handzahm

Diskutiere handzahm im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, die beiden Nachkömmlinge sind jetzt 23 bzw. 26 Tage alt, seit etwa 7 Tagen haben sie die Augen geöffnet und werden fürsorglich von...

  1. #1 maxundmoritz, 15. Dezember 2003
    maxundmoritz

    maxundmoritz Guest

    Hallo Leute,

    die beiden Nachkömmlinge sind jetzt 23 bzw. 26 Tage alt, seit etwa 7 Tagen haben sie die Augen geöffnet und werden fürsorglich von beiden Eltern gefüttert.

    Kann mir jemand im Forum erklären, wie man die kleinen am besten handzahm gekommt ohne sie ihren Eltern ganz wegzunehmen und ab wann man damit beginnen sollte.

    Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar.


    es grüßt euch herzlichst

    Max und Moritz :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo maxundmoritz!
    Am besten zähmst du die jungen Grauen wenn sie aus der Nishöhle draußen sind un von den Eltern alles "Wissenswertes" gelernt haben.
    Natürlich braucht das einiges mehr an Geduld und Einfühlungsvermögen, doch das sollte es die wert sein!
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das hängt von den Eltern ab.
    Bei uns tolerierten die jeden Eingriff ins Brutgeschäft problemlos. Im Gegenteil, man hatte deutlich den Eindruck, daß sie sich erleichtert und abgelenkt fühlten, wenn mal etwas los war. Die Mama ging zB oft ausgiebig baden, während wir das taten, was ich nun beschreibe:

    Ab der Öffnung der Augen nahmen wir die Kleinen Grauen jeweils einmal, später auch 2-3mal für je ca 15 Minuten täglich aus dem Kasten, hielten sie in der hohlen Hand und redeten freundlich mit ihnen. Später ließen wir sie auch etwas umherkrabbeln und gaben kleine Obststückchen.

    Vorteil der Sache war, daß die Kleinen beim Ausfliegen dann immer bereits vollständig zahm waren aber dennoch normal von den Eltern bis zum Ende aufgezogen wurden.
    Zur Trennung kommt es erst bei der endgültigen Abgabe-bei uns einmal erst nach fast zwei Jahren. Nachteilig kann man evtl sehen, daß die Erfahrungen "außer Haus" auch dazu führten, daß die kleinen früh aus dem Kasten drängten. Mit 9 Wochen ging der schnellste dauerhaft raus-aber Schaden nehmen sie dabei nicht.
    Ich fand die Methode immer sehr befriedigend. Sie steht und fällt aber mit dem Charakter der Elterntiere. Unsere nahmen da nie etwas übel und waren teilweise auch gleichzeitig mit draußen. Julie hat wiederholt ein Baby in meiner Hand gefüttert.
    Ein schönes Beispiel, daß man Handaufzuchten nicht gleich bezüglich ihrer Zuchteignung verteufeln sollte. Unsere handaufgezogene Julie war immer eine perfekte Mutter und ließ sich durch nichts und Niemand dabei irritieren (siehe auch mein Avatar, wo sie freundlch zuschaut, wie ich die Eier kontrolliere). Ich finde, es macht Sinn, Handaufzuchten als Eltern zahmer Jungvögel zu nutzen.
    Der Bedarf besteht unleugbar und warum Handaufzuchten, wenn es über die Aufzucht durch zahme eltern ebeso problemlos ereicht wird und die Birds dabei normal auf Papageien sozialisiert werden.
    So, wie wir das taten funktioniert das ganze prima und sicher verhalten sich unsere NZten später bei der Zucht nicht schreckhafter als ihre Eltern. So "braucht" man nur einmal eine Handaufzuchtelterngeneration, die Eingriffe ins Brutgeschäft nicht übel nimmt und kann dann ad infinitum zahme UND Eltern aufgezogene Generationen "erzeugen", die wegen ihrer Furchtlosigkeit für das Leben im Haus geeigneter sind, als manche Naturbrut.

    Just my 2 cts
     
  5. #4 Doris + Galileo, 16. Dezember 2003
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Ich habe ja nun leider noch keine Erfahrung mit der Nachzucht von Grauen. Aber dafür hatten wir ein paar Mal Nachwuchs bei den Wellensittichen. Und wir haben es immer genauso gemacht wie Ingo es beschrieben hat. Sobald die ersten Federn kamen, haben wir mit den Vogelbabys (einzeln) in der Handfläche gekuschelt und mit sanfter Stimme gesprochen (auch so ca. 5-10 Min. lang). Die Kleinen waren dadurch an den Menschen gewöhnt und legten jede Furcht ab. Die anschließenden Besitzer bestätigten immer wieder, daß sie sehr zahm und zutraulich waren und blieben. Für mich persönlich die mit Abstand beste Methode. Es wird bei den Grauen wahrscheinlich nur deshalb nicht oft praktiziert, weil auch handzahme Altvögel dann nicht so oft im Jahr brüten würden... :?

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

handzahm

Die Seite wird geladen...

handzahm - Ähnliche Themen

  1. Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München

    Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München: Aus schweren Herzen muss ich meinen Bestand reduzieren. Ich habe zu viele Sorgenkinder und sie alle zu halten, das schaffe ich nicht mehr. Daher...
  2. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  3. ein kleiner piepmatz

    ein kleiner piepmatz: huhu leute ich wollte mal fragen was ich zu einer kohlmeise setzen kann. ich hab sie vor einem halben jahr gefunden und konnte sie nicht...
  4. Nymphensittich

    Nymphensittich: Hallo :traurig: jenny da Habe 4 hübsche süße Nymphensittiche zu Hause. Drei Hennen und einen Hahn. Lola und Luna sind handzahm. Nuki und...
  5. Naturbrut handzahm bekommen

    Naturbrut handzahm bekommen: Moin zusammen. Bei mir leben seit einigen Wochen ein Pärchen Graue. Sie vertragen sich ganz gut, im Wohnzimmer gibts einen Käfig für sie (2x1x2m)...