Handfütterung von Baby-Conure?

Diskutiere Handfütterung von Baby-Conure? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, Unser Neuzugang ist 2 Monate alt (genau weiß ich´s nicht, weil ich aus lauter Freude darüber, daß er noch alle Federn hat) ihn einfach ganz...

  1. Noel

    Noel Guest

    Hi,

    Unser Neuzugang ist 2 Monate alt (genau weiß ich´s nicht, weil ich aus lauter Freude darüber, daß er noch alle Federn hat) ihn einfach ganz schnell eingepackt und mitgenommen habe. Die Papiere werden erst später bestätigt ausgegeben. Er ist jedenfalls jünger, als es Rainbow war als wir ihn bekommen haben und der war damals 2,5 Monate.
    Mir wurde gesagt, daß er noch 3-4 Wochen von Hand gefüttert werden muß und zwar 3 x täglich 25 ml. Der Kleine schafft das aber nicht, sodaß ich ihn jetzt 6 x täglich füttere, er aber trotzdem nur maximal 7-8 ml pro Fütterung aufnehmen kann, sodaß ich auf einen Tageswert von ca. 40 ml komme anstelle der geforderten 75. Er scheint sich mit dieser Menge jedoch wohl zu fühlen. Ist diese Menge ausreichend für ihn? Das Futtermittel heißt "19/8 Handrearing Formula" von "Pretty Bird". Fütterungszeiten sind 8, 10, 13, 15 und 18.30 Uhr.
    Soll ich zusätzlich Wasser und Obst anbieten, oder ist das noch zu früh?
    Weiters wurde mir gesagt, ich soll ihn nach jeder Fütterung für eine Stunde in eine kleine Schachtel setzen, damit er in Ruhe das Futter verdauen kann, ansonsten würde er erbrechen. Das tue ich aber nicht, ich lasse beide Conures unter Aufsicht ca. eine halbe Stunde lang zusammen, Rainbow putzt ihn dann und man kann deutlich sehen, wieviel Spaß beide haben. Danach kommen beide in ihre Cages. Ist das ok?
    Ich denke daß Vögel in freier Natur ihre Kleinen ja auch nicht so vollstopfen, daß man sie später immobilisieren muß damit sie nicht erbrechen. Außerdem finde ich, daß der Kleine schon selber gut signalisiert, wann er genug hat.
    Ich hätte nur gerne eine Expertenmeinung, wie seht ihr das?

    Noel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Noel

    Noel Guest

    Hilfe, ich halte das Gezeter von Rainbow nicht mehr aus....

    Rainbow führt sich auf, das kann man sich nicht vorstellen. Sobald der Kleine (wenn auch nur kurz) außer Sichtweite ist, oder in seinem eigenen kleinen Käfig, geht das Geschrei los (hat wer Oropax für mich).

    Ich habe das jetzt nicht mehr ausgehalen und den Kleinen zu Rainbow in den Cage gegeben (ist ständig unter Aufsicht), jetzt ist Ruhe. Rainbow putzt sich, der Kleine probiert am Mais herum (darf er das jetzt schon?). Das Körnerfutter habe ich vorsichtshalber herausgenommen und gebe es ihm erst am Abend wieder hinein, wenn der Kleine wieder in seinem eigenen Cage ist.

    Was meint ihr, kann ich die beiden unter Aufsicht tagsüber in einem Cage halten oder soll ich mir Oropax kaufen?

    Danke,
    Noel
     
  4. #3 Christian, 27. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Noel,

    fatalerweise wurde der Kleine viel zu früh von den Eltern getrennt. Die Jungen bleiben gewöhnlich 7 Wochen im Nest und sollten mindestens weitere 3 Wochen bei den Eltern bleiben ... so jedenfalls die Empfehlungen von Wolfgang de Grahl in seinem Buch Papageien.

    Aber so wie's aussieht, machst Du das schon recht gut.

