Halsbandsittich Verpaarung

Diskutiere Halsbandsittich Verpaarung im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, ich wollte mal nachfragen, ob hier jemand Erfahrung damit hat, Halsbandsittiche, die bisher getrennt gelebt haben (teils einzeln untergebracht...

  1. 26th

    26th Guest

    Hi, ich wollte mal nachfragen, ob hier jemand Erfahrung damit hat, Halsbandsittiche, die bisher getrennt gelebt haben (teils einzeln untergebracht waren, teils den Partner verloren haben), in einer Voliere zusammen zu bringen.

    - Worauf muss man achten?

    - Woran erkennt man, ob sich die Vögel verstehen/nicht verstehen?

    - Gibt es Machtkämpfe? Sind diese normal oder ein Anzeichen für mangelnde Sympathie?

    Und natürlich interessieren mich alle sonstigen Erfahrungen zu diesem Thema!

    Danke im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OnkelMichi, 8. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Vögel, die sich nicht verstehen, äußern das unübersehbar. Meist darin, dass sie sich wie die Wilden prügeln, aufeinander einhacken, beißen, etc. Meist siehst Du nur noch ein großes Federknäuel, wenn zwei Halsis sich streiten. Wenn es keine Antipathie gibt, lassen sie sich in Ruhe.

    Meist versucht der eine Vogel dem anderen von hinten und oben, recht greifvogelartig, eins auf die Mütze zu geben. Aber das geht auch unheimlich schnell, so dass man keine Chance hat, wirklich dazwischen zu gehen.

    Was musst Du vorher beachten? Du brauchst viel Zeit, denn nicht immer zeigt sich sofort, ob sich zwei verstehen. Deswegen musst Du das die ganze Zeit lang beobachten können. Du musst auch die Möglichkeit haben, sie schnell und einfach zu trennen. Ansonsten ist es eben auch Glückssache und natürlich Erfahrung. Wie gut kannst Du den Charakter des Vogels einschätzen? Was glaubst Du, wie er reagieren wird? Wie hat er vorher im Umgang mit anderen reagiert?

    Kämpfe zwischen Halsis sind auch nicht unbedingt unnormal. Zur Brutzeit werden diese heftiger, wenn man um die Hennen kämpft. Da sollte man auf jeden Fall die Vögel trennen können. So wie wir es zwangsweise machen mussten, weil alle Hähne untereinander total feindselig zueinander sind. Die Hennen sind ein bißchen friedlicher, aber auch nicht unbedingt viel.

    Beobachte die Vögel eben. Wenn zwei sich ständig in die Federn kriegen, dann kannst Du sie nicht zusammen halten. Wenn sie zueinander friedlich sind, musst Du zumindest nicht mehr so häufig hinschauen. Aufpassen musst Du trotzdem, denn zu Feindschaften kann es auch erst später kommen. Und wie gesagt, in der Brutzeit IMMER ein Auge drauf haben.

    Das war jetzt ein wenig wirr zusammengetippert, aber ich hoffe, es hilft. ;)
     
  4. 26th

    26th Guest

    Ja, Danke schon einmal!
    Zeit habe ich, da ich von zu Hause arbeite und die Vögel gut unter Beobachtung halten kann. Es geht halt darum ein Männchen und ein Weibchen zusammenzubringen. Da dürften die Rivalitätskämpfe um Weibchen ja ausbleiben :zwinker:

    Ansonsten werde ich es einfach versuchen müssen und aufpassen. Beide Tiere hatten früher schon Umgang mit anderen und waren dabei friedlich. Der eine Halsbandsittich (das Männchen) kam unter vorheriger Haltung (nicht durch mich) sogar mit einem Penanntsittich aus. Das Weibchen kommt aus einer Voliere mit etwa 8 Tieren.

    Denke, dass es eigentlich gut gehen müsste. Sonstige Erfahrungen würden mich weiterhin interessieren.
     
  5. #4 OnkelMichi, 9. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Ich habe eine Sache total vergessen, immer ein schönes Anzeichen, wenn es gleich zu kämpfen kommen soll. Einer oder auch beide Vögel stellen sämtliche Kopffedern auf, so dass der Kopf doppelt so groß wird. Gleichzeitig gehen sie in eine Hackposition, machen sich also ganz flach und nur der Kopf wird nach vorne rausgestreckt. Das ist ein ziemlich deutliches Warnzeichen.

    Bei Hahn und Henne wird es schon klappen. Vielleicht mögen sie sich nicht sofort, aber die werden sich aneinander gewöhnen. :zustimm:
     
  6. 26th

    26th Guest

    Habe die beiden jetzt vor 2 Stunden zusammengesetzt. Sie saßen auch schon recht dicht beisammen. Das Männchen lässt das Weibchen jedoch nicht ans Futter und droht ihr, wenn sie ran will. Ist das normal oder schon ein schlechtes Zeichen?
     
