Handaufzuchten Sprachbegabter als NB od. WF

Diskutiere Handaufzuchten Sprachbegabter als NB od. WF im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich kann mich erinnern irgendwo gelesen zu haben (fragt mich aber bitte nicht wo) das Handaufzuchten besser und schneller das Sprechen lernen!...

  1. #1 Gugu06, 5. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2007
    Gugu06

    Gugu06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90429
    Ich kann mich erinnern irgendwo gelesen zu haben (fragt mich aber bitte nicht wo) das Handaufzuchten besser und schneller das Sprechen lernen! Diesen Satz;“ …wenn Graupapageien erstmal Handzahm sind, sind sie oft die besten Sprecher…“, habe ich auch sehr häufig gelesen. Bevor ich meinen Gugu gekauft habe, hatte ich bei einem Zoohandel in Nürnberg nachgefragt und u.a. wurde dieser Satz oben mir wiedergegeben! Auch der Züchter von dem ich Gugu habe bestätigte mir dies!!!
    Gugu konnte tatsächlich kurz nachdem wir ihn hatten seinen Namen wiedergeben! :beifall: Sein erstes Wort war eigentlich „Gugu Hunger!“ nach einiger Zeit folgte „inci arbeit“ irgendwann mit 7 Monaten erst „ Hallo, komm her, Achsooo…“ Er konnte auch viele Pfeiftöne schon so früh nachahmen! Unser Türklingel konnte er auch sehr gut nachahmen. :freude: Noch ein paar Wörter konnte er eigentlich Perfekt doch hat er es selten gesagt! Ich war jedesmal so aufgeregt und froh darüber wenn ich etwas gehört habe . Mit zehn Monaten ging es dann richtig los! Er hörte nicht mehr auf! Den ganzen Tag hieß es; Hallo, Inci komm her, inci was soll das, aua und vieles mehr! Mittlerweile redet er sehr deutlich und sehr viel. Er bildet sogar selber Sätze, was mich sehr gewundert hat! Manchmal möchte ich ihn etwas beibringen und sage es tagelang vor und da kommt nichts und manchmal sag ich ein wort und kommt schlagartig desselbe wieder! Manchmal sogar eine richtige Antwort!
    Wie z.B. vor zwei Tagen als mein Igelfisch Namens Puff starb und ich sofort meinen freund anrief und schrie „ Puff ist Tot“ Und dann den Hörer ablegte sagte er“ inci… Puff ist tot“. Ich war 8o . Doch nächsten Tag kam „Gugu ist tot“, das fand ich nicht komisch aber wieso er das gesagt hat versteh ich nicht. Er hat es heute nochmal wiederholt! Er mischt alles mit seinem Namen.
    Oder ; da ich die Vögel im Wohnzimmer habe tue ich die beiden seit einiger Zeit schon um 8Uhr abdecken (bis ich die Vorhänge aufgehängt habe)damit sie ruhe haben! Heute mussten wir uns um den Aquarium kümmern also habe ich die Zeit total vergessen und es wurde schon halb neun! Er schrie laut „Inci“ und ich „ja?“ und er „ Gute Nacht gugu…“ ich sagte auch gute nacht. Nach einpaar Sekunden schrie er wieder meinen namen und ich antwortete wieder mit ja und er „ Gute Nacht Gugu…“ Ich habe mir nichts dabei gedacht weil er es auch tagsüber manchmal sagt! Er wiederholte es mindesten 8-10 mal bis wir verstanden was er von uns wollte! Er wurde sogar immer aggressiver denn sonst hätten wir es garnicht gescheckt! ER WOLLTE SCHLAFEN! Er war ruhig als ich den Käfig abdeckte und sagte mir nochmal kurz „Gute Nacht“ und ging schlafen. Ich war so fasziniert! Er überrascht mich jeden Tag mit irgendwas!:prima:

    (Allmächt es wird doch noch ein Roman, ok ich machs kurz*versuchs *):~

    Also dachte ich das oben genannte Satz zutrifft! Dann bekam ich vor ca. 2 Monaten(sogar weniger) mein Lulu(6moante) eine Naturbrut und nicht zahm! Sie hat so komische laute von sich gegeben, das war ich gar nicht gewohnt! :( Nach ca. 3 Tagen (obwohl die sich nicht gut verstanden haben) hörte ich ein „ Hallo“ Gut der Vorbesitzer sagte dass er einpaar Wörter kann! Ich habe mich zurückgezogen und habe die beiden so oft es ging alleine gelassen damit sie sich vertragen können! Was ich aber nach 5 Tagen erlebt habe konnte ich selber nicht glauben! :nene: Ich war in der Küche und hörte gugu wie er nach mir rief! Ich habe ihn geantwortet! Und er hat wieder einpaar Sätze von sich gegeben die zwar nicht immer zusammen passten doch Hauptsache gab er was von sich! Doch er hat es zu oft wiederholt, es war ungewöhnlich! Dann ging ich ins Wohnzimmer und sah Gugu essen und Lulu unterhielt sich weiter mit mir! Ich konnte es nicht glauben! Es war Lulu aber sie imitierte Gugu! Sie gab sogar Sätze wieder nicht nur Worte wie Gugu in ihrem Alter! Außerdem sagte Gugu vielleicht nur ein einziges Wort am Tag und sie quasselt wie ein Wasserfall, manchmal hab ich richtig Kopfschmerzen und kann mich nicht mit ihr messen! Irgendwie Frage ich mich habe ich hier die talentiertesten Graupis sitzen? (Möchte nicht angeben:p )
    Außerdem darf ich sie mittlerweile kraulen und sie ist Pflegeleichter als HZ! Wenn ich nochmal die Wahl zwischen ne NB und HZ hätte würde ich NB wählen nicht nur weil die Behauptungen oben nicht zutreffen, denn jeder Vogel ist anders ob NB oder HZ , sondern auch weil die NB Pflegeleichter sind als HZ vorallem weil sie nicht so sehr darunter leiden wenn ein Mensch nicht mal da sein kann! NB kann genauso zutraulich sein! Mein Lulu, obwohl NB war nie Scheu und hat nie mehr geschrien als Gugu! Sie kommt zwar nicht auf die Hand aber sie bleibt auch ruhig wenn ich ins Käfig rein lange oder sie am Fuß streicheln tue!
    Ich vermute aber dass Gugu deshalb anfing mit 10 Monaten viel zu reden weil sie mehr Aufmerksamkeit bekommen hat und sich vorallem in seinem neuen Umgebung wohler gefühlt hat! In dieser Zeit habe ich viel Hilfe hier im Forum bekommen und auch viele Tipps über Beschäftigung, Ernährung, Einrichtung, Spielzeuge usw. Ich habe versucht mein bestes zu geben! Er bekam eine größere Käfig, unterschiedlichere Spielsachen, gesundes Essen, wodurch (u.a.) auch sein Gefieder besser geworden ist(DANKE AN EUCH HIER IM FORUM) und habe für ihm ein Partner gesucht!
    Es ist auch toll den beiden bei deren Unterhaltung zuzuhören! Lulu hat zwar nicht so große Wortschatz wie Gugu aber sie kann sich auch anders beweisen:dance:


    So das wollte ich einfachmal loswerden, weil viele immer denken dass HZ deshalb besser seien! (SORRY SORRY SORRY es ist doch zu lang geworden:( )


    Übrigens verstehen meine beiden sich mittlerweile sehr gut! Sie essen, trinken, schlafen, spielen, streiten und sogar schei*en zusammen! Ich hoffe ich kann bald neue Bilder machen und reinstellen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gugu,Schon lange keine so schöne Geschichte mehr gelesen,da hast du ja zwei ganz besonders tolle Vögel.
     
  4. #3 selinamulle, 5. September 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo allerseits,
    also ich halte das Gerücht mit dem Sprechen für eine riesige Ente...

    Es kommt denke ich ganz viel darauf an wie der Vogel so drauf ist... Unsere "notfall" Handaufzucht gehörte fast eineinhalb Jahre zur Familie, da sie sich mit den anderen Vögeln nicht wirklich verstanden hatte... Sie sprach erst nach einigen Monaten und das wirklich nicht sehr ausgiebig, obwohl sie alleine gehalten und in der Familie aufgewachsen war. Hallo Tweety und einige andere Worte kamen nachher, Töne hat sie gerne imitiert aber auch nicht in solchem Ausmaß wie ich es hier manchmal lese... Sie klebte nur an mir die erste Zeit als sie aus dem Käfig gelassen wurde und das war schon sehr lästig nach einiger Zeit. Jetzt hatte ich den direkten Vergleich, da ihre Eltern das erste Mal zwei Junge selbst aufgezogen haben (ich hatte hier mal einige Bilder davon auch eingestellt). Das letzte der beiden Mädels hat am Sonntag einen neuen Besitzer gefunden. Die kleine hat von ihren Eltern nur gesehen, dass man Menschen angiften muss (die Eltern haben es getan um die Babys zu beschützen). Die zwei haben wir dann Anfang August von den Eltern getrennt und mit Tweety und Schmusi (Kakadu) zusammen in eine WG gesetzt. Zuerst wurde ich nur "angeknurrt". Ich hab mir dann mit Tweety eine Banane geteilt und fleißig mit denen geredet (wohlgemerkt in einer Voliere und das auch nur einmal am Tag). Die erste Dame ging recht kurzfristig weg und zog Mitte August um in ihr neuen Heim. Die zweite Dame traute sich immer näher an mich ran und kam schon freiwillig ohne jeden Zwang bis auf 50 cm nach vorne und hat sich Banane abgeholt. Und das bitte ohne den Vogel die ganze Zeit zu bedrängen. Am Sonntag morgen musste ich sie einfangen da sie mir aus der Voliere in den Flur davor abgehauen war beim saubermachen. Käscher genommen und eingefangen. Da ließ sie sich schon streicheln und hat mir das Käschern auch nicht übel genommen. Mittags kam dann die neue Besitzerin und hat sie abgeholt. Ebenfalls Käschern und ein bisschen streicheln... und dann ab in den Käfig zum Transport.

    Was mich total überrascht hat, war das sie sobald ich mit ihr unterhalten habe auch aufgehört hat zu "knurren" und sehr neugierig war. Sprechen konnte sie allerdings noch nicht, aber woher soll sie menschliche Stimmen immitieren können, wenn sie nicht so oft den direkten Kontakt hat?

    Gruß
    Sabine
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wirklich eine schöne Storry, Gugu :zustimm: !

    Ich denk die Sprachbegabung eines Grauen hat absolut nix mit der Aufzuchtsform des Tieres zu tun.
    Ich kenne auch zwei Wildfänge, die nicht zahm sind und trotzdem sprechen.

    Ob ein Vogel gut nachahmt oder nicht hängt viel mehr vom der individuellen
    Sprachbegabung des einzelnen Tieres ab. Es gibt auch zahme Handaufzuchten, die nicht oder nur sehr wenig sprechen oder die lieber andere Töne aus der Umgebung nachahmen.

    Wenn ein Grauer von einem Ton oder Wort faziniert ist und generell Spaß an der Nachahmung hat und die Begabung dazu hat, wird er loslegen, egal ob er nun eine HA, NB oder WF ist :zwinker:.

    Genauso hartnächig hält sich ja auch das Gerücht, dass ein Paar nicht so einfach sprechen lernt, was auch völliger Unsinn ist.
    Graue plappern auch im Doppelpack, das höre ich hier jeden Tag bei meinen zwei zugenüge :+party: :+party: :D .
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wirklich eine schöne Geschichte und auch toll, dass es nun einen Partnervogel für Gugu gibt und die sich so supertoll verstehen.

    Ich denke aber auch, dass es auf den Vogel selbst ankommt, ob er Lust hat nachzuahmen oder eben auch nicht. Lisa sprach enorm viel, Pauli tut es auch und Coco dagegen spricht nur ganz wenig und alles sind Handaufzuchten bzw. THZ.

    Und Manuela hat recht, denn hier im Forum gibt es einige Wildfänge, die den Haltern die Ohren abquatschen.

    Auch stimmt es, dass manche Dinge ganz spontan nachgeahmt werden und dann regelmässig wieder von sich geben oder aber, sie sagen es nur einmal und dann nie wieder. So etwas erlebte ich bei Lisa als ich auf der Suche nach Coco war und in den Raum fragte "Wo ist Coco" und Lisa sagte "Coco im Bad" und dann nie wieder und Coco war damals sogar wirklich im Bad.

    Diese eigene Sätze und alles in Verbindung mit dem eigenen Namen, kenne ich auch. Ist immer wieder schön, was die Grauen für Sätze kombinieren und wenn sie sich dann auch noch miteinander unterhalten, kommen dabei süße Gespräche zustande. Ganz schön finde ich es, wenn einer mit einer Melodie anfängt und der Partnervogel dann darauf einsteigt.
     
  7. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Also das ist wirklich ne schöne Geschichte.

    Doch ich habe zwei Handaufzuchten und bei uns ist es so das Charly uns ein Klavier an die Backe quatscht und Rosi ahmt eher die Geräusche der Umgebung nach.
    Rosi kann auch sprechen doch sie lernt ein neues Wort immer von Charly und kann es dann so ca. 14 Tage nach Charly.

    Charly baut sich auch Sätze selber zusammen. Doch dies passiert meistens abends wenn er anfängt müde zu werden und schon in seiner Schlafschaukel sitzt. Dann fängt er an Sätze aus seinem Wortschatz zu bauen. Und da kommen auch teilweise die Hammerteile raus wo wir am Boden liegen vor lachen.


    Grüssle
    Corinna
     
  8. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Hihi Nachkatzl, das kenne ich Ares (babbelt rund um die Uhr bis wir schlafen gehen) quatscht mir auch ein Kotlett an die Backe.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gugu06

    Gugu06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90429
    Jaa das weiß ich8) ...:p

    Ja das denke ich ach! Ich wundere mich täglich wie ähnlich sie sich sind und doch so verschieden... Das kann man nicht verstehen wenn man es nicht täglich erlebt!

    Wenn meine wieder mal gutgelaunt sind und vor sich hinpfeifen und Schreien:k (beide!!!) dann rede ich auch mit denen und schon hören die aufmerksam zu:D .. naja gut das klappt nicht immer, deshalb muss ich anfangen zu singen oder komische geräusche zu machen:(


    Ja da s dachte ich auch!!! Aber Lulu hat alles von Gugu gelernt!! (wir dürfen uns ja nicht immer mit ihm unterhalten da der Chef(GUGU) ganz schnell sauer wird! Aber sie hat vieles von ihm aufgeschnappt:beifall:

    Sie unterhalten sich auch mittlerweile... Gugu sagt; komm her, kraulen... und Lulu"komm du her" (ein wenig undeutlich und zieht sich am ende bisschen aber man verstehts:D
    Das kenne ich auch... was er alles am Abend von sich gibt.. da komma nicht mehr hich vor Lachen:hahaha:
     
  11. SaGu

    SaGu Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    ich kann diese Erfahrungen nur teilen, unsere Nicki HZ hat langsam angefangen mit Sprechen, quasselt aber mittlerweile fast alles nach, Nobi NB hat sehr schnell viel von Nicki übernommen und lernt auch ständig neues dazu.

    Eine Geschichte muß ich kurz erzählen weil ich es total erstaunlich fand. Wir haben im April einen Jack-Russel Welpen bekommen, während mein Mann unterwegs war um ihn zu holen, hab ich zu den Vögeln lediglich gesagt passt mal auf jetzt bekommt ihr Gesellschaft, Papa holt ein Hundebaby. Der kleine kam und ich bin mit ihm auf dem Arm ins Wohnzimmer (die Geier waren vorsichtshalber im Käfig), meine Nicki sieht ihn und meint nur: "oh der Bobby kommt", der kleine heißt tatsächlich so, aber wir haben den Namen nie zu den beiden gesagt. Später ist mir eingefallen das der Züchter auch einen Jack-Russel namens Bobby hatte, der mit ihr öfter am Boden gespielt hat. Scheinbar hat sie sich daran erinnert als sie den kleinen gesehen hat. Mich hat das allerdings total verblüfft.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sabine
     
Thema:

Handaufzuchten Sprachbegabter als NB od. WF