Haltungsfragen und andere...

Diskutiere Haltungsfragen und andere... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Leute, hätte mal ein paar Fragen zur Haltung von Sperlingspapag. Halte schon seit längerem Prachtfinken, und möchte jetzt vielleicht...

  1. tiäää

    tiäää Guest

    Hi Leute,

    hätte mal ein paar Fragen zur Haltung von Sperlingspapag.
    Halte schon seit längerem Prachtfinken, und möchte
    jetzt vielleicht auch Agas.

    Würde noch ne Zimmervoliere bauen.
    Müsste aber wissen wie groß sie sein soll bei 2 Pärchen
    (möchte aber nicht züchten).

    Sind SP laut und wie groß werden sie?
    Werden sie zutraulich oder sind sie so wie die Finken?
    Was brauchen sie für Futter, brauchen sie viel Beschäftigung
    (von meiner Seite)? Sind sie sehr Krankheitsanfällig?

    Sind ein haufen Fragen, aber ich bin absoluter Neuling
    was Agas angeht. Bitte schreibt mir alles was euch so
    einfällt. Wäre echt nett. Habe leider nicht die Zeit mir alle
    diese Fragen aus dem Forum zu holen(habe keinen eigenen
    Internetanschluss).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thorstenwill, 22. Januar 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo markus,

    habe seit ca. 4 wochen ein pärchen blaugenick-sperlingspapageien. ich bin total begeistert. als laut würde ich sie nicht einstufen, sie machen zwar auch mal spektakel aber nur selten. wellensittiche z. b. reden ja ständig und find ich auf jeden fall störender. die sp fressen wellensittich- und großsittichfutter, nicht zu viele sonnenblumenkerne geben die machen nur fett viel obst, besonders mögen sie karotten. ich halte meine sperlinge in einem käfig von 50 x 50 x 60 cm, lasse sie aber zu jeder gelegenheit raus, außerdem haben sie einen kletterbau den sie wirklich ausgiebig nutzen. sie sind interessant zu beobachten, weil sie irgendwie ständig in aktion sind. zahm sind mein beiden nicht, lediglich das männchen geht auf eine holzstange. ist nützlich damit ich ihn wieder in den käfig bringen kann, das weibchen folgt unmittelbar. die kleinen sind jedoch rechte schmutzfinken (sage ich aber auch von meinen kanarien) aber mich stört das nicht weiter, muss man halt öfter saugen.

    seit neustem baden die beiden auch.

    viele grüße und spaß mit deinen sp

    thorsten
     
  4. HarryN

    HarryN Guest

    Haltung von Sperlis

    Hallo Markus!

    Schön, dass Du dich für "unsere" Sperlis interessierst.
    Sie sind wirklich putzige kleine Kerle und wie Thorsten schon sagte, sie sind leiser als Wellis.
    Sperlis bekommen zwar mal ihre "dollen 5 Minuten", und das auch mehrmals am Tag, aber grundsätzlich sind es ruhige Vögelchen.
    Zum Thema Futter gibt es hier im Forum jede Menge Beiträge, aber grundsätzlich ist Großsittichfutter und abwechslungsreiches Frischobst und -gemüse nie verkehrt. Hirse, Eifutter und Knabberstangen werden auch gerne genommen.

    Zur Haltung kann ich Dir nur sagen, dass der Käfig oder die Voliere nie groß genug sein kann. Du wirst selbst feststellen, dass Du sie nicht jeden Tag rauslassen kannst. Es kann immer mal was dazwischen kommen.
    Ich habe mit dem "Freiflug" bei Sperlis aber so meine eigenen Erfahrungen gemacht. Sie fliegen zum nächsten Platz und halten sich dann dort "stundenlang" auf. Anschließend geht es wieder zurück in die Voliere. Das war`s mit Freiflug.

    Meiner Meinung nach sind es auch mehr Klettervögel. Die Möglichkeiten nutzen sie ausgiebig.

