Handaufzucht und Naturbrut

Diskutiere Handaufzucht und Naturbrut im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; :0- Hallo an Alle, Ich hab ja schon mal geschrieben, dass ich mir zwei Graue nach Hause holen werde. In zwei Wochen ist es dann so weit. Ich...

  1. #1 yvonne_eic, 27. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    :0- Hallo an Alle,

    Ich hab ja schon mal geschrieben, dass ich mir zwei Graue nach Hause holen werde. In zwei Wochen ist es dann so weit. Ich habe zwei Züchter an der Hand. Der eine verkauft Handaufzuchten, d.h. nach ca. 3 Wochen bei den Elterntieren, nimmt er die kleinen raus in eine Auzuchtkiste in einem warmen Raum und füttert die Jungen mit dem Löffel. Denn die Elterntiere füttern dann nicht mehr, und die Jungen würden verhungern.

    Der zweite Züchter lässt die Jungen bei den Eltern, bis sie alt genug sind.
    Bei dem ersten Züchter war ich gemeinsam mit meinem Freund, die waren allerliebst, die Jungen.
    Beim zwiten Züchter war mein freund allein, und er sagte mir, dass diese Jungen um einiges größer waren, als die Handaufzuchten, und einer von denen ist an dem Tag sogar zum ersten Mal aus dem Nest geflogen und hatte seine erste Flugrunde gemacht, dabei soll er ganz schön laut gewesen sein. Die Handaufzuchten waren ganz ruhig, haben nur gepiepst, als sie merkten, dass es was zu fressen gibt, uns als sie schlafen wollten.

    Wenn die Geschlechter stimmen, d.h. Männchen + Weibchen, nehmen wir aber in jedem Fall von jeden Züchter je ein Junges. Denn wir möchten gern Blutsfremde.

    Nun meine Frage:

    :+keinplan Könnte es zu Problemen kommen, wenn wir den Handaufgezogenen mit der Naturbrut vergesellschaften?
    Oder ist es sogar möglich, dass die Naturbrut dann schneller zahm wird, weil der kleine ja sieht, wie der andere mir vertraut und immer zu zu mir kommt, um gekrault zu werden oder Leckerlies zu bekommen?

    Und kann es sein, dass Naturbruten grundsätzlich größer sind als Handaufzuchten? Wenn ja, warum ist das so?

    Fragen über Fragen ...

    :~Bitte helft mir weiter

    :0- Liebe Grüße

    Die um Rat flehende

    Yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tweety1212, 27. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo

    Erstmal hoffe ich das alles glatt geht bei eurem Familienzuwachs. Und ihr werdet sicher super mega viel Freude an euren Geiern haben. :+prima:
    Also grundsätzlich kann man nicht sagen Handaufzuchten sind kleiner. Bei meinem Papa sind die Jungen auch immer relativ groß im gegensatz zu anderen kleinen Grauen. Das leigt auch viel mit an den Eltern. Bei meinem Vater ist es so das Männchen ist einer richtiger Koloss, total kräftig. Andere hingegen sehen dagegen total klein aus.
    Was aber richtig zu sein scheint ist das HA nicht so robust sind was ihre Gesundheit angeht.
    Und das die HA bei eurem Züchter leise waren scheint mir eher Zufall zu sien. Unsere können auch ganz schön krach machen :wink:
    Ich denke das kann dir passieren! *gg*
     
  4. #3 yvonne_eic, 27. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Tweety,

    na, wenn das dann tatsächlich in den "Genen" der Tier liegt, hab ich dann, wenn alles so klappt, wie ich es mir wünsche, einen großen kräftigen Papa, und einen süßen Kleinen. Wär dann auch noch besser, wenn der große das Männchen und der Kleine das Weibchen ist, aber das stellt sich erst diese Woche raus, denn die Züchter haben diese Woche die federn eingeschickt.
    Und ich kann dann anhand der Größe die beiden Racker besser voneinander unterscheiden, da kann es ja dann auch nicht passieren, dass nur einer immer sich die Leckereien holt :+knirsch:
    Und wenn einer Blödsinn macht, und zieht sich zum anderen zurück, weil er vielleicht denkt, ich verwechsle die zwei, ganz nach dem Motto :honks: (der wr´s) und schimpf mit dem anderen, das kann mir dann auch nicht passieren :+knirsch: :+prima:

    Das wird bestimmt lustig :+knirsch:

    Danke

    Yvonne
     
  5. #4 katrin schwark, 27. April 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Yvonne

    Ich hab meine beiden genauso geholt wie Du es vor hast.Meine Henne? ist klein und zierlich aber eine Naturbrut.Mein Hahn? ist gross und kräftig und die Handaufzucht.Das schöne ist wirklich daran das sie von einander lernen.Meine Polly hab ich nie gezähmt.Sie sah es sich ab, das die Hand ja garnichts tut.Heut ist sie beim füttern die erste, die zum kraulen kommt. Und mein Jacko hat gelernt, das es auch was anderes wie nur den Menschen gibt.Ich finde, die beiden ergänzen sich super.Ich würd mir diese Zusammenstellung immer wieder holen.Allerdings nicht von einem Züchter der meint die Geier per Handaufziehen zu müssen damit er mehr Geld verdient, sondern wie in Deinen Fall wo sie Handaufgezogen werden, um zu überleben.
     
