Hanf für Nymphi dazu geben?

Diskutiere Hanf für Nymphi dazu geben? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle.... mein Jocki frißt aus seinem Futter am liebsten die Hanfkörnchen. Kann ich ihm ruhig ein paar Hanfkörner zusätzlich über...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo an alle....

    mein Jocki frißt aus seinem Futter am liebsten die Hanfkörnchen.

    Kann ich ihm ruhig ein paar Hanfkörner zusätzlich über das Großsittichfutter geben? Oder sollte ich das lieber lassen? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

  4. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Danke für den Link Richard [​IMG]

    Ich möchte ja nicht nur Hanf füttern... dachte an ein paar Körnchen als Zugabe.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Hanf wird von mir, eben weil er bedenklich ist, grundsätzlich abgelehnt, auch bei Kanarien.
    Experimente können sehr schnell "ins Auge" gehen!!
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Warum willst du denn zusätzlich Hanf anbieten? Wenn ich mich recht entsinne, ist Hanf in den gängigsten Großsittichfuttermischungen enthalten.

    In dem Wellensittichfutter, das ich vor wenigen Wochen noch bezogen habe, war auch Hanf drin. Meine Sittiche haben das Zeugs liegen gelassen.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo X800,

    Richard hat Dir ja schon einen tollen Link gezeigt :zustimm:!

    Mit der Verfütterung von Hanf würde ich bei Nymphensittichen lieber sehr sparsam sein, da Hanf als ölhaltige Saat mit ca. 30 % Fettgehalt bei übermäßigem Verzehr schell zu Verfettung der Vögel führen kann.
    Auch für den Stoffwechsel der Nymphen ist Hanf auf Dauer nicht unbedingt geeignet und sollte auch deshalb nur äußerst sparsam gegeben werden.
    Auch der Bruttrieb wird durch Hanf oft unnötig anheizt.
     
  8. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Die Hanfkörnchen frisst Jocki immer zuerst. Scheinen echt lecker zusein.
    Jocki war auch sehr krank (fast 3 Monate). Da er Obst und Gemüse überhaupt nicht frisst, dachte ich, dass ich ihm ein paar Zusatzkörnchen vom Hanf geben könnte, damit er schneller wieder fit wird und auch wieder etwas an Gewicht zu nimmt.
     
  9. #8 Zugvogel, 9. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2006
    Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel sind denn bei dir "ein paar Hanfkörner"?

    Zur Beantwortung der Frage wäre es doch auch wichtig, den Anteil ölhaltiger Saaten deiner Großsittichfuttermischung zu wissen!
     
  10. #9 sigg, 9. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2006
    sigg

    sigg Guest

    Ölhaltige Sämereien belasten den Metabolismus von Vögeln deren Hauptnahrung seit Urzeiten auf Kohlenhydrathenbasis aufgebaut ist.
    Insbesondere die Leber wird bei der Umsetzung von Öl stark belastet.
    Das in manchen Samenmischungen für Grassamenfressern ölhaltige Sämereien beigemischt sind, sagt nichts darüber aus, daß dies auch sinnvoll ist.
    Ich richte mich danach, worauf sich die Nahrung der Tiere in freier Natur begündet. Diese oder in der Zusammensetzung ähnliche Nahrung verfüttere ich. Alles andere sind nur Experimente auf Kosten der Vögel.
    Ein Vogel weiß nicht, entgegen der hier vertretenen Meinung, ob ihm die Nahrung bekommt oder nicht!!!
    Gewichtszunahme:
    Ein Höchleistungssportler nimmt Kohlenhydrathe zu sich, kein Öl.
    Also Mehlspeisen!
    Ergo ist die Meinung, das Hanf zur Gewichtszunahme verhilft, irrig!!
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Siggi ;)

    würdest du den Graupapageien und Agas die in Aussenvolieren leben auch keine Oelhaltigen Samen geben?

    Bin gespannt auf deine Antwort :zwinker:
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Was fressen o.g. Vögel denn in ihrer natürlichen Umgebung?
     
  13. #12 Zugvogel, 9. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2006
    Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0

    Ich bin zwar nicht Siggi, dennoch:

    Wie kannst du denn die Nahrungsgewohnheiten von australischen Nomaden mit denen von afrikanischen Papageien vergleichen?
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Agaporniden, ich habe sie schon gezüchtet, Fabian, bekamen bei mir keinen Hanf!
    Ich habe doch schon meine Bedenken zu Hanf allgemein geäußert. Sonnenblumensamen äußerst mäßig und ansonsten kohlenhydrathenhaltige Sämereien! Nicht mal Kanarien würde ich damit füttern. Es gibt für diese bessere Alternativen.
    Obwohl ich in diesem Jahr meine Kanarien nur mit Kohlenhydrathen gefüttert habe. Fett sind sie allerdings geworden, trotz 10m² Flugfläche.
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hmm siggi du sagst Sämerei die Kohlenhydrat Haltig ist!
    Richard hat einen Link hier reingestellt, bin dieses Dokument kurz überflogen, dort hiess es zuviel Kohlenhydrate wandeln sich in Fett um, was nun ?? Ein Grund weshalb deine Kanarien fett wurden ??

    Ich werde meinen Afrikanern immer Hanf SB udn Oelpalmfrüchte anbieten. Meine leben "nur" in einer 2x2mx2m Voliere udn nicht ein Vogel ist zu fett...

    hmm konnte bis jetzt nichts schlechtes an den Oelhaltigen Sämereien feststellen. Klar in der Ruhephase sprich Winter füttere auch ich ein Diätfutter ;)
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Fabian, Fett und Öl sind doch zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.
    Hanf hat ÖL. Kohlenhydrathaltige Sämereien nur Fett, wobei Hafer den höchsten Anteil mit 8% hat. Hirse und Spitzsamen liegen bei 4-6%
    Was ist leichter verdaulich?
    Außerdem habe ich Ende der 70ziger Vergiftungen durch Hanf bei Gesangskanarien gehabt, seitdem gestrichen. Aber auch keine Vergiftungen mehr gehabt!
     
  17. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hmm Siggi

    beides ist schlecht verdaulich fett und oel oder liege ich da daneben...
    in wie fern vergiftung, duch das Oel oder meinst du das THC?? ? Den Hanfsamen hätte sicher keinen THC.... und woher willst du wissen das es wirklich der Hanf samen war?
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Ich weiß es, denn diese Mischung hatte viel Hanf. War ein neues Paket und nur diese beiden Hähne bekamen es und starben unter Krämpfen die ein paar Stunden nach der Fütterung einsetzten.
    Öl ist auf jeden Fall schwerer verdaulich.
    Außerdem betrachte den Anteil von Öl bei Hanf, 35%.
    Fett bei Hirse und Glanz 4-7%.
    Andere Frage: was ist leichter verdaulich, Pflanzenfett oder Öl?
     
  19. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hmmm siggi da dieses Oel auch pflanzlich ist, sage ich pflanzen Fett ist schwerer verdaulich... ne im Grunde etwa beide gleich schlecht verdaulich..

    nur mit dem Unterschied, das eben Oelhaltige Samen mehr Anteil selbigen haben als Fetthaltige Sämmerei...

    daher denke ich die Menge macht es aus...:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Ich habe gelernt, eben durch schlechte Erfahrungen. Beim Poker (Glücksspiel) hatte ich sowieso immer die miesesten Karten.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Also, Antwort auf Deine Frage: Nein, es ist zu fett. Nur zwischendurch als Leckerli.
     
Thema:

Hanf für Nymphi dazu geben?

Die Seite wird geladen...

Hanf für Nymphi dazu geben? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...