salat essen darf. Muß nämlich ab und zu auch mal nachgucken. Meiner hat auch schon mal Joghurt bekommen. Fand er auch ganz lecker.

    Groß Brini
     
  4. #23 Stefan_Reiche, 14. Juni 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    Hallo lieber Initiator,
    habe unter anderem auch einen sehr scheuen Halsbandsittich. Mittlerweile frißt er aber schon as der Hand. Deswegen : Geduld, Geduld, Geduld....
    Zu den Naturästen : Ich hänge meinen Vögeln immer kleine Äste evtl. mit Blättern in den Käfig . Die können sie besser beknabbern. Gute Erfahrung habe ich mit, an Gewässern gewachsenen Bäumen gemacht. Z.B. Weide.
    Auf jeden Fall beschäftigen sie sich sehr gut damit.
    Bei den Obstbäumen knabbern meine gerne die Knospen ab.
    Zum fressen haben sich z.B. Möhren (Billig), Äpfel, Zwiebeln, Eisbergsalat ( aber nicht zu viel :Durchfall), bewährt. Man kann aber sonst fast alles füttern. Nur keine Zitronen und wie schon von anderen erwähnt, Kohl.
    Viel Glück weiterhin und wie gesagt Geduld, Geduld
    STefan
     
  5. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    ... und KEINE AVOKADO!!!!!
     
  6. #25 Initiator, 20. Juni 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Hi zusammen,

    die Liste was er essen darf und was nicht würde mich wirklich interessieren.

    Bis jetzt hat er von mir Apfel, Gurke, Weintraube, Erdbeere und Möhre bekommen, letztere mochte er aber nicht so besonders.

    Daß er Joghurt haben darf, hätte ich jetzt aber nicht gedacht.... 8o

    Habe ich das richtig verstanden: Zwiebel???
    Soll ich das wirklich ausprobieren?

    Er hat mittlerweile Gefallen an seinem Naturast gefunden, ich werde die anderen "Sitzmöglichkeiten" nun nach und nach austauschen.

    Habe mittlerweile herausgefunden, daß mein Balou (so heisst er :D ) bei seinem Vorbesitzer sechs Monate zugehängt unter dem Küchentisch stand. Jetzt könnt ihr euch in etwa vorstellen, wie verängstigt und scheu das Tier ist. :(

    Danke für all die Tipps.

    Gruß,
    Carsten
     
  7. #26 Initiator, 20. Juni 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Juhuuuuu, vorhin hat er das erste mal von mir ein Leckerchen entgegengenommen. Zwar nicht direkt aus der Hand - ich habe eine Weintraube auf einen Bowle-Piekser gepinnt und ihm hingehalten - aber immerhin!!! :D

    *Freu*
     
  8. #27 Stefan_Reiche, 23. Juni 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    Ja hallo erstmal,
    schön das er das er aus der "hand" gefressen hat. Meine beiden Halsbandsittiche fahren voll auf Möhren ab. Aber so sind die Tiere unterschiedlich. Und mit Eisbergsalat kann man sie auch kaufen. Aber wenn ich ihnen zu viel gebe, kriegen sie Durchfall.
    Mit den Zwiebeln habe ich mich auch gewundert, aber mein sehr erfahrener Züchter hat mir das bestätigt. Ich habe es ausprobiert und sie fressen die Zwiebeln auch.
    Viel Glück weiterhin
    Stefan
     
  9. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Carsten, "meine" mögen auch besonders gerne Möhren und auch getrocknete Feigen... Im Frühling drehen sie durch bei Haselnusszweigen mit Blüten.....und jetzt, wenn es frischen Mais gibt, lieben sie Mailkolben..., knabbern mach Spaß.
    Freut mich, daß Balou nun natürliche Äste bekommen hat. Ich denke, daß er sich deshalb am Käfig festhält, weil er erst einmal üben muß, wenn er aus solch einer Haltung kommt..... (Ächz)

    Schön, daß Du ihn nun aufgenommen hast! Deine Anfrage habe ich bekommen, wenn ich etwas höre, komme ich direkt auf Dich zu.... Das kommt schon öfter vor, da die armen Halsbandsittiche sehr häufig auf Wanderschaft sind....

