Handaufzucht von verwaisten Nestlingen?

Diskutiere Handaufzucht von verwaisten Nestlingen? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo! Ich stand kürzlich vor der Entscheidung, verlassene Nestjunge entweder von Hand aufzuziehen (nach Aussage des VetMed meines Vertrauens...

  1. Kimy

    Kimy Munja-Fan

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Hallo!

    Ich stand kürzlich vor der Entscheidung, verlassene Nestjunge entweder von Hand aufzuziehen (nach Aussage des VetMed meines Vertrauens durchaus möglich) oder den Ratschlag (auch eines VetMed) zu befolgen, die Kleinen „in die Tonne zu klopfen“.

    Über den zweiten Ratschlag bin ich noch immer sehr schockiert. Lebende, quirlige und augenscheinlich gesunde Vögel einfach wegwerfen? Wo bleibt denn der Tierschutzgedanke?

    Ich habe versucht, bei diesem für mich mehr als schrecklichen Thema etwas herumzuhorchen und habe zwei Ansichten gehört:
    Die einen sagen, dass es keinen Grund gibt, gesunde Jungvögel wegzuwerfen. Man hat sich für die Nachzucht entschieden und dadurch eine Verantwortung für die Tiere übernommen. Zu dieser Verantwortung gehört auch die Pflege und Betreuung von verlassenen Nestjungen. Die Aufzucht müsse gut durchdacht vorgenommen und konsequent durchgeführt werden, dann wäre sie durchaus Erfolg versprechend. Das Wegwerfen von Nestjungen sei reine Tierquälerei.

    Die anderen sagen, dass gerade das Aufpäppeln von Nestjungen schon Tierquälerei sei, ihr Leiden nur verlängern würde und den Jungen mehr geholfen wäre, wenn man sie sofort entsorgen würde. Hier habe ich allerdings nichts davon gehört, dass die Kleinen vorher erlöst werden würden. Auch der VetMed bot keine vorherige Erlösung an, als er damals zur Entsorgung per Mülltonne riet.

    Dieses Thema schürt in mir die grausamsten Vorstellungen und treibt mich ungeheuer um. Obwohl für mich persönlich die Entscheidung klar ist, frage ich mich immerzu, ob es wirklich Tagesordnung sein kann, verwaiste Jungvögel - wie oben beschrieben - wegzutun. Aber was ist denn nun letztendlich Tierquälerei? Ist es die Handaufzucht oder das Wegwerfen? Was meint ihr dazu?

    Vielen Dank schon jetzt für eure Rückmeldungen!

    Es grüßt euch
    eure Kimy
     
  2. #2 Afrikaner, 15.01.2008
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal, dass man das so pauschal nicht beantworten kann, es kommt mit auf die Art an, Sittiche hab ich selber schon per Hand mit zufüttern müssen, allerdings waren die schon etwas älter. Bei Prachtfinken z.B. Goldbrüstchen stell ich mir das schon etwas schwieriger vor, womit willst du den Kropf bei der Größe füllen? Und das Alter? Bei fast flüggen JV sollte es gehen. Der Zeitrahmen spielt auch ne große Rolle. Eh ich "rumexperimentiere" und das zu Lasten des Tieres, lass ich der Natur lieber freien Lauf.
     
  3. #3 sigg, 15.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2008
    sigg

    sigg Guest

    Scheinen ja nicht so gesund zu sein, oder was war das mit der scheinbaren Erkältung unter Vogelkrankheiten? Auch scheint es sich nicht um Plural zu handeln, sondern um einen Jungvogel, der im Gegensatz zu deinen Aussagen hier auch noch scheinbar erkrankt ist.
    Das du ihm nun Serinol einflößen willst, ist wohl, ich zitiere

    "Über den zweiten Ratschlag bin ich noch immer sehr schockiert. Lebende, quirlige und augenscheinlich gesunde Vögel einfach wegwerfen? Wo bleibt denn der Tierschutzgedanke?"

    Ich werde hier den dumpfen Gedanken nicht los, daß du uns für "dumm verkaufen willst"! http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=157771
    Lügerei hasse ich ja nun besonders, denn wir benötigen wohl ein Spielzeug.
    Nun hatten wir schon viele hier, die das probiert haben, obwohl wir abgeraten haben.
    Sie wußten es besser und haben angekündigt das sie uns die handaufgezogenen Vögel vorführen wollten.
    Darauf warten wir noch heute und daraus kann man schließen, das die JV einen Leidensweg der zum Tode führte, vor sich hatten.
    Auch frage ich mich und viele andere ebenso, WO BLEIBT DENN DA DER TIERSCHUTZGEDANKE?
    Wie gesagt, wer versucht mich belügen und stellt sich dabei auch noch sehr dumm an, so das er sofort auffällt,..ist für mich erledigt!!
    Sicher schaffen es Leute JV aufzuziehen, aber das ist keine Sache für Anfänger und geht oft genug in die "Hose"!
     
  4. #4 Afrikaner, 15.01.2008
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Hm, ich dachte es geht allgemein um verlassene Nestjunge, nicht um den erkälteten JV aus der Verlinkung.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Vielleicht haben da gerade alle "Paare" ihre Jv verlassen!!
    Spricht für den Züchter, Kollegin.
    Was hier abgeht und für wie blöd einige hier die User halten, ist schon sagenhaft!
    Sicher kommt die jetzt auf die Liste, damit ich nicht mehr angelogen werden kann.
    Nach dem Motto; was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

    Schon erledigt!
     
  6. #6 Afrikaner, 15.01.2008
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    :D oder du hörst Flöhe husten und mißverstehst eine wissbegierige Userin :zwinker:
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Ja ja und schlafe mit dem Kopf an der Wand.
    Ich bin auch zusätzlich noch so blöd, daß ich jeden Abend ins Bett gebracht werde muß, weil ich sonst den Weg nicht finde!
     
  8. #8 Afrikaner, 15.01.2008
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Scherz mal noch, nennt sich Pflegestufe S und geht ab einem bestimmten Alter los :p
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Ja, du sagst es!
     
  10. #10 Sigrid79, 15.01.2008
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt muß ich Euch doch mal was fragen: Es wirft doch wohl kein Mensch lebende Tiere in die Tonne?? Das ist doch sicherlich NACH deren Ableben gemeint, oder? Ich finde die Ausdrucksweise echt heftig und hätte Angst, dass das irgendeiner nach macht, weil er es ja schließlich in einem schlauen Forum gelesen hat, dass man kranke Tiere in die Tonne werfen kann. Mich schüttelt es, echt. :nene:
     
  11. #11 Madleine, 15.01.2008
    Madleine

    Madleine Guest

    ...und Pflegestufe S hat für den "Pflegling" immerhin einen Vorteil, denn man lernt dauernd neue Leute kennen. Gruss Madleine
     
  12. #12 Sirius123, 15.01.2008
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    ohne eine Wertung abgeben zu wollen, aber warum sollte man einen Jungvogel umständlich mit der Hand aufziehen, wo das die Eltern doch sehr viel effektiver könnten. Wenn JV im Nest verbleiben und die AV sich nicht drum kümmern, muss etwas nicht stimmen, dem muss man erst mal auf den Grund gehen bevor man handelt.
     
  13. #13 Munia maja, 15.01.2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.072
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kimy,

    echter Tierschutz bedeutet, einem Tier nicht unnötig Schmerzen und Leiden zuzumuten. Wenn man fachgerecht einen Nestling mit der Hand aufziehen kann (ist bei den Prachtfinkenzwergen leider sehr schwierig), dann sehe ich persönlich darin keine Verletzung des Tierschutzgedanken. V.a. wenn es sich bei den Jungvögeln um sehr seltene Arten handelt. Wenn aber die Nestlinge ohnehin schon krank sind oder durch die versuchte Aufzucht krank werden (z.B. weil man den Bedürfnissen der Jungvögel nicht gerecht werden kann), dann ist es in meinen Augen Tierquälerei, egal ob man es gut meint oder nicht.

    Wenn Du Dir wirklich zutraust, Nestlinge per Hand aufzuziehen, dann tu es...
    Von meiner Seite wünsche ich Dir viel Glück!

    MfG,
    Steffi
     
  14. Kimy

    Kimy Munja-Fan

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Zuerst muss ich klarstellen, dass ich hier um Gottes Willen niemanden für dumm verkaufe! Die Leute hier, die mich kennen, wissen, dass mir so was mehr als fern liegt. Ich schätze das Forum und freue mich sehr über eure Beiträge. Und auch Kritik bringt weiter, das ist klar.

    Ich habe versucht, meine Anfragen so sachlich wie möglich zu formulieren, ohne ins Detail gehen zu wollen.
    Meine damalige Anfrage bezüglich des Serinols für Jungvögel stellte ich nur, weil ich glaubte, dass ein Näschen verstopft sei und meinen Tierarzt, da Mittagspause, so schnell nicht sprechen konnte. Diese Anfrage hat sich allerdings direkt, nachdem ich sie herausgeschickt habe, erledigt, denn das Näschen ist gleich wieder frei gewesen. Als ich dann am selben Abend den Tierarztcheck hatte, bestätigte er mir, dass alles in bester Ordnung sei und ich unnötig besorgt war. Es tut mir leid, dass ich vielleicht zu früh irgendwelche Pferde scheu gemacht oder mich nicht ausführlich genug geäußert habe.

