Handaufzuchten pro / contra

Diskutiere Handaufzuchten pro / contra im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Nicht das ihr es missversteht, ich bin für zahme Vögel. Ich bin sogar ein befürworter der Handaufzucht (ab der 6./7.ten Woche, mit anderen,....),...

  1. #1 Feezlez, 7. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2004
    Feezlez

    Feezlez Guest

    Nicht das ihr es missversteht, ich bin für zahme Vögel. Ich bin sogar ein befürworter der Handaufzucht (ab der 6./7.ten Woche, mit anderen,....), denn auch ich meine das Vogelhaltung mit zahmen Vögeln mehr Spaß und Freude macht (für Mensch und Tier) als mit Scheuen. Aber eine Vermenschlichung, sprich den Vogel nach den Bedüfnissen des Menschen zu erziehen (und der Harness erfüllt ein Bedürfniss des Menschen und nicht des Vogels) da bin ich ein Gegner von.

    Jetzt haben wir endlich wieder das Thema:
    Züchter und vor allem die Handaufzüchter sind Tierquäler

    Handaufzucht ist tierquälerisch und ein Harness ist tierfreundlich???

    Ich schnall ab. Und da wird mir vorgeworfen ich sehe das mit dem Harness zu einseitig.

    Wenn ich einen Papagei in ein Handtuch einpacke ist tierquälerisch?? 0l 0l Es ist wohl die schonenste Methode (für Mensch und Tier) einen Vogel unverletzt z.B. in eine Box zu bekommen, wenn man nicht nur Schmusevögel hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich glaub ich hätte das nicht schreiben sollen, nun habe ich hier schon wieder so viele feinde :heul:
    naja eins habe ich aber nicht verstanden
    das wiederspricht sich doch total was du da schreibst!!!!
    du bist dagegen das man den vogel nach den bedürfnissen des menschen erzieht, du bist aber für die handaufzucht, ist die handaufzucht denn nicht genau das wo du eigendlich gegen bist, nämlich den vogel zu vermenschlichen???

    ich bin auch nicht unbedingt gegen die HZ, natürlich sollte der vogel nicht allein aufgezogen werden und später auch einen partner bekommen usw.
    denn ich finde ein vogel der später nicht für die zucht eingesetzt wird, sondern in einer familie und im haus gehalten wird, sollte doch etwas zahm sein, denn für den vogel ist es doch sicher auch sehr stressig wenn er jedesmal einen panikanfall bekommt wenn ein mensch sich der käfig nähert!!!
    aber, das muss jeder für sich selbst entscheiden!!!

    ich finde das harness auf jeden fall besser als stutzen, und ich empfinde es auch nicht als tierquälerei, also unser chucky freut sich auch schon immer wenn er sein harness sieht, er ist sehr gerne draußen!!!
    ich gehe jedoch auch nicht mit ihm spazieren, und präsentiere ihn den leuten um damit anzugeben, wie viele hier vielleicht meinen, nein ich sitze eigentlich meistens lediglich auf dem gras und spiele ein wenig mit ihn, er hat sehr viel freude daran, und pfeift dann auch immer ganz fröhlich, wenn es ihm nicht gefallen würde dann würde ich das auch ganz sicher nicht machen!!!
    sicher würde ihm ein partner besser gefallen und eine außenvoli am besten auch noch, aber ich bin erst 15, ich kann mir im moment noch keinen zweiten leisten, und meine eltern wollen am liebsten auch keinen zweiten, deshalb unterstützen sie das auch nicht!!! :( und eine voli werde ich ganz bestimmt nicht bekommen!!!! ihr seid bestimmt fast alle erwachsen und verdient euer geld usw. (ch mache nur kindermädchen, und davon kann ich noch lange keinen grauen kaufen!!!), dann könnt ihr sowas leicht sagen, ich jedoch muss mich noch vollkomen nach meinen eltern richten :( was ganz bestimmt nicht immer ganz leicht ist!!!
     
  4. Feezlez

    Feezlez Guest

    Das ist ganz und garnicht der Fall, denn durch die Handaufzucht, wenn sie richtig gemacht wird, soll der Vogel an den Menschen gewöhnt werden, aber nicht von anderen Vögel entwöhnt.

    Wie du schon richtig schreibst:
    Genau deshalb nehme ich die Papageien nach ca. 3/4 Nestlingszeit raus um sie an den Menschen zu gewöhnen.

    Leider schreibst du, daß der Graue wahrscheinlich weder eine Voliere noch einen Partner bekommen wird. Dann stelle dich schon mal darauf ein, daß du mit spätestens 2/3 Jahren, wenn er Geschlechtreif wird, Probleme bekommen wirst, denn dann ist er mit dir als Partner nicht mehr zufrieden.
     
  5. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Feelez,

    ich finde auch das Handaufzuchten, ausser im absoluten Notfall, tierquählerei sind. Ich fände es besser die Vogelhalter lernen zu lassen, daß 1. Vögel eben Vögel und kein Partner/Kinderersatz sind und daß auch Naturbruten sehr zahm werden können, vorausgesetzt der Halter kennt sich mit der Psychologie der Vögel aus.

    @ Kiwily: Ich find das klasse wie du das mit Deinem Grauen machst!


    Gruß

    Dookie
     
  6. Feezlez

    Feezlez Guest

    Das liebe ich an diesem Forum, daß solche Aussagen getroffen werden und meistens stellt sich dann raus das sie selber keinerlei Erfahrung damit haben.

    @Dookie: Kann man als Halter von 2 Glanzsittichen da mitreden oder gehst du vom Hörensagen aus.

    Ich weiss worüber ich rede, ich züchte seit Jahren, Naturbruten und Handaufzuchten.

    Was ist an einer Handaufzucht, wie ich es erklärt habe Tierqäulerei, daß hätte ich gerne mal erläutert.
     
  7. #6 Ann Castro, 8. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wie sagt Tam immer so schön? Man kann Dinge auch 30 Jahre verkerht machen.

    Das Thema Handaufzuchten wurde schon in verschiedenen Threads lang und breit durchdiskutiert. Gib es mal in die Suchfunktion ein.

    Es bedarf keienr wissenschaftlichen Studien, nur ien bisschen sensibilität den anderen Lebewesen gegenüber, um zu der Erkenntnis zu kommen, dass es weder den Eltern noch den Jungen sonderlich gefällt einander entrissen zu werden. Oder geben sie Dir ihre Jungen freiwilig ab?

    Abgesehen davon,d ass in den Handaufzuchtsbetrieben, die Henne oft zu Eierlegemaschien missbruacht wird mit allen negativen psychischen und physischen Konsequenzen.

    Die Jungen oft gesundheitliche Probleme haben und auch allzuoft für eine Leben in Einzelhaft prädestiniert sind.

    All dies erfüllt für mich denTatbestand der Tierquälerei.

    Für detaillierte Ausführungen zu diesen Stichpunkten möchte ich Dich nochmals an die Suchfunktion verweisen.

    LG,

    Ann.
     
  8. Dookie

    Dookie Guest

    Ganz richtig, Aktuell halte ich 2 Glanzsittiche, davor hatte ich Wellies, Zebrafinken, Ziegensittiche und Prachtrosellas. Die Grossittiche waren alles Natrubruten, bei den Wellies wusste ich es nicht, das waren bis auf einen Abgabetiere. Ob die Vögel aus Naturbruten vertraut mit Menschen sind, hängt eben davon ab, wie viel Zeit der Züchter mit den Vögeln verbringt, und wie vertraut die Altvögel sind. Das ist natürlich bei einer auf Kommerz ausgelegten Zucht nicht gegeben. Da sind Handaufzuchten nach der 2. Woche natürlich einfacher in Massen zu produzieren und an den unbedarften Halter zu bringen.
    Die Jungvögel lernen ja auch nach dem Ausfliegen noch viel von den Eltern, bei HA wird ihnen diese Möglichkeit genommen.
    Ich hab auch selber mal im Zoohandel gearbeitet und weiss um die Zustände dort und bei den anliefernden Züchtern.
    Also ganz unbedarft bin ich da nicht, auch wenn ich selber nicht züchte, weil ich eben dann auch die Verantwortung hätte, wohin mit den Jungen.


    Gruß

    Dookie
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    nicht alle Naturbruten bekommen einen Panikanfall wenn man sich ihnen nähert. Ich habe eine Naturbrut, und ich muss sagen das Louis innerhalb kürzester Zeit sehr zahm und zutraulich geworden ist.

    Ein Harness im Notfall zu nutzen, zum Beispiel für einen Tierartzgang oder so fänd ich ja noch ok. Aber nur um in den Garten zu gehen? Nein, das würde ich nicht tun. Aber Kiwily sag mal, als du den einen Grauen gekauft hast, oder bekommen hast, hast du dir keine Gedanken darüber gemacht das er alleine doch ein wenig einsam ist? Du hast doch oft genug hier mitgelesen und mitbekommen das man Papageien nicht alleine hält. Finde ich nicht ganz ok das deine Eltern sich so wenig informiert haben über Graupapageien.

    Gruß

    Divana
     
  10. #9 Ann Castro, 9. Juli 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HI!

    Ich habe fast nur Abgabetiere. Die meisten davon sind auch noch ziemlich jung. Mit Deiner Geduld und Trainingsfähigkeiten, bin ich davon überzeugt,d ass Du hinkriegen würdest!

    LG,

    Ann.
     
  11. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    naja ein einzelkind bin ich nicht, aber wie kommst du darauf das meine eltern mir in der tierhaltung sehr viel erlauben???
    zum geburtstag und weihnachten usw. wünsch ich mir sowieso schon nur geld, meint ihr den es würde noch klappen wenn er nächstes jahr so anfang märz einen partner bekommen würde??? dann wäre er grad ein jahr alt, und ich habe dann auch schon geburtstag!!! ich denke bis dahin könnte ich das geld zusammen haben!!! das geld was ich beim babysitten bekomme, lege ich eh schon immer zurück, und vom taschengeld lege ich auch jeden monat die hälfte zurück, ich brauch ja auch schließlich noch ein bisschen für mich und ich muss chuckys obst auch noch selbst bezahlen, was auch nicht grade billig ist!!!

    ach ja ich lege eh nicht viel wert auf markenklamotte und wenn dann bezahlt mama meine klamotten!!!

    aber ich kann dann ja auch mal ausschau nach einem abgabetier halten, aber ich wüsste gar nicht wie ich an eins rankomme!!! ich kenne eigendlich keinen der seinen grauen im keller hält weil er nervt oder so!!!
     
  12. Feezlez

    Feezlez Guest

    Hauptsache ihr macht alles richtig, wenn das nicht voreingenommen ist. Wie kann man nur auf so einem hohen Ross sitzen und sagen was andere machen ist verkehrt oder sogar behaupten es ist "Tierquälerei". Und im gleichen Atemzug Papageien an eine Leine legen befürworten.
    Man sollte doch wohl Unterschiede machen zwischen Handaufzucht und Handaufzucht, aber das seht bzw. wollt ihr ja garnicht sehen 0l 0l . Wenn ihr nur lest "Handaufzucht" schon ist man ein Tierquäler.

    Und es bestätigt sich mal wieder:
    Wie ich schon sagte:
    Wer redet bei dieser Art von Sittichen von Handaufzuchten, es sind doch wohl Vogelarten die entweder im Schwarm oder in einer Voliere gehalten werden sollten. Großsittiche sind wohl nicht für die Käfig-/Wohnungshaltung geeignet (obwohl leider oft praktiziert).
    Ich rede von Handaufzuchten bei Papageien, die wohl des öfteren in der Wohnung gehalten werden und deshalb, vor allem bei Anfängern, meiner Meinung nach schon ein wenig zahm sein sollten. Ich habe durch meine Arbeit im Tierschutz zu genüge erfahren, daß überwiegend Papageien von Anfängern abgegeben werden, da sie ihren Vorstellungen nicht genügen, daß sie sich eine "günstige" Naturbrut gekauft haben und mit dem "zähmen" nicht klarkommen. Ich verkaufe keine Handaufzuchten ab Ei und auch keine Tiere in Einzelhaltung (bzw. nur unter der Prämisse, daß kurzfristig ein Partner dazu kommt).

    Für euch ist doch jeder Züchter ein Verbrecher. Man sollte schon unterscheiden und man sollte schon auch richtig lesen.

    Leider lasse ich mich immer wieder hinreisen, mich zu diesem Thema hier zu äußern, aber es läuft immer auf das Gleiche raus. Die die am Meisten wettern, sind die die ihr Wissen vom Hörensagen, aus Büchern haben und mit anderen um die Wette "kritisieren" und selber zu Hause krass gesagt "2 Kanarien" sitzen haben und mitreden bei Handaufzucht, Zähmen, Einzelhaltung, Rupfern,.... und anderen kluge Ratschläge geben wollen.
    Ihre Meinung ist das "Ja und Amen" alles andere ist Tierquälerei.
     
  13. #12 tweety1212, 9. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Aaaalso...... ich musste gerade ein paar mal tief durchatmen, das ich nicht platzte 8o
    Also mein Papa macht auch HA. Ich bin zwar nciht dafür, muss aber 'helfen' da ich auf ihn angewiesen bin. Also habe ich schon ein wenig Ahnung.
    Welchen Unterschied meinst du? Das es welche gibt die vom Ei aufziehen, und welche die erst ab 3/4 der Nestlingszeit?
    Mein Papa gehört auch zu den letzteren. Aber trotzdem habe ich mal mit verschieden TÄ gesprochen (rein interessehalber), ob es wirklich unterschiede gibt.
    Rate mal was dabei herauskam. Es macht nichts, garkein Unterschied!
    Und das ist das, was du befürwortest?
    Also ich habe hier einen Grauen sitzten , der nur aufgrund er HA lebt. Er wäre im Nest verhungert. Obwohl er schon einige Wochen alt war!!!
    Jedenfalls ist er hier auch mit seiner SChwester aufgewachsen, und trozdem ist er super mega doll anhänglich. Ich weiß nicht ob du denkst das das wirklich der Natur des Vogels entspricht? :?
    Aber eigentlich müßtest du es doch auch besser wissen.
    Vor allem weist du deine Käufer darauf hin das HA meines erachtens fast immer so anhänglich sind, das es schon nervt. Und das auch oft mit Partner!
    Ein wenig ist gut. Was ist ein wenig? Einer zum Kraulen und schmusen? Oder einer der nicht schreit wenn er einen Menschen sieht?
    Also ich habe beides hier. Eine HA und eine NB, die 'ein wenig zahm' ist.
    Warum unterstütz man denn den Handel mit HA? Nur damit man den Käufern ein falsches Bild vom Tier Vogel machen kann? Eine 'zahme' HA ist ist kein richtiger Vogel mehr. Ich seh es selber hier bei mir, und das macht mich schon ein wenig traurig. :(
    Man kann auch NB 'ein wenig zahm' machen, mit weniger Aufwand. Und warum sollte ein Käufer immer schon einen zahmen Vogel vorgesetzt bekommen? Damit er keine Arbeit mehr hat? Das ist es meines erachtens kein guter Grund eien Vogel zu kaufen.
     
  14. Feezlez

    Feezlez Guest

    So geht es mit schon seit Anfang des Threads.

    Diese Antwort kann ich dir nicht glauben oder wenn das stimmt, muß ich leider sagen, wechsle deinen Tierarzt. Leider gibt es genug von Wald- und Wiesendoktoren, die Ahnung von Pferden und Kühen haben aber leider von Vögeln gar keine. Allen vom medizinischen ist es ein großer Unterschied. Nehme ich die Jungen ab Ei weg, muß ich anderes Aufzuchtfutter nehmen, als wenn ich sie erst ab der 3.ten Woche wegnehme. Es gibt bestimmte Enzyme (wenn du es genau wissen willst lese ich es nach, mich interessiert es weniger da ich erst nach 3/4 der Nestlingszeit wegnehme) die die Jungen innerhalb der ersten Wochen brauchen, um ihre Abwehrkräfte aufzubauen, die ich aber mit dem normalen Aufzuchtfutter nicht zufügen kann. Abgesehen davon ist innerhalb der ersten Wochen die Bindung Eltern - Jungen wesentlich stärker als zum Ende. Ich mache aus den Vögeln keine Schmusevögel und auch die Bindung an eine Person wird ausgeschlossen, da die ganze Familie mithilft. Außerdem ist der Kontakt zu anderen Vögel immer vorhanden, da im Regelfall mindesten 2 aufgezogen werden.

    Hast du deinem Vater eigendlich auch schon gesagt, daß er ein Tierquäler ist?

    Wurde er nicht gefüttert?
    Wenn du so absolut gegen die Handaufzucht bist, musst du den Lauf der Natur aktzeptieren, auch wenn dadurch ein Vogel stirbt.

    Das liegt doch wohl daran, wie der Vogel aufgezogen wird bzw. wie damit umgegangen wird. Wenn der Vogel nur verhätschält wird (Schmusevogel) ist das natürlich klar. Ich gewöhne den Vogel nur an den Menschen (an die Hand), damit er nicht panisch durch den Käfig flattert.
     
  15. #14 tweety1212, 9. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich habe mit TÄ aus der TiHo Hannvoer gesprochen. Undich denke die haben schon AHnung
    Richtig! Meine Sperlingspapageienjungen sind gestorben :( Außerdem geht es nicht um di Notfall HA. Das ist etwas anderes!
    Ja! Aber unsere Ansichten sind nie die gleichen gewesen.
    Nein das stimmt so nciht. Denn HA sehen in dem Menschen einen Partner, und wo der Mensch ist ist auch der Vogel. Das ist ganz oft bei HA anzutreffen.
    Und wie ich schon gesagt habe: Ich habe eine NB die frißt mir aus der Hand, obwohl ich sie ncoh nciht mal eine Woche habe. Dazu war aber keien HA nötig.
    Ist bei uns das selbe, dennoch bindet sich der Vopgel an eine Person. Du sagst das geht nciht, warum ist das dann hier bei uns so? :?
     
  16. #15 nudelapache, 9. Juli 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also wenn ich das hier so lese sind eurer Meinung nach alle die mit der Hand aufziehen Tierquäler !
    Müßte dann schätze mal so 80 % der Züchter sein, und die ,die Bücher schreiben sind auch alle Tierquäler und Idioten weil sie die Handaufzucht nicht alle verurteilen?
    Armes Deutschland.
     
  17. #16 Feezlez, 9. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juli 2004
    Feezlez

    Feezlez Guest

    Du musst es ja wissen. Ich kann auch eine Naturbrut oder sogar einen Wildfang in Jahren auf den Menschen fixieren. Ich habe genauso viele Problemvögel hier gehabt die Handaufzuchten waren, als auch Naturbruten und Wildfänge.

    Wie schon gesagt: Alle Züchter und die die Handaufzucht machen sowieso, sind hier Verbrecher. Warum sind wohl deshalb hier so wenig Züchter vertreten und wenn werden sie sofort angegriffen, da sie ja sowieso nur Profit machen wollen.
    Nur das bei den Meisten Züchtern (natürlich gibt es auch schwarze Schafe) die Vögel besser (Außenvolieren, Schutzraum, ....) gehalten werden als in vielen Vogelzimmern. Und ich kenne wenig Züchter, die mit "Zucht" Geld verdienen, denn die Kosten (Volieren, Genehmigungen, Ringe, Futter,...) sind weithaus höher als bei irgendeinem Privathalter.
     
  18. Raymond

    Raymond Guest

    geht in unserem "armen deutschland" die zeit vor oder zurueck??? ist die kinder oder hunde erziehung nicht anders geworden. halten wir hasen nicht auch anders als in einem winzigen verliess, so wie du und ich es vor ein paar jahren gesehen haben.
    willst du die zeit anhalten oder weitergehn???!!!???
     
  19. #18 nudelapache, 9. Juli 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Doris,
    klar ist die anders geworden, aber bestimmt nicht nur zum positiven. Heute darf man Hunde ganz legal mit einem Elektrohalsband erziehen und Kinder werden in vielen Fällen gar nicht mehr erzogen, hab da so meien Erfahrung.
    Nur zwei von vielen Beispielen.
    Trotzdem können doch nicht alle Züchter und Experten Tierquäler sein.



    Grüße Nudelapache
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raymond

    Raymond Guest

    hast du dich mal hier durchgequaelt??? :D

    ich bin auch der meinung wie Marita, das dies nicht hier hingehoert ;)
     
  22. #20 nudelapache, 9. Juli 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bin seit Tagen nur am lesen und warum gehört das nicht hier hin ,sind doch nur Beispiele zu deiner Frage.
    Auch wenn es hier um Vögel geht müssen doch bei einem Geprächthema auch andere Tierarten erwähnt werden dürfen die nicht artgerecht gehalten werden , nur das will meistens keiner hören.


    Gruß Nudelapache
     
Thema:

Handaufzuchten pro / contra