Handzahm, ich stehe dazu

Diskutiere Handzahm, ich stehe dazu im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo allerseits Meine Überschrift wirkt für die einen sicherlich provozierend, ist dies doch mein allererster Beitrag und dann gleich so.......

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Swissair

    Swissair Guest

    Hallo allerseits

    Meine Überschrift wirkt für die einen sicherlich provozierend, ist dies doch mein allererster Beitrag und dann gleich so....

    Zuerst mal zu meinen 4 Boing`s (Swissair fliegt ja nicht mehr, deshalb mein Name). Einer davon kann leider nicht mehr fliegen, er hat eine unheilbare Verwucherung, ich wollte Ihm ein neues zu Hause anbieten und habe Ihn von einer älteren Person genau deshalb angenommen (da war er dazu noch alleine!).

    Die anderen 3 fliegen munter, 2 davon sind handzahm gezüchtet. Für mich stellt dies kein Problem dar. Die Gründe: Die Züchterin hat keine finanziellen interessen, preislich wie einer aus der Zoohandlung. Dazu kommt, dass Sie nicht jeder Person einen Nymphie verkauft.

    Meine persönliche Ansicht werde ich noch erläutern, einige haben ja sicherlich bereits die Finger auf der Tastatur und möchten sofort antworten. Gerne, Argumente sind jederzeit willkommen, ich möchte aber noch was dazu wissen:

    Milchtrinker????

    Bin schon mal gespannt. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo und herzlich willkommen in den Foren....

    wieso so provozierend??.... eine "normale" Vorstellung hätts wohl auch getan!! :) :p
     
  4. #3 Bienchen1972, 27. September 2005
    Bienchen1972

    Bienchen1972 Nymphieverrückte

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Borken/NRW/Münsterland
    Wir haben auch einen sehr handzahmen Vogel, eine sehr scheue, eine, die sich kraulen lässt, wenn sie will (man kann sie nicht mal überzeugen ;) ) und zwei, die bei Lust auf die Hand kommen.

    DIe Mischung ist klasse, auch wenn vor 4 Wochen unser grösster Albtraum war wurde, wir mussten mit Sandy, der ganz scheune zum TA, heisst einfangen von uns und bis dato dreimal beim TA, weitere Termine zur Nachuntersuchung werden folgen.

    Wenn wir mit einem der anderen Geier zum TA müssten (hoffe nicht so bald bis nie), dann wird es sicher einfacher, den handzahmen mit zu nehmen, denn der würde, egal wie krank, dem TA was "vorsingen" ;) .

    Aber ich gebe ehrlich zu, 5 von der Sorte würde ich nicht aushalten, das wäre zuviel des Guten. :( ;)

    PS: Trinke hin und wieder mal Milch, aber nicht nur. Wenn ich dann Lust drauf habe, aber gerne. ;)
     
  5. nicoble

    nicoble Guest

    Willkommen im Vogelforum ! Schoen dass Du uns gefunden hast !

    Handaufzucht heisst nicht unbedingt zahm und zahme Tiere muessen nicht Handaufzuchten sein !!!

    Ich lebe in den USA und dort werden ( leider ) fast alle Nymphen handaufgezogen . Ich habe mitlerweile 12 Handaufzuchten , nur 4 lassen sich Kraulen ( und auch nur von mir und meinem Mann )und nur einer davon laesst sich auch gerne anfassen .Weitere 4 kommen mehr oder weniger gerne auf die Hand und der Rest ist relativ scheu .

    Damals in Deutschland hatte ich nur Naturbruten und davon war etwa der gleiche Prozentsatz nach einiger Zeit zahm ...

    Ob nun Handaufzucht oder Naurbrut, ob ein Vogel nun zahm wird haengt viel vom Charakter , der Neugier und den Erfahrungen mit Menschen ab .

    Schoen dass Du so viel Freude an Deinen Piepern hast !
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-



    Das wort "zahm" oder "Handzahm" finde ich nicht für toll. Denn zähmen heißt ja das ich dem Tier meinen Willen aufzwinge. Besser finde ich vertrauen.


    Wenn Nymphen in Gesellschaft von mindestens einen Partner "zahm" werden oder besser Vertrauen zum Menschen fassen finde ich es für toll :zustimm: .


    Wenn Menschen den Tieren Ihre Küken (oder auch schon Eier) wegnehmen und diese per Hand aufziehen, nur damit der Egoist Mensch ein Kuscheltier hat stimmt mich das :heul: und finde es zum :k .






