Handaufzucht / Verhaltensstörung bei Braunkopfsittich

Diskutiere Handaufzucht / Verhaltensstörung bei Braunkopfsittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Lieben, ich habe mich hier eben registriert, weil ich mir mit meinen Braunkopfsittichen keinen Rat mehr weiss. Ich habe seit ca. 6...

  1. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich hier eben registriert, weil ich mir mit meinen Braunkopfsittichen keinen Rat mehr weiss.
    Ich habe seit ca. 6 Wochen zwei 4 Monate alte Braunkopfsittich bei mir zu Hause.( 1,1 Geschwister ) Die beiden Handaufzuchten habe ich von einer deutschen Züchterin ( geschlossener Ring + Geschlechtsnachweis) abgeholt.
    Sie sind in einer großen Zimmervoliere mit viel Spiel- / Nagezeug untergebracht, sind zwar zuckersüß, aber sind sowas von auf den Mensch geprägt, dass ich in der Wohnung nicht mal 2 Stunden in Ruhe bügeln kann.
    Wenn ich zuhause bin, krabbeln sie nervös am Gitter entlang ( " ich will raus " ) und kreischen den ganzen Tag nach mir. Lasse ich Sie raus, kleben Sie die ganze Zeit auf mir, sind zwar ruhig, aber zwicken mir in die Hände ( vermute betteln nach Futter ). Wenn Ich Sie nach ein paar Stunden Spiel/ Flugzeit wieder in die Foliere gebe, geht das Kreischspiel von vorne los. Auch wenn Sie mich in einem anderen Zimmer hören ist die Hölle los...ich bin total verzweifelt, weil nicht nur ich , sondern auch die Tiere gestresst sind , sie sich überhaupt nicht mit sich beschäftigen. Verlasse ich die Wohnung um auf die Arbeit zu gehen....dauert es eine Weile bis sie kappiert haben.... " die ist jetzt erstmal weg " dann sind Sie ruhig. ( habe mal vor der Tür gelauscht ) , sowie ich oder eine Freundin den Schlüssel in die Tür steckt, ist es vorbei...und bleibt auch die ganze Zeit so ....

    Wer von Euch kennt das Verhalten ? Was kann ich tun ?
    Hat die Züchterin dies zu " verschulden" ? ( wir hatten noch nach " Abholung" guten Kontakt, jetzt meldet Sie sich nicht mehr / Sie hat mir auch nicht gesagt, dass ich Südamerikaner anmelden muss 8o )

    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, sonst muss ich die beiden schweren Herzens wieder abgeben:nene:

    LG und Danke Nina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 29. Juli 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nina,

    Da hast Du wirklich ein rießen Problem.
    Hast Du die Vögel auch noch eine Zeitlang weitergefüttert oder hast du sie Futterfest übernommen?
    Ich weiß jetzt nicht wie lange Braunkopfsittiche brauchen bis sie Futterfest sind, weil Du schreibst sie sind 4 Monate alt.

    Wenn Du irgendwie die Möglichkeit haben solltest, dann würde ich sie erst mal entwöhnen ( einige Wochen ), also am Besten in einer anderen Umgebung ( Wohnung/ Haus ) unterbringen.
    Wo nur jemand zum füttern kommt und sonst kein Menschenbezug ist.
    Klingt jetzt vielleicht hart, aber die sind so extrem auf Dich fixiert, dass selbst bei Dir in der Wohnung ein separater Raum nichts bringt.
    Dass es Geschwister sind, ist auch nicht ganz optimal, aber immer noch besser als alleine.
    Wenn das klappen sollte und sie wieder sich untereinander beschäftigen kannst Du sie wieder holen, aber dann auch am Besten separieren ( anderes Zimmer ), damits nicht wieder losgeht.

    Man kann schon versuchen sie zu ignorieren wenn sie betteln und rufen, aber das ist Stress für Dich und für die Vögel.
    Denn die verstehen nicht, warum Du ihre Ersatzmami nichts mehr von ihnen wissen will.

    So kann es auf jeden Fall nicht weitergehen:nene:
     
  4. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Bettina,

    ich habe sie " angeblich " futterfest übergeben bekommen. Sie essen auch selbstständig Körnerfutter ( Sonnenblumenk.)
    Ich habe das Gefühl, dass sie mir zu früh abgegeben wurden.... Kennst sich jemand aus, ab wann man Aratinga´s / und oder Handaufzuchten in dritte Hände geben sollte ?
    Wo kann ich mich erkundigen, ob die Züchterin " richtig " gehandelt hat ? Dass sie sich jetzt nicht mehr meldet, ist äußerst merkwürdig....
     
