Hass-Liebe Normal?

Diskutiere Hass-Liebe Normal? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Halli hallo! Unsere 2 Amazonen kennen sich nun schon seit 1 1/2 Jahren. Sie leben mit uns im ca 30m² großem Wohnzimmer, es gibt 2 Käfige die...

  1. Sam

    Sam Guest

    Halli hallo!

    Unsere 2 Amazonen kennen sich nun schon seit 1 1/2 Jahren. Sie leben mit uns im ca 30m² großem Wohnzimmer, es gibt 2 Käfige die niemals geschlossen sind und dafür da sind falls sich mal einer der beiden zurückziehen möchte.

    Kira die Handaufzucht ist viel agressiver als ihr Partner Joey (ziemlich sicher Wildfang, später Zuchthahn).

    Grundsätzlich weiß ich, dass wir Kira wohl einen großen Gefallen getan haben, als wir ihr einen Partner schenkten, den sie niemals hatte.

    Aber: Sie ärgert ihn, jagt ihn durchs Zimmer zum Spaß und vertreibt ihn sogar von seinen Sitzplätzen wo sie sich selbst niemals hinsetzen würde, nur um ihn zu ärgern. Er lässt alles mit sich machen nur selten ist er mal böse. Dass sie ihn auch wirklich gerne hat zeigt sich oft nur spät Abends wenn sie ihn krault und putz, sich zu ihm kuschelt und ihren Kopf an seinen Bauch drückt und so einschläft.

    Einziges Glück für unseren Aspergillus kranken Joey ist, dass Kiras Lunge ja verkümmert ist und ihre Ausdauer ihn zu jagen nicht lange hält. Danach schnauft sie oft wie ein Nielpferd und ihr ganzer Körper bebt weil sie eigentlich schon nach der 5. Runde keine Luft mehr gehabt hätte, aber das hindert sie nicht daran nach der Landung noch einen quietsvergnügten Schrei abzulassen.

    Ist dass denn normal oder sollten wir da einschreiten wenn sie böse wird? Verletzt hat sie ihn noch nie und Ausdauer hat er auch länger als sie, wenns ums Jagen geht. Bin da etwas unsicher, weil mir Joey oft leid tut, wenn sie mal wieder stinkig ist während er eignetlich nur schmusen möchte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SarahM.

    SarahM. Guest

    Hallo Sam,

    von so einer Beziehung kann ich dir auch Berichten, bei meinen beiden war es liebe auf den ersten Blick und ich weiß auch das sie sich lieben..

    Jedoch gibt es auch oft bei uns mal ärger dann wird gekämpft gerade wenn Lucky mal wieder den Boss spielt.. Jedoch wurde noch nie einer verletzt.

    Es tut mir oft in der Seele weh aber ich weiß das gehört auch dazu.. Ich und mein Freund streiten auch mal lautstark :D Solange wie du schon schreibst es zu keinen Verletzungen führt solltest du nicht eingreifen das ist mein Tip.

    Vielleicht solltest du mal versuchen mit den beiden zu clickern !? HAbe es auch aus verschiedenen Gründen angefangen und habe sehr viel über mich und die Geier gelernt hier kannst du es nachlesen..
     
  4. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo Sam

    Du hast also zwei sich hassende Liebenden...
    Kira, Eure Handaufzucht ist bestimmt sehr auf Euch oder einen von Euch geprägt und wohl auch zahm. Grundsätzlich sind Handaufzuchten fast immer aggresiver zu ihren Artgenossen. Da sie diese ja nur noch sehr selten als diegleichen erkennen. Es gitb so viele handaufgezogene Amas die regelrecht beziehungsunfähig sind, da sie so stark auf einen Mensch geprägt sind, dass sie in jedem anderen Vogel einen Konkurrenten sehen und keinen Artgenossen mehr.
    Aber mir scheint, Kira will sich wichtig machen vor ihm. Sie hat ihn zwar sehr gerne aber wohl auch einen von Euch als ihren Partner gewählt. Wenn sich Joey dann bemerkbar macht, scheint sie zu denken er will in Eure Beziehung einmischen. Also wird er verjagt und gescheucht. Mir scheint das Clickertraining auch ein sehr schöne Lösung zu sein. Man muss Kira klarmachen, dass Joey genauso wichtig ist und genauso zur Familie gehört und muss auch die Beiden näher zueinander bringen. Das wird sicher seine Zeit brauchen, aber da man ja abends erkennen kann, dass sie sich doch zu mögen scheinen, kann dieses Problem doch sicher gelöst werden. Ich kann Euch raten, haltet Euch bei den Amas viel zurück. Sie sollen sich miteinander beschäftigen und nicht mit einem Dritten (also jemand von Euch). So lernt Kira, dass Joey nicht nur aussieht wie sie sondern dass er dasselbe ist, wie sie. Eine AMA. Kira wird sich dann sicher mehr an ihm orientieren. Ich kann mir vorstellen, auch das wird sicher garnicht so leicht. Denn wer hält sich schon gerne von den geliebten Amas zurück, wo sie doch zahm sind.... Aber glaubt mir, dass ist der ertse Schritt. Joey hatte die Mensch nur in schlechter Erinnerung. Er orientierte sich an seinen Artgenossen. Deshalb läßt er sich das auch alles so gefallen.

    Also ich bin sehr gespannt.... haltet uns auf dem Laufenden.
     
  5. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Sam, hallo "Leidensgenosse",

    ich hab auch so ein Pärchen zu Hause sitzen, zusammen sind sie schon seit Februar des letzten Jahres, bei mir sind sie seit gut einem Jahr. Wie bei deinen beiden, läuft es bei uns auch ab, allerdings umgekehrt, da ist der Hahn der "Macho", während Cleo sich ihm brav unterordnet.

    Am Anfang hat mich ihr Verhalten auch sehr verunsichert, mittlerweile glaube ich aber, dass das ganz normal ist. Wie Sarah schon schreibt, auch bei den Menschen wird ja mal lautstark gestritten, bei Amazonen sieht das - zumindest für uns Federlose - noch ein bißchen "dramatischer" aus, weil sie sich ja zu der Lautstärke teilweise noch Fußringkämpfe und Schnabel"gefechte" liefern. Bei mir hat sich das mit der Jagerei übrigens gebessert, seit dem die beiden ihr eigenes Zimmer haben und dadurch zwangsläufig mehr auf sich alleine gestellt sind wie vorher. Gut getan hat ihnen auch der gemeinsame Käfig. Wie bei euch auch, haben sie vor unserem Umzug noch zwei getrennte Käfige bewohnt, nach dem Umzug haben wir einen neuen besorgt, der sich in der Mitte durch ein Gitter trennen lässt. Die beiden verstehen sich im Freiflug soweit ganz gut, Cleo geht aber nach wie vor lieber alleine in ihr Abteil und "flüchtet" regelrecht, wenn Leo sich zu ihr in den Käfig gesellen will, was aber eigentlich nicht so oft vorkommt. Durch den gemeinsamen Käfig haben sie einerseits (vor allem Cleo) die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, ohne Stress zu fressen (weil Leo ihr nichts abspenstig machen kann) aber doch nah beieinander zu sitzen und sich durch das Trenngitter zu kraulen oder zu fußeln. Generell sind sie aber meistens draussen und der Käfig wird hauptsächlich zum schlafen gebraucht, oder wenn man mal durchlüften muss.

    Ich würde zwar auch lieber ein trautes und friedliches Pärchen bevorzugen und wenn man hier den Leuten glauben darf, dann soll es das sogar bei den Amas geben, aber wie Sarah schon schreibt, diese Jagerei/Eifersucht kommt anscheinend auch bei wirklich sich liebenden Pärchen vor. Ich denke mal, es liegt wohl an der Zwangsvergesellschaftung, die in der Hauptsache durchgeführt wird.

    Wäre eine interessante Frage, ob das bei Amazonenpärchen, die sich selbst aussuchen durften, ebenfalls der Fall ist.

    Jedenfalls scheinen sich deine Vögel ja doch mit der Situation arrangiert zu haben (einer ist der Boss, der andere ordnet sich unter) und wenn du sagst, sie kraulen sich auch, würde ich das ganze ebenfalls unter "normal" abhaken.

    Ich persönlich frage mich nämlich, ob es solchen "ungleichen" Pärchen tatsächlich gut täte, wenn sie einen "ebenbürtigen" Partner hätten ? Vermutlich wäre da dann richtiger Zoff angesagt und ob das einem ohnehin schon wegen Erkrankung angeschlagenem Vogel tatsächlich so gut tut.

    Falls du die Ratschläge mit dem Clickern mal ausprobierst, würde ich mich freuen, wenn du von Erfolg/Misserfolg berichten würdest !
     
  6. Bea

    Bea Guest

    Hallo,

    ich muß mich da auch in die Reihe der Leidgenossen einreihen, auch bei uns ist die HZ aggrssiver als der Wildfang. Cora vertreibt Rico auch regelmäßig von seinem Futternapf, seinem Lieblingssitzplatz oder vom Spielzeug. Rico läßt das alles über sich ergehen, auch das gelegentliche jagen tolleriert er.

    Für eine nicht handzahmen WF ist Rico unheimlich ausgeglichen und total verspielt. Kein Spielzeug ist vor ihm sicher und wird auf Herz und Nieren geprüft...

    Wenn ich nicht im Raum bin ist aber Ruhe und beide sitzen mit einem Abstand von ca. 15 cm beisammen, Cora führt sich so nur auf wenn ich anwesend bin. Aber nicht immer.

    Schmusend habe ich sie leider noch nicht erwischt. Aber sie machen vieles Zeitgleich. Wenn Cora futtert, geht Rico auch an seinen Napf, schreddert Rico Äste, muss Cora das auch machen.

    Seit einiger Zeit aber hat Rico es schon spitz wenn Cora mal wieder Attacke fliegt....da verdrückt er sich vorher und Cora fliegt ins Leere :D

    Das Verhalten meiner Amas war bevor sie in die große Voli umgezogen sind noch extremer, immer von Cora ausgehend.

    Daher war meine Vermutung, dass es auch am vorhandenen Platz liegen muss, denn mittlerweile ist das Attacke fliegen weniger geworden.....durch die größere Voli kann ich meinen Beiden auch mehr Abwechslung anbieten und natürlich hat Rico da einen größeren Ausweichraum, wenn Cora mal wieder *zickt*
     
  7. Sam

    Sam Guest

    Halli hallo!

    Danke für euere Posts :).

    Nun dass sich Kira "wichtig machen" will weil sie sich eigentlich als einer von uns sieht ist vermutlich richtig. Das mit dem Partner gewählt ist so eine Sache. Grundsätzlich bin ich die Person zu der sie kommt wenn alle im Raum sind, aaaber sie hat mitlerweile angefangen ab und zu Joey zu bevorzugen (was mich wirklich freut).

    Das Problem ist vermutlich dass Joey eben nicht so zahm war/ist wie Kira. Somit hat sie sich als etwas "besseres" sehen können. Mitleweile konnten wir Joey aber doch schon dazu überreden sich ab und zu auf unsere Schultern zu setzen (das war ein Erfolg kann ich euch sagen, er war vor 1 Jahr noch komplett menschenscheu, ein Jahr später sitzt er auf unseren Schultern) und vorallem ist er nun auch gerne in unserer Nähe wodurch die "Gleichberechtigung" der Beiden hergestellt ist (fast zumindest denn Joey lässt sich nicht kraulen).

    Nochmals vielen Dank für die Antworten, da es vielen so geht, werde ich vorerst nicht einschreiten und die 2 weiter machen lassen, in ca. einem Jahr bekommen wir noch 2 Amas... mal sehen wie das Chaos weitergeht :dance:
     
  8. panter2306

    panter2306 Guest

    Uns steht das wohl noch bevor

    Hallo,

    auch wir haben jetzt erst eine Amazone. Auch das ist eine Handaufzucht. Kam durch gewisse umstände zwangsläufig. Unsere zweite AMA erwarten wir in ca. 4 Wochen. Das heißt nachdem was ich gelesen habe, die beiden könnten sich dann auch schwer tun mit dem verstehen. Wobei unser Züchter meinte bei solchen jungen Tieren ist es nicht ganz so ein Problem mit dem Zusammensetzen wie bei älteren Tieren.
    Übrigens hat unser Züchter sich unsere zweite AMA mittlerweile diese WE auch aus der Naturbrut genommen und macht die letzten wochen bis wir Sie bekommen mit der Handaufzucht weiter. Damit dürften wir nicht ganz die Probleme bekommen mit auf Personen bezogen. So sollte es hoffentlich nicht soviele reibereien geben. Später wissen wir mehr.
    Ich werde dann schreiben
     
  9. Bea

    Bea Guest

    Hi,

    Das sagen viele Züchter, mag vielleicht auch stimmen.

    Möglicherweise haben Jungtiere eine bessere Anpassungsfähigkeit als Altvögel. Mag es daran liegen, dass sie noch im Lernprozess sind und neue Jungvögel als Geschwister ansehen.

    Ich weiß aber auch aus Gesprächen mit Amazonenhaltern, dass es Paare gibt, die sich bis zum eintreten der Geschlechtsreife bestens verstanden haben und bei eintreten der Geschlechtsreife regelrechte Kämpfe stattgefunden haben.

    Das alles sind aber zum heutigen Zeitpunkt noch Spekulation, die nicht eintreten müssen.

    Nur sollte man sich als Halter von Papageien nie zu sicher sein, dass nicht doch irgendwann mal Probleme auftreten können.

    Ich für meinen Teil halte Amazonen für eine besondere Spezies Papagei, ich bin mir nie sicher, was nu als nächstes in ihren kleinen Köpfen ausgeheckt wird.

    Amazonen sind für mich genauso unberechenbar wie kleine Kinder ;)

    Es ist aber nie verkehrt, wenn man sich als Halter frühzeitig über alles was passieren kann informiert, dafür ist auch dieses Forum da. Nicht nur um zu helfen wenn die Amazone in den Brunnen gefallen ist, sondern schon vorher um Aufklärung zu betreiben. Dazu steuern alle User hier in den Foren bei. Auch ich habe eine Menge aus den Berichten anderer User gelernt.
     
  10. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hi Bea,

    da kann ich dir wirklich nur vollstens zustimmen :zustimm: Gerade beim Zusammenleben macht man sich als Halter (und als Anfänger) recht falsche Vorstellung. Ging zumindest mir so. Bei uns waren vorher schon ein Pärchen Mopas, die leben die größte Zeit in friedlicher Kooexistenz nebeneinander her. Die Amas dagegen - ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich über deren Verhalten "erschrocken" war, weil es längst nicht so friedlich abgegangen ist, wie ich das von den Mopas gewohnt war und es mir in meiner Unkenntnis auch bei den Amas vorgestellt habe.

    Nach meinen Erfahrungen gehören zum Ama-Halter wesentlich bessere Nerven wie zum Mopa-Halter :D Züchter/Verkäufer sollten zum Vogel eigentlich schon eine Packung Baldriantabletten mitliefern :D
     
  11. Bea

    Bea Guest

    Hi Sanne,

    wir haben ja auch Mopas neben den beiden Amazonen....das Verhalten ist in keinster Weise irgendwie identisch.

    Amazonen sind wirklich anders, wesentlich aggressiver und unberechenbarer.

    Jepp....da sagst du Wahres :beifall: Ohropax müßten auch zum Vogel mitgegeben werden :D

    Das ist ja das was ich am *Zoofachhandel* bemängel....die Aufklärung....da wird meist von lieben verschmusten Papageien gesprochen.....aber kaum ein Verkäufer sagt einem was von Beissen, Attackenfliegen...usw.

    Und wenn dann dieses Verhalten, was ja für eine Amazone normal ist, auftritt ist der Halter ziemlich verunsichert und bekommt Angst vor dem Vogel.

    Nur wenn der Vogel dann mitbekommt, dass der Halter Angst hat, hat Amazone natürlich Oberwasser und setzt sich in die Rangvogel nach ganz oben. Die Folge davon ist dann, dass der Vogel mit dem Halter der *Molli* macht und die Probleme größer werden.

    Ich für meinen Teil hatte nie vor mit eine Amazone zuzulegen, Cora dachte da anders...aber sie stand auch ohne Ohropax und Baldriantropfen vor der Türe....

    Bis zu ihrem Einzug hatte ich nur die Mopas, die Sittiche und die Prachtfinken...mich hat das unberechenbare Verhalten der Amazonen auch sehr verunsichert.....zum Glück hatte ich viel Hilfe hier durchs Forum.....dank Sybille und Kuni hab ich ne Menge über Amazonen gelernt.

    Und nu bringt mich so schnell nix mehr aus dem Konzept ;)
     
  12. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich sage immer: man muß kein masochist sein um amazonen halten zu können, aber es hilft! ;) :D

    ich habe festgestellt, was auch oben schon erwähnt wurde, dass die vögel mit mehr platz ausgeglichener untereinander sind. meine beiden paare haben jetzt, nachdem die trennwand endlich gekommen ist, jeweils 2x2x2,50m zur verfügung und sie sind untereinander viel ausgeglichener. leider ist die trennwand aber nicht so blickdicht geworden wie gewünscht und die hähne kabbeln sich immer noch mit schöner regelmäßigkeit (aber sie kommen nicht aneinander ran).

    und bis jetzt zumindest kann ich auch noch problemlos in die volis zum saubermachen. allerdings habe ich schon von amazonengeprüften vereinskollegen praktische tips bekommen, wie ich attacken vermeiden kann (ganz glatter regenmantel mit kaputze oder auch mülleimerdeckel-schutzschild) mindestens in der brutzeit werde ich bestimmt auf diese tricks zurückgreifen müssen.
     
  13. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Kuni,

    Regenmantel und Mülleimerdeckel-Schutzschild ?

    O weia - da muss man echt einen ziemlichen Hang zum Masochismus haben, um hinterher noch sagen zu können "Amazonen sind toll" :D

    Die Viecher haben aber jedesmal eine neue Überraschung für einen parat, gerade wenn man meint, jetzt kann einen nix mehr erschüttern und sich geistig für die "neue Abgeklärtheit" auf die Schultern klopft.

    Bei uns beispielsweise wird Cleo immer mutiger. Letzte Woche habe ich mich noch in einem Anfall geistiger Umnachtung mit nur von einem dünnen T-Shirt bedeckten Arm vor sie aufgebaut und wollte sie mit einem Leckerchen zu mir locken. Was macht Madam ? Kneift mich ordentlich in den Arm. Dass mein T-Shirt hinterher nicht reif für die Altkleidersammlung war, ist reines Glück. Weniger Glück hatte aber mein Unterarm. Da hat sich ein blauer Fleck gebildet, der größer als ein Fünf-Mark-Stück (falls sich noch jemand an die Größe erinnert :D ) war.

    Na jedenfalls war mir das eine Lehre und ich bin fortan überhaupt nicht mehr wild drauf, nicht nur eine, sondern zwei zutrauliche Amazonen zu haben.

    Leider weiß Cleo meine neue Gesinnung überhaupt nicht zu würdigen, sondern hat in den letzten drei Tagen auffällig oft meinen Kopf als Landeplatz anvisiert. Dass ihr Vorhaben nicht von Erfolg gekrönt ist (und ich keine größeren Verletzungen nach diesem Wochenende mein Eigen nenne) habe ich wohl nur meiner intuitiven Reaktion auf ihr Verhalten zu verdanken: blitzschnell in die Knie gehen !

    Einmal war ich nicht geistesgegenwärtig genug und sie konnte tatsächlich kurz auf meinem Kopf haltmachen. Glücklicherweise habe ich heute bei ihren früheren Versuchen den Kragen meines Pullovers hochgeklappt. Während ihres kurzen Aufenthalts auf meinen Kopf hatte ich nämlich das ungute Gefühl, sie prüft die Dicke meines Kragens (zumindest hat sich das knirschende Geräusch so angehört wie Schnabel auf Fleece-Stoff). Lang hat es nicht gedauert, weil ich sie vorsichtig abgeschüttelt habe, aber ich war heute das erstemal an diesem Tag froh, dass es so kalt draussen ist, dass ich derartig gewandet ins Vogelzimmer marschiert bin.

    Mir fehlt nun leider die Erfahrung um zu entscheiden, ob es sich bei ihren heutigen Versuchen um Annäherungsversuche oder gezielte Attacken handelt. Die beiden Grünen stecken nämlich auffällig oft zusammen, Cleo hat zudem auch noch ihre Vorliebe für im statt auf dem Regal sitzen entdeckt. Und so einträchtig habe ich sie auch noch nie auf dem Regal sitzen sehen ....

    Na ja, jetzt heißt es erstmal wieder, nicht einschüchtern lassen und abwarten, was noch kommt....
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also das mit den blauen flecken ist bei mir standard, darüber wundere ich mich schon nicht mehr ;)

    clyde hat angefangen bei mir ein muster in den arm zu beißen, aber den letzten biß um die sache abzurunden verweigert er derzeit, was mich sehr verwirrt :D mal sehen, kriegen wir auch noch hin, hoffentlich bevor die anderen narben verblassen :D
     
  16. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Ich muss zugeben, dass ich rein Biss-technisch mit meinen beiden Grünen ganz gut weggekommen bin, seit letztem August sind die beiden bei uns und bis jetzt habe ich erst ein einziges Mal geblutet und einen einzigen - eben diesen - blauen Fleck kassiert....

    Mich beunruhigt eher, wie ich die ganze Geschichte zu werten habe. Suchen Amazonenmädels jetzt schon nach einer geeigneten Bruthöhle für die Balzzeit ? Will sie es ihrem Männe nur gleich tun und endlich auch mal mit den Federlosen auf Tuchfühlung gehen oder ist es eher Rache, weil Männe sich auch mal mit der Federlosen abgibt ?

    Als alter Schisshase mache ich mir da halt schon so meine Gedanken, ob ich vor mein Vogelzimmer auch schon eine Schutzausrüstung bereithalten muss oder ob ich meinen Rekord der körperlichen Unversehrtheit noch länger halten kann. Außerdem ist es ziemlich lästig, der Umwelt zu erklären, welchen Ursprung die blauen Flecke haben - gemeinerweise wird natürlich zuerst - zumindest spaßeshalber - immer noch mein Freund verdächtigt, ich glaube nicht, dass ihm der vorauseilende Ruf, mich zu misshandeln so gut gefällt - wahrscheinlich eher weniger !
     
Thema:

Hass-Liebe Normal?

Die Seite wird geladen...

Hass-Liebe Normal? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  3. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  4. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  5. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...