Handaufzucht bei Papageien ist tierschutzrelevant!

Diskutiere Handaufzucht bei Papageien ist tierschutzrelevant! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Kann nicht oft genug vor Augen geführt werden. "In den letzten Jahren erfreuen sich Handaufzuchten von Papageien zunehmender Beliebtheit....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Kann nicht oft genug vor Augen geführt werden.


    "In den letzten Jahren erfreuen sich Handaufzuchten von Papageien zunehmender Beliebtheit. Viele Käufer legen nämlich größten Wert auf zahme Vögel. Isolierte Handaufzuchten können so zahm sein, dass das Anfassen, der Umgang und sogar tierärztliche Maßnahmen toleriert werden. Da solche Tiere höhere Preise erzielen als Naturbrut, ist die Handaufzucht auch für viele Züchter interessant. Die Wegnahme des Geleges führt zudem dazu, dass die Elterntiere oft erneut brüten und so eine größere Jungtierzahl pro Paar und Brutsaison zu erreichen ist.

    Davor warnte nun die Landestierschutzbeauftragte Madeleine Martin am 2. Mä#rz 2009 in Wiesbaden: „Papageienhaltung ist an sich schon sehr schwierig, da die Tiere hohe Ansprüche an artgerechte Haltung und Pflege stellen. Sie brauchen große Flugvolieren und müssen zu mehreren gehalten werden. Tiere, die aus isolierten Handaufzuchten stammen, bergen aber zudem viele Schwierigkeiten: sie haben zeitlebens Verhaltensprobleme, da sie eben ohne Eltern und ohne Kontakt zu anderen Papageien aufwachsen. Als Sozialpartner haben sie immer nur den Menschen erlebt. Dieser kann aber den Artgenossen nie ersetzen“. Bei Eintritt der Geschlechtsreife bei den 2 - 6jährigen Papageien kommt es dann zu dramatischen Situationen: Die Tiere werden oft aggressiv, beißen und attackieren ihre Besitzer. Häufig bekommen die Tiere, die von ihren Eltern nie richtige differenzierte Lautäußerungen lernen konnten, Schreianfälle. Federrupfen und Selbstverstümmelung folgen oft nach.

    Martin weiter: „Wer solche Tiere als Jungtiere kauft, macht sich mitschuldig an diesem Tierelend: diese Papageien bleiben verhaltensgestörte Krüppel und leiden lebenslang unter dieser Situation. Eine Vergesellschaftung solcher Vögel mit Artgenossen ist nämlich aufgrund der bewussten Fehlprägung nur noch in Einzelfällen und durch den Fachmann möglich“.
    Deshalb rät Martin, wenn überhaupt, Papageien nur aus Nachzuchten zu kaufen, in denen Naturbrut üblich ist. Als vorbildlich bezeichnet sie die rechtliche Situation in Österreich, dort sind künstliche Handaufzuchten von Papageien aus kommerziellen Gründen nämlich seit dem 17.12.2004 verboten."


    "Quelle"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andra, 21. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2009
    Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Heike,

    die Nachfrage regelt das Angebot!:traurig:

    So lange es Menschen gibt, die ein Kuscheltier haben möchten das beherrschbar und zu Diensten ist, je ausgefallener desto besser, so lange wird es diese armen missbrauchten Wesen geben, die nicht einmal wussten, dass sie Vögel waren :traurig:

    Bei unserer Vogelnothilfe e.V. landen sie alle, grosse und kleine Papageien. Sie werden als Lebensabschnittsgefährten gehalten und aufgrund ihrer hohen Lebenserwartung werden Papageien im Laufe ihres Lebens vererbt, weitergereicht, ausgemustert, getauscht, verschenkt, verwettet, weggeworfen, beim Umzug im Einbauschrank "vergessen" beim Nachbarn abgegeben und nicht wieder abgeholt, bei der Autobahntankstelle ausgesetzt oder auf dem Parkplatz. Sie werden unberingt in der Stadt "aufgefunden" und man lässt sie fliegen bzw. hat das Fenster aufgestanden......

    Eine kleine Auswahl, es gibt noch schlimmere Zustände8o gerupft oder nackt wie Brathähnchen, seelisch und körperlich versehrt, elend mißbraucht von uns Menschen und dann weggeworfen! Tierischer Müll in erbarmungswürdigem Zustand!

    Ich habe die Repräsentanten vergessen; in Hotellhallen im Ausland, gestutzt und beschnitten 8o aber auch in deutschen Haushalten,alleine und ohne Vogelpartner, ohne Familienanschluss, alleine in Hallen zwischen Pflanzen angekettet auf goldfarbigen Ständern, den ganzen Tag. In Läden jedweder Art als lebendige Bilder zur Schau gestellt für uns Menschen8(

    Ein befreundeter Vogelhalter hat 2 Graupapageien "Drucker" und "Telefon" die armen Tiere haben viele Jahre im Büro verbracht und sind zu perfekten Geräuschkopien der vorgenannten Geräte mutiert:k

    Ich lerne Papageienhalter kennen, die ein leben lang glaubten für ihr Tier das Beste getan zu haben. Eine innige Beziehung zu ihrem Papageien haben. Trotzdem war der Vogel alleine, ohne Artgenossen und so frage ich mich ernsthaft warum wir Menschen glauben, dem Vogel ein ebenbürtiger Partner sein zu können:traurig: ihm das zu ersetzen, was der Artgenosse ihm gibt?

    Warum haben wir kein Gesetz, das Papageienhaltung endlich nur noch paarweise erlaubt und die Haltung dieser Vögel engmaschig überprüft wird?

    Zum Führen eines Kfz benötigt man eine Lizenz, für Tiere bedarf es hingegen keinerlei "Befähigung" dabei sind es lebendige, fühlende Geschöpfe:traurig:

    Ich kenne einige wenige Züchter, die ihre Tiere niemals in eine ungewisse Zukunft entlassen würden, alleine sei hier die Frage erlaubt, woher kommen die armen Kreaturen, die bei uns landen?

    Die Nachfrage regelt den Markt:traurig: also werden weiterhin Tiere manipuliert und konditioniert, damit Menschen willfährige Sklaven zur Verfügung haben:k

    Hat es sich ausgespielt, sind wir und die vielen anderen Hilfeorganisationen gefragt! Zum Schluss eine Geschichte zum Nachdenken, es gibt Papageien, die ihren eigenen Suizid betreiben, sie fliegen so oft gegen die Wand, bis sie blutig davor liegenbleiben. Es gibt Tiere, die einfach aufgeben, nicht mehr fressen, in Agonie verfallen.


    Wollen wir wirklich Handaufzuchten mit dem Ziel, ein lebendiges Kuscheltier lebenslang zu besitzen?

    Handaufzuchten sollten Ausnahmen sein! Papageien sollten zum Spiel animiert und gefördert werden. Vor allem sollten sie eines sein dürfen:

    V O G E L

    Rita Sieberz
    Vogelnothilfe e.V.
     
    Pfirsichkoepfchen und Engelberta gefällt das.
Thema: Handaufzucht bei Papageien ist tierschutzrelevant!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Handaufzucht papageien verbieten

    ,
  2. papageien handaufzuch verboten

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht bei Papageien ist tierschutzrelevant! - Ähnliche Themen

  1. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  2. Welcher Vogel "passt" zu mir?

    Welcher Vogel "passt" zu mir?: Hey! Ich bin neu hier, nehmt mir Fehler bitte nicht allzu übel. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir Vögel anzuschaffen. Bis jetzt...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  5. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.