  5. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Naja, Handaufzucht ist halt immer so ne Sache ... Wie lang waren sie denn in der Handaufzucht und waren sie zusammen?

    Zu Bettinas Rat fällt mir noch ein, könntest du sie vielleicht bei älteren Braunkopfsittichen eine Weile unterbringen, damit sie sich erstmal das normale Verhalten abgucken können?
     
  6. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Fehler der Züchterin ist die Handaufzucht, außer die Küken sind von den Altvögeln verstoßen worden und Ammenaufzucht ist nicht möglich.

    Dein Fehler, eine Handaufzucht zu kaufen, statt Vögel, die aus einer Naturbrut kommen.

    Warum dringst Du so auf Fehler der Züchterin? Möchtest Du ihr die Vögel zurückgeben und Dein Geld zurück verlangen? Sie wird sicherlich darauf verweisen, dass sie Dir beim Kauf gesagt hat, dass es Handaufzuchten sind. Da sind Deine Chancen gering. Du kannst nur auf Kulanz der Frau hoffen. Fragt sich, ob es gut ist, die Vögel wieder in ihre Hände zurück zu geben.

    Für die armen Vögel stellt sich bei Weitergabe an den nächsten Käufer dann das gleiche Problem und ihnen ist in keiner Weise geholfen. Wenn Du die Vögel schon in Dein Herz geschlossen hast, schaffst Du es ja vielleicht mit den guten Ratschlägen der Ziervogelhalter hier, dass ihr doch in ein paar Monaten gut zusammen leben könnt.

    LG astrid
     
  7. #6 Tanygnathus, 29. Juli 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nina,

    Ich selber habe keine Südamerikaner, darum weiß ich eben nicht genau ab welchen Alter die wirklich richtig Futterfest sind.
    Wenn Du sie aber bekommen hast und sie konnten die Körner entspelzen, waren sie es.
    Ich weiß, dass Z.B. die Sonnensittiche extreme Kletten werden können, wenn sie Handaufgezogen sind, ob alle Aratingas so sind..?:+keinplan
    Ich habe intern darum gebeten, dass man das Thema zu den Südamerikanischen Sittichen verschiebt, weil da das Thema eher von den Leuten gelesen wird die solche Vögel halten oder züchten.
    Hab etwas Geduld, da werden noch Antworten kommen.

    Wichtig zu wissen wäre auch noch ab welchem Alter die Beiden aufgezogen wurden.
     
  8. #7 Tanygnathus, 29. Juli 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das wäre optimal, am Besten daneben in einer Voliere wo sie die älteren beobachten können.
     
  9. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    ich weiss es leider nicht genau. Es waren 3 Geschwisterchen....wie gesagt, habe Sie mit ca. 3 Monaten übernommen, da waren sie angeblich 2 Wochen futterfest.
    Ich habe nicht bewusst nach Handaufzuchten gesucht / geschaut....es gibt wohl leider nur sehr wenig Züchter dieser Art in D.....
    Somit hier ein Aufruf:) wer mag sich outen ? :)Den Vorschlag mit dem " sozialisieren " finde ich gut, befürchte aber, dass es kaum Halter /Züchter gibt....dann stelle ich mir auch die Frage, wie fühlen sich die beiden, wenn sie aus der spannenden " Gruppenhaltund / Beobachtung " wieder zu mir in die " langweilige Wohnung ;) kommen....hmmmm aber ein versuch wäre es wert....
     
  10. #9 fireball20000, 29. Juli 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Tja, das leidige Problem mit Handaufzuchten... :( Du solltest tatsächlich deinen Kontakt zu den Vögeln so weit es geht unterbinden. Da müsst ihr dann alle durch. Eventuell kann es helfen, wenn du noch 1,1 Naturbruten anschaffst, von denen die Fehlgeprägten sich etwas normales Verhalten abgucken können, oder sie tatsächlich zu einem Züchter in eine Außenvoliere mit anderen Braunkopfsittichen gibst, wo sie erst mal völlig abseits menschlichen Kontakts auf andere Vögel treffen und sich an diese gewöhnen.

