Handaufzucht???

Diskutiere Handaufzucht??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, ich habe letzten Mittwoch ein Graupapageienbaby von 20Wochen geholt. Es soll die neue Partnerin von unserem 2jährigen Grauen werden. Chicco...

  1. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich habe letzten Mittwoch ein Graupapageienbaby von 20Wochen geholt.
    Es soll die neue Partnerin von unserem 2jährigen Grauen werden.
    Chicco ist noch ängstlich,aber eigentlich läuft es gut.Heute Morgen haben beide schon kurz geschnäbelt.
    Meine Frage:Kann es sein,das eine Handaufzucht ängstlich ist.Die Kleine hat panische Angst vor unseren Händen,wir haben auch probleme Sie in den Käfig zu bekommen.Gestern habe ich ein Tuch genommen und es klappte so einigermaßen.
    Ich habe Bedenken,das man mich übers Ohr gehauen hat und viel zuviel Geld kassiert hat.Eben hat Sie aber schon Obst aus der Hand genommen,ich war richtig happy.
    Als wir unseren ersten grauen bekommen haben,konnten wir Ihn sofort anfassen und er war sehr zahm.
    Hat jemand Erfahrung?Vielelicht mehr als wir?
    Abgeben werde ich Sie auf keinen Fall,habe Sie in mein Herz geschlossen!!!!
    Liebe Grüße,Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    kann es sein, dass ihr ein bissel zu viel verlangt?
    Ein Baby gerade aus seiner gewohnten Umgebung gerissen, neue Menschen, ein neuer Grauer und neuer Tagesablauf.
    Die Kleine braucht erstmal ein wenig Zeit um das alles zu verarbeiten.
    Und wenn sie Futter aus der Hand nimmt, kann es so schlimm nicht sein.
    Meinst du damit, dass dir eine NB zum Preis für eine HZ verkauft wurde?

    Meine Erfahrung zu sehr zahm. Ich bin froh das meine nicht so sind. Meine neuste gewöhnt sich das sehr zahm gerade ab und es ist für alle viel entspannter.
     
  4. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    danke für die Antwort.
    Ja,ich habe Bedenken,das ich eine Handaufzucht bezahlt habe und eine Naturbrut bekommen habe.
    Unseren ersten Grauen bekomme ich problemlos in seinen Käfig,er geht aber abends auch von alleine rein.Wenn die Kleine zahmer wäre,müßte ich Sie nicht quälen.
    Chicco ist mittlerweile sehr familienorientiert,normal wenn er schon 2Jahre hier wohnt,wäre einfacher mit der Kleinen umzugehen,wenn Sie etwas umgänglicher wäre
    Die Züchterin sagt,das die Kleine letzte Woche endoskopiert worden wäre und seitdem etwas schreckhafter.Natürlich geben wir Ihr Zeit,es ging mir nur um das Prinzip,das ich echt viel bezahlt habe.Wie ist der Unterschied zwischen Naturbrut und Handaufzucht.
    LG.Andrea
     
  5. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    eine NB hast du mit Sicherheit nicht.
    Letzte Woche endoskopiert, seit Mittwoch bei euch - gebt ihr Zeit, sie muss Vertrauen zu euch finden.
    Vlt. würde sie alleine in den Käfig gehen, wenn es Futter gibt. Dann müsstet ihr sie nicht einfangen.

    Eine NB hat eine natürliche Angst vor dem Mensch. Sie würde sich nicht anfassen lassen, da musst du unter Umständen zwei Wochen warten bis du an den Käfig kannst.
    Stell dir es so vor NB ist wie ein nicht zahmer Vogel.
    (Für die Experten, nur mal grob ausgedrückt und auf die schnelle)

    Wie zahm möchtest du deine Grauen haben?
     
  6. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    die Kleine hat Futter in Ihrem Käfig und Zu Trinken auch.Sie hat auch gesehen,wie ich es reingtan hab,aber ich glaube Sie findet es nicht.
    Ich möchte Sie nur so zahm haben,wie es sein muß,um normal mit Ihr umzugehen.Das man Sie anfassen kann,z.b um in den Käfig zu sezten und mit Ihr etwas zu spielen,bzw.mit beiden.Es ist schön,wie schnell die Grauen lernen,wenn man sich mit Ihnen beschäftigt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Vielleicht verlange ich zuviel,aber Zeit werde ich Ihr natürlich geben,soviel wie Sie braucht.Hatte wie gesagt,nur Bedenken,das ich übers Ohr gehauen wurde.
    LG:Andrea
     
  7. #6 binie und seppi, 14. März 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Andrea,

    ich habe zwei Abgabevögel, beides HZ und blutsfremd.

    Der Hahn ist total anhänglich, er kommt her wenn ich ihn rufe lässt sich anfassen und fliegt mir hinterher.
    Die Henne hingegen ist ziemlich ängstlich. Wenn ich zu ihr gehe, geht sie erstmal einen Schritt zurück. Ich muss dann warten bis sie von selber kommt, dann ist alles ok. Sie ist einfach misstrauisch, glaube ich. Denn wenn sie merkt es passiert nichts, lässt sie sich auch anfassen. Aber eine falsche Bewegung und sie ist weg.

    Ich dachte anfangs auch das sie vielleicht eine NB ist, aber ich glaube dann wär sie viel ängstlicher.
    Ich denke das sind sind einfach die unterschiedlichen Charaktere.

    Aber das wird schon!

    Viele Grüße
    Sabrina
     
  8. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Wenn du sie noch öfters mit dem Handtuch einfängst, wird sie vermutlich niemals Vertrtauen zu dir bekommen.
    Vertrauen muss man sich meistens erarbeiten und wenn du sie überrumpelst und ihr Angst machst, kann es sein, dass sie dir nie vertrauen wird.
    Lass ihr doch bitte etwas mehr Zeit, sich an dich und an die neue Umgebung zu gewöhnen.

    Warum wurde sie schon mit 20 Wochen endoskopiert?
     
  9. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Danke für eure hilfreiche und beruhigende Antwort!!!!!!!!!
    Werde Ihr Zeit lassen,dann wird das schon.
    Verstehen sich eure beiden gut?
    Ich hoffe ja,das ich richtig gehandelt habe,als ich die Henne geholt hab.Bis jetzt läuft es eigentlich zufriedenstellend,sind ja erst 3 Tage.
    Mein Wunsch wäre,das die beiden sich gut verstehen und ein Paar werde.
    Der Große hat Angst vor der Kleinen,ist momentan total süß und lustig.
    LG:Andrea
     
  10. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Cosima,
    die Kleine wurde endoskopiert wegen Aspergillus.Die Züchterin wollte wohl sicher gehen,das Sie gesund ist,wenn Sie verkauft wird.Habe ich auch nicht wirklich verstanden!
    Die Züchterin sagt,das ein Röntgenbild meist nicht ausreicht,aber ich habe einen Gesundheitspass ,wo alles bestätigt wird.

    Wie soll ich Sie sonst einfangen,um Sie in den Käfig zu bekommen,ich muß ja mal einkaufen oder was erledigen,ich kann unmöglich beide alleine lassen.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  11. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Dann lass sie zur Eingewöhnung nur raus, wenn du nicht mehr aus dem Haus musst.
    Meistens gehen sie von selbst rein, wenn der Magen knurrt. Wichig ist nur, sie nicht ausserhalb der Voliere zu füttern und auch mal sichtbar ein Leckerlie auf einen Ast in der Voliere zu plazieren.
     
  12. #11 binie und seppi, 14. März 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Also meine zwei mögen sich, ich glaube wenn ich "lieben" sagen würde, wäre es gelogen.
    Denn dadurch das meine Henne so schüchtern ist, muss sie machmal auch einiges einstecken. Dann tut sie mir zwar leid, aber im nächsten Moment putzen sich die zwei, dann denke ich kanns nicht so schlimm gewesen sein.
    Sie sind beide erst 11 Monate und ich denke, vielleicht wird sie noch etwas selbstbewusster.
    Ich glaube deine Henne ist auch sehr sensibel, aber mit Ruhe und Geduld wird das schon.
    Und wenn sie sieht, das dein Chicco keine Angst vor dir hat, dann traut sie sich bestimmt auch bald. Dann überwiegt die Neugier. Ist zumindest bei meinen so.
    Sie ist jetzt bestimmt nur total durcheinander weil sie im Moment gar nicht versteht was da mit ihr passiert ist.
     
  13. #12 binie und seppi, 14. März 2009
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Ach ja, ganz vergessen.
    Ich habe bei meinen anfangs immer gewartet bis es draussen dunkel war und habe nur ein kleines Licht brennen lassen. Dann habe ich ein Stück Obst genommen und es ihr so gezeigt, das sie auf meinen Arm steigen musste um es zu bekommen. So konnte ich sie ohne Probleme und Stress in den Käfig setzen.
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    erst einmal Glückwunsch zu dem Baby! :zwinker:
    Eine Handaufzucht muss nicht unbedingt auch gleich "handzahm" sein, wenn sie aus der gewohnten Umgebung heraus- und von den gewohnten Menschen "weggerissen" wird. Es kommt auch sicherlich auf den Charakter des Grauen an. Manche sind eben scheuer und nicht so offen für Neues.
    Ich hatte ebensolche Erfahrungen mit Baby, dem Grauhahn, gemacht.
    Wie meine 3 anderen war auch er eine HZ.
    Als er zu mir kam (hatte ihn vorher öfters auch beim Züchter besucht), war er total scheu und schrie, wenn ich einen bestimmten Abstand zu ihm unterschritt. Ich wusste bis zu dem Zeitpunkt nicht, dass Graue so schreien können....
    Mit Geduld und Liebe wirst du es schaffen, das Eis zu brechen.:zwinker:
     
  15. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Danke für die lieben und wirklich hilfreichen antworten.Werde ich alles versuchen,aber was soll ich bis dahin machen,noch hab ich keine Chance,das Sie auf den arm oder auf die Hand kommt.Soll ich weiter das Handtuch nehmen,ich möchte das Tierchen ja nicht quälen.
    Beide sind seit 9.30 Uhr heuteMorgen draußen,jetzt hab ich gleich ein Problem,Sie muß ja auch Hunger haben.
    Außerdem schläft Sie sehr viel.Ist das normal oder kann es normal sein.Als ich Sie vor 3 tagen bekam,konnte Sie nicht fliegen,jetzt übt Sie dauernd und es klappt ganz gut,dann schläft Sie wieder.Vielelicht machen Sie die Flugübungen müde?
    L:G:Andrea
     
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    ja, Baby-Graue schlafen noch viel, das ist durchaus normal.
    Allerdings solltest du das kleine Schätzchen nicht den ganzen Tag hungern lassen. Und gut wäre, wenn du sie täglich wiegen könntest, um einen Überblick zu haben.
    Ich schicke dir noch eine PN. :zwinker:
     
  17. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    wiegen ist wichtig,ich weiß,aber wie soll ich Sie wiegen,wenn Sie Mord und Totschlag schreit,wenn man Sie anfassen will.
    Hoffe in den nächste Tagen wird das besser.
    L.G.Andrea
     
  18. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo Andrea,
    Babys schlafen noch sehr viel und da sie erst langsam das fliegen bei dir lernt macht natürlich doppelt müde.
    Nachdem ich meine Babys beim TA vorgestellt habe , bin ich auch bei ihnen unten durch und sie haben die Nase voll von mir:o.
    Versuche es doch mal mit einem langen Transportstock.So transportiere ich meine kleinen auch immer(NB).Meine lernen auch gerade fliegen und fliegen oft dorthin wo sie nicht hin wollen und sollen 8o.Das lernen sie relativ schnell mit dem Stock.Er sollte nicht zu kurz sein, damit sie den Abstand zu dir hat und nicht aufgeben, immer wieder hinhalten und wenn sie aufsteigt, ruhig loben und langsam transportieren. Wenn sie abfliegt, gleich wieder versuchen.Wenn sie dann endlich im Käfig ist,eine Belohnung reichen, etwas was sie super gerne frisst. Das hat sogar mit meinem scheuen Wildfang Mohr funktioniert und wie gesagt mit allen meinen NB.
    Nur immer ruhig und besonnen bleiben, nicht zu nah kommen, das Vertrauen wird schon wachsen, Nicht bedrängen und aufdrängen, aber konsequent bleiben , wenn Du sie in den Käfig setzten willst. Sind eben Kinder und benehmen sich auch so:zwinker:
     
  19. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Danke!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich bin über jeden Ratschlag froh und werde alles ausprobieren.
    Habe Sie gestern Abend gestreichelt,Sie hat geschrien,aber nicht gebissen,das war schon ein gutes zeichen,finde ich!!!!!!!!!
    LG.Andrea
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Andrea,
    Sie hat dir gezeigt, dass sie nicht gestreichelt werden möchte - warum tust du es trotzdem?
    Lass doch den Vogel von sich aus auf dich zukommen, nicht umgekehrt. Locke ihn von mir aus mit einem Leckerchen, aber gehe nie, nie mit der Hand dichter an ihn heran, als er es mag (außer es ist wirklich unbedingt nötig). Beobachte ihn gut, beobachte, seine Augen, seine Körpersprache, wie er das Gefieder stellt, dann wirst du sehr bald sehen, wann du seinen Sicherheitsabstand unterschreitest - und dann ziehe dich wieder etwas zurück. Wenn du das Vertrauen des Vogels gewinnen willst (und das willst du doch?), dann darfst du ihn niemals zwingen und bedrängen! Du bist diejenige, die die Weichen für die Zukunft stellt, und mit Ungeduld kannst du gerade jetzt am Anfang soviel kaputt machen.
     
  22. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich möchte der Kleinen nur klar machen,das Ihr nichts passiert und das ich Ihr nichts böses will.
    Vielleicht versteht Sie es ja so.
    Heute habe ich Abstand genommen,ich fühle mich irgendwie schlecht,weil ich deke,das Sie so zum Außenseiter wird.
    Chicco ignoriert Sie und wenn wir es auch noch tun,dann hätte ich Sie nicht kaufen brauchen.Ich will Ihr nur zeigen,das Sie hier willkommen ist.
    Außerdem sagt hier jeder was anderes,da weiß man nicht mehr,was richtig ist,aber trotzdem danke!!!!!!!!!!!
    Andrea
     
Thema:

Handaufzucht???

Die Seite wird geladen...

Handaufzucht??? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...