Haltung von Sittichen

Diskutiere Haltung von Sittichen im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, bin nun schon seit mehreren Jahren als Vogelwart in einem Verein tätig. Wir haben auf unserem Vereinsgelände sowohl...

  1. randy

    randy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin nun schon seit mehreren Jahren als Vogelwart in einem Verein tätig. Wir haben auf unserem Vereinsgelände sowohl Innenvolieren als auch Aussenvolieren mit Schutzraum.

    Einige der Sittiche (Alexander, Nymphen, Ziegen, Pennant & Rosellas) sind auch im Winter in der Aussenlage und fühlen sich sichtlich wohl. Nachts ziehen sie sich in den Schutzraum zurück. Dieser ist jedoch nicht beheitzt, d.h. an sehr kalten Tage kann die Temperatur schon unter 0 Grad sinken.

    Dies macht den Vögel jedoch nichts aus, solange sie täglich frisches Wasser bekommen. Nun haben wir dieses Jahr erstmals mit einer Anzeige und das Ordnungsamt besteht auf beheitzte Schutzräume.

    Technisch lässt sich dies jedoch nicht realisieren, so dass wir die Vögel in wesentlich kleinere Innenvolieren unterbringen müssten. Was versteht man hier konkret unter frostfreien Schutzraum ... muss tatsächlich in de Schutzräumen eine Heizung vorhanden sein? Diese ist doch für die Vögel eher schädlich, wenn Sie ständig den Temperaturschwankunden ausgesetzt sind ....

    Freundliche Grüsse,

    Randy M.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tim777

    Tim777 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen zwischen Weimar und Jena
    also soweit ich mich informiert habe steht das in der tierschutzbestimmung das zb bei graupapageien die temp. niemals unter 10°C sinken darf(gilt denke ich mal auch für wellis)
    obwohl ich der meinung bin das es eigendlich überleben müssten(mein vater hat damals jahrelang nymphen,wellis und kanarien das ganze jahr über drausen gehabt),normalerweiße müssten sie das überleben, aber rein rechtlich gesehen muss dafür gesorgt werden das die vorgeschriebene temp nicht unterschritten wird(im schutztraum)
     
  4. randy

    randy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Es geht ja nicht ums Überleben, wenn ich kranke oder alte Vögel habe, so kommen die natürlich im Winter rein. Aber ich bin der Meinung, dass ein gesunder Vogel problemlos mit dem milden Klima in der Rheinebene zurechtkommt. Wir haben hier im Raum MA / LU sehr viele frei lebenden Alexandersittiche. Diese haben sich den hiesigen Temperaturen voll angepasst und kommen problemlos über den Winter.
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    das Problem ist eigentlich aucn nicht die Kälte, sondern die Luftfeuchtigkeit. Die im Zusammenhang mit der Kälte kann den Sittichen abgestorbene Füße bereiten.
    Der Rest des Körpers kann die Kälte dank der Federn gut vertragen, wenn die Vögel richtig aklimatisiert wurden.

    Die wilden Halsbandsittiche haben übrigens auch damit zu kämpfen!
    Man kann sie im Winter immer wieder vor Lüftungschächten beobachten, wie sie sich mit den Füßen da dran krallen, um die warme Luft abzubekommen.

    Ich meine, bei Wellensittichen darf die Temperatur nicht unter +5°C fallen.
    Nachfragen kann man das bestimmt beim Veterinäramt selber- oder hier in den entsprechenden Unterforen.

    Leider habe ich die Unterlagen zur Gesetzeslage nicht mehr, sonst wäre meine Antwort etwas fundierter.
     
  6. arneburg

    arneburg Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39596 - Arneburg
    Da hat das übereifrige Beamtentum wieder zugeschlagen. Für die oben genannten Vögel, genügt ein gut gedämmter, trockener und zugfreier Innenraum.
    Aber was die Schlauberger meinen, ist wohl tatsächlich frostfrei, heißt für mich, daß die Temperaturen zu keiner Zeit in den Minusbereich sinken dürfen.
    Die sollten mal lieber die vielen ahnungslosen " Vogelhalter " überprüfen, deren Haltungsbedingungen tatsächlich katastrophal sind, statt einem renommierten Verein auf die Bude zu rücken.

    Gruß, Silvio.
     
Thema:

Haltung von Sittichen

Die Seite wird geladen...

Haltung von Sittichen - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG