Hat das Ei eine Chance?

Diskutiere Hat das Ei eine Chance? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Sorry, ich hab keine Ahnung (weil ja in Österreich alles anders ist), deswegen frag ich jetzt mal dumm: Was ist eigentlich die Strafe für Züchten...

  1. #21 Tinker_Bell, 4. August 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich hab keine Ahnung (weil ja in Österreich alles anders ist), deswegen frag ich jetzt mal dumm:
    Was ist eigentlich die Strafe für Züchten ohne Genehmigung? Also in Deutschland?
    Würde mich mal interessieren, welches finanzielle Risiko da viele eingehen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tiggerli

    tiggerli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    liest eigentlich irgendwer auch mal, was ich schreibe? der ata weiß doch längst bescheid. sowas wie ausnahmegenehmigungen gibts hier nicht. also besorge ich die zg, bin doch dabei.

    erst werde ich angepflaumt, weil ich nicht zuchtgemäß füttere. jetzt soll ich es wieder nicht tun. hab doch geschrieben, dass wir sie brüten lassen wollen und ich daher auch das futter besorge um sie vernünftig dafür zu besorgen.

    die henne sieht heut nicht nach ei aus. morgen wäre das nächste dran. brutkasten ist noch nicht angeknabbert oder von interesse. wenn in den nächsten tagen die eier ausbleiben und sie den kasten ignoriert, brechen wir das ganze ab und schrauben die hormone runter.
     
  4. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hallo,

    habe ich dich angepflaumt?
    Wenn ja dann würde mich mein post interessieren wo ich dich angepflaumt habe.

    Wenn dein Ata grünes Licht gegeben hat, du die Voraussetzungen wie Wissen, Quarantäneraum ect vorweisen kannst und du die ZG bekommst, dann wäre es mir pers. immer noch zu heikel "nur" 1 Paar anzusetzen.

    Ich pers. finde die ganze geschilderte Thematik etwas übers Knie gebrochen.
    Erst Wissen aneigenen, dann Voraussetzungen schaffen, dann züchten wenn zwischenzeitlich die ZG gemacht wurde, würde ich jmd empfehlen der mich fragt.

    Eine ZG ist nicht die Bescheinigung das man dann alles oder das meiste weis, es ist "nur" die behördliche Erlaubnis zur Zucht und dem Handel mit Papageien und Sittichen. Nicht mehr .. nicht weniger. Eine Grundsatzdiskussion warum die nun hier in D seit dem 1.1.1970 gefordert wird sowie Vor- und Nachteile wäre jetzt hier nicht angebracht.

    Atä prüfen mal so und mal so. Einige mussten den Quarantäneraum komplett fliesen mit Warm- und Kaltwasser bestücken sowie Abwasser legen, ein Fenster musste noch eingebaut werden und dann bekamen sie eine ZG.
    Wieder andere zeigten einem Ata einen alten Kleiderschrank und der wurde als Quarantäneraum deklariert.

    Was ich damit sagen möchte ist es, das der eine Ata viel Wissen abfragt und andere nichts.
    Es sollte doch in der Intention eines jeden Züchters sowie Vermehrers liegen, das die besten Voraussetzungen geschaffen werden sollten um den Zuchttieren sowie den kommenden Nachzuchten den besten Start in eine Brut bzw in ein Leben geben könnten.
    Die Vielzahl der Komplikationen die kommen "können" ist sehr breit gefächert und es beginnt damit das unbefruchete Eier kommen weil wippende Sitzstangen, Kloaken zu stark befiedert die nicht getrimmt wurden bis dahin das eine unerfahrene Henne nicht füttert.
    Das kann passieren aber muss nicht und wie willst du ein 2 Tage altes Küken, was von der Vormagenmilch der Mutter ernährt wird über die Runden bekommen?
    Fettreiche Dosenmilch hilft da max. 1 - 2 Tage und dann?

    Warum nicht erst einmal alle Voraussetzungen schaffen und dann weiter sehen.
    Fragen wie: "Wem gebe ich meine Tiere ab bzw verkaufe ich" die kommen erst viel viel später.

    Eine Henne legt nun ein Ei. Das kommt selten, aber es kommt vor. Beobachten was passiert, evtl. homöopathisches einsetzen was den Bruttrieb unterbindet, fettreiches Futter reduzieren, vitaminarm füttern, dennoch ausreichend Kalkreserven schaffen oder wenn der Bruttrieb nicht unterbinden wird zu einem vk Ta gehen und Testosteron oder sanfteres verschreiben lassen.

    Der Züchter/Vermehrer hat nicht nur den Zuchttieren eine Verantwortung gegenüber sondern auch jedem Küken und auch wenn man das nicht sehen möchte, mit vielerlei Tätigkeiten hat man direkten Eingriff in die Brut und ist oftmals verantwortlich für das was den Schwanz auf die Stange bringt oder tot im NK liegt.

    Ich vermute das sind nicht die Sätze die du gerne lesen wolltest, aber ich würde empfehlen erst einmal die Voraussetzungen zu schaffen für eine Brut.
     
  5. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Sorry, das habe ich so nicht heraus gelesen.
    Nein, Du brauchst kein anderes spezielles anderes Vitaminpräparat.
    Ich würde etwas Korvimin geben, einerseits "pusht" es; andererseits ist eben Vitamin D drin, dass ja zum Eierlegen nochmal extra wichtig ist. Und wenn Du hinsichtlich Calzium sicher gehen willst, gern auch erhitzte (um Keime abzutöten) und zerbröselte Eierschalen (bio!).
    An den Brutkasten kannst Du sie evtl. mehr animieren, wenn Du was rein tust, das sie ausräumen kann (Stöckchen oder Papierschnipsel z.B.).
    Ansonsten wirst Du auch viele Infos, auch über mögliche Probleme, im Netz finden.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  6. tiggerli

    tiggerli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Dass solche Sätze kommen, beruhigt mich eher, als dass ich sie nicht hören möchte. Theoretisch weiß ich das alles, Erfahrungen habe ich natürlich keine.
    Unser ATA hier scheint nicht sonderlich streng zu sein. Es hieß, er kommt vorbei, führt ein Gespräch mit mir und als Quarantäneraum werden auch Gästebäder anerkannt. Da kann er sich hier einen Raum aussuchen.
    Ich weiß, dass empfohlen wird, 2 Paare anzusetzen, aber ich möchte das einfach nicht, zumindest jetzt nicht. Es sterben auch genug Küken, wenn man mehrere Paare brüten lässt. Lasst mich doch ersteinmal schauen, ob das überhaupt etwas ist, was ich mal wiederholen wollen würde.
    Die ZG mach ich so oder so, egal ob die beiden oben nun mit dem Brüten beginnen oder nicht.

    Für den Anfang finde ich die Voraussetzungen hier eigentlich gar nicht mal so schlecht.

    Ich würde die unterhaltung gern wieder auf das Wesentliche, dieses zauberhafte Pärchen hier, lenken. Ich denke in Richtung Zuchtgenehmigung und Zuchtvoraussetzungen ist alles angesprochen worden und das braucht nicht unbedingt wiederholt zu werden. Es sei denn jemand hat noch eine konkrete Frage, dann bemühe ich mich, das gut zu beantworten.

    Ich hätte da eher noch eine Frage, denn darum bin ich hier. Sieht man am Zwischentag zwischen 2 Eiablagen schon den Eierbauch? Ich finde, heute sieht Honey nicht nach Ei aus. Vorgestern fand ich eher schon, dass man am nächsten Tag mit einem Ei rechnen konnte.
    Ich finde auch, ihre Wachshaut sieht gar nicht nach Brutigkeit aus, ich habe sie schon mit wesentlich dunklerem Braun gesehen. Jetzt sieht es eher danach aus, als würde die Brutigkeit vorüber gehen... Das passiert ja nicht von heute auf morgen und trotzdem hat sie nun 3 Eier rausgebracht. Kommt das öfter vor?
     
  7. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Kurz vor Eiablage sieht man eine Wölbung dicht an der Kloake.

    [​IMG]
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Zugetragen wurde mir mal 5000€
    Ich kann aber nicht mehr sagen ob das stimmt sowie was das für Umstände waren, daher eher ohne Gewähr
     
  9. tiggerli

    tiggerli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Die Strafen werden einzelfallabhängig bemessen. Nach meinem Kenntnisstand liegt die Höchststrafe bei 25.000€, die unterste Grenze weiß ich leider nicht.
     
  10. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Also die Unterste Strafe liegt glaube bei ca. 2000 Euro, da ein befreundeter züchter schonmal einen Welli ohne Ring verkauft hat, aus welchem grund auch immer Vergessen oder soo .. und er musste 2000 Euro Strafe Zahlen ...
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es gibt keine Mindeststrafe. Das ist immer Ermessenssache des Gerichts. Wenn ich glaubhaft versichern kann, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt, dass ich einen unberingten Vogel verkaufe und ansonsten tadellos geführte Nachweisbücher vorweisen kann, dürfte es etwas anders aussehen, als wenn jemand dutzende oder Vögel en Gros ohne Beringung verkauft.

    Die Höchststrafe leitet sich aus dem Bundesseuchenschutzgesetz ab:
    Wir sprechen hier definitiv von Knast und nicht "höchstens 25.000 Euro". Bei einem einfachen Verstoß gegen die Beringungspflicht wird aber mit ziemlicher Sicherheit ein Bußgeld fällig werden, in schweren Fällen durchaus auch ein Strafgeld (also eine Zahl Tagessätze). Haftstrafen werden für so etwas nicht verhängt. Ich habe versucht herauszufinden, ob überhaupt schon mal jemand eine Haftstrafe wegen Verstoßes gegen das Seuchenschutzgesetz bekommen hat, aber ich bin nicht fündig geworden...
     
  13. tiggerli

    tiggerli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das Pärchen ist nun wieder in den Schwarm zurück gezogen. Seit Mittwoch kam kein Ei mehr und deutete sich auch nicht an. Die zwei scheinen sehr froh zu sein, dass sie nun wieder mit ihren Kumpels durch das Vogelzimmer toben können. Das Aufzuchtfutter kann ich ja während der Mauser ab und zu verfüttern und Kunststoffeier haben wir nun auch im Haus. Die Zuchtgenehmigung werde ich trotzdem beantragen. Man weiß ja nie, ob man sie nicht doch mal braucht...
     
Thema:

Hat das Ei eine Chance?

Die Seite wird geladen...

Hat das Ei eine Chance? - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...