Handaufzucht

Diskutiere Handaufzucht im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; ich wollte ja gerne diese sensible thema mal ansprechen, es ist mir wichtig dazu möchte ich etwas ausholen und meine erfahrungen und meinung...

  1. #1 ginacaecilia, 20. Juni 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ich wollte ja gerne diese sensible thema mal ansprechen, es ist mir wichtig

    dazu möchte ich etwas ausholen und meine erfahrungen und meinung erzählen:

    ich habe dieses forum irgendwann gefunden und habe mich irgendwie geschämt, 2 handaufzuchten zu haben, ich wußte es nicht besser.
    heute bin ich schlauer, ok, aber dennoch muss ich differenzieren.
    und ich schäme mich nicht mehr.
    denn es gibt handaufzuchen UND handaufzuchten.
    es gibt diese, aus der not geboren,weil die eltern nicht füttern
    es gibt diese, die aus dem nest gerissen werden auf profit
    und es gibt ein zwischending, lange bei den eltern lassen, weiterfüttern, aber eltern oder andere ältere tiere sind dabei.
    es ist ganz bestimmt furchtbar schwer das alles zu unterscheiden. und vor allem das zu glauben.
    ich habe , wie gesagt 2 handaufzuchten, sie waren bei den eltern, wurden dann später handgefüttert, wobei die altvögel, andere eben, vielleicht auch die eltern, das weiß ich nicht, dabei waren. sie waren damals zu 4t, die kleinen.
    und grundsätzlich kann ich zwar sagen sie sind nicht scheu, aber auch nicht zahm, alleine zu mir kommen sie, zu keinem anderem, und nur, wenn SIE wollen. mein paulchen ist auch von diesem züchter, keine handaufzucht, wenn er sich mal verfliegt, kommt auch er auf die hand, damit ich ihn weg tragen kann. selbst, wenn ich abends die voli nicht zu gemacht habe, und er noch irgendwo sitzt, kann ich ihn nehmen ohne, dass er beißt, die beiden anderen aber auch.
    was ich einfach nun sagen möchte: ich bin schon in gewissem maße gegen handaufzucht, aber die kleinen, meine wenigstens, haben keine fehlprägung, und da war es in meinen augen schon ok, was ich noch sagen möchte: handaufzucht ist nie ne garantie zur zahmheit, und wie gesagt es gibt handaufzuch UND handaufzucht.
    meine biester dürfen leben, wie sie wollen ( ops, nicht immer ) sind zu viert und ich denke, sie haben es hier gut
    ich habe bestimmt noch viel vergessen, was ich sagen wollte, aber nu ists erst mal genug
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Petra

    Das ist ein Thema was in einigen anderen Foren zu großen Streitereien geführt hat. Ich werde meine Meinung ( wenn ich heute Nachmittag etwas Zeit habe ) dazu schreiben. Ich bitte aber alle die sich daran beteiligen sachlich zu bleiben und niemanden zu beleidigen.

    Gruß
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich denke mal, darüber kann es keinen streit geben, denn eigentlich hat petra es schon richtig ausgedrückt, es gibt handaufzuchten und handaufzuchten

    eine handaufzucht, um ein gelege zu retten, weil was schief gelaufen ist, weil die eltern gestorben sind, weil das wetter umschlug etc., weil sie gestört wurden, aus der not heraus geboren, steht in meinen augen nicht in frage.

    wenn handaufzuchten dann vernünftig erfolgen, die tiere schnellstmöglich unter artgenossen resozialisiert werden, hat man auch später garantiert keine oder wenige probleme. die tiere sind dann auch nicht auf den menschen geprägt

    streiten könnte man zu dem thema handaufzucht, wenn diese allein durch den gedanken betrieben wird, dass man völlig hilflose, abhängige auf den menschen geprägte zahme tiere auf den markt bringen will, die leider vergessen haben, dass sie vögel sind. da rate ich dann eher zu einem stofftier, denn ich kann nicht verstehen, dass jemand ein solches gestörtes tier ein leben lang nur zu seinem selbstzweck haben möchte
     
  5. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    uwe, so wie du das geschrieben hast kann ich das voll unterschreiben, denn genau dieses ist auch meine meinung.
    du hast mir viel schreiberei abgenommen! :D
     
  6. #5 ginacaecilia, 21. Juni 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ja, uwe, danke, das sind eben auch meine gedanken, du sprichst mir aus der seele.

    hallo hans, ich schrieb ja, dass es ein sensibles thema ist, denke aber dass wir hier schon damit umgehen können, ich hoffe es zumindest, denn ich habe viele streitereien woanders wohl mit bekommen, daher hatte ich ja auch irgendwie ein schlechtes gewissen, weil ich eben auch 2 kleine konsorten habe.
    und daher wollte ich allen anderen dieses thema zum nachdenken auf den weg geben, denn wenn es vernünpftig geschieht, die babys zu mehreren sind und noch altvögel dabei sind, sie mindestens zu zweit abgegeben werden, werden auch diese vögelchen nicht fehlgeprägt sein, denke ich.
    und : es ist halt auch keine garantie, dass sie zahm werden, eher eine möglichkeit, denn die haltung, oder der umgang des menschen mit den kleinchen ist stets das wichtigste.

    und ich möchte hans bitte dennoch unterstreichen: bitte keine unnötigen streitereien, das sind wir hier nicht gewohnt :D
     
  7. #6 Saskia137, 21. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Uwe,

    das Problem, das ich eben bei diesen Handaufzuchten (reine Handaufzucht aus Profitgier wg. zahmem Vogel) auch noch sehe, ist das dass die Fehlprägung genau diesen Menschen, die lieber ein Stofftier nehmen sollten, leider viel zu schnell über den Kopf wachsen bzw. auf die Nerven gehen und sie die armen Pieper dann möglichst schnell wieder loswerden wollen und sie so zu Wanderpokalen machen.

    @all
    Gegen Handaufzucht aus der Not heraus, hab ich überhaupt nichts, schließlich sollen diese armen Pieper ja auch ein Recht auf ihr Leben haben. Und wenn Züchter sich viel mit den Piepern beschäftigen, dass sie möglichst schon früh ihre Scheu vorm Menschen ablegen, kann ich auch nur befürworten, da die Pieper ja später auch mit dem Menschen leben sollen und da ihr natürlicher Fluchtinstinkt im Alltag doch oftmals für den Vogel mehr Stress bedeuted, als wenn er den Menschen in seiner Nähe gewöhnt ist.

    Die reine Handaufzucht auf Grund von Profitgier allerdings, die kann ich nicht verstehen, denn sie ist unnatürlich, führt zu Fehlprägungen und in den meisten Fällen auch leider dazu, dass die Pieper zu Wanderpokalen werden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    @saskia: uneingeschränkte zustimmung

    und für hans: du siehst, wir sind erwachsen und bis jetzt sind wir uns alle einig :D
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Habe nichts anderes von Euch erwartet. :zustimm:

    Gruß
     
Thema:

Handaufzucht

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...