    Liebe Grüße (Übrigens, schönes Benutzerbild..., Der blaue Lotos? oder Tim in Tibet?)
     
  10. brini

    brini Guest

    Hi Initiator

    Die Liste mit dem Obst und Gemüse was Halsis essen dürfen stelle ich dir zusammen. Dauert nur einige Tage, da ich nicht regelmäßig zugang zum net habe und jetzt mein schlaues Buch nicht dabei habe.
    Freut mich für dich, dass dir dein Halsi schon näher gekommen ist.

    grüsse brini
     
  11. #30 Initiator, 30. Juni 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Freue mich schon auf die Liste....Möhren jedoch spuckt er angewiedert aus... :o

    @Ajnar: Die Suche hat sich erledigt, ich habe seit vorgestern eine 2-jährige Dame hier.
    Auch ein Tier, welches angeblich (lt. dem vermittelnden Züchter aus Mülheim) aus einer Einzelhaft bei einem älteren Herrn stammt....
    Balou hat sie anfangs stark umworben und ihr den Kopf gekrault, was sie sich auch hat gefallen lassen. Später jedoch hat sie alles, was vorher sein's war, als das ihre verteidigt und angefangen ihm in die Füße zu hacken.
    So schlimm, daß ich sie nach nur drei Stunden wieder trennen musste. Dabei sind mir beide natürlich erstmal fliegen gegangen. Und siehe da: Im Gegensatz zu meinem Tollpatsch eine Flug- und Landekünstlerin. Wenn die aus einer Käfighaltung kommt, fresse ich einen Besen. Garantiert aus einer geräumigen Voliere stammend, war sie nach dem "Umzug" in einen Käfig alles andere als glücklich und hat mir nebenbei noch zwei schöne tiefe Bisswunden zugefügt...
    Nun sitzen sie beide in ihren eigenen Reichen und gucken sich gegenseitig mit dem A***h nicht mehr an....
    Täglichen Freiflug bekommen sie momentan abwechselnd....
    Gibt es eine Chance, daß sie sich noch "finden"?
    Was soll ich machen?
    Sie ist übrigens wesentlich zahmer als mein Grosser und frisst sogar aus der Hand...

    *Hilfe erbeten*
     
  12. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Immer diese Weiber!
     
  13. #32 Initiator, 1. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Dringend: Die Lady stammt mit SICHERHEIT aus einer großen Voliere, und nicht nur sie selbst, sondern auch ich gehe kaputt daran, wenn ich sie in ihrem Käfig trauern sehe. Sie kann hier zwar auf 33 m² frei fliegen, sieht es abends jedoch überhaupt nicht ein, wieder im Käfig Platz zu nehmen und möchte ernsthaft auf der Gardinenstange am Fenster übernachten. Jedesmal einfangen möchte ich sie nicht, sie ist eigentlich recht zutraulich und würde mit jedem Fangen das Zutrauen zum Menschen weiter verlieren.
    Mit meinem Tollpatsch, der seinen Käfig liebt (er kennt ja nichts anderes, weil er beim Vorbesitzer 6 Monate zugehängt unterm Küchentisch stand) hat sie sich nicht verpaaren lassen. Er geniesst seinen Freiflug und kehrt freiwillig wenn er müde oder hungrig ist in sein Reich zurück.
    Hat jemand die Möglichkeit, eine Halsi-Dame in einer geräumigen Voliere und mit artgleichen Vögeln (da wird sie mit Sicherheit glücklich) unterzubringen?

    Ich will auch nicht um den großen Brei herumreden: Ich habe 30 Euro für die Lady bezahlt und die hätte ich auch schon gerne wieder. Sie müsste in Oberhausen abgeholt werden.

    Wer Interesse hat, kann auch per Email ein Foto von ihr bekommen.

    PS: Der Züchter aus Mülheim a.d.R., der mir den Vogel vermittelt hat, behauptete daß sie aus einer gewohnten Käfighaltung mit einem Welli zusammen bei einem älteren Herrn stammt. Nur deswegen habe ich das Tier zu mir genommen. Sie ist beringt und ca. zwei Jahre alt, grün, aber aus einem Gelben gefallen. Im Gegensatz zum Tollpatsch wirkt sie ein wenig "gelbgrün".
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Initiator,

    ist es denn wirklich sooo schlimm? Eine Vergesellschaftung unter HBS läuft im Normalfall nicht so ab, wie wir uns das evtl. vorstellen würden... Wird sich das nicht normalisieren?
    Wenn sie so viel Vertrauen zu Menschen hat, ist es eigentlich nicht anzunehmen, daß sie wirklich aus solch einer großen Voliere stammt... aber ganz davon abgesehen, auch wenn sich Balou daran gewöhnt hat, Käfigvögel sind die Halsbandsittiche nun wirklich nicht, sondern sie brauchen viel Flugraum...

    Bei uns gab es solch ein Geplänkel auch dauernd... schau...

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  15. #34 Initiator, 1. Juli 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Hallo Ajnar,

    Balou hat sich nicht nur an den Käfig gewöhnt, er kann nicht ohne.
    Er weiss zB ganz genau, daß er darin vor uns Menschen "sicher" ist :D , hat darin 'ne mächtig große Klappe...
    Mache ich den Laden auf, isser in drei Sekunden auf'm Freisitz, hat sein Mundwerk aber drin gelassen und passt auf jeden meiner (unserer) Schritte mit Adleraugen auf...der Feigling... :~

    Ich nehme deinen Rat also an und gebe den beiden noch etwas Zeit.
    Die Frage, ob sich das noch normalisiert, hätte wohl besser ich dir gestellt, anstatt andersherum...

    Was meinst du damit, daß ein Verpaarung im Normalfall nicht so abläuft, wie wir uns das vorstellen?

    Noch kurz zu deiner Frage nach meinem Benutzerbild:
    Ich habe keine Ahnung....habe das mal irgendwo im Net aufgegabelt.... :S

    Ähm....die Sache mit den Zwiebeln: Ich traue mich nicht, das auszuprobieren....
    Wenn ich da selber schon so von pubsen muss.... 8o
     
  16. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    bin zwar nicht gefragt, aber trotzdem.
    Na ja: Halsiweibchen sind Dominas und die Männchen sehr devot. Das geht im Normalfall schon hart zur Sache, Gekuschel und Geturtel wie bei Wellis, Nympfen und zahlreichen anderen Arten ist eher die Ausnahme, in Freiheit auf die Brutperiode beschränkt. Und selbst da sind die Weibchen noch hart zu den Männchen. Achtet mal auf den Abstand wenn er sie füttert: Er sitzt soweit weg, das sie ihm nicht in die Füsse hacken kann, Wellis und Amazonen halten beim Füttern auch engen Körperkontakt. Typisches Bild:
    [​IMG]
    (Junges Männchen rechts)

    Ob Halsis im Freiland ganzjährig verpaart sind ist zweifelhaft. Eventuell gibt es nur Saisonehen die über die Nutzung des gleichen Nistkasten immer wieder erneuert werden. Die Brutzeit ist gerade um.

    Gruesse,
    Detlev
     
  17. #36 Initiator, 2. Juli 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Danke, Detlev.
    Habe wieder mal jede Menge dazu gelernt.

    Beim heutigen gemeinsamen Freiflug ist alles friedlich verlaufen, sie haben sogar geschnäbelt und sind später freiwillig "heimgekehrt".....