    Zu den Schuldzuweisungen: Ja, die Züchterin hat den Fehler gemacht, die Vögel völlig fehlzuprägen. Wenn man schon eine Handaufzucht macht (machen muss), dann sollte man darauf achten, dass die Vögel wenigstens auf ihre Geschwister geprägt werden und sich selbst so weit es geht zurück halten. Da es sich aber vermutlich um eine kommerzielle, nur auf das Gewinnen ultra-zahmer Babyvögel abzielende Handaufzucht handelt, ist das wohl nicht gewünscht gewesen. Dein Fehler war es, dich nicht vorher zu informieren und auf eben diese Werbestrategie hineinzufallen. Mit zwei Naturbruten wärst du besser beraten gewesen.
     
  11. #10 Tanygnathus, 29. Juli 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Man könnte sie denke ich auch neben andere Aratingas setzen die ein normales Verhalten haben.
    Wichtig ist einfach dass sie lernen Vogel und nicht Mensch zu sein.

    Ob Du sie dann wieder in die Wohnung holst ist dann Deine Entscheidung:zwinker:
     
  12. #11 Moni Erithacus, 29. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Nina,

    ersmal wie groß ist die Voliere?
    glaube auch nicht,das die Züchterin die falsch geprägt hat,meistenst haben die keine Zeit die Vögel zu bettüdeln und wenn die in der Gruppe(3 Geschwister)aufgewachsen sind dann ist es o.k.Meistenst legt der Fehler bei dem Halter(spreche aus Erfahrung),erstmal es ist nicht gut das es Geschwister sind.Südamerikaner gehören sowieso nicht zu den leisen und Du hast bestimmt sich um sie sehr viel gekümmert ,spricht: auf sich sitzen lassen,in der Wohnung tragen usw.
    Mein Rat:sich erstmal zurück ziehen,wenn die schreien nicht sofort rauslassen,die haben dich richtig erzogen:zwinker:
     
  13. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    ersteinmal an alle :vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
    Ich war nicht darauf aus superzahme zubekommen, zumal wir seit ich denken kann Vögel halten und sie immer " so - mit Geduld und Liebe" zahm bekamen. Es gab einfach kaum Züchter....Da wir unsere Tiere sehr lieben, ist zurückgeben/ Geld wieder verlangen für mich keine Option. Was mich sehr ärgert...im Vorgespräch mit der Züchterin teilte ich Ihr mit, dass ich berufstätig bin, ich kein " Baby" suche, ich die Tiere auch lieber noch eine Weile bei Ihr lasse, bis alles passt / Sie alt genug sind etc.....als wir vor Ort waren, durften wir uns alles ansehen, die Elterntiere, jungvögel die gerade die ersten Federkiele bekamen usw. Vermute sie entnimmt leider direkt die Eier und lässt nicht von den Eltern aufziehen....zugegeben habe ich hier nicht geschaltet :+shocked:Wenn Sie nur solche Handaufzuchten verkauft, müssten ja noch mehrere Besitzer Probleme haben , daher hätte ich von Ihr zumindest einen Rat erwartet.8( Hoffe weiterhin auf eine Gedankenaustausch....vielleicht konnte schon jemand dieses verhalten erfolgreich beheben....oder würde sich bereit erklären, dass ich die beiden mit in die Voliere etc. stellen darf....
     
  14. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    @ Moni:
    da wir schon sehr lange Vögel ( Nymphen-/Wellen- / Ziegensittich + 2 Graupapageien ) halten, weiss ich, dass ich das Verhalten nicht belohnen darf :)
    Ich versuche Sie, wenn sie schreien, nicht zu beachten, gehe aus dem Zimmer, oder decke Sie mit einer Decke ab... Auch das Aratingas schrill schreien ist mir bekannt, leider tun sie es Stunden am Stück und klettern dabei total nervös am Gitter ( furchtbar anzuschaun , aber muss ich durch ) Ich versuche Sie immer dann rauszulassen, wenn sie gerade mal ruhig sind.
    Die beiden haben eine 1m auf 2 m hohe Voliere, mit Sisalseilen, Korkröhren und Ästen....und eine Freiflugplatz (Haselnussast im Christbaumständer :) der sie aber nicht interessiert )
    Bilde mir ein, dass ich das richtig mache....veto / andere Meinungen : herzlich Willkommen....
     
  15. #14 Christian, 29. Juli 2013
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sie für ca. 3 Monate in Gesellschaft von Naturbrut-Artgenossen unterzubringen wäre das Beste ... aber find' erstmal einen Züchter, der sich dazu bereit erklärt.

    HIER schon mal ein bißchen Lesestoff zu den Gefahren der Handaufzucht, was auch hilft, die Problematik besser zu verstehen.

    Diese Zuchtform sollte verboten werden, ausgenommen zur Rettung bedrohter Arten.
     
  16. #15 Christian, 29. Juli 2013
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Dieser Hinweis wurde anscheinend völlig übersehen ... Sonnenblumenkerne sollte man nur in winzigen Mengen füttern, also als Leckerchen (3-4 Kerne pro Vogel/Tag). Ansonsten ist ein Großsittich-Mix OHNE SBK zu empfehlen, wenn Du vermeiden möchtest, dass sie in wenigen Jahren eine Fettleber haben. Papageienfutter ist ebenfalls oder sagen wir erst recht zu fettreich!

    Ansonsten findest Du HIER grundlegende Infos zu dieser Art (inkl. Ernährungstips) und HIER zu Grünkost (Obst & Gemüse).

    Du solltest im Winter auch auf die Luftfeuchtigkeit achten und ein Hygrometer anschaffen, denn die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 50-60% liegen und 40% nicht unterschreiten, um der gefährlichen Aspergillose vorzubeugen. Bei Heizungsluft im Winter hat man nämlich meist höchstens 30% ... was für die Vögel halt gefährlich ist.
     
  17. #16 Rudi, 30. Juli 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. August 2013
    Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,

    ich nehme mal an dass du die Vögel von Frau K. bekommen hast. Ruf mich bitte mal an unter Telefon 0171-7843986. Aber bitte erst abends.
     
  18. #17 Christian, 30. Juli 2013
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das Angebot solltest Du wahrnehmen ... Rudi kennt sich sehr gut aus!
     
  19. nina5316

    nina5316 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ihr seid super! Danke.
    PS: das mit der Ernährung weiss ich schon :zwinker:Ich fand es auch nicht gut, als die Züchterin mir sagte " och, ne einfach nur Papageiienfutter mit Sonnenblumenkernen und ab und zu Weintrauben "....ich kann die beiden nur nicht radikal umgewöhnen....das braucht ja etwas Zeit.....schön viel Fett und noch dazu Zucker ist keine gute Ernährung!!!!.....Danke dennoch für die Links, die sind sehr gut ! habe sie mir mal ausgedruckt....
    @ Rudi: versuche dich heute abend zu erreichen ! Danke !
    Ich könnte von meine Mutter zwei Nymphis übergangsweise holen und daneben stellen....wäre ein Versuch, falls ich keinen Züchter o.ä. finde, der Aratingas ( Naturbruten! ) hält...was meint Ihr ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Christian, 31. Juli 2013
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Lies Dir mal DIESE Diskussion durch und Du wirst verstehen, warum ich von der Nymphen-Idee dringend abrate.

    Und bei dem was ich hier über Ernährungstips seitens der Züchterin lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Übrigens von wegen Zucker ... Fruchtzucker ist unbedenklich und Grünkost sollte ca. 50% der Ernährung ausmachen.

    Ansonsten ... sprich erstmal mit Rudi!
     
  22. #20 big001, 2. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. August 2013
    big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden

    Das war eigentlich schon klar.. Ich kenne sonst auch keinen Züchter der so viele Handaufzuchten bei den Aratingas hat.

    Für die Vögel wäre es schon sinnvoll in eine Aussenvoliere zu ziehen. Wir haben vor 3 Jahren auch 3 Nandaysittiche ,welche sehr stark geprägt sind, aufgenommen.
    Es sitzt ein 4. Nanday (Naturbrut) mit in der Voliere und man konnte nun mit der geschlechtreife auch eine stark ausgeprägte Aggressivität fest stellen.
    Die Kollegen lassen nun ungern einen Menschen in die Voliere und einer bzw. gern mal 2 greifen auch an..
     
Thema: Handaufzucht / Verhaltensstörung bei Braunkopfsittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Braunkopfsittich alter

    ,
  2. handaufzucht verhaltensstrung

    ,
  3. Braunkopfsittich laut

    ,
  4. Braunkopfsittich andere sittiche
Die Seite wird geladen...

Handaufzucht / Verhaltensstörung bei Braunkopfsittich - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...