    Ich kann Dir nur zu den Vögelchen raten. Wenn Du dich intensiv um sie kümmerst, bekommst Du sie auch zahm, garantiert. Vielleicht dauert es etwas länger bei älteren Vögeln, aber bei viel Zuwendung werden alle Vögel zahm, auch paarweise gehaltene.

    Ich hoffe Dir ist ein wenig geholfen
    und schau einfach öfter mal ins Forum

    Viele Grüße

    Harry:0-
     
  5. Cassie

    Cassie Guest

    Hallo!

    Ich habe auch seit 4 Wochen Blaugenick-Sperlis und lasse sie eigentlich jeden Tag raus - manchmal wollen sie überhaupt nicht raus und manchmal sitzen sie schon vor dem Türchen und warten. Wenn sie dann raus sind sitzen sie entweder ne ganze Zeit irgendwo und sind beschäftigt (meistens mit Unfug) oder aber klettern sehr viel - seit neuestem fliegen sie auch mehrere Runden durch das Wohnzimmer - so richtig mit Speed.

    Also laut sind sie eigentlich nicht - außer wenn sie sich zanken oder draußen ein "UFO" vorbeifliegt - dann wird es schon mal richtig laut.

    Zum Thema "zahm": Meine beiden (allerdings noch recht jungen) Sperlis kann ich seit drei Wochen ohne große Probleme auf einer Stange durch die Wohnung transportieren und mittlerweile auch manchmal mit Wange oder Hand über den Rücken streicheln. Also wenn man sich intensiv mit Ihnen beschäftigt denke ich mal klappt das schon - man muß ihnen nur ihre Zeit lassen...
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > M�sste aber wissen wie gro� sie sein soll bei 2 P�rchen
    (m�chte aber nicht z�chten).

    Kommt drauf an, ob sie taeglich Freiflug bekommen. Wenn ja, sollten 1x1x1m ausreichen. Wenn nicht, bitte mindestens 2m breit.

    > Sind SP laut und wie gro� werden sie?

    Lautstaerke ist im Vergleich zu Agaporniden voellig harmlos. Groesse, wie der Name schon sagt, Spatzen-aehnlich, etwa 35 g.

    > Werden sie zutraulich oder sind sie so wie die Finken?

    Richtig handzahm werden die Voegel kaum, wenn sie paarweise gehalten werden. Dass sie dich mal neugierig anfliegen, kann aber schon sein.

    > Was brauchen sie f�r Futter,

    Standard-Futtermischung fuer Agaporniden, Obst und Gruenzeug wie bei anderen Papageien.

    > brauchen sie viel Besch�ftigung

    Noe. Wenn die zu viert sind, interessieren sie sich nicht fuer dich. Die beschaeftigen sich viel lieber mit ihren Artgenossen. Kannst sie also problemlos allein lassen.

    > Sind sie sehr Krankheitsanf�llig?

    Nicht mehr als Agas oder Wellis. Wir hatten bei den Sperlingen schon mehrfach Tumore, aber das mag auch Pech sein.

    > Bitte schreibt mir alles was euch so
    einf�llt.

    Die Sperlis sind, so suess sie auch aussehen, ausgesprochen aggressiv, wenn es um Partnerwahl oder Brut geht. Daher unbedingt paarweise halten, sonst kann es (im Wortsinne!) Mord und Totschlag geben. Und Brutpaare unbedingt in getrennter Voliere halten, sonst gibt es auch da u.U. Tote. Die Biester sind im Umgang miteinander wirklich nicht zimperlich. Dagegen sind Agas wahre Unschuldslaemmer... Und Sperlis nicht unbeaufsichtigt mit anderen Papageien fliegen lassen. Die kleinen legen sich gerne auch mit groesseren Papageien an, und das ist (auch wenn sie mangelnde Kraft mit Schnelligkeit ausgleichen) mitunter gefaehrlich. Uns ist leider schon ein Sperling von einem Schwarzkoepfchen totgebissen worden :-(

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Haltungsfragen und andere...