    Allerdings traue ich mich noch nicht, die beiden im Freiflug in der Wohnung alleine zu lassen.
    Der Thread mit den Halsis, die plötzlich bis auf's Blut streiten, hat mir Angst gemacht.... 8o
     
  18. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Macht mir auch Angst

    Hallo Initiator,

    ist bei mir auch so. In der Halsbandsittichvoliere lebt ja noch in einer Zimmervoliere Liluse (afrikanisches Halsbandsittichmädchen). Ich habe täglich Angst, daß die drei irgendwie direkt zusammentreffen könnten.. Binde sogar die Türe noch extra zu.... Bin super vorsichtig.
    Weil ich nicht weiß wie sich die Beziehung zwischen den Dreien entwickeln wird, habe ich noch keinen Partnervogel für sie aufgenommen und auch noch keine eigenen Volierenbereich für sie abgeteilt. Im Moment sehe ich das eher als Übergang und muß geduldig sein.
    Ja, ja. Die Halsbandsittiche....

    Wie läufts denn bei Euch?
    Liebe Grüße
     
  19. #38 Initiator, 7. Juli 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Danke der Nachfrage, momentan kann ich nicht klagen.
    Ich glaube, sie gewöhnen sich langsam aneinander....
    *Hoffnunghab*

    :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. brini

    brini Guest

    Hllo Initiator

    Hier die Liste mit Obst und Gemüse, was Halsis essen dürfen und was unverträglich ist.
    Rohes Gmüse: Auberginen, Chicorée, grüne Erbsen und Erbsenschoten, Stücke vom Maiskolben oder ausgelöste Maiskörner im halbreifen Zustand, Mangold, Spinatbläter, kleingerissenen Blätter vom Eissalat, Chinakohlsalat, Felsalat, Endiviensalat, Möhren, Zucchini, milde Zwiebeln, Tomaten, Staudensellerie, Fenchelknollen, Paprikaschoten, Brunnenkresse
    Unverträglich sind: alle Kohlarten, rohe und grüne Kartoffeln, gespritzter Blattsalat, Avocdos

    Obst: Ananas, Aprikose, Banane (mit Shale in 4 cm dicke scheiben geschnitten, geht auch ohne), geschälte Birnen, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren (das gibt eine riesen Sauerei), Johannesbeeren, Sanddornbeeren, Weintrauben, frische Datteln und Feigen, Kirschen, geschälte Kiwi, geschälte Kaktusfeige, geschälte Mango, Mandarine, Orange, Melone, Pfirsich, Papaya, Kaki, Sharonfrucht.
    Unverträglich sind: Grapefruit, Zitrone, Pflaumen, Rhababer, jegliches Dörrobst, da geschwefelt (es gibt auch ungeschwefeltes zu kaufen, ist nur teurer, meine haben es vertragen)

    Vieles habe ich noch nicht ausprobiert. Die Möhren zerknabbert meiner auch nur und schmeißt sie im Käfik rum.

    Viele Grüße und viel Spaß beim ausprobieren
    Brini
     
  22. #40 Initiator, 14. Juli 2004
    Initiator

    Initiator Guest

    Das ist ja ein Speiseplan wie im 5-Sterne Hotel.... ;)

    Balou und Lady bedanken sich, schaun wir mal was sie so davon mögen....

    (Sind übrigens mittlerweile auch hin und wieder beim Freiflug alleine und benehmen sich halbwegs....)
     
Thema: Halsbandsittich - Verhaltensweisen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich verhaltensweisen

    ,
  2. halsbandsittiche fuettern

    ,
  3. halsbandsittich tomaten

    ,
  4. alles über halsbandsittiche,
  5. alexandersittich hat durchfall,
  6. Vogelsprache Halsbandsittiche,
  7. halsbandsittiche plötzlich rote füße,
  8. durchfall bei halsbandsittichen,
  9. halsbandsittich tomate,
  10. durchfall halsbandsittich ,
  11. ängstlicher baby halsbandsittich,
  12. halsbandsittich Möhren