    Letztens war aber doch von 6 Wochen alt die Rede :bahnhof:

    Mmh, wenn man den Ausführungen von de Grahl Glauben schenken darf, müßte man spätestens nach 10 Wochen anfangen können, ihn futterfest zu bekommen.

    Ja, so etwa alle zwei Stunden scheint nicht schlecht zu sein ... frag vielleicht mal im Allgemeinen Vogelforum, ob jemand mit der Handaufzucht generelle Erfahrungen hat und Tips geben kann ... zumindest für Sittiche dieser Größenordnung ... Handaufzuchtserfahrungen mit Sonnensittichen wird wahrscheinlich niemand haben.

    Wasser wird sicher nicht schaden ... Obst ist wohl eher eine Frage des Alters, oder?

    Ich denke, das ist sogar wichtig für die Sozialisation des Kleinen ... gegenseitige Gefiederpflege ist doch wichtig ... das klingt alles sehr vielversprechend.

    Sehe ich auch so ... aber ich bin da leider genauso unerfahren wie Du, sorry.

    Kann man's ihm verdenken?

    Solange sicher gestellt ist, daß Rainbow sein Bein schont, ist das sicherlich sowieso besser, um potentiellen Nachteilen der Handaufzucht vorzubeugen ... hier ist Rainbows Gesellschaft Gold wert, denke ich.

    Also ich denk, Du machst das schon ganz richtig, man müßte nur mal erfragen, aber wann man Obst und Körner füttern kann ... ich denke, man kann sich ruhig am de Grahl orientieren und von 10 Wochen ausgehen.
     
  5. #4 Federbällchen, 28. April 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo,

    also Erfahrung mit der HA bei Südamerikanischen Sittichen hab ich nicht - aber dafür ein bisschen bei anderen Sittichen.

    Der 2 Std. Rhythmus ist sicher so okay, wenn er damit besser klar kommt - zumindest im Mom noch - und das genaue Alter ist ja auch nicht bekannt - von daher würde ich das noch ne Weile so beibehalten - auch mengenmäßig.

    Allerdings solltest Du nach eine Eingewöhnungsphase dann schon versuchen, ihn auf 3 Std - 4 Std usw. zu "steigern".

    Im Prinzip und wenn er es macht kann er ruhig von dem Obst probieren, was der Große futtert - seh ich eigentlich kein Problem drin.

    Auch die Körner vom Großen würde ich nicht rausnehmen und diesem nur abends geben. Der Kleine guckt sich das von ihm schon ab, wenn er altersmäßig soweit ist und wird so vielleicht auch ein wenig schneller futterfest bzw. es gibt bei der Umstellung weniger Probleme damit, wenn er schon einen Voresser hat - das ist eigentlich mit das Beste, was Dir in der Situation passieren kann.

    Bisschen aufpassen musst Du schon - sie sind manchmal recht "faul", wenn sie in nem recht engen Rhythmus gefüttert werden und fangen dann nur maulig mit dem Selberfressen an - kommt natürlich auf das wirklich Alter an.

    Vielleicht kannst Du auch mal Quell- oder Keimfutter anbieten - schadet dem Großen m. E. bestimmt nicht und für den Kleinen ist es so am Anfang vielleicht auch einfacher.

    Ob Du Obst untermischen sollst - dem Brei - kann ich Dir so nicht beantworten, weil ich mich mit dieser Art nicht auskenne.
    Habe es aber selber bei Ziegensittichen und bei Grünzügelpapageien gemacht - am Anfang aus dem Glas (Babygläschen - aber drauf achten, das kein Zucker drin ist usw.) - allerdings hab ich das Gläschen nur genommen, weil ich es damit besser durch die Futterspritze bekommen hab. Sonst kannst Du sicher auch anderes Obst mit unter den Brei tun.
    Möhrengläschen hab ich auch mit untergemischt - aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob das für südamerikanische Sittiche so auch okay ist.

    Bisschen Hirse zum Dranknabbern ist sicher auch nicht verkehrt für die Umstellungszeit.

