Halsstrecken & Luftkampf bei Amas ?

Diskutiere Halsstrecken & Luftkampf bei Amas ? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Vogelfreunde' Ich bin seit 3 Monaten stolzer Besitzer & Pfleger einer Baustirnamazone. Diese heisst "SAMSON" ist insgesamt 6 Monate alt,...

  1. Andre`

    Andre` Guest

    Hallo Vogelfreunde' Ich bin seit 3 Monaten stolzer Besitzer & Pfleger einer Baustirnamazone. Diese heisst "SAMSON" ist insgesamt 6 Monate alt, keine Handaufzucht!, & sieht wahnsinnig gut aus.Ob Hahn oder Henne ist noch nicht geklaert.Er ist verhaeltnismaessig zahm, kommt auf den Finger, die Schulter-fliegt beides auch zielgenau an, klettert auf mir rum und fordert taeglich 3x seinen Kopfgrauler. Nur zwei Dinge kann ich noch nicht nachvollziehen. Zum einen schnappt er, als wollte er gaehnen, nach Luft und streckt seinen Hals in die Hoehe. Dies tut er 1x taeglich ca. 10-15mal. Sieht irgendwie krank aus. Desweiteren kaempft er mehrmals taeglich mit einem transparenten Gegner. Dabei stellt er sein Nackengefieder auf, macht sich gross und hackt in allerlei Richtungen-nicht zu vergessen sein keifen waehrenddessen. Ich hoffe nur das ist normal bei Amazonen. Wer kann uns beruhigen? M.F.G. Andre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black_Angel, 19. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2004
    Black_Angel

    Black_Angel Guest

    Das mit dem unsichtbaren Gegner kenne ich nur zu gut.
    Der Neo (4 Monate) kämpft jeden Tag mit ihm. :D
    Und unser ''Neuer'', der Fips (5 Monate) macht das auch manchmal.
    Mein Freund sagt das sei normal.

    PS. Wir möchten Bilder sehen !! ;)
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    mein clyde macht auch diese scheinkämpfe. früher häufiger, heute seltener. jetzt kloppt er sich mit bonnie*ggg*bei meinen beiden entsteht das oft aus übermütigen situationen.

    das mit dem schnabelstrecken könnte auf zu geringe luftfeuchtigkeit hindeuten. hast du ein hygrometer? die luftfeuchtigkeit sollte mindestens 60% betragen.
     
  5. Andre`

    Andre` Guest

    Hygrometer habe ich leider noch keins, aber ich bemuehe mich um genuegend Luftfeuchte. So steht immer eine grosse Schuessel voll Wasser vor dem Kamin zu Hause & tagsueber in der Firma sind Luftbefeuchter an den Heizungen. Vielleicht sind es ja auch die klimatischen Veraenderungen, da "Samson" 5 Tage p.W. zwischen Arbeitsplatz & Wohnung pendelt. D.h. tagsueber in seiner Buerovoliere, am Abend zu Hause. Hat jemand Erfahrung mit Pendlern? Andre' P.S. Foto von Samson folgt
     
  6. #5 Gruenergrisu, 20. November 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andre,
    unsere Amazonen strecken auch den Hals. Ich habe das bislang so interpretiert, dass sie nachhelfen wollen, den Kropf zu leeren, weil es nach ausgiebigen Mahlzeiten stattfindet. Nicht täglich, aber schon mehrmals pro Woche. Unsere Luftfeuchtigkeit liegt immer über 60%, daher kann ich den Zusammenhang nicht herstellen.
    Ich habe Erfahrungen mit dem Pendeln:
    Mit meinen beiden ersten Amazonen bin ich ca. 6 Monate gependelt. Es war für die Vögel ein vermeidbarer Stress, und ich habe es aufgegeben. Es hat ihnen sehr gut getan, das Pendeln einzustellen, zumal ich es selber als Stress empfunden habe, mich während meiner Arbeit um die Vögel zu kümmern. Beim Freiflug in der Mittagspause hatte ich zumindest den Stress, sie pünktlich wieder in die Voliere zu bugsieren. Aber es waren von Anfang an 2 Vögel, die sich sehr gut verstanden haben. Trotzdem mußte ich sie mit 2 Boxen transportieren, weil sie im Auto sich gegenseitig beharkt haben. Bei einem Einzelvogel kann ich keine Erfahrungswerte liefern. Dieser wäre ja bei Dir zuhause alleine, bis Du von der Arbeit heimkehrst. Auch nicht ideal.
     
