Hat jemand Erfahrung mit blinden Nymphen?

Diskutiere Hat jemand Erfahrung mit blinden Nymphen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; :(Hallo, ich habe gestern unter dem Tread Vogelkrankheiten das Schicksal meines 2 jährigen Nymphen Pearl gepostet, die plötzlich blind zu werden...

  1. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    :(Hallo,
    ich habe gestern unter dem Tread Vogelkrankheiten das Schicksal meines 2 jährigen Nymphen Pearl gepostet, die plötzlich blind zu werden scheint. (wer mag, kann das dort gerne nachlesen, vielleicht weiß ja jemand einen Rat)

    Wie sieht es bei euch aus, hat jemand von euch schon mal einen blinden Nymphen in der Voliere gehabt? Wie kann ich mich da verhalten, ist es überhaupt zu vertreten einen blinden Vogel im Schwarm zu halten? Findet sie sich dort zurecht? Und wie sieht es mit Futter und Wasser aus. Finden die Vögel das? Ich bin mit der Situation etwas überfordert muss ich mal gestehen. :? :( :? :(

    Ich habe sie gestern aus dem Schwarm genommen und mit ins Haus genommen. Sie ist ganz still und schläft nur. Ich bin jetzt auf der Arbeit und heute abend werde ich gleich zum TA fahren, ich hoffe das sie bis dahin durchhält. Gefressen hat sie heute morgen etwas von der Hand, aber dann gleich wieder auf den Käfigboden und ausruhen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja von euern Erfahrungen berichten. Das würde mir bestimmt helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy 2

    Luzy 2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Hallo,

    einer meiner Nymphen hat den grauen Star und sieht auch immer schlechter.
    Aber seine Lebensfeude macht dies nichts aus. Seine Henne ruft ihn immer fals er sich auf den falschen Weg macht. Wasser und Futternapf findet er ohne Probleme ( werde sie auch nicht mehr umräumen). Auch sitzt er noch gerne in der Eingangatür, auch wenn er nicht mehr mit den anderen fliegt.

    Gruß Luzy
     
  4. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    war gerade biem TA, der hat Entwarnung gegeben, also blind scheint sie nicht zu sein, aber sie reagiert doch schon etwas eingeschränkter als es im Normalfall wäre. Aber das kann vielerlei Gründe haben. Monentan gehen wir davon aus, dass sie "nur" eine Gehirnerschütterung hat und hoffentlich wieder wird. Sie hat eine Aufbauspritze und Kortison (vorbeugend) bekommen. Sie ist "etwas" aktiver, aber sie sitzt auch immer noch auf dem Käfigboden. Klar, ich denke sie vermisst ihre ganzen Kumpels und ihren Mann, aber wer krank ist, der muss nun mal vorsorglich in "Einzelhaft". Dient ja nur zur Besserung.

    Putzen klappt aber schon wieder. :beifall: :beifall: :beifall:
     
  5. #4 dunnawetta, 9. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Columbo,
    bitte geh noch mal mit ihr zum TA, diesmal aber bitte zu einem Vogelkundigen. Soweit ich hier im Krankheitsforum gelesen habe, ist Kortison für Vögel absolut nicht ok. Gottseidank habe ich damit keine eigene Erfahrung. Das was ich hier zu dem Thema Kortison gelesen habe, würde mich dazubringen, sofort meinen Vogel einzupacken und den Doc zu wechseln.
    Noch was: wenn Du sie schon allein im Krankenkäfig läßt, dann gib wenigstens ihrem Partner Gelegenheit, sich direkt daneben zu setzen und da zu bleiben. Alles andere ist verschäfter Streß und der behindert die Heilung. Abgesehen davon schmeckt das Futter alleine auch nicht so gut.
    LG und gute Besserung
    Anne
     
  6. Columbo

    Columbo Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Anne,

    ich kann dich beruhigen, das Futter schmeckt scheinbar gerade sehr gut. Sie steht in ihrem Käfig genau neben mir am Schreibtisch und sie frisst und sie ist auch schon die Käfigwand hinaufgeklettert.

    Wenn du magst, dann lies mal im Krankheitstread nach, dass es sich nicht um reines Kortision handelt, sondern nur um einen ganz geringen Anteil eines kortisionhaltigen Präparats in einer Spritze von <= 2 ml Flüssigkeit. Darin enthalten war auch noch Vitamint B etc.

    Ich brauche glaube ich nicht den TA wechseln, denn er betreut mich und meine Tiere schon über mehrere Jahre, er züchtet selber div. verschiedene Papageien bzw. Sitticharten und kennst sich schon sehr gut aus. Ich habe da vollstes Vertrauen zu ihm

    Vielen Dank für deinen Rat trotzdem. Ich weiß auch das der momentage Zustand im direkten Zusammenhang mit den verabreichten Medikamenten steht, aber wie heißt es so schön "abwarten und Tee trinken". Ich bin jetzt wieder recht optimistisch.
     
Thema:

Hat jemand Erfahrung mit blinden Nymphen?

Die Seite wird geladen...

Hat jemand Erfahrung mit blinden Nymphen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  5. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...