Halsbandsittich Weißkopf- Weißschwanz-wie

Diskutiere Halsbandsittich Weißkopf- Weißschwanz-wie im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wie kann ich Weißkopf- Weißschschwanz oder Gelbkopf/schwanz ziehen? Die Vererbung ist ja rez. bei den Halsbandsittichen. Welche...

  1. Halsi

    Halsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    15898
    Hallo,
    wie kann ich Weißkopf- Weißschschwanz oder Gelbkopf/schwanz ziehen?
    Die Vererbung ist ja rez. bei den Halsbandsittichen.
    Welche Ausgangsvögel brauche ich, mal abgesehen von der direkten Weitervererbung bzw. über deren Spalter.
    MfG. Halsi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Weitervererbung ???

    Hallo Halsi;

    Eine gute Frage :zwinker:
    Nur so weit mein Wissenstand es mir sagt, gibt es nur die Möglichkeit über Farbvögel oder Spalter an Weißkopf- Weißschschwanz zu kommen.
    Leider weiß keiner, mit welchen Ausgangs-Vögeln es sonst möglich ist. Sie sind nunmal da, aber woher ??????? :idee:
     
  4. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    @torben,

    tja so einfach sind sie dagewesen +lach* nur wo und bei wem? denjenigen mal fragen wie haste das geschafft ?!

    also denke mal da woltle einfach jemand aus dem lacewing was machen oder wie denken du und dein vater darüber?!
     
  5. Halsi

    Halsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    15898
    Danke für die Antworten- ist also doch nicht so einfach über andere Mutationen dahin zu kommen ( ich dachte auch an die Lacewings)
    Wer beschäftigt sich den mit dieser Mutation- wer kennt jemanden???
    Ist es richtig das nur die 1,0 einen weißen oder gelben Kopf bekommen??
    Gruß Halsi
     
  6. skunz

    skunz Guest

    Also das die Bleichschwänze über "Lacewings" entstanden sind ... das bezweifel ich mal stark. Beides - Pallid ("Lacewing") zum einen und Bleichschwanz ("Gelbkopf-Gelbschwanz"/Weißkopf-Weißschwanz") zum anderen befinden sich auf zwei unterschiedlichen Chromosomen. Pallid = geschlechtsgebunden (genosomal rezessiv) und ein Allel des Ino-Genes und Bleichschwanz = autosomal rezessiv. Da wäre selbst eine Weitermutierung der Bleichkopf-Mutation wahrscheinlicher.

    Gruß

    Stefan
     
  7. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hey Halsi und Rennè
    Das ist nicht möglich bei Geschlechtsgebundener Vererbung wie Stefan schon ausführlich geantwortet hat. ( RSC weist Du doch?? oder ??? )

    Giebt einen ganzen Teil in der IG-Edelsittich, hatten auch bei der Edelsittichschau etliche aus gestellt. Unter anderen hat auch Edelsittichfan welche .

    Ist richtig, bei der Henne ist der Kopf und Schwanz nur leicht hell angedeutet.
     
  8. Halsi

    Halsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    15898
    Ja- ja ist ja richtig mit der geschlechtsgebundenen u. rez. Vererbung.
    Aber irgendwoher müssen Sie ja kommen. Sollte da vielleicht eine andere Sittichart mitspielen, vor allem wenn die 0,1 die Ausfärbung nicht hat.????
    Gruß Halsi
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. skunz

    skunz Guest

    Nein, auf keinen Fall! Diese Erscheinung nennt sich Geschlechtsdimorphismus und steckt quasi in jedem Halsbandsittich, denn die Männchen zeigen bei Ausfärbung das namensgebende Halsband, die Weibchen nicht. Darüber hinaus ist die unterschiedliche Kopffärbung zwischen 1,0 und 0,1 auch bei den Bleichkopf Falben ("Butterkopf") gegeben, deshalb hatte ich geschrieben, dass eine Weitermutierung aus der Bleichkopfmutation wahrscheinlicher ist. Einzigster gravierender Unterschied ist der fehlende Irisring bei den Bleichkopf Falben.

    Gruß

    Stefan
     
  11. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    na mom please ... mit meienr aussage meiten ich nur das die lacewings vielelcith der denkanstoß waren und es ist auch von anderen vogelarten mit mutationen bekannt, das aus geshclechtsgebundenen auch rezessive oder dominante entstehen können, es muss nicht immer an der vererbung liegen ...

    ich meinte aber den denkastoß das jemand gezielt vielelciht diese erzielen woltle, im antlitz deslacewings, mit hellem schwanz, das heißt nicht das gezielt mit diesen experimentiert wurde .... ich aheb dies nicht gesagt, interpretiert nicht immer gleich das was ihr haben wollt, sondenr fragen hilft :)


    @torben, grüß mal deinen vater *fg*
     
Thema:

Halsbandsittich Weißkopf- Weißschwanz-wie