Hamsterdame quiekt!

Diskutiere Hamsterdame quiekt! im Hamster Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hallo zusammen :grin2: Seit gestern habe ich eine Teddyhamsterdame. Und eigentlich wollte ich keinen hamster aus der Zoohandlung, aber dann saß da...

  1. #1 Luzimaus, 21.12.2010
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :grin2:
    Seit gestern habe ich eine Teddyhamsterdame. Und eigentlich wollte ich keinen hamster aus der Zoohandlung, aber dann saß da diese kleine Maus gestern so einsam und dann haben wir sie einfach mitgenommen. Der Käfig und alles andere waren vorbereitet, da wir schon länger vor haben einen Hamster zu holen. Wir hatten keine best. Vorstellung, außer dass es entweder ein Goldie- oder ein Teddy werden sollte.
    So, seit gestern wohnt Luzi bei mir. Ist nicht wirklich scheu - musste gestern noch einmal in den Käfig fassen und da zeigte sie wenig Scheu. Auch mag sie es wenn ich mit ihr rede.
    Wir haben sie in einer Transportbox von der Zoohandlung bis nach Hause transportiert, und darin fing sie schon dauernd an so zu quieken und zu schimpfen, hört sich echt seltsam an. Ich habe dann meinen Schal über die Box ( so dass sie Luft bekommt ) damit es dunkle ist und sie uns nicht unbedingt sieht.
    Dann wurde sie auch irgendwann ruhig. Als ich sie dann mit ihrer Box in den käfig setzte und die Box öffnete, hat sie auch die gaanze Zeit gezetert und gequiekt, einfach so vor sich hin, obwohl keine Bedrohung da war.
    Bis sie ihre Box verlassen hat, dann war sie wieder still und hat alles untersucht.

    Die ganze Nacht rannte sie in ihrem Laufrad und jetzt schläft sie. Hab vorher in ihr Häusschen geguckt, weil ich schaun wollte ob alles oke ist, habe mir schon gedanken gemacht wegen dem Quieken.
    Als ich das Häusschen öffnete schimpfte sie gleich wieder los, hab gleich wieder zu gemacht und sie in ruhe gelassen.
    Ich weiß man soll sie nicht wecken, aber da ich nicht wusste, was das Quieken gestern sollte, wollte ich einfach schauen ob sie noch lebt, weiß dass das schnell geht bei so kleinen Tierchen, wenn sie wirklich krank sind!

    Ist das denn normal, dass sie so viel quiekt und schimpft?

    Liebe Grüße
    Luziemaus
     
  2. #2 Mella000, 21.12.2010
    Mella000

    Mella000 Guest

    Hallo Luzimaus,

    als ich meinen ersten Hamster nach Hause geholt habe, hat sie auch nur geschimpft in ihrer Box und auch nachher in ihrem Aquarium hat sie zwischendurch gewettert. Das scheint also von Hamster zu Hamster anders zu sein, denn mein jetziger hat kein Mux von sich gegeben.

    Ich würde dir raten die Kleine ca 1 Woche ganz in Ruhe zu lassen um sich an neue Umgebung gewöhnen zu können.

    Wenn du dann einfach in ihr Häuschen guckst und sie dabei weckst, können manche schon muffelig reagieren. Das würdest du bestimmt auch nicht so toll finden ;)
    Außerdem ist das purer Stress, wenn man Hamster weckt, das solltest du also wenn es geht vermeiden.

    Lasst euch also die Zeit euch aneinander zu gewöhnen, vorallem der kleinen Luzi die sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen muss :)

    LG Melanie
     
  3. #3 lanzelot, 21.12.2010
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2000
    Beiträge:
    4.601
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen:) jo das ist ein zeichen von stress..bezw ein abwehr laut..gerade weibliche goldhamster können das hervorragend..früher war ich der Meinung das das die vorstufe zum angreifen ist , gibt aber auch hamster die ohne gequarke beißen ..und anders herum gibt es welche die quarken und nicht beißen* das geräusch bezw die geräusche klingen wie ein tackern knurren oder astmatisches röcheln *

    wie melanie schrieb lass sie erstmal in ruhe sie muss ihr neues zuhause auskuntschaften..und wecke sie nicht....hamster die ständig aus em schlaf *gerissen* werden sind stark gestresst und das immunsysthem wird stärker beantsprucht..man sagt das diese tiere eine kürzere lebensspanne haben...beschäftige dich mit ihr* nach der eingewöhnung* immer dann wenn sie selber aufwacht auch wenn das eben abends oder sogar noch später ist
     
  4. #4 Stephanie, 22.12.2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo luziemaus,
    kleine Warnung:
    Pass auf beim Käfigreinigen, Füttern usw, dass sie nicht entwischt.

