Handaufzucht oder Naturbrut bei Mohrenkopf ?

Diskutiere Handaufzucht oder Naturbrut bei Mohrenkopf ? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, 1.was wäre bei einem Mohrenkopfpapagei besser? Naturbrut oder Handaufzucht. Ich frage dashalb, weil besonders die Mohrenköpfe nicht...

  1. #1 gigi, 13. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2005
    gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,


    1.was wäre bei einem Mohrenkopfpapagei besser? Naturbrut oder Handaufzucht.

    Ich frage dashalb, weil besonders die Mohrenköpfe nicht so anhängliche Papageien von Natur aus sein sollen und deshalb eine Handaufzucht von Vorteil wäre.
    Nachteil einer Handaufzucht: Ferdern rupfen und spätere Probleme bei Verpaarung/Vergesellschaftung mit einem Weibchen/Männchen.
    Mein Mohrenkopf soll später unbedingt eine Partenerin/Partner bekommen.

    2.Ab wieviele Wochen ist ein Mohrenkopf Futterfest?...und somit keine Handaufzucht mehr.

    Schöne Grüße,
    Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Es gäbe ja die Kombination, ....

    1) HAZ + HAZ
    2) NB + NB
    3) HAZ + NB
    Ich bevorzuge stets die 3. Kombination!!
    Soll nicht nur bei bzw. für Mopa´s gelten ;)
     
  4. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin!
    Wir haben 2 NB`s.Den Hahn haben wir als ersten geholt als er 6 Mon. alt war. Er wurde bei uns handzahm, klettert auf uns rum und fliegt uns an.Allerdings können wir ihn nicht IN die Hand nehmen. Nach ca 6 Monaten haben wir eine NB-Henne (leider eine Schwester) dazugeholt,die nicht zahm wurde.Ich würde immer eine NB nehmen, da eben das Problem mit dem Rupfen entfällt und der Geier besseren Kontakt zu anderen Seinesgleichen findet. :dafuer:
     
  5. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,


    irgendwie verstehe ich die Aussage von Roterfuchs nicht....naja



    @Karl:


    ja du hast Recht... ich werde es auch so machen.Habe drüber nachgedacht.Es ist schon schlimm, wenn ein Vogel seine eigene Vogelsprache nicht kennt.Das sollte man ihm gönnen.
    Wenn ich mir den jungen Nymphensittich von meiner Schwester so angucke(12Wochen alt), der gerde neu zu einem Männchen dazu kam, dann wird es mir klar, das eine Handaufzucht doch nicht so gut für das Tier ist.
    Wie gesagt 12Wochen(keine Handaufzucht) und sitzt nur mit fragendem Geschichtsausdruck im Käfig und weiss nicht so recht, was er ist und wie er sich mit dem älteren unterhalten soll.Da sieht man gleich, daß das Gehirn des Tieres nur auf Input(Wissen sammeln) wartet.So einer wird immer noch zahm.Da könnte ich die Hand für ins Feuer legen.
    Ich dachte nicht, daß die Vögel so schnell der Mutter entrissen werden, bei einer Handaufzucht und , daß sie keinen Kontakt zu anderen in dieser Zeit haben....


    Ich werde jetzt einen jungen suchen, der schon Futterfest ist, aber immer noch kein halbes Jahr alt ist.Ich denke, daß es die beste Lösung sein wird.

    In die Hand nehmen muß ich das Tier nicht.Der Vogel soll nur ab und zu zu mir kommen oder zumindest auf ein Stöckchen steigen.Ich will ihn nicht jedesmal fangen, weil es mir doch immer leid tut.


    Gruß,
    Gregor
     
  6. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    Hallo Gigi,

    ich selbst habe zwei Handaufzuchten.