    Hoffe, das hilft Dir ein bisschen weiter,

    Martina
     
  6. #5 Federbällchen, 28. April 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Noch mal ich

    Nachtrag:

    Hast Du ihn evtl. schon mal gewogen - so als Faustformel - je Fütterung ca. 10 % des Körpergewichtes - damit es u. a. nicht zur Kropferweiterung kommt.
    Bin mit diesem Richtwert eigentlich immer ganz gut gefahren.

    Mit der nächsten Fütterung solltest Du auf jeden Fall warten, bis der Kropf geleert ist. Ich habe einmal pro Tag - sinnigerweise dann über Nacht - die Kröpfe ganz leer werden lassen, um dem Verderben vom Futter im Kropf (Gären, Aufgasen) vorzubeugen.

    Wie gesagt - da das Alter nicht bekannt ist - musst Du sehen, wie Du langsam reduzieren kannst.
    Wenn er anfängt, mit dem Großen mitzufressen - würde ich langsam zurückfahren bis Du dann eine zeitlang nur noch abends eine "Erhaltungsration" gibst.
    Übrigens können in der Umstellphase Gewichtsreduzierungen bis zu 20/30 % vom Höchstgewicht sein - also nicht erschrecken - und dann bekommt er zu der Zeit ja abends noch die Erhaltungsration.

    Wasser würde ich auf jeden Fall auch anbieten - aber machst Du ja schon.

    Würde auch etwas Aufzuchtfutter anbieten - notfalls selbst gemacht - weiß nicht, ob es das bei Euch auch zu kaufen gibt. Wenn Du es hier mal in die Suchmaske eingibst - findest Du dazu eine Menge Tipps zur Zusammensetzung.

    Martina
     
  7. Noel

    Noel Guest

    Fütterung von Baby Sun-Conure

    Sorry Chris, Du hast natürlich recht. Der Kleine ist nicht 6 Wochen, sondern so in Anlehnung an Rainbow als wir ihn bekommen haben würde ich sagen 8 oder 9 Wochen. Da hat mir wohl meine Freude über die intakten Federn (Hurrah) einen Streich gespielt.

    Das Obst gebe ich nicht zum Aufzuchtfutter dazu, sondern schneide es frisch am Morgen und lege es ihnen auf Küchenkrepp auf den Boden. So bekommen sie Papaya, Banane, Apfel, Kiwi, Wassermelone, frischen Mais oder was ich sonst so zuhause habe. Und der Kleine hat sich mit Heißhunger darauf gestürzt, beißt schon Stückchen heraus und frißt sie mit sichtlichem Genuß. Gut, dann brauche ich mir wegen Obstfütterung also keine Sorgen zu machen.
    Rainbow war noch nie sehr begeistert von Obst, aber seit der Kleine ihm das vormacht, ist plötzlich Interesse da.

    Die Körnerfütterung für Rainbow habe ich jetzt umgestellt. Er bekommt die Schale mit dem Körnerfutter 3 x täglich in den Käfig hineingestellt, ansonsten nehme ich sie heraus, schon aus Platzmangel und auch damit sich der Kleine nicht mit der Körnergröße übernimmt (so wie es in der Vergangenheit unser Wellihahn getan hat, und ich mir schon Sorgen wegen einer Kropfentzündung gemacht habe - zum Glück hat er sich nur mit Conure-Futter übernommen).


    Daß der Kropf einmal täglich leer sein soll habe ich auch schon gelesen, aber das passiert sowieso, da zwischen der letzten Fütterung um ca. 18.00 und der nächsten um 8.00 Uhr morgens 14 Stunden liegen.

    Was bitte ist denn "Aufzuchtfutter"? Ich dachte, daß diese Mischung die der Kleine jetzt bekommt (Pretty Bird) das Aufzuchtfutter sei????

    Wie gebt ihr denn das Trinkwasser? Bisher hatte ich eine etwas schwerere Schüssel mit nicht zu hohem Rand am Boden stehen. Die habe ich jetzt aber herausgenommen, weil der Kleine angeblich "noch nicht baden oder naßwerden" darf. Die kleinen Behälter, die man in das Innere des Käfigs hängen kann, werden auch schön systematisch ausgehängt und mit Nagertrinkflaschen bei Vögeln habe ich keine Erfahrung.
    Habt ihr Vorschläge?

    Quell/Keimfutter: Woraus soll ich das denn machen? Aus dem Wellensittichfutter oder aus anderen Körnern, wenn ja welchen? Gehen Sojabohnen? Das Conure-Futter kann ich dafür sicher nicht nehmen, da scheinen Flakes und sowas wie "Frolic" drin zu sein.

    Danke,
    Noel
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Christian, 28. April 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Noel!

    Nun, wenn wir uns nach de Grahl richten, wäre dies also die Zeit, wo der Kleine von den Eltern allmählich an normales Futter gewöhnt würde, denn nach sieben Wochen verlassen Sonnensittiche ja das Nest. Aber da hat Martina ja schon gute Tips gegeben.


    Ich würde es in einem Extranapf oder einer Schale anbieten ... Krepp entzieht dem Obst die Feuchtigkeit.


    Klar, das ist ja das Schöne ... sie lernen von einander ... das meinte ich gestern mit Sozialisation der Vögel.


    Mmh, ich bin mir da nicht sicher, aber könnte mir vorstellen, daß der Kleine allmählich ruhig Körnerfutter probieren könnte. Ich denke, er wird es eh vorsichtig antesten, oder?


    Ich denke so ist das auch ... ich kenne dieses Pretty Bird ja nicht ... kannst ja mal bei www.bird-box.de vergleichen ... da gibt's ja auch Aufzucht-Futter.


    Wir haben einen Trinknapf, den man zwischen die Gitterstäbe klemmen kann ... das mit dem Raushebeln kennen wir nämlich auch und ständig Pfützen aufwischen nervt.


    Super Tips zur Keimfutter-Herstellung findest Du im Pirol, dem Online-Magazin des Vogelnetzwerks:
    http://www.pirol.de/p9_0703/p9-keimprozess.php
    http://www.pirol.de/p7_1202/p7-quellfutter.php


    Doch, doch, das geht schon, denn Du brauchst ja diese Flakes nur rauszusortieren. Das was aussieht wie Frolic sind wohl sogenannte Pellets ... such mal danach im Ernährungsforum.

    Unsere Körnermischung hat sowas gar nicht ... wir nehmen eine Großsittich-Körnermischung, wo lediglich getrocknete Ebereschenbeeren drin sind außer den Körnern.
    Du kannst Dir ja mal die hier in Deutschland gängigen Körnermischungen in den Online-Shops ansehen, hier bei der Bird-Box z.B. sind ja auch Fotos:
    http://www.bird-box.de/index.php?Kategorie_ID=102
     
  10. #8 Christian, 28. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    daß ich da nicht dran gedacht hab ... unter www.vogel-faq.de findest Du einen Artikel über Handaufzucht, wo auch Tips zur Futterumstellung zu finden sind.
     
Thema:

Handfütterung von Baby-Conure?

Die Seite wird geladen...

Handfütterung von Baby-Conure? - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?

    Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?: Guten Tag, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe gestern eine Baby Taube mit einer Kopfverletzung gefunden, die leider nicht von alleine...
  3. Kanarienvogel Baby beine krumm ?

    Kanarienvogel Baby beine krumm ?: Hallo ihr Lieben Ich habe eine sehr wichtige Frage. Ich habe heute bemerkt das das kleine jungen von meiner Henne mit dem einen rechten Bein sehr...
  4. Feldspecht Baby gefunden ( = Feldsperling)

    Feldspecht Baby gefunden ( = Feldsperling): Hallo ihr Lieben Seid 5 Tagen hab ich einen kleinen Feldspecht ...ich denke das es einer ist Ich hab ihn fliegen Banane und Eigelb verfüttert...
  5. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...