Handaufzucht?

Diskutiere Handaufzucht? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, darf ich mal fragen, was ihr so allgemein von Wellis aus Handaufzucht haltet? Es gibt ja verschiedene Gründe... Wenn die...

  1. #1 furysandy, 7. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Hallo zusammen,
    darf ich mal fragen, was ihr so allgemein von Wellis aus Handaufzucht haltet?

    Es gibt ja verschiedene Gründe...
    Wenn die Mutter die kleinen Verstößt, weil sie schon wieder brüten will, bevor die kleinen raus sind, dann ist es sicher Sinnvoll, sonst würden die kleinen ja gar nicht überleben.

    Aber gibt es auch Menschen, die die kleinen raus nehmen und sie mit der Hand aufziehen, damit sie den Menschen nur als "gut" kennen, weil er sie immer gefüttert hat, um die Wellis mehr oder weniger für die "Ewigkeit" als "zahmen Vogel" zu haben?

    In der Umgebung gibt es einen Züchter, der nur Wellis aus Handaufzucht an Privatpersonen abgibt und dann 30€ verlangt, weil die Tiere zahm sind.

    Was haltet ihr davon?
    Ich hatte überlegt, zu meinem Welli einen Partner aus dieser Anlage zu besorgen, damit beide Wellis zumindest soweit "zahm" bleiben, das ich sie Problemlos mal auf den Finger nehmen kann, um sie am Abend in den Käfig zu setzen (oder natürlich wenn es zum Tierarzt geht). Aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit L., 7. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo,

    Ich halte generell nichts von Handaufzuchten.
    Ich würde eine Handaufzucht oder eine Teilhandaufzucht nur machen, wenn es wirklich unbedingt nötig ist, z.B. wenn die Kleinen nicht mehr gefüttert oder verletzt werden.
    Halt wenn es unumgänglich ist.
    Bei Wellensittichen kann man sogar sehr gut Ammeneltern einsetzen und ich finde man sollte solche Gelegenheiten ruhig nutzen.

    Und zahm kannst Du einen Vogel auch bekommen, wenn er keine Handaufzucht ist, sondern eine Naturbrut.
     
  4. #3 katrin schwark, 7. Juni 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo

    Ich züchte auch Wellis, überlasse aber die Aufzucht den Eltern. Nur in Notfällen, ziehe ich mit der Hand auf. Allerdings verkaufe ich diese Handaufzuchten nicht, sondern sie kommen zu den anderen in den Schwarm. Meine ersten beiden Handaufzuchten sind kein bisschen mehr zahm. Dagegen hab ich einen Naturbrutwelli, der vor allein zahm geworden ist. Ich denke, Du kannst ruhig eine zahmen von dem Züchter holen. Da Du ja schon einen anderen Welli hast, wird er nicht auf Dich geprägt. Nur das er die Vögel aufzieht, um sie teurer zu verkaufen, find ich absolut nicht schön.
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Kann mich den anderen eigentlich nur anschließen. :)

    Ich habe selbst unter anderem bereits Wellensittiche handaufgezogen und bin derzeit auch wieder kurz davor, verwaiste Nymphensittiche aufzuziehen. Ich halte es aber für äußerst wichtig, handaufgezogene Vögel sofort nach der Aufzuchtsphase mit älteren Tieren zusammen zu bringen und sie anschließend in eine größere Gruppe von Artgenossen zu integrieren. Unter diesen Umständen können meiner Erfahrung nach zumindest Wellen- und Sonnensittiche wieder so gut wie vollständig "verwildern". Meine 2 Welli-Handaufzuchten habe ich bei einer Gruppe aus 4 weiteren Wellensittichen, derzeit 5 Nymphen und 4 Agaporniden. Die beiden haben jeweils blutsfremde Partner gefunden, denen sie auch die Treue halten und mit denen sie mehr und mehr zu balzen beginnen. Früher kamen sie noch freudig herbei geflogen, wenn ich das Zimmer betreten habe, heute "warten" sie nicht mehr und nicht weniger als der Rest der Sittichtruppe auf mich. Ich kann die Integrierung in die Gruppe also als durchweg gelungen bezeichnen und es ist durch die Handaufzucht keinerlei "Behinderung" bei den Wellis zu merken. Ob sie selbst Nachwuchs großziehen können, dazu kann ich leider nichts sagen da ich mit den Wellis eigentlich keine Zuchtabsichten habe, aber vom Sozialverhalten gegenüber dem Partner und dem Rest der Gruppe her heben sich die Handaufzuchten in keinster Weise von den Naturbruten ab.

    Was jetzt die Handaufzucht als Methode zur "Produzierung" von vorgezähmten Stubenvögeln betrifft, so gebe ich meinen Vorschreibern recht. Die Handaufzucht ist für die Zahmheit keine Voraussetzung. Auch handaufgezogene Vögel kommen nicht zu jeder Person hingeflogen, sie brauchen genauso gut Zeit zum Eingewöhnen und zum Vertrauenfassen wie Naturbruten. Ich sehe in der Handaufzucht-Praxis bei vielen Züchtern eigentlich nichts anders als kommerzielle Gründe, vor allem was Großpapageien anbelangt. Also meine Meinung: Wenn Handaufzucht, dann nur in Notsituationen und mit entsprechender "Sozialisierung" in einer Gruppe von Artgenossen nach der Aufzuchtsphase. Einfach handaufgezogene Vögel weiter zu geben, ohne das sie mit natürlich aufgewachsenen Artgenossen in Kontakt kamen, davon halte ich nichts. Man wird in dem Fall eventuell zwei Vögel bekommen, die sich vielleicht akzeptieren, aber den Menschen anstatt des Vogelpartners immer an 1. Stelle sehen. Es kann durchaus sein, dass sich die Tiere dann um die Aufmerksamkeit der Bezugsperson zanken, was ich schon als relativ starke Fehlprägung werten würde. Papageien, also auch Wellis, sollten meiner Meinung nach immer so aufgezogen werden, dass sie das natürliche Sozial- und Paarverhalten beibehalten, was entweder Naturbrut oder Handaufzucht unter ganz bestimmten Voraussetzungen (siehe oben) bedeuten würde.
     
  6. #5 furysandy, 7. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Danke für die ehrlichen Antworten.

    Jetzt bin ich zwar ganz durcheinander, aber ich habe genug Stoff, mir die Sache nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.
    Ich hatte bei dem Züchter wegen der Farben angefragt und dann wurde mir halt gesagt, das bald ein schöner soweit sein würde, dann allerdings eine Handaufzucht....

    Ich weiß nicht, ob ich dem jetzt überhaupt noch vertrauen soll, aber was soll ich denn machen, wenn ich hier bisher keine Zoohandlung gefunden habe, in der die Vögel gesund aussahen?

    Danke und Gruß
     
  7. #6 Birgit L., 7. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo,

    Wir wollten Dich bestimmt nicht verunsichern ...

    Du kannst ja bei Dir in der Nähe auch mal im Tierheim schauen gehen, dort gibt es auch immer viele Wellis.
    Es spricht auch nichts gegen die Handaufzucht.
    Nur dafür so viel geld zu bezahlen, muß nicht sein.
    Zumal man das nicht auch noch unterstützen sollte.
    Wie geasgt mit geduld, bekommst Du auch einen "normalen" Welli zahm.
     
  8. #7 Britta V., 9. Juni 2002
    Britta V.

    Britta V. Guest

    Hallo!

    Ich bin zwar neu in diesem Forum, würde aber dennoch gerne anmerken, daß es neben den ethischen sehr wohl auuch gesundheitliche Gründe gibt, die gegen eine Handaufzucht sprechen. Zunächst wäre da - natürlich - die psychische Seite: Mir sind "Fälle" bekannt, die nicht einzeln mit der Hand aufgezogen wurden und immer mit Artgenossen zusammengehalten wurden und dennoch eine Fehlprägung auf den Menschen hatten.

    Abgesehen davon kann durch eine Handaufzucht auch die körperliche Entwicklung Schaden nehmen. Oft haben mit der Hand aufgezogene Vögel ein wesentlich schlechter funktionierendes Immunsystm als Naturbruten. Die Nahrung, die Vogeleltern ihrem Nachwuchs im Vormagen zusammenmischen entspricht eben genau den jeweiligen Bedürfnissen des Individuum in der speziellen Entwicklungsphase und ist obendrein noch weitgehend steril. Ein Züchter kann das nur unzureichend imitieren, auch wenn er noch so große Sorgfalt bei der Zubereitung des Aufzuchtfutters walten läßt.

    Viele Grüße, Britta V.
     
  9. #8 Vogelfreund, 10. Juni 2002
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo,

    ich hatte damals auch handzahme Wellensittiche bekommen...

    Nach einem halben Jahr im Vogelzimmer... nur mit anderen Vögel und sehr wenig Menschenkontakt... (außer zum füttern und saubermachen).. waren die alles andere als zahm...

    Ich denke ein Vogel wird oder bleibt nur zahm, wenn man sich auch regelmäßig mit dem Tier beschäftigt.

    Also einen zahmen Vogel kaufen, weil der dann immer zahm bleibt ist absoluter Käse...

    Und wegen dem Preis von 30 Euro... soviel zahlt man vielleicht beim Zoohandel.. aber doch ned beim Züchter.. die Züchter die ich kenne nehmen so um die 10 Euro für einen Wellensittich...

    Und mit ein wenig Geduld und Ausdauer bekommt man auch selber jeden Wellensittich zahm...
     
  10. #9 furysandy, 11. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Hallo ferrano!

    Ich habe ja schon zwei aus der Handaufzucht und bin sehr zufrieden, nur hatte mich die Aussage der Züchterin durcheinander gebracht, das ALLE mit der Hand aufgezogen sind. Da habe ich hier mal gefragt, ob das teilweise üblich ist. (Bisher hatte ich die Aussage, das die teilweise mit der Hand aufgezogen sind, weil die Mutter sie gerupft hat - und ich hatte ja auch ausdrücklich um einen aus einer Hand-Aufzucht gebenten)

    Ich werde den Vogel auf jeden Fall nehmen (wenn ich ihn noch kriege :? ), denn Freddy braucht dringend einen neuen Partner, da seine Freundin es ja vorzog, mir zu entwischen.
    Ich habe schon Tierheime etc. angerufen, aber leider ist Ginger nicht aufzufinden und vielleicht hat sie ja jemand gefunden, der die süße nicht wieder her geben möchte, kann ich gut verstehen, ich vermisse sie auch sehr.

    Vielleicht bin ja doch ich die böse 8o
    Wie auch immer, ich hoffe, das ich den kleinen abholen kann und meinem Freddy damit aus der Einsamkeit erlöse!

    Oder ich traue mich gar nicht mehr hin, bin jetzt sehr unsicher :~

    Liebe Grüße
    Sandy

    Sorry
     
  11. #10 furysandy, 11. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Hallo zusammen,

    habe mich entschieden, den Welli nicht zu nehmen, mir ist die ganze Sache einfach zu dubios.
    Auch wenn ich mit den letzten Glück gehabt habe, heißt das noch lange nicht, das das auch so bleibt.

    O.k. - hätte mich wohl auch nicht getraut, dem Züchter wieder unter die Augen zu treten, wo er mich hier im Forum aufgesucht hat.
    Tja, klein ist die Welt - zu klein! Schade für Freddy, aber er wird wohl noch ein Weilchen auf einen Kumpel warten müssen.

    Bei der Übergabe der Wellis im Hausflur hätten schon die Alarm-glocken läuten müssen, oder das die Ringe seperat dazu gegeben wurden, oder das beide weder Schwung- noch Schwanzfedern hatten. Aber man freut sich halt so auf die kleinen und möchte ihnen ein gutes Zuhause bieten, wenn die Mama doch schon so böse zu ihnen war.
    Aber wenn ALLE Wellis mit der Hand aufgezogen werden, dann stinkt es gewaltig - und ich bin mir sicher, das auch dieses mal die Federn nicht da gewesen und der Vogel für die ersten Wochen erstmal Flugunfähig gewesen wäre.
    Ich kann mir nur noch vorstellen, das diese nämlich absichtlich gezogen wurden, damit die Vögelchen auch erstmal schön brav sind - so viele Wellis werden bestimmt nicht von den Eltern verstoßen und gerupft. Und wenn, dann kann was mit der Zucht nicht stimmen.

    Da ist was faul an der Sache! Oder was meint ihr?

    Manchmal ist der Mensch halt doch zu gutgläubig! 8(
     
  12. #11 katrin schwark, 11. Juni 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Sandy

    Ich habe momentan 5 Paare, die Junge aufgezogen haben. Aber ich habe noch kein einziges gerupftes Baby gehabt. Mein erstes Baby, was ich mit Hand aufgezogen habe, kam mit ca 2,5- 3 Wochen aus dem Kasten, und wurde am Boden nicht weitergefüttert. Da die Henne noch 3 grössere Junge hatte, nahm ich den letzten mit raus. Das letzte was ich aufzog, wurde von einer anderen Henne gebissen. Leider verstarb der kleine heute vormittag. Welliübergabe im Flur.
    Meine Babys sind im Wohnzimmer. Dort dürfen sich die Leute die Jungen anschauen. Wenn meine kleinen Abgabebereit sind, haben sie ihre Schwanzfedern vollständig. Sie können allein fressen und fliegen. Wenn Du nicht soweit weg wohnen würdest, hättest Du von mir einen kleinen haben können. Zwar nicht Handaufgezogen, aber auf Wunsch gezähmt. Ich hoffe, Du findest bald einen Partner für Deinen Freddy.
     
  13. #12 Brigitte2, 11. Juni 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Sandy,

    das klingt ja sehr erschreckend, was Du da schreibst. Wer ist denn dieser Züchter, der Dich im Forum aufgesucht hat? - Vielleicht könnten wir uns mal mit dem unterhalten?!

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  14. #13 furysandy, 11. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Hallo zusammen,

    aufgesucht war vielleicht das falsche Wort, aber das der genau dann hier auftaucht, wenn ich vom Forum erzählt habe - schon seltsam.
    Ich glaube das war kein Zufall. Will ihn aber auch nicht auffliegen lassen - scheint sich hier sehr wohl zu fühlen, und in einigen Sachen kann man sicher was von ihm lernen.
    Ich habe heute wieder seine Anzeige gelesen und sage mir - eindeutig Geldmacherei! Also lasse ich in Zukunft lieber die Finger davon.

    @Brigitte
    Ich wäre am WE in deiner Nähe, du hast doch auch so viele Wellis - weist du einen Züchter in deiner Nähe?
    Ich weiß, ca. 2 Stunden sind auch etwas lange fahrt, aber ist das ein großer Unterschied zu 1 Stunde, die ich bisher für meine gefahren bin?

    Danke und Gruß
    Sandy
     
  15. #14 Brigitte2, 11. Juni 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Sandy,

    ich kenne einen Züchter in Offenbach am Main. Von dem haben wir 4 von unseren 7 Wellis. Ich habe ihn gerade angerufen und gefragt, ob ich seine Telefonnummer weitergeben darf.
    Ich schicke Dir die Telefonnummer in einer privaten Mail

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  16. #15 furysandy, 11. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    DANKE

    Danke!! :D

    Dann drückt mal die Daumen, das ich am Wochenende vom Krankenhausbesuch des zukünftigen Schwiegervaters noch etwas erfreuliches erlebe und einen kleinen Freund für Freddy mitbringen kann.

    Danke und Gruß
    ´Sandy
     
  17. #16 Birgit L., 11. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Sandy,

    Ich lasse hier alle Daumen und Krallen drücken, damit Du am WE Zuwachs bekommst ... :)

    Gib bitte sofort Bescheid, wenn es geklappt hat.
     
  18. #17 Brigitte2, 11. Juni 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Sandy,

    ich sehe gerade, dass Du noch online bist. Mittlerweile müsste meine private Mail bei Dir angekommen sein.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  19. #18 furysandy, 12. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Tja

    Hallöchen,

    so, sämtliche Zoo-Läden usw sind durchtelefoniert.
    Denn Züchter von Brigitte habe ich auch angerufen...

    Wie alt waren eure Sittiche, als ihr sie bekommen habt, wenn sie noch zahm geworden sind?
    Hatte bisher so die Aussage, das sie ab 5 Wochen agbegeben werden - nun bekomme ich kaum einen unter 10 Wochen. Wie sind da die Chancen einen zahm zu bekommen, wenn ich tagsüber nicht da bin und nur am Abend Zeit habe?

    Sollte ich besser bis zum Urlaub warten, wenn ich den ganzen Tag da bin und mich mit den Vögeln entsprechend mehr beschäftige?
    Das wäre auch schon in ein paar Wochen, also nicht mehr ganz so lang für Freddy.

    Diese ganze hin und her macht mich so fertig, das ich nicht mal mehr Spaß an dem Tier habe, mir nur noch Gedanken mache, was nun das richtige ist.
    Ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich hätte keinen Spaß daran, wenn der welli nicht zumindest so zahm ist, das ich ihn ab und zu mal auf den Finger nehmen kann. Das sie zu zweit nicht viel mehr mit mir anfangen wollen ist klar! Freddy ist ja jetzt auch nur selten in streichel und Kuschel-Laune (war halt auch sehr lang zu zweit, dann gewöhnen sie sich die Zahmheit schnell wieder ab), und er kommt auch nicht zu mir geflogen....

    Aber hat man denn Freude an den Vögeln, wenn sie sich gar nicht anfassen lassen? Ich habe als Kind schon Wellis gehabt, aber noch nie einen, der sich nicht auch mal anfassen lies.

    Ja, ja ferrano, jetzt freu dich, das ich so eine Panik schiebe!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 furysandy, 12. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2002
    furysandy

    furysandy Guest

    Sie wissen ganz genau, das ich den Namen nicht verwechselt habe. Sie gibt es nur einmal in PF.
    Sie müssen schon zugeben, das die Aussage ihrer "Kollegin" sehr seltsam ist, das nur Handaufgezogene verkauft werden, oder?

    Es tut mir ja leid, wenn ich ihnen auf die Füße trete, aber sie müssen schon zugeben, das es doch sehr dubios ist, was da abgeht.

    Und Sie wissen auch, das ein Vogel nicht unbedingt zahm bleibt, wenn er in Gesellschaft ist.

    Und seltsam ist doch auch, das sich Vögel, sobald die Flügel nachgewachsen sind kaum noch daran streicheln lassen und anfangen zu beißen - auch wenn bis dahin gar nix passiert ist, das das Tier Angst haben müßte (zumindest bei mir ist nix passiert).

    Ich will ihnen das Rupfen ihrerseits ja nicht unterstellen, aber im Moment weiß ich nicht mehr, was ich davon halten soll, das der eine Vogel gebissen hat, sobald man an die Flügel kam.
    Beide haben die Zärtlichkeit mit dem Schnabel nicht gerade gut erlernt und sind/waren recht unsanft oft auch untereinander. Und das soll keine Verhaltensstörung sein?
     
  22. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !

    Also zum Rupfen: Ich hatte bisher einen einzigen Hahn, welcher seine Jungen am Rücken gerupft hat ! Da diese nun einen mehr oder weniger kahlen Rücken haben, musste ich sie selber behalten.
    Zur Zucht habe ich sie trotzdem eingesetzt!!! Und sie haben alle drei (Hähne) noch nicht eines ihrer Jungen gerupft !
    Und wenn ein Elternteil die Jungen rupft, dann sind es meistens die Federn am Rücken (denn da kommen die ja leichter ran). Das ein Vogel nur die Schwung- und schwanzfedern rupft, ist einfach ausgeschlossen.

    Und Handaufzucht kommt bei mir überhaupt nicht in Frage !
    Die Vögel sollen so natürlich wie möglich leben und das geht nicht, wenn ich sie per hand aufziehe !
    Zum anderen hätte ich auch gar nicht die Zeit dazu !

    Natürlich kann man auch zwei Vögel zahm bekommen. Es dauert zwar etwas länger und kostet gedult, aber es liegt im Bereich des möglichen !
    Wenn Leute zu mir kommen um sich Wellensittiche zu holen, mache ich jedem klar, das sie mindestens zwei Halten sollten. Und wegen dem zahm machen, das sie erst einen nehmen, den einigermassen zahm bekommen und nach 2-3 Monaten einen zweiten ganz Jungen hinzusetzen !
    In diesem Alter hat noch kein Wellensittich den Bezug zu den Artgenossen verloren und der kleine kann sich dann ja an den großen orientieren und wird dann meistens auch zahm !


    Aber im Grunde: Warum muss der Vogel denn so zahm sein, das er einem überall hin verfolgt ??????????
    Kann man nich so freude an den Tieren haben ? Sie in ihrem verhalten beobachten ?
     
Thema:

Handaufzucht?

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...