  7. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also meine etwa 24-jährige Ama liebt es überall dabei zu sein. Sie ist allerdings extrem taff und fürchtet sich vor absolut nichts.
    Sie begleitete mich 19 Jahre lang mit zur Arbeit, in den Urlaub und nun auch zu meinen Freizeitaktivitäten im kleinen Transportkäfig.
    Auch das Auto fahren macht ihr schon lange nichts mehr aus. Das war allerdings in den ersten ein bis zwei Jahren anders, da hing sie während der ganzen Fahrt oben in einer Ecke wie ein 'Gekreuzigter' (auch bei 350 km Fahrten).
    Mittlerweile fängt sie das Rufen an, wenn sie merkt ich packe ihre Tasche oder ich bringe einen der kleinen Käfige ins Zimmer und sie steigt sofort von alleine hinein und ist ganz ungeduldig: wann geht es endlich los.
    Nora hat drei Reisekäfige in unterschiedlichen Größen. Es kommt darauf an wohin wir fahren und wie lange wir bleiben.
    Außerdem habe ich ein kleines Klettergerüst dabei, welches ich selbst gebastelt habe, da darf sie dann auch zum Freiflug in geschlossenen Räumen unter meiner Aufsicht raus.
    So fahren wir jedes Jahr mit einem Wohnmobil in Urlaub - an Board: Ama, Hund und ich.
    Es kommt wohl auf und Charakter und die Psyche des Vogels an ob man ihn regelmässig oder unregelmässig irgendwohin mitnimmt und natürlich an die Gewöhnung. Ich denke man kann ein jedes Tier an fast alles gewöhnen.
    Nora reist leidenschaftlich gerne.

    LG
    Wanda
     
  8. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich denke auch, daß es sehr stark von der mentalität des vogels abhängt ob ihm das pendeln gefällt oder nicht. mit meinen beiden angsthasen bräuchte ich darüber nicht mal nachzudenken, aber es gibt auch viele vögel denen die reiserei nix ausmacht wenn sie nur ihren menschen dabei haben.
     
  9. minia

    minia Guest

    Hallo!
    Dieses nach Luft schnappen kenne ich nur zu gut. Und es beunruhigt mich auch ganz schön. Von unseren beiden Amazonen macht es allerdings nur einer, dafür aber ganz schön oft, also bestimmt drei bis vier Mal am Tag und er kaumt da immer gar nicht mehr raus. (Sieht teilweise echt gefährlich aus)
    Noch dazu röchelt er manchmal so komisch.
    Bisher dachten wir es liegt evtl. daran, dass er etwas zu dick ist. Obwohl er doch schon abgenommen hat, seit er bei uns ist, ist er ganz schön träge und bewegt sich nur ungern, gerade jetzt im Winter...
    Dass es an der Luftfeuchtigkeit liegen köntne, haben wir noch gar nicht bedacht. Wir hatten auch mal einen Luftbefeuchter, aber nach einer Woche hat er den Geist aufgegeben. Außerdem waren wir uns auch nicht ganz sicher ob die Grauen damit zurecht kommen?
     
  10. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Das Problem mit den Luftkämpfen hatten wir vor gar nicht langer Zeit schon einmal hier im Forum. Die Meinungen, was das zu bedeuten habe, gingen dabei auseinander. Ich hatte damals die Meinung vertreten, dass es sich um ein typisches (Imponier-) Verhalten gerade bei Blaustirn-Amazonen handeln könnte. Denn meine verstorbene Blaustirn machte das dauernd, und ich weiß gleiches von einer anderen, während mein jetziges Pärchen, nämlich die beiden Gelbnacken, nie so was zeigen, auch noch nie gezeigt haben, als ich mit meinem Mädchen noch allein war. Eine andere Meinung besagte dagegen, dass diese Luftkämpfe ein Zeichen einer psychischen Störungen seien. Eine Stressreaktion also. Ich lass beides hier mal so unkommentiert stehen; ihr könnt euch ja selbst ein Bild darüber machen, wenn ihr wollt. Der Thread heißt "Kampf mit der Luft" auf Seite 6.