    Eine Freundin von mir hatte als Kind einen Hamster, beim Füttern in der ersten Woche ist er aus dem Käfig hinter eine Schrankwand entwischt und konnte nur Monate später gefunden werden....

    Such ihr am besten jetzt über die Feiertage einen ruhigen Raum, falls Du Besuch bekommst, und es tagsüber lebhafter zugeht.
    Ansonsten möchtest Du ja nicht, dass sie sich schlimme Anfangserfahrungen einprägt, also am besten mit allen neun Tieren in der ersten Zeit sehr vorsichtig umgehe, bis sie von sich aus zeigen, dass sie sich eingelebt haben (weniger Angst, Neugier usw.).
    Das zahlt sich dann später durch schnellere Vertauensbildung aus...:zwinker:
     
  5. #5 Luzimaus, 22.12.2010
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hey, vielen dank für eure schnellen und tollen Antworten!

    Gestern Abend, gegen 19:00 Uhr war sie dann mopsfidel und ich habe mich zu ihr gesetzt und viel mit ihr geredet. Sie ist schon total neugierig und kommt dann zum Gitter und schnüffelt herum. Als ich neues Futter rein tun wollte und meine Hand vorsichtig rein getan hab, hat sie meine Hand beschnüffelt und war echt gar nicht schreckhaft. Also gegen meine Hand hat sie wirklich nicht viel, solange sie eben ausgeschlafen ist ;)
    Werde sie tagsüber auch nie mehr wecken ( außer eben bei Notfällen so wie Tierarzt wo man die Kleinen wohl oder übel irgendwie mitnehmen muss.. )
    war gestern nur so ne doofe Idee, weil sie eben am vorherigen Tag immer so geschimpft und gequiekt hat und ich wissen wollte ob alles in Ordnung ist ( habe auch i.wo gelesen dass trächtige Weibchen gerne zetern^^ ) und wollte einfach sicher gehen.
    Aber da sie gestern abend so fit war, denke ich geht es ihr gut. Sie radelt auch ganz viel in ihrem Rad und frisst gut.
    Ich denke das wird, mit viel Zeit und Gedult ;)

    :0-
     
  6. #6 Luzimaus, 23.12.2010
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, also seit gestern Abend läuft es super mit Luzie. Sie ist auf jeden fall eine Schreierin oder Beiß-attacken. Denn gebissen hat sie mich noch nie und hat auch über 24 Stunden nicht mehr gequiekt. Langsam scheint sie sich wohl zu fühlen.
    Musste heute ihren Käfig sauber machen und dann hat sie sich währendessen unter meinem Pulli versteckt.
    Als ich sie dann wieder zurück setzte in ihren Käfig ist mir aufgefallen dass ein Auge plötzlich kleiner auf mich wirkt als das andere. Hab mir das dann genauer angesehen und es stimmt wirklich. Erst dachte ich sie ist einfach nur verschlafen und zwinkert deshalb so müde und mit halb offenen Augen herum. Aber das Auge wirkt wirklich kleiner und ist auch kleiner, erst seit Heute.
    Sie ist sonst ganz normal und fit und frisst und tobt jeden Abend in ihrem Rad - aber das mit dem Auge macht mir sorgen. Hab versucht es auszuwaschen mit Wasser weil es ja hätte sein können dass der andere Teil verklebt ist und es deshalb kleiner wirkt, das Auge.
    Aber hat nichts geholfen. Jetzt hab ich natürlich echt Angst.
    Was könnte das denn sein? :(
     
  7. #7 Luzimaus, 21.02.2011
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    wollte mich mal wieder kurz melden, da Luzi jetzt ja schon einige Zeit bei mir wohnt :)

    Nach den ersten paar Tagen hat Luzie nie wieder gequiekt. Ich denke einfach dass sie fürchterliche Angst hatte, man weiß ja nie woher die Hamster kommen die man aus der Zoohandlung hat und ob sie schon Erfahrungen mit Menschen gemacht haben - und WENN, ob das dann gute oder eher weniger gute Erfahrungen waren.
    Oder sie hat einfach solche Anst gehabt weil sie einfach überfordert war, von einer Minute auf die andere raus und weg von ihren Schwestern ( oder Verwandten :) ) und dann ganz alleine in diesem großen Käfig und dann noch bei solchen Riesen wie mir :)

    Habe Luzi die nötige Zeit gegeben, habe sie anfangs nie raus genommen sondern hab einfach viel mit ihr geredet und ihr Leckerlies aus der Hand gegeben.
    Beim 2. Mal saubermachen war sie dann das erste mal draußen ( habe sie im Bad sauber gemacht, da konnte sie dann rum laufen und nicht abhauen.