  6. #5 yvonne_eic, 27. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Katrin,

    -----------------------------------------
    Ich würd mir diese Zusammenstellung immer wieder holen.
    -----------------------------------------

    Wenn ich Deine Erfahrung so betrachte, dann glaube ich auch, dass das für die zwei Grauen auch besser ist. Denn wie Du schon sagst, und ich es mir schon dachte, aber nicht sicher war, lernen die zwei voneinander.

    -----------------------------------------
    Allerdings nicht von einem Züchter der meint die Geier per Handaufziehen zu müssen damit er mehr Geld verdient, sondern wie in Deinen Fall wo sie Handaufgezogen werden, um zu überleben.
    -----------------------------------------

    Da stimme ich Dir vollkommen zu. Da würde ich dann auch kein Junges kaufen wollen. Aber, wenn ein Züchter das für das Wohl der Tiere tut, dann ist er auch, denke ich, mit den Preisen fairer, als einer, der nur sein Geld damit verdienen will.

    Ich war zuerst bei einem Züchter, der hatte sogar gesagt, dass ich die Jungen bekomme und dann selbst weiter füttere, bis die futterfest sind. Damals fand ich das noch gut (war der erste Züchter, bei dem ich war, und wußte noch nicht so genau, worauf ich achten muss), aber nachdem ich jetzt schon mit ein paar Züchtern gesprochen hab, finde ich das mit dem weiter füttern der Jungen gar nicht so gut, denn ich bin ja kein Züchter. Aber das ist ein anderes Thema, über das ich mich im Forum für Graue schon ausgesprochen und beraten lassen hab.

    Mich überzeugt es jedenfalls immer mehr, doch einen Handaufgezogenen und eine Naturbrut zusammen zu bringen.

    Vielen Dank

    Liebe Grüße

    Yvonne
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Yvonne,

    ich habe auch meine Beiden als HA und NB vergesellschaftet. Es klappte alles problemlos. Grisu (NB) habe ich ca. 5 Monate nach Coco (HA) bekommen und er hat sehr schnell von Coco gelernt, dass die Zweibeiner keine Gefahr darstellen. Bereits am 3. Tag hat er aus der Hand gefressen, obwohl er während der Abhohlfahrt mehr als ängstlich war :)
    Ich kann dir aus meinen Erfahrungen also nicht abraten, die eine NB und eine HA zu holen, wobei du 2 junge NB sicherlich auch sehr schnell zutraulich bekommen würdest ;)
     
  8. #7 yvonne_eic, 28. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Sven,

    nach 3 Tagen schon, das ging ja schnell. Na, mal schauen, ob´s bei meinem auch so schnell geht. Wenn nicht, dann ist´s auch nicht so schlimm, hauptsache der kleine merkt, auf kurz oder lang, dass er mir vertrauen kann.
    Und ich denke, das wird er. Sind doch schlaue Tierchen ;)

    Jetzt müssen nur noch die Geschlechter stimmen, ich kann´s kaum noch erwarten, ich zähl schon die Tage, bis die kleinen Racker bei mir einziehen.

    Vielen Dank für die Antworten, die Kommentare haben mich überzeugt. :jaaa:

    Liebe Grüße

    Yvonne
     
  9. Evelin

    Evelin Guest

    Das kann ich mir vorstellen..... :) :jaaa: :) .
    Aber Vorfreude ist ja auch eine schöne Sache, stimmt`s? :D :0-
     
  10. #9 yvonne_eic, 28. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Evelin,

    oh ja das stimmt, ich warte ja auch schon seit einigen Wochen, nein Monaten. Und jetzt sind´s nur noch ein paar Tage. Ich nehm mir dann auch, wenn die süßen bei mir sind, ein paar Tage frei, damit die sich besser an mich gewöhnen können, aber auch, um zu beobachten, ob sich die zwei auch miteinander vetragen werden *daumdrück*und *schwer hoff*. Ich träum sogar nachts schon von den kleinen Grauen. Ist das noch normal???
    Vorfreude ist eben nun mal die schönste Freude.

    :0- Yvonne
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Jaaa, völlig normal :dance: :D
     
  12. Evelin

    Evelin Guest

    Super Idee..... so habe ich das auch immer gemacht, als "neue" Geicherchen bei mir einzogen :) :0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Evelin

    Evelin Guest

    Jou, alles im "grünen Bereich"..... :dance: :D :) :0-
     
  15. #13 yvonne_eic, 28. April 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    :0- Na dann fällt mir ja ein Stein vom herzen *plumps" :p :D
    Ich dacht schon, ich werd verrückt.
     
Thema:

Handaufzucht und Naturbrut