    Geholt habe ich die beiden im Abstand von 8Wochen.
    Sie verstehen sich beide sehr gut, kraulen und füttern sich. Ich denke, daß man die Probleme bei Handaufzuchten nicht unbedingt verallgemeinern kann.
    Meine beiden sind z.Bsp. zwar Handaufzuchten, aber erst ab der 6.Woche mit dem Löffel (dadurch bekommen sie auch grobere Bestandteile und der Magen kann sich richtig entwickeln). Wichtig ist auch, daß die Geschwister möglichst lang zusammen bleiben.

    Sicher muß es nicht sein, daß sich ein Vogel in die Hand nehmen läßt.
    In bestimmten Fällen (Krankheit, Transport etc.) ist aber so ein absolutes Vertrauensverhältnis ganz angenehm.

    Natürlich haben aber trotzdem alle recht, die meinen eine Naturbrut hat Vorteile - entspricht halt doch eher der Natur. Aber ganz verteufeln muß man Handaufzuchten auch nicht.

    Evtl kannst Du mit einem Züchter vereinbaren, das Baby gleich wenn es futterfest ist zu holen. Viele Züchter tragen auch bei Naturbruten die Küken immer mal in der Kiste etwas herum.
    Dein Mohr sollte dann auf alle Fälle auch als NB zahm werden.

    Die Idee von RoterFuchs finde ich auch ganz i.O.

    Bei meinen Grauen hab ich das auch so gemacht.

    Viele Grüße
    Giggl
     
  7. Jojo

    Jojo Mitglied

    Dabei seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Naturbrut

    Hi!

    Ich habe seit 4 Wochen eine kleine Dame, die eine Naturbrut (11/04) ist. Lulu ist bereits recht zahm und mit jedem Tag wird sie mehr und mehr zutraulicher. Ich kann sie zwar noch nicht in die Hand nehmen, jedoch geht sie auf einen Stock, so kann ich sie problemlos überhall hinsetzen. Schon kurze Zeit nach ihrem Einzug bei uns, konnte ich sie streicheln. Ich glaube, wie zahm ein Vogel wird hängt immer davon ab, wieviel Zeit man mit ihnen verbringt. Da spielt es keine große Rolle, ob Naturbrut oder nicht. Außerdem, vielleicht ein schwacher Vergleich, Wellensittiche werden auch zahm, obwohl es sich bei ihnen ja auch um Naturbruten handelt.
    Was ich nur festgestellt habe ist, dass die Vögel sehr viel voneinander abschauen. Jojo, der sehr zahm ist, versucht Lulu total nachzueifern. Außerdem kommt bei ihr noch die Neugierde hinzu; zusammen mit ein paar netten Leckereien und Geduld bekommt man einen Mohren schon zahm.
    Jojo+Lulu
     
  8. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hi Gregor, .....

    HAZ stand für Handaufzucht

    NB stand für Naturbrut
     
  9. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @roterfuchs:


    hallo,

    ja ich hab es später doch noch verstanden....Ich dachte, daß ich alle drei ausprobieren sollte...naja :~


    Wieso bevorzugst du garede diese Verpaarungsmethode?


    Gregor
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hi Gregor, .....

    Erfahrungsgemäß eben gerade diese Verpaarung (NB mit HAZ) finde ich, wäre die ausgeglichenere Art, zu Deiner obigen Frage auch, ob ....
    =>
    Das Paar wäre sodann nicht zu zahm (HAZ), nicht zu scheu (NB)!
     
  12. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=75676

    Hier zum Nachlesen eine Abhandlung zum Thema Handaufzucht und daraus resultierende Verhaltensprobleme.

    Ich persönlich würde mich IMMER für eine Naturbrut entscheiden. Die kann ja gerne schon an Menschen gewöhnt sein, aber meiner Meinung nach sollte ein Tier die Möglichkeit gehabt haben, von seinen Eltern aufgezogen zu werden.
     
Thema:

Handaufzucht oder Naturbrut bei Mohrenkopf ?

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht oder Naturbrut bei Mohrenkopf ? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  5. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...