    Ich glaube wir haben das alles einigermaßen richtig gemacht denn heute reagiert Luzi total auf uns.
    Nur wenn jemand an ihrem Käfig vorbei geht ( man muss nicht mal was sagen zu ihr :) ) eilt sie schonn zur Käfigtüre und will entweder etwas zum Naschen oder will raus :)
    Lässt sich auch auf die Hand nehmen, beißt nicht, zwickt nicht, gar nichts!
    Ist einfach eine total liebe Maus und ich kann echt von Glück sprechen, da es viele hamster gibt in Zoohandlungen die total bissig und scheu sind.
    Ganz im Gegensatz zu Luzi. Sie ist eine Schmusemaus und ich hab mir erst vor Kurzem schon wieder sorgen gemacht da sie sich plötzlich immer an den gitterstäben reibt und sich auffällig oft kratzt. Ich dachte sie hat Milben oder sonst irgendein Ungeziefer aber dann habe ich erfahren dass Luzi einfach nur den Frühling verspürt und mit dem "Reiben" an Gegenständen ihren Duft verteilen will damit die Männchen sie finden würden.
    So habe ich das verstanden :)

    Eigentlich ist es für mich ausgeschlossen Luzi Junge kriegen zu lassen, weil es überall unzählige Hamsterkinder gibt die in Tierheimen oder Notstationen rum sitzen und auf ein zu Hause warten.
    Aber wie ist eure Meinung?
    An manchen Tagen kratzt und reibt sie sich gar nicht, aber es gibt Tage da macht sie das 100 Mal hintereinander!

    also habe Sie bekommen kurz vor Weihnachten - da war sie 6 Wochen alt, also ist sie jetzt ungefähr 3,5 Monate wenn ich mich nicht vertan habe.
    Ist sie in dem Alter eigentlich schon geschlechtsreif?
    Mein Tierarzt meinte, das Verhalten ist normal.. habe ihn angerufen als sie angefangen hat sich zu kratzen.

    Ganz liebe Grüße!
     
  8. #8 Fabian23, 28.02.2011
    Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, das hast du auch richtig verstanden. Hamsterdamen sind alle vier Tage paarungsbereit und markieren dann besonders viel.


    Goldhamster sind in der Regel schon mit sechs bis acht Wochen geschlechtsreif.
     
  9. #9 Luzimaus, 08.03.2011
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Seit gestern wohnt Luzi endlich in einem größeren zu Hause ;)
    Habe mir das Geld über längere Zeit zusammen gespart und konnte es mir endlich leisten. Jetzt fühlt sich Luzi viel wohler.
    ( der andere Käfig war auch nicht viel kleiner, aber halt einfach einer aus viel Plastik und das ganze, ich fand den nicht so toll )

    hier mal ein paar Fotos
     

    Anhänge:

  10. #10 Stephanie, 08.03.2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Luziemaus,
    was machst Du denn tagsüber, wenn Du häufiger (?) mal an der Stelle vorbei gehst oder vom Sofa aufstehst etc.?
    Kriegt sie das nicht mit oder hängst Du dann eine Decke über den Käfig oder so, dass sie abgeschirmter ist?
     
  11. #11 Luzimaus, 09.03.2011
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Also da geht eigentlich niemand direkt vorbei, und tagsüber ist oft die Decke drüber.
    Normalerweise, wenn ich mich dem Käfig nähere und sie meine Stimme hört krabbelt sie eh aus ihrem Versteck hervor und möchte raus. Sie ist total anhänglich und mag es gern wenn man mit ihr redet.

    Ihr Käfig kommt aber demnächst eh auf einen Tisch, also eher einen niedrigen Schrank, sodass er nicht mehr auf dem Boden rum steht.
    Is mir persönlich auch viel lieber das auf dem Boden finde ich auch doof. Wollte aber dass sie bald umzieht weil ich mit dem Plastikzeug einfach ziemlich unzufrieden war und ich gemerkt hab, dass sie sich in dem Plastikteil nicht wohl fühlt.
     
  12. Takey

    Takey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Da hat deine Luzie ja nun ein richtig schönes Paradies ;). Und sie ist auch schon gut erzogen, wenn sie gleich angelaufen kommt und ein Leckerli haben möchte ;). Hamster gewöhnen sich gut an den Rhythmus des Menschen. Meine holen sich morgens pünktlich noch ihr Betthupferl ab und nachmittags (16.30 Uhr) kommen sie auch mal eben schnell was Leckeres abholen. Hamster schlafen nicht komplett durch, haben durchaus auch Wachphasen. Wenn die Ohren angelegt sind, lasse sie in Ruhe. Ich denke mal, du hast alles richtig gemacht. Dass du dir wegen dem Gekreische erst Sorgen gemacht hast, ist ja nun vorbei und vergessen. Manche Hamster kreischen eben, wenn ihnen was nicht gefällt. Und der Transport in einer engen Box gehört dazu ;). Viel Freude mit Luzie.
     