    Das Luftschnappen hingegen sehe ich auch ab und zu bei meiner Mia. Sie macht es so unregelmäßig, dass ich keinen speziellen Zusammenhang mit einer äußerlichen Ursache feststellen kann. Für mich war es bisher der Versuch, ein verstopftes Ohr wieder frei zu kriegen. Das kannte ich jedenfalls noch von meiner Blaustirn, die sich damals begeistert auf den Ohren herumpatschen ließ (bei allem anderen hat sie zugehackt - aber das fand sie toll!). Gingen die Ohren dann zu, folgte ausgiebiges Gähnen, bis alles wieder in Ordnung war. Mein Max hat solche Anwandlungen dagegen überhaupt nicht. Das bestätigt mich in meiner Vermutung, dass es an der falsch dosierten Luftfeuchtigkeit nicht liegen kann. Denn sonst müssten ja beide nach Luft schnappen, denke ich mir.

    @Minia:

    Wenn deine Ama röchelt, hast du sie schon mal auf Aspergillose untersuchen lassen? Muss nicht dahinter stecken, aber wäre zumindest eine Überlegung, zumal diese Krankheit ja weit verbreitet ist unter Krummschnäbeln.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  11. #10 Gruenergrisu, 21. November 2004
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich hacke ein bißchen auf den Begriffen herum. Meine Amazonen strecken auch den Hals, aber schnappen dabei nicht nach Luft. Sie machen dabei auch keine Geräusche, allenfalls einen selten dämlichen Gesichtsausdruck. Luftprobleme kann ich ausschließen, denn ich lasse sie noch regelmäßig bei Sonnenschein in die Aussenvoliere mit anschließendem Abkärchern. Nur das ultimative Trocknen findet im Haus statt. Luftkämpfe bzw. Luftbeißen machen unsere Hähne aus Übermut, weil sie einfach Flegel sind und es uns mal so richtig zeigen wollen, was ein starker Hahn ist.
    Röcheln ist nicht in unserem Geräuschrepertoire, und fände ich auch bedenklich. Kann auf Probleme der Luftsäcke hindeuten.
    Grüße
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Ich hab das Thema hier ganz aufmerksan mitverfolgt. Denn unsere Ama hat auch solch einen durchsichtigen Partner. Der scheint immer zu kommen und sie dann zu nerven. sie kämpft auch mit ihm, so wie ihr es geschrieben habt. sieht echt zu schreien aus. wenn ich sie dann rufe, hört sie sofort damit auf und kommt mit einem lauten HALLO zu mir geflogen. kann es sein, dass die lieben hier auch einfach nur langeweile haben? obwohl unsere liebe immer was zum spielen hat und ständig beschäftigt ist.
    hmm, ich denke, je frecher die Ama, desto toller der durchsichtige fremde. oder? unsere hat es fastdick hinter den ohren. aber sie weiß dennoch immer ganz genau ihre grenzen.
     
  14. #12 thorstenwill, 22. November 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
Thema: Halsstrecken & Luftkampf bei Amas ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Baustirnamazonen bei neuen Besitzer

Die Seite wird geladen...

Halsstrecken & Luftkampf bei Amas ? - Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  2. "Luftkampf" Seeadler vs. Bussard?

    "Luftkampf" Seeadler vs. Bussard?: Hallo zusammen, ich sichte gerade alte Urlaubsfotos. 2014 waren wir im Oernereservat in der Nähe von Skagen. Während einer Flugshow gab es ein...
  3. Neues von den Amas

    Neues von den Amas: Hab heute ein paar Bilder von den Amazonen gemacht, hier mal ein paar für euch: Gelbscheitelamazonen Jungtiere 2012
  4. für die amas brötchen hart werden lassen und ....

    für die amas brötchen hart werden lassen und ....: also ganz normale brötchen hart werden lassen und dann zum futtern / schreddern in den käfig hängen ??? vorteile / nachteile / erfahrungen ?...
  5. Beringung amas unterschiedlich

    Beringung amas unterschiedlich: Wo ist der Unterschied zu bilderner und bronzefarbener Beringung?? Ich dachte, dass bisher alle silber wären? Kann mich da jemand von Euch...