  7. #6 OnkelMichi, 9. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Das ist nicht unbedingt ungewöhnlich. Eine zweite Futterstelle, die etwas weiter entfernt ist, so dass einer nicht beide gleichzeitig bewachen kann, wird helfen.
     
  8. 26th

    26th Guest

    Ja, die ist auch vorhanden. Das Weibchen konnte ein bisschen futtern, nach einer Zeit ist er dann dorthin geflogen und hat sie wieder verscheucht. Einmal hat er ihr auch am Schwanz gezogen, aber nicht sehr stark.
    Hoffe, dass das zur Gewöhnungsphase gehört.
     
  9. Nami

    Nami Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu

    ich geb auch mal wieder mein Senf dazu!^^
    Also das verhalten kenn ich von meinem Paar auch !:D Mein Hahn war genauso
    das ging bestimmt 8 Wochen so und jetzt gibs haue auf die ohren sollten wir die beiden mal trennen!:schimpf:

    Also lass die beiden erstmal zu sich finden die werden das schon machen !:zustimm:
    Sie sind halt minchmal etwas bissig, aber mit dem hahn ist alles ok er zeigt ihr das ist alles meins sie muss sich jetzt nur behaupten! Sie ist für ihn wie ein eindringling und will sie weg haben. Aber das legt sich alles noch.

    LG Nami
     
  10. 26th

    26th Guest

    Danke nochmal für die Antworten! Das macht mir wieder Mut. Bisher hatte ich bei Vögeln immer bestehende Päarchen geholt und begebe mich somit gerade auf Neuland. Da mir das Wohl der Tiere am wichtigsten ist, bin ich manchmal vielleicht zu schnell besorgt.
    Eingreifen will ich natürlich nicht, soweit es nicht unumgänglich ist. Bin nämlich auch der Meinung, dass es das beste ist, wenn die Tiere ihre Beziehungen unter sich ausmachen. Das Weibchen ist ansich recht unerschrocken und ich hoffe, dass die beiden sich noch gut verstehen werden.
    Nochmals vielen Dank an euch!
     
  11. Nami

    Nami Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu

    ich geh mal davon aus das du das weibchen zuletzt dazu gesetzt hast und wie schon geschrieben muss die sich erst eingewöhnen und dein Hahn is der "chefe"
    wart mal ab bis sie richtig da ist ich denke dann wird aus der kleinen noch ne richtige Zicke werden war hier auch so. Jetzt hat er nicht mehr viel zu melde :D

    Hey ich kann deine besorgnis verstehen bei mir war es nicht viel anders, aber ich hab versucht die beiden mit spielzeug und leckerchen mal näher zu bringen. Aber heute denke ich kommt das von ganz allein !

    Und wenn irgend welche fragen hast dann nur raus damit wenn wir können helfen wir dir!

    LG Nami
     
  12. #11 OnkelMichi, 9. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Genau, wird schon werden. Sie haben sich am Anfang nicht sofort gestritten, also werden sie sich akzeptieren, behaupte ich jetzt einfach mal.
     
  13. 26th

    26th Guest

    Zur Dämmerungszeit, wo sie aktiver wurden, ist das Männchen immer zu dem Weibchen geklettert und sie ist weggeflogen. Er hat sie ein wenig "verfolgt". Dachte erstmal es gibt Streit, aber schließlich hat er sich einfach neben sie gesetzt. Jetzt sitzen sie ziemlich dicht nebeneinander und ruhen sich aus.

    Denke, dass dies ein gutes Zeichen ist, wenn sie sich jetzt schon friedlich nebeneinander aufhalten und sich auch die Flügel dabei berühren, ohne dass einer sich aufregt.

    Vielen Dank nochmal!
     
  14. #13 OnkelMichi, 10. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Ja, denke ich auch. Zum Abschluss könntest Du vielleicht noch ein Foto machen und es hochladen. ;) Am besten in dem Bilderthread. :)
     
  15. 26th

    26th Guest

    Jaja, am Abend kuscheln und heute vertreibt er sie immernoch vom Futter. Allerdings weiß sie sich jetzt besser zu helfen und fliegt mit den Obststücken, etc. davon!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. 26th

    26th Guest

    Gibt es eigentlich irgendwelche Informationen über die Bedeutung der Geräusche, die die Halsbandsittiche von sich geben?

    Der Hahn sitzt gerade aufgeplustert auf einer Stange und gibt leise Piepsgeräusche von sich. Klingt entfernt nach Gackern vermischt mit hohen Pfeiftönen. Fühlt er sich wohl?
     
  18. #16 OnkelMichi, 11. März 2009
    OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Da sich Töne so schlecht beschreiben lassen: nimm es am besten irgendwomit auf. Wenn Du ein Handy hast, dann nutze die Aufnahmefunktion davon und stell die Datei hier online. Dann kann man dir am ehesten helfen. :)
     
Thema: Halsbandsittich Verpaarung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich mit schönsittich verpaaren

    ,
  2. halsbandsittich ferparung