    Und diese Anfrage hier habe ich auch versucht, so sachlich wie möglich zu halten, ohne jemanden an den Karren fahren zu wollen. Es ist richtig, dass ich noch zu wenig Ahnung habe, darum bin ich doch so froh über den regen Austausch mit euch.
    Wie vorhin schon erwähnt, habe ich tierärztliche Unterstützung. Doch trotzdem haben mich schlicht und ergreifend die unterschiedlichen Aussagen von zwei Tierärzten schockiert. Das ist alles. Also nichts für ungut.

    Viele Grüße
    Kimy
     
  15. #15 Jens H., 16.01.2008
    Jens H.

    Jens H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Penig in Sachsen Nähe Chemnitz
    Es ist schwer Ratschläge zugeben aber ich ziehe nichts mehr auf mit Hand oder durch unterlegen bei anderen Arten. Nicht weil ich die Zeit habe sondern weil ich der Natur den Lauf lasse. Verluste sind nun mal da und ob ich den Vögeln einen gefallen tuh ist auch fraglich.

    Ich habe einen Spitzschwanz von ZF großziehen lassen
    Hat geklappt!:zustimm: Das Gefieder ist nicht die Welt , fehlgeprägt und .. 8(ich habe es bereut! :(

    Für den Sinn der Zucht reine Arten in Menschenobhut zu erhalten entspricht das nicht ! Und Vermehrer will ich nicht werden.
     
  16. #16 Afrikaner, 16.01.2008
    Afrikaner

    Afrikaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0

    Sigrid, geh mal vom gesunden Menschenverstand aus, dann beantwortet sich wohl deine Frage!

    Madleine pfui, von Alzi spricht doch keiner und erst recht nicht bei Siggi, der hat ein Gedächtnis wie ein Elefant, beneidenswert!
     
  17. #17 Madleine, 16.01.2008
    Madleine

    Madleine Guest

    8o Wieso denn Alzi? Missverständnis :achja: Madleine
     
  18. Neisna

    Neisna Guest

    Hab mir gerade mal denn Bericht durch gelesen. Und ich muss sagen es stimmt man brauch erfahrung bei der Handaufzucht von kleinen Vögel. Habe jahre lang im Tierschutzverein ehrenamtlich gearbeitet und dort auch Wildvögel groß gezogen und es war nicht immer einfach. Und man steckt auch nicht drinn,sprich man weis nie 100% ob man sie durch kriegt oder nicht. Hatte auch mal einen kleinen Zebrafinken bekommen zur Aufzucht,weis der geier warum der damals abgegeben wurde. Muss leider sagen ich habe es 2 Tage geschafft,dann ist er leider gestorben. Es war nicht einfach,habe ihn mit einer kleinen Spritze gefüttert.Bei so was ist immer Fingerspitzen gefühl gefragt. Aber alles nix für Anfänger. Also bitte wer keine Ahnung hat von Handaufzuchten bei Vögel BITTE last die finger weg davon. Ihr tut denn Vögeln keinen gefallen.
     
Thema: Handaufzucht von verwaisten Nestlingen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kranker nestling wie erlösen

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht von verwaisten Nestlingen? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen

    Nymphensittichküken Nothandaufzucht will nicht zunehmen: Hallo, Ich habe derzeit ein Problem eins meiner Nymphensittich Paare hatte ein Küken ausgebrütet sich aber nicht drum gekümmert wodurch ich es in...
  2. 2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?

    2 Nymphies vertragen sich (noch) nicht?: Hallo ihr lieben Vogelfreunde! Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Tut mir leid, falls sich hier etwas wiederholt! Also: Seit circa...
  3. Sperling Nestling Aufzucht

    Sperling Nestling Aufzucht: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe vor sechs Tagen auf dem Nachhauseweg einen kleinen Nestling gefunden. Es war kein Nest zu finden, in...
  4. 2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe

    2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe: Hallo hab ein ca. 2 Einhalb Wochen altes Nymphensittichküken. Ich muss es mit der Hand aufziehen. Der Kleine ist in den 4 Tagen wo ich ihn habe...
  5. Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln

    Kanarien Handaufzucht oder Zebrafinken unterjubeln: Hallo Meine Kanarienhenne füttert ihre jungen nicht. Wie soll ich sie füttern? Habe heute Eifutter mit warmen Wasser vermischt und ihnen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden