Handaufzuchtnotwendig Hilfe!!

Diskutiere Handaufzuchtnotwendig Hilfe!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Leute ! Ich schreibe hier für Nymphisitter bzw. Kati Die Arme hat ihr Passwort verschusselt und ist jetzt in höchster Not Sie hat...

  1. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo liebe Leute !
    Ich schreibe hier für Nymphisitter bzw. Kati
    Die Arme hat ihr Passwort verschusselt und ist jetzt in höchster Not
    Sie hat frischgeschlüpfte Wellis das 1. ist leider schon gestorben da 2. ist gestern Nachmittag geschlüpft und wird zwar gehudert aber nicht gefüttert .Bitte helft ihr .
    Sie wird jetzt ersteinmal mit meinem Acount hier schreiben bis sie ein neues Passwort hat.
    Ich konnte ihr leider auch nur sagen wie es etwa geht mit der Handaufzucht, habs ja selbst auch noch nicht getan.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hab euch ne pn geschickt
     
  4. #3 Federbällchen, 12. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    über die Handaufzucht

    gibt es einen wirklich guten Bericht von Doris. (Ist schnell über die Suchfunktion zu finden)

    Alles Gute
     
  5. #4 Nymphisitter, 12. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Hallo,
    jetzt kann ich mich erst mal selber melden.

    Als erstes herzlichen Dank für die tollen Tips.

    Auch Dir liebe Piwi, danke schön und es hat erstmal geklappt, der kleine Krümel hat etwas im Kropf.:)

    Ich hoffe das er es schafft.

    Bis bald
     
  6. Piwi100

    Piwi100 Guest

    guuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuut Kathi,

    wenn er die Nacht und den nächsten Tag übersteht,
    dann hast Du es geschafft.

    Dafür drücke ich Dir alle verfügbaren Daumen und Krallen !!
     
  7. #6 Federbällchen, 12. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Das wird ein ganz gutes Stück Arbeit,

    das da vor Euch liegt. Ist ja noch soooo klein.

    Hoffe es klappt und wünsch Euch alles Gute.
    Wenn`s Probleme gibt - melden - wir helfen ganz bestimmt alle gerne so gut wir können.

    *Ganz dolles Daumendrücken*
     
  8. #7 Marie Sue, 12. März 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Handaufzuchten

    Hallo,

    was Handaufzuchten angeht, möchte ich Rolf Nuebel weiterempfehlen: Hier die Adresse:
    rolfnuebel@aol.com


    Wenn er keinen Rat weiß, dann fällt mir auch nichts mehr ein!
    Viel Glück!
    :0- Marie.
     
  9. #8 Nymphisitter, 13. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Hallo und einen Guten Morgen,

    war `ne anstrengende Nacht. Hatte gegen 0.00 Uhr dem Kleinen
    wieder was gegeben und nach ca. 2 Stunden nach Ihm geschaut. Der Kropf war aber immernoch gefüllt. Dann habe ich nach ca. 1 Stunde nochmal nach Ihm geschaut. Aber es war unverändert. Das habe ich dann bis jetzt so gemacht.aber der Kropf sieht unverändert aus(gefüllt).
    Kann es sein das die Mutter Ihm jetzt was gegeben hat ??
    Wie schaut eigentlich der Kropf, wenn er was von der Mutter bekommt ??
    Das größte Problem kommt jetzt, da ich um 8.15 Uhr zur Arbeit muß. Aber ich habe viel Kolleginnen die mit mir Fiebern und auch Verständnis dafür haben, wenn ich zwischendurch nach Hause fahren werde. Wenn meine Ablösung kommt werde ich versuchen auch gleich Feierabend zu machen.
    Ich melde mich dann wieder.
    Also bis dann,
     
  10. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Kati,

    gut ist schonmal,
    daß der kleine die Nacht überstanden hat.

    Wenn der Kleine von den Eltern gefüttert wird,
    kannst Du Körnerstückchen erkennen, die durch die Haut des Krops "durchscheinen" (blöd ausgedrückt)

    Wenn der Brei drin ist, dann siehst Du natürlich keine Körner ;)

    Schau mal hier rein,
    da habe ich "unsere" Kleinen mal mit vollen Kröpfen fotografiert,
    als die Eltern noch gefüttert hatten.
    (das Küken in der Hand )
    Darunter ein Bild auf der Küchenzeile, welches mit Brei gefüttert wurde.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=18795

    Toi toi tioi ----weiterhin ;)
     
  11. #10 Nymphisitter, 13. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Hallo,

    hab mich mal schnell auf Arbeit rar gemacht, um nach dem Kleinen zu sehen. Es scheint noch alles in Ordnung zu sein.
    Hab noch `ne Frage an Piwi:
    Der Kropf, da scheint noch immer Brei drinn zu sein und Du sagtest am Telefon, daß ich darauf achten soll, daß er fast leer ist. Wenn etwas drinnen ist, ist es nicht ganz so schlimm. Aber der Kropf bei Krümel sieht so aufgebläht aus. Hat das was zu bedeuten? Muß ich auf noch etwas anderes achten ?

    Leider kann ich jetzt nicht mehr länger zu Hause bleiben. Muß wieder los. Nach der Arbeit geh ich in die Apotheke und zum Tierartzt.

    Melde mich dann wieder,
     
  12. #11 Federbällchen, 13. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Kann möglicherweise auch Luft im Kropf sein???

    Hab schon mal gelesen, dass das auch vorkommen kann.

    Wenn Du immer noch Brei im Kropf siehst, weiß Du wohl leider auch noch nicht, ob Mutter tatsächlich weitergefüttert hat???

    Aber eigentlich müsste der Kropf andernfalls schon lange leer sein, wobei es da schon zu Störungen bei der Entleerung kommen kann.

    Zulange sollte der Brei auch nicht im Kropf sein, da er ja auch "verderben" kann.

    Piwi hat Dir sicherlich schon gesagt, was man dann macht. Steht glaube ich auch in dem Bericht von Doris drin oder sonst noch mal in die Suchmaschine eingeben - habe auf jeden Fall in den Foren darüber schon gelesen.

    Wenn der Kropf so voll ist, auf jeden Fall nicht füttern - und nachher wohl wirklich besser zum TA.

    Ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass sich normalerweise ruhig immer etwas im Kropf befinden kann aber er sich doch einmal am Tag (oder Nacht) auch ganz geleert haben sollte.
    Wäre damit aber trotzdem vorsichtig, da Küki ja wirklich noch Mini ist.
     
  13. #12 Federbällchen, 13. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    @ Piwi:

    Mir fällt gerade ein: Kann es nicht auch sein, wenn die Mutter noch weitermitfüttert, dass der Kropfhinhalt wegen der Kropfmilch breiiger und weniger nach Körnern aussieht???
     
  14. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist das bei den Welli-Kindern, kann man da die Peristaltik sehen wenn der Kropfinhalt weitertransportiert wird?

    Bei jungen Wildvögeln sieht man häufig die Weiterbewegung der Nahrung ganz deutlich und bei Kümmerlingen ist die manchmal ganz schwach bis nahezu nicht vorhanden.

    Ich habe allerdings keine Ahnung was man tun könnte, wenn die Peristaltik zu schwach wäre.

    Hoffentlich hast du gute TÄ in deiner Nähe!

    Drück dir die Daumen!
     
  15. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Kati,

    Du kannst dem Kleinen "helfen" indem Du den Kropf leich massierst.
    Wenn sich vom Brei Klüpchen gebildet haben, könnte es sein, daß das nicht verdaut werden kann.

    Ich würde gleich nachher, wenn Du heimkommst, kontrollieren wie voll der Kropf dann ist
    und dann beobauchten ob der Kleine von den Eltern zugefüttert wird.

    Kannst mich heute Abend gerne anrufen, dann quatschen wir nochmal ;)

    @Federbällchen
    Ja schon, aber Körnerrest kann man (bei mir zumindest) immer erkennen.
     
  16. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallöchen zusammen,

    ich habe auch schon Wellis und Nymphies von Hand aufgezogen und muss leider sagen, dass es nicht so einfach ist, schwieriger als bei Grauen und das liegt nicht nur an der Größe!

    Wenn Küken in den ersten Tagen nicht gefüttert werden ist meistens etwas nicht in Ordnung und die Eltern lassen sie sterben! Das ist leider so!

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob man hier wirklich eingreifen sollte, Küken, die jetzt z.B. 10 Tage alt sind haben das Gröbste hinter sich und da könnte man dann eine Handaufzucht versuchen!

    In diesem Fall hier scheint es so, als ob der Kropf das Futter nicht weitertransportiert und die Luft dadurch entsteht, dass das Futter zu gähren beginnt, was normal ist!

    Man könnte eine Kropfspülung machen, sehr schwierig bei der Größe oder man könnte die Luft aus dem Kropf lassen, indem man, sorry, hört sich jetzt grausam an, geht aber nicht anders, mit einer dünnen sterilen Kanüle zwei winzige Löcher seitlich in den Kropf sticht und die Luft vorsichtig herausmassiert!

    Wenn man das getan hat, könnte man vorsichtig etwas dünnen Kamillentee, der mit Lactobazillen versetzt wird füttern, denn die Flüssigkeitsaufnahme ist jetzt noch wichtiger als die Futteraufnahme! Evtl. bekommt man so den Brei aus dem Kropf, versprechen kann ich das sicher nicht!

    Auf alle Fälle muss der Kropf leerwerden, sonst hat das Küken keine Chance!

    Erst dann darf wieder vorsichtig gefüttert werden! Ich rate bei kleinen Wellis auch davon ab handelsübliches Aufzuchtfutter zu verwenden, da es zu kohlehydratreich ist und zusätzlich noch den Hefepilzbefall fördert, wo Wellis und Nymphis anfällig für sind!

    Wenn ein Tipp benötigt wird, wie Aufzuchtfutter herzustellen ist, dann kurz Bescheid geben!

    Anfangs reicht ein trockenes Eifutter und Speisehirse und man braucht eine Mühle, um das klein zu mahlen, so dass es durch eine Spritze paßt!

    Ich drücke die Daumen!

    Viele Grüße
    Cora
     
  17. #16 Federbällchen, 13. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Gibt es was

    Neues???
     
  18. #17 Nymphisitter, 13. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Ja!!


    Da ich Heute schon um 14.00 Uhr Feierabend machen konnte,bin ich gleich losgezogen um die empfohlenen Sachen zu kaufen.
    Bin auch beim TA gewesen ,wegen Bird bene bac und hab dem TA erzählt was bei mir los ist. Da ich der Meinung war das der Kropf so aufgebläht aussieht, sollte ich mit dem Kleinen bei Ihm vorbeikommen. Er ist mit so einer komischen Kanüle oder Sonde über den Schnabel in den Kropf und hat etwas Luft herausgeholt.
    Er fragte mich, ob ich mir sicher bin das er nicht von der Mutter gefüttert wird. Das was er im Kropf hat ist nicht nur Brei sondern auch Kropfmilch.

    Ich war Happy.

    Der TA sagte auch noch, daß er ja ganz schön Lebhaft und Agil sei und kräftig aussehe.

    Gutes Zeichen, oder?

    Er meinte auch das ich ruhig zufüttern kann. Aber es wird immer schwieriger den Kleinen aus dem Kasten rauszuholen. Soll ich es weiter machen ? Ich hab einfach auch Angst, daß die Mutter ihn vielleicht nicht mehr akzeptiert und dann weder füttert noch hudert.
    Und dann sind ja noch die 3 Eier. Ich hab nochmal geschaut und es müßte noch ein Kücken kommen. Ich kann nur hoffen das sie ihn gleich füttert.

    Schaun wir mal.

    Bis in bälde, :D :0-
     
  19. #18 Federbällchen, 13. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Nachfrag:

    Warum immer schwieriger, ihn aus dem Kasten rauszuholen :? :?

    Ansonsten bin ich froh, dass es ihm anscheinend ganz gut geht.

    Lag ich mit Luft im Kropf und Kropfmilch nicht so ganz daneben...

    Wünsch Euch weiterhin alles Gute und eine etwas ruhigere Nacht - klar, wenn es nicht anders geht - füttern ...

    Berichte doch bitte weiter - man lernt ja nie aus;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nymphisitter, 14. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Schwieriger aus dem Kasten rauskriegen

    Wenn ich den Kleinen rausholen will, muß ich die Mutter ganz schön ablenken. Das ist aber gar nicht so einfach. Wenn der Kleine mal zu sehen ist , schiebt sie ihn gleich wieder unters Gefieder. Und in den Finger will ich mir auch nicht gerade gern beißen lassen.

    Auf jeden Fall geht es dem Krümel gut.

    Bis zum nächsten mal,
    :0- :D :0-
     
  22. #20 Nymphisitter, 14. März 2003
    Nymphisitter

    Nymphisitter Guest

    Also ich glaube mit Krümel bin ich über den Berg.
    Gerade hat er sich wieder lautstark gemeldet und ich habe mir erlaubt mal nachzuschauen und was hab ich gesehen; Mama ist fleißig am füttern !!!:D :D
     
Thema:

Handaufzuchtnotwendig Hilfe!!

Die Seite wird geladen...

Handaufzuchtnotwendig Hilfe!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...