  13. #13 Luzimaus, 18.06.2011
    Luzimaus

    Luzimaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Luzi ist eine ganz liebe und sehr zahme Hamsterdame geworden. Sie wohnt auch nicht mehr in meinem Zimmer weil sie mir einfach zu laut war nachts und sie dann nachts immer mitsammt dem Stall umzuquartieren ist ja auch die reinste Nervenaufreibung - für Luzie und auch für mich :P
    Deshalb wohnt sie jetzt im Wohnzimmer, da ist auch jeden Abend was los weil da auch gleich die Küche ist und dann kriegt Luzie am Abend auch mehr mit, weil ich ja auch nicht jeden Abend in meinem Zimmer sitze und wenn ich dann abends mal unterwegs mit Freunden bin dann ist sie immer in der Nähe meiner Eltern und ich glaube das ist sehr wichtig. Tagsüber ist fast nix los im Wohnzimmer, mein Papa arbeitet immer bis um 8 und meine Mama ist auch viel unterwegs,
    ich finde das war die beste Lösung. Anfaangs durfte sie sogar dann immer frei im Wohnzimmer, Wintergarten und Küche rum laufen, aber ein paar Mal war sie dann einfach verschwunden und hat ein Loch unter der Spühlmaschine gefunden und ich hab Glück dass Luzie SO zahm ist dass sie dann wieder von selbst hervor gekrochen kam als ich mit ihr redete und mit ihren Leckerli - getrockneten Bananen raschelte :)

    Deshalb bleibt der Freilauf nur in meinem Zimmer, da kann sie auch nich einfach so verschwinden.
    Einmal hat mein Bruder sie tagsüber aufwecken wollen weil er den Stall sauber machen wollte, als ich nicht daheim war und dann hat Luzie ihn auch wieder ziemlich angequiekt, als er tagsüber in ihrem Käfig rum suchte. Das war ihm eine Lehre, ich denke meine Luzie bringt damit einfach zum Ausdruck dass sie entweder einfach nur schlafen will, sich bedroht fühlt oder Angst hat. Ansonsten wenn sie abends aufsteht da WILL sie sogar unbedingt raus und kommt zu meiner Hand,
    hatte damals echt so ansgt dass sie eine aggressive und bissige Hamsterdame wird...

    Aber zum Glück ist alles gut gegangen :)
     
  14. #14 BigPapaPap, 21.09.2011
    BigPapaPap

    BigPapaPap Guest

    Hallo

    Das ein hamster mal meckert wenn man ihn um setzt oder ihn aus den Zoofachgeschäft nach Hause bringt. Da sie ja aus ihren gewohnten umfeld entfernt wurden und nicht weiss was los ist.
    Und das Frauen meckern wenn sie wah macht wissen wir doch alle ;-) Ich würde sie in den ersten Tagen ihn ruhe lassen. Ich habe das immer so gemacht. Wasser flasche ausen an den Käfig so das man jeden tag wasser nach füllen kann. Genug Futter rein machen so das sie sich gleich ein Vorrat anlegen kann und ne Knapper Stange rein. Und dann für 4-5 Tage in ruhe lassen.
    Ich hatte das immer bei diesen Hamstern das sie an meckern waren.

    Den Anhang wegner-petra-young-dwarf-hamster-eating-millet.jpg betrachten

    Bei Teddys oder Goldies hatte ich das nie ist aber auch schon viele jahre her das ich hamster hatte (20J)
     
Thema: Hamsterdame quiekt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hamster quiekt

    ,
  2. mein hamster quiekt

    ,
  3. Zwerghamster meckert

    ,
  4. hamster quiekt ständig,
  5. hamster quiekt nach aufwecken,
  6. hamster quiekt die ganze nacht,
  7. hamster quiekt laut,
  8. hamster schimpft,
  9. woher weiss ich ob mein hamster luft kriegt,
  10. wenn hamster quieken,
  11. Hamster reibt sich an gitterstäben
Die Seite wird geladen...

Hamsterdame quiekt! - Ähnliche Themen

  1. Blaustirnamazone quiekt !

    Blaustirnamazone quiekt !: Hallo zusammen :) Ich habe eine Frage Unzwar hab ich seit ein paar Tagen eine 19 Monate alte Blaustirnamazone heute Abend ist mir etwas Neues...
  2. Graupagagei quiekt und kann kein Geschäft machen

    Graupagagei quiekt und kann kein Geschäft machen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und benötige dringend eure Hilfe. Ich habe schon sämtliche Bücher die ich habe und Internet Seite...
  3. Nymphen-Henne quiekt....Was bedeutet das?

    Nymphen-Henne quiekt....Was bedeutet das?: Hallo, ich hab' mal eine Frage: was bedeutet es wenn meine Nymphen-Henne so eigenartige hohe Quieker von sich gibt? Liebe Grüße Reni...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden