hat jemand einen "renner" für mich???

Diskutiere hat jemand einen "renner" für mich??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo an alle, ich habe vor ca. 2 wochen einen renner von meinem vater geerbt, den ich in meine voliere gesetzt habe. ich habe die ganze...

  1. theolotte

    theolotte Guest

    hallo an alle,

    ich habe vor ca. 2 wochen einen renner von meinem vater geerbt, den ich in meine voliere gesetzt habe.
    ich habe die ganze voliere behindertengerecht eingerichtet damit luis überall hinkommt.
    das problem ist, die anderen wellis akzeptieren sie nicht und schmeissen sie überall runter, ausserdem versucht sie immer mit dem schwarm zu fliegen.
    das sie sich bis jetzt noch nicht sämtliche knochen gebrochen hat, grenzt an ein wunder.
    nun die frage an euch: hat vielleicht jemand von euch, der aus schleswig holstein kommt einen renner für mich, dann würde ich sie beide in einem käfig in die wohnung nehmen, denn ich denke das es luis dort besser gehen würde.

    gruss

    birte
    p.s: haben renner eigentlich die gleiche lebenserwartung wie normale wellis???
     

    Anhänge:

    • luis.jpg
      luis.jpg
      Dateigröße:
      2,9 KB
      Aufrufe:
      236
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theolotte

    theolotte Guest

    S C H A D E ! ! ! !

    aber vielleicht habt ihr ja irgendwelche tipps für mich was ich jetzt machen kann.
    soll ich ihn in der voliere lassen???
    oder alleine nach drinnen nehmen???
    einschläfern lassen??? (ich glaube nicht, das ich das könnte)
    ich weiss wirklich nicht, was ich machen soll!!!
    er wird von den anderen kein bisschen als wellensittich wahrgenommen und immer nur gehackt oder von oben runtergeworfen.
    was soll ich machen???????????????????
    gruss

    birte
     
  4. Antje

    Antje Guest

    Hallo Birte,

    das ist ja wirklich schade für den Kleinen.

    Vielleicht solltest Du ihn mit einem Jungvogel zusammen in die Wohnung nehmen. Das könnte schon eher klappen, der neue kann sich dann langsam an ihn gewöhnen. Falls es nicht klappt, könntest Du den neuen ja immer noch zu den anderen in die Voliere setzen. Verloren hättest Du dadurch jedenfalls nicht.

    Wie alt ist denn Dein "Renner"?

    Einschläfern war jetzt nicht Dein Ernst oder???? :~
     
  5. theolotte

    theolotte Guest

    hallo antje,

    wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, würde ich ihn garantiert nicht einschläfern lassen, aber ich möchte auch nicht, das er sich quält, weisst du. und so, wie es im moment aussieht, fühlt er sich garantiert nicht wohl. er hat schon zwei stellen wo er geblutet hat von den bissen der anderen und immer von einer höhe von 2 metern auf den boden zu fallen wie ein stein gefällt ihr glaube ich auch nicht so richtig.(ohhhhhh, die anderen wellis sind aber auch soooooo fies zu ihr!!!!)

    wie alt luis ist weiss ich leider nicht.

    gruss


    birte
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Also wenn es schon zu Verletzungen gekommen ist, mußt Du ihn/sie auf jedem Fall von den anderen trennen. Das geht es ihm in der Wohnung bestimmt besser. Kannst Du nicht einen Jungvogel dazusetzen? Ich würde es auf jedem Fall einmal ausprobieren.

    Die Schwarmhaltung würde ich in diesem speziellen Fall vermeiden. Zwischen den anderen hat er doch überhaupt keine Chance. Richte ihm einem Käfig mit Leitern und schrägen Rampen zu den Sitzstangen ein, dann ist er bestimmt glücklicher. Wenn er dann noch einen netten Partner bekommt, hast Du glaube ich alles für ihn getan.

    Was sagen die Welli-Fachleute dazu? Ich komme nämlich aus dem Nymphen-Forum, denke aber, in der Beziehung ist da kein großer Unterschied.
     
  7. theolotte

    theolotte Guest

    hallo antje,

    ich hätte auch die möglichkeit luis in der voliere (bzw. dem schutzraum) in einem käfig unterzubringen, meinst du das wäre besser, oder ist es dann für sie noch schwerer, weil sie die anderen sieht und nicht dort hin kann???
    die idee mit dem jungvogel ist vielleicht gar nicht so schlecht.
    von den welli profis hat sich bis jetzt noch keiner gemeldet.
    erst mal danke für deine tipps.

    gruss

    birte
     
  8. Antje

    Antje Guest

    An Deiner STelle würde ich sie mit in die Wohnung nehmen. WEnn sie die anderen nur sieht und nicht zu ihnen kann, ich weiß nicht, hört sich nicht so toll an.

    Auf jedem Fall würde ich nicht zu lange mit einer Entscheidung warten, Du solltest handeln, bevor sie sich doch noch ernsthaft verletzt. Ich würde ihr auch erst einmal ein paar Tage Ruhe gönnen, bevor ich den 2. Vogel dazusetzen würde.

    Aber das mußt Du natürlich selbst entscheiden.
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Ich hatte vor einiger Zeit einen volkommen flugunfähigen und beinahe nackten Wellensittich (Aspergillus flavus - der auch die Haut befallen kann) bei meiner Gruppe dabei, Probleme gab es damit nach einer gewissen "Umstellung" keine. Meine Wellen- und Nymphensittiche leben in einem etwa 4m x 5m großen Zimmer, der Kleine bekam eine etwa 2m x 1m große Voliere hineingestellt. In dieser Voliere wurde alles mögliche für die Sicherheit getan, z.B. gut ausgepolsteter Boden (dicke Schicht Sand, Handtücher und Küchenpapier zum Wechseln, etc.), rauhe Äste zum Festklammern, etc. Nach einiger Zeit blieb der Welli die ganze Zeit "freiwillig" in der Voliere sitzen, sodass ich die Türe offen ließ. Im Endeffekt sah es also so aus, dass der flugunfähige Vogel in der Voliere "in Sicherheit" war, der Rest der Gruppe ihn aber immer wieder mal besuchen kam. Ich konnte bei meinen Vögeln eigentlich genau das Gegenteil feststellen als wie du: der Kleine wurde nämlich regelrecht "umsorgt", es war echt rührend zu sehen wie vorsichtig die anderen mit ihm umgegangen sind. Diese Haltung funktionierte etwa 2 Monate lang, länger schaffte es der Kleine leider nicht. :(

    Ob meine "Methode" hier jetzt nachahmungsfähig ist, bezweifle ich aber. Denn ich hatte großes Glück, dass 1. der Welli ohne weiteres in der Voliere blieb, die Türe daher offenbleiben konnte und die anderen Vögel weiterhin zu ihm Kontakt halten konnten, und dass 2. der Rest der Gruppe so sanft mit ihm umgegangen ist. Da das letztere bei deinen Tieren nicht unbedingt der Fall zu sein scheint, würde ich den Renner unbedingt aus der Gemeinschaft rausnehmen. Wie Antje würde ich dann alles daran setzen, ihm in der Wohnung einen Kumpanen zu besorgen. Das kann entweder ein 2. Renner, oder auch ein aus einem anderen Grund flugunfähiger Welli sein. Sollte sich das nicht ergeben, ist ein Versuch mit einem "normalen" Welli meiner Meinung nach angebracht. Nur müsstest du dabei eventuell damit rechnen, dass du den Neuen - falls es doch nicht funktioniert - bei deiner Welli-Gruppe unterbringen müsstest. "Was" genau der Zweitvogel für deinen Kleinen sein muss, darauf kann man dir pauschal eigentlich keine Antwort geben. Einerseits passen sich Jungvögel viel besser an und unterdrücken den "Alteingesessenen" Welli höchstwahrscheinlich nicht sofort, andererseits sind junge Wellis auch ziemlich quirlig... Ich denke, hier wird man aber ohne einen Versuch nicht weiterkommen.

    Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Glück!!
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hmmm... Da fällt mir doch noch etwas zum Thema 2. Renner ein. :) Jemand, der öfters in de.rec.tiere.voegel postet hat einen kleinen, handaufgezogenen Welli-Renner (namens Bam-Bam :)). Ich habe keine Ahnung wo sie wohnt und ob da irgendetwas möglich ist, einen Versuch ist es aber vielleicht wert.

    Werde dir gleich mal eine PN mit Namen und Mailadresse schicken..
     
  11. theolotte

    theolotte Guest

    vielen dank doris, ich werde gleich mal versuchen mit der besitzerin von bam bam in verbindung zu treten, mal sehen was sich ergibt.
    ansonsten werde ich ihr einen kumpanen besorgen und sie beide mit in die wohnung nehmen.

    gruss

    birte
     
  12. biene

    biene Guest

    hallo theolotte,
    also den kleinen in einem grossen käfig in die voliere zu stellen,zumindesst solange bist du einen partner gefunden hast,ist glaube ich die beste lösung...dann ist er nicht alleine und die andere können ihn nicht ärgern...
    allerdings glaube ich nicht das renner soooooo selten sind..bei einem züchter wo wir damals unseren nymphen her hatten ,sassen auch 2 und die waren sogar schon vergeben...man muss die züchter nur auf sich aufmerksam machen ,das man einen sucht,denn von alleine glaub ich nicht das die angeboten werden,denn es werden ja selten welche gesucht...
    vielleicht kannst du ja mal eine anzeige schalten und bei verschiedenen züchtern nachfragen ,da wird sich dann auch bestimmt was finden...allein schon wenn du auf eure missliche lage hinweisst...
    ich drück euch jedenfalls die daumen
    liebe grüsse
    biene
     
  13. theolotte

    theolotte Guest

    hallo biene!!!

    das mit den züchtern habe ich schon versucht, fast alle hatten auch mal einen.
    die meissten haben sie aber gleich "ausgerottet"!!!!!!!!!!!!!
    sie könnten sich ja vermehren!!!!!!
    aber trotzdem danke, ich werde das schon auf die reihe bekommen, ich habe ihn jetzt erst mal in dem schutzraum in einem käfig an die decke gehängt, jetzt wird sie endlich beachtet, die anderen wellis turnen die ganze zeit auf dem käfig rum



    gruss

    birte
     
  14. biene

    biene Guest

    oh,das freut mich aber,das baut ihn bestimmt auf!!!!!
    aber wenn die züchter nun wissen,das du einen suchst,dann wird sich bestimmt auch einer finden!

    ja das stimmt leider mit dem"die könnten sich ja vermehren",desshalb sieht man sie auch so selten,obwohl es sie gibt!dabei sind die doch genauso putzig wie die anderen!
    jedenfalls wünsch ich euch viel glück weiterhin!
    liebe grüsse
    biene
     
  15. Petri

    Petri Guest

    Renner

    Hallo,
    ich habe einen renner zusammen mit vier anderen wellis in der wohnung. überlegt ihn abzugeben habe ich noch nie, ich hab ihn sehrt gern und auch keine schwierigkeiten.
    ich werde es mit überlegen und mit meinem freund sprechen.

    ich mag aber nichts versprechen, ich muß erst nachdenken.

    Viele Grüße.

    Melde mich morgen.
     
  16. Petri

    Petri Guest

    OK.

    Hallo Birte,

    ich habe zusammen mit meinem Freund überlegt.
    Wir würden unseren Fips abgeben. Er muß doch des öfteren "Haue" einstecken und mit deinem Renner zusammen würde es sich bestimmt leichter leben lassen.
    Wir könnten ihn dir auch entgegenbringen ( Hamburg Nähe).

    Du kannst es dir ja überlegen und dich per pn bei mir melden.

    Viele Grüße!
     
  17. Hansi

    Hansi Guest

    Renner

    hallo,
    Ich allso wie haben seit 1jahr so ein renner und wollen in nicht mehr vermissen,den er ist so zahm und mit seine behinderung kommt er so gut zurecht ja er ist wie ein standmän.
    Wir haben damals noch ein nestjungen welli dazu geholt und die kammen gut zurecht weil der neue sich den renner angepast hat und sind gute freunde.
    Die federn sind immer nicht so schön gewächsen und vielen immer raus,allso zum Tierarzt bekamm Mineralinen in Pulver.
    Das im Futter mischen.Das wasser habe ich mit Traubenzucker so eine Messerspitze dazu getahn.
    Die Federn sind seit dem gut gewachsen und verliert auch keine mehr .
    Naja ich meine man kann schon so ein tier nicht töten wen er putz munter ist und sonst keine proplemme hat.

    Gruß Bernd
     
  18. redFred

    redFred Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2000
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Flugunfähiges Männchen

    Hallo!

    Renner scheinen ja der Renner zu sein!

    Neulich bekam ich eine Wellidame aus dem Tierheim, die zwar keine Rennerin ist, aber dennoch nicht fliegen kann. Sie plumpst in der Voliere wie ein Stein auf den Boden und kann nicht mal gleiten. Daher habe ich sie inzwischen in einem Käfig untergebracht, suche aber ebenfalls nach einem Partner für sie.
    Gerne auch Renner. Wir wohnen im Raum Frankfurt.

    Dass Züchter Renner sofort "ausmerzen", finde ich schlimm!!

    Gruß
     
  19. theolotte

    theolotte Guest

    hallo fred!

    ich war jetzt mit luis beim tierarzt und wir wollen es noch mal probieren, ob man aus ihr nicht doch die eine oder andere schwung- oder schwanzfeder rauslocken kann, deswegen hat es sich für mich erst mal erledigt (vielleicht sogar für immer?!)sie sitzt im moment zusammen mit einer anderen wellifrau bei mir im wohnzimmer, das geht eigentlich auch sehr gut (was ich mir am anfang nicht vorstellen konnte).vielleicht kannst du deiner wellidame ja auch zu ein bisschen gesellschaft verhelfen und setzt ihr einen partner dazu, egal ob flugtauglich oder nicht. vielleicht kommt sie ja doch noch auf den geschmack und fliegt einfach eines tages los, wer weiss.


    gruss

    birte
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Welli-Mama

    Welli-Mama Guest

    Tipps für Renner

    Hallo Birte,

    wir haben daheim einen Renner. Er hatte anfangs sehr grosse Schwierigkeiten, sich an andere Wellis zu gewöhnen. Anfangs war er mit einer Partnerin zusammen, die aber immer irritiert war, weil er nie mir ihr gemeinsam fliegen wollte (bzw. konnte). Sie hat ihn dann einfach ignoriert, beide waren unglücklich. Schliesslich haben wir noch zwei andere Wellis dazugesetzt und nun kommt er in dieser "Viererbande" ganz gut klar und kann sich auch behaupten. Hab Geduld mit Deinem Vögelchen. Das wird schon! Schau, unser Renner hat sogar ein verkrüppeltes Füßchen - und er klettert mittlerweile wie ein Weltmeister. Wir haben ihm einfach dicke Seile aus dem Segelbedarf gekauft. Die findet er super und benutzt sie, um vom Wohnzimmer-Fussboden in den Käfig (steht auf einem Sideboard) zu gelangen. Manchmal flattert er auch, als wollte er fliegen üben. Naja, vielleicht wird's ja noch. Er ist aus dem Tierheim, und warum er nicht fliegen kann, wissen wir nicht. Organisch ist alles in Ordnung mit ihm, nur seine Federn sind auffällig zart.

    Viele Grüsse und alles Gute
    Anna
     
  22. theolotte

    theolotte Guest

    kein richtiger renner mehr

    hallo anna,

    ich habe diesen thread ganz vergessen, mein renner luis ist eigentlich gar kein richtiger renner mehr.
    ihr sind mittlerweile viele schwanzfedern und schwungfedern gewachsen und sie kann auch schon ein bisschen fliegen (die schwanzfedern sind zwar ziemlich mickerig) und wir hoffen, das sie in 2 bis 3 monaten wieder normal fliegen kann.

    gruss

    birte
     
Thema:

hat jemand einen "renner" für mich???