    Das verstehe ich jetzt aber nicht :? :? :?
     
  7. Swissair

    Swissair Guest

    Hallo Federmaus

    Handzahm finde ich ein guter Begriff, wenn der Vogel der Hand gegenüber zahm ist. Vertrauen hat ein Vogel dann aber noch nicht, weil aus Neugierde kommt er mal auf die Hand, mehr nicht.

    Alleroberstes Vertrauen ist für mich der Punkt, an dem ich Ihm z.B. während seiner Reinigung meine Nase an seinem Fell reiben kann, ohne dass er weg fliegt. Es stört ihn nicht, er vertraut mir und lässt somit auch das zu. Es ist natürlich nicht das Ziel, jeden Vogel soweit zu bringen, ich definiere damit nur die oberste Vertrauensbasis, die mir ein Vogel entgegen bringen kann.

    Er hat somit auch keinerlei erhöhte Herzfrequenzen, denn das ist ein eindeutiger Faktor, um das Leben eines Vogels zu verkürzen, und das will bestimmt keiner, oder?


    Mit dem Beispiel Milch möchte ich nur allen "Handzahmkritikern" aufzeigen, dass Sie wohl ihre eigenen Vögel die Küken nicht wegnehmen, durch den Konsum von Milch und Milchprodukten indirekt aber genau dieses Vorgehen fördern. Warum gibt denn eine Kuh Milch? Genau, man lässt Sie ein Kalb gebähren und nimmt es Ihr gleich weg, damit wir Menschen die Milch bekommen. Das Kalb wird dann mit künstlicher Milch oder mit Milch von "Mastitiskühen" ("Eitermilch") genährt, lebt im letzten Ecken eines Stalles, kriegt die Wiese und die schöne Sonne nie zu sehen und kriegt, wenn es Pech hat, vom Menschen eine Krankheit auferzogen, damit das Fleisch schön weiss wird. Und wie geht das? Ganz einfach, es wird eine Hämolyse erzeugt, damit die roten Blutkörperchen verschwinden.

    Danach gibt es aus dem schönen Kalb Kalbfleisch, und was ist das??? BABYFLEISCH!!! :+schimpf
     
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Mischung macht's ;)

    Ich habe 8 Vögel, davon KEINE Handaufzucht. Ich war, als ich angefangen habe mit den Nymphis, kurz davor, mir eine Handaufzucht zu kaufen, nachdem zwei Tiere aus dem Zoogeschäft auch nach Wochen einfach nicht zahmer werden wollten. Im Forum (nicht dieses hier) wurde die Trennung der Tiere von der Mutter schön geredet, weil es sind ja nur Teilhandaufzuchten. Im Nachhinein weiß ich, nicht ob ich dass nicht noch schlimmer finde. Da lässt man die Eltern 2-3 Wochen ihre Küken aufziehen und nimmt sie ihnen weg, kurz bevor sie ausfliegen... :k Umgekehrt, möchte ich aber auf keinen Fall sagen, dass eine komplette HA besser ist. Generell totaler Mist. Und da sich das ganz gemächlich auch bei einigen Käufern durchsetzt, gibt es jetzt halt etliche Nothandaufzuchten...

    Im Schwarm sind meine Vögel letztendlich alle zahm geworden. Zahm heißt, keine Panik vor dem Menschen, wenn ich in den Raum komme, ihre Futternäpfe wechsle usw.

    Von meinen 8 Vögeln lassen sich 3 kraulen, 6 steigen auf die Hand und ALLE nehmen einzelne Körner/Hirsestückchen aus der Hand. Was will Mensch mehr?
     
  9. Motte

    Motte Guest


    Das ist wirklich prima daß das kein problem für Dich darstellt! Die Meinung der Tiere ist wohl eher zweitrangig :zustimm:
     
  10. Motte

    Motte Guest


    Erstmal, mit der Hz hast Du das Vertrauengewinnen doch ganz gut umschifft, oder? Ehrlich, ein Tier das auf den Menschen geprägt ist, hat natürlich keine Scheu vor ihm. Alles andere wäre genauso blöd, wie eine NB die vor ihren Artgenossen Angst hat. Und die erhöte Herzfrequenz lässt sich ganz einfach vermeiden, indemman darauf verzichtet seinen Kolben in das Gefieder des Vogels zu drücken ;) . Natürlicher Respekt vor dem Tier, beinhaltet auch das man den von ihm geforderten Sicherheitsabstand einhält und nicht darauf beharrt das es still sitzen bleibt. Das simple vorbeigehen an einer Naturbrut, werd auch kein problem darstellen. nach anfänglicher Scheu, gewöhnen sich die Tiere sehr schnell an ihren Pfleger und ihre Umgebung. Nicht automatisch mit inbegriffen, ist hier allerdings der Kuschelfaktor. Und um den scheint es Dir zu gehen. Du erwartest den Schmusefaktor und stehst dazu? Fein, dann spare ich mir weitere Worte, denn ich denke mal an dieser Meinung wirst Du festhalten und mir höchstens weitere dummer Vergleiche zu Kälbern auftischen

    Ein Unrecht macht das andere nicht wett. Zudem stehen wir hier vor einem altbekannten Problem. Die Ernährung einer grossen Masse von Menschen mit tierischen Produkten, hat vielfältige üble Blüten getrieben, was sich in Masthaltung, Legebatterien usw zeigt. Ich sehe allerdings keinen direkten Zusammenhang zu unseren Haustieren :? Sollen die ebenfalls leiden, nur damit unsere Bedürfnisse befriedigt sind


    Nebenbei, ich geniesse das meine Naturbruten zahm sind! Ich gehöre zu der Haustierhalterfraktion, bin keine Züchterin. Ich bin mächtig stolz darauf das meine Vögel mir so sehr vertrauen(Einschränkungen gibt es natürlich). und das tun sie ganz von sich aus!
     
  11. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Motte, du sprichst mir aus dem Herzen. Besser kann man es nicht beschreiben. Einfach nur egoistisch und verantwortungslos. Und der Kälbervergleich ist mehr als Blödsinn. :nene: 0l
     
  12. #11 Swissair, 30. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. September 2005
    Swissair

    Swissair Guest

    Den gefordeten Sicherheitsabstand bietet aber nur die Freiheit, alles andere ist Angewöhnung und ob die gewollt ist oder aus Langeweile sich der Mensch als interessantes Objekt ergibt.....?

    Eine andere Wahl haben Sie ja nicht, weil weder ich noch Du Ihnen die absolute Freiheit gibst.

    Hab ich was von Kuscheln geschrieben? Nö, es ging um Vertrauen, das ich mittels einem Nasenbeispiel beschrieben habe. Ginge genau so gut mit der Schreckhaftigkeit, die gewisse Vögel ja nur schon beim Futterwechsel haben. Und was die Kälber betrifft, sorry, eine Hämolyse wünsche ich keinen, auch nicht einem Tier.

    Wer global denkt, denkt halt einen Schritt weiter und handelt nicht nur in seinen eigenen vier Wänden nach gewissen "Vorstellungen". Wenn schon dermassen konsequent mit den eigenen Tieren, dann sollte man das auch in seinem Handeln fördern und entsprechende Produkte meiden, ansonsten wird man ja inkonsequent, oder?
     
  13. Swissair

    Swissair Guest

    Nanana, schlechtes Gewissen wegen der heute getrunkenen Milch?
     
  14. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ich sag´s nochmal: Was hat Milchtrinken mit Handaufzucht zu tun ???
    Willst du hier nur provozieren, dann bist du leider im falschen Forum gelandet. Und das hat mit Sicherheit nichts mit schlechtem Gewissen zu tun.

    Wenn du hier über deine Vögel berichten möchtest, so darfst du das gerne tun. Auch wenn du FÜR HZ bist, heißt das noch lange nicht, dass es andere, wie ich, auch sind. Und das Motte oder ich als Moderator(in) unseren Standpunkt gegen bewußte HZ vertreten, ist nunmal unsere Aufgabe. Gebe mal in die Suchfunktion Handaufzucht ein, dann wirst du sehen, dass dieses Thema das am meisten diskutierte hier im Forum ist. Und es läuft immer wieder auf Streit und Beleidigungen hinaus, leider. :( Wir versuchen Menschen aufzuklären, welche Probleme eine HZ mit sich bringen kann. Denn es gibt viele Papageienhalter, die Probleme mit HZ´s haben.
    Auch du kannst natürlich deinen Standpunkt vertreten, aber bitte auf eine Art und Weise, die nicht provokant ist oder mit solchen KOMISCHEN Vergleichen kommst.

    P.S.: Ja, ich trinke gerne Milch und esse Milchprodukte, Eier und Geflügelfleisch !!! Und ich habe KEIN schlechtes Gewissen dabei.
     
  15. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Swissair,

    leider sehe ich dich hier nicht als den kompetenten Partner in Sachen Vögel, sondern nur wieder als jemanden der das Forum dazu nutzt, seine verqueren Ansichten über ein hier nicht angebrachtes Thema zu propagieren.

    Ausserdem, wärst du tatsächlich so bewandert beim Thema Vögel, würde dir nie so ein Ausrutscher passieren, wie das du die Nase ins Fell der Vögel drückst. Denn die Federn mit Fell zu verwechseln da gehört schon was zu.

    Übrigens ich trink Milch und ess Kalbsfleisch, Eier und Geflügel...........es schmeckt mir und ich hab kein schlechtes Gewissen.

    Gruss Alexandros
     
  16. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin moin,

    wenn man seinen Standpunkt vertritt isses ja schön, aber dabei könnte man mal versuchen ein bisschen zu differenzieren......
    ich kenne viele papageiehalter, die probleme mit Naturbruten haben...und nun??

    schrei ich jetzt NB ist teufelswerk????

    immer das gleiche...unglaublich!

    Fanatismus hat auch irgendwie was provokantes an sich, wie ich finde......und die KOMISCHEN vergleiche gibt es ebenso bei den NB-Fanatikern....wo dann die Vögel denen die küken weggenommen werden psychisch so kaputt gehen das sie an suizid denken (ironie off)


    grüsse,

    knister, der problem NB's sowohl unproblematische THZ's hat/hatte!


    Grüsse,

    Knister
     
  17. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ich nochmal,

    Wenn ich auf der Arbeit eine Kettensäge saubermache und statt Führungsschiene, Schwert sage, dann heisst das noch lange nicht, dass ich mit säge nicht umkann und den baum nicht in die richtige richtung fallen lasse...... 8)

    grüsse,

    Knister
     
  18. Swissair

    Swissair Guest

    Sorry, wenn mal ein Übersetzungsfehler auftritt, nopoty is pörfect!

    i göi de ambrüf od de schpöter ambriiii :-)
     
  19. Swissair

    Swissair Guest

    Der ist auch gut :)

    i dichä dä göing in widr ambrüf :-)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Knister,

    ich glaube eigentlich nicht, das du statt Führungsschiene Oder Schwert (Was eigentlich daselbe ist) Häckselmesser sagen würdest.

    Gruss Alexandros
     
  22. Swissair

    Swissair Guest

    Ganz einfach: Damit eine Handaufzucht möglich isst, werden die Kleinen der Mutter weggenommen. Die Milch schiesst bei der Kuh auch erst nach der Geburt (vorher ist sie ja galt), danach nimmt man ihr auch das Kleine weg.

    Wer diese Meinung als Falsch vertritt, der findet doch die auch bei anderen Tierarten falsch. Du findest es ja bei den Vögeln falsch, bei den Kühen dann aber richtig.

    Nur dies wollte ich klären, ob die einen Tiere als "Ware" gelten, die andern (die im eigenen Huus gehaltenen) eine bessere Behandlung verdient haben.

    Kein komischer Vergleich, jede Mutter hat Muttergefühle, sei es ein Vogel oder eine Kuh! Nur ist ja Deine Meinung, das es bei einer Kuh dann nciht so darauf ankommt, bei deinen eigenen Vögel schon.

    Und nun muss ich schnell ein Tuch holen, Elvis hat den Bildschirm getroffen.
     
Thema:

Handzahm, ich stehe dazu

Die Seite wird geladen...

Handzahm, ich stehe dazu - Ähnliche Themen

  1. Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München

    Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München: Aus schweren Herzen muss ich meinen Bestand reduzieren. Ich habe zu viele Sorgenkinder und sie alle zu halten, das schaffe ich nicht mehr. Daher...
  2. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  3. Junges verschwunden, ich stehe vor einem Rätsel!?

    Junges verschwunden, ich stehe vor einem Rätsel!?: Heute habe ich bemerkt, dass eines meiner beiden Jungvögel, schon einige Wochen alt und einigermaßen befiedert, spurlos verschwunden ist! Die...
  4. Kleinen Spatz gefunden, der fliegen, aber nicht stehen kann

    Kleinen Spatz gefunden, der fliegen, aber nicht stehen kann: Hallo, ich habe einen kleinen Spatz gefunden (also ein Jungtier), der scheinbar gegen eine Scheibe geflogen ist. Er kann nicht stehen, nicht...
  5. ein kleiner piepmatz

    ein kleiner piepmatz: huhu leute ich wollte mal fragen was ich zu einer kohlmeise setzen kann. ich hab sie vor einem halben jahr gefunden und konnte sie nicht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.