Hat jemand Erfahrung mit Propolis ???

Diskutiere Hat jemand Erfahrung mit Propolis ??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; einer meiner Vögel hatte vor einem halben Jahr eine Infektion, beim Abstrich wurden Staphylokokken festgestellt und Antibiotika angeordnet. Nun...

  1. #1 sternenhimmel, 22. März 2010
    sternenhimmel

    sternenhimmel Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46047 Oberhausen
    einer meiner Vögel hatte vor einem halben Jahr eine Infektion, beim Abstrich wurden Staphylokokken festgestellt und Antibiotika angeordnet.
    Nun habe ich bei einem erneuten Tierarztbesuch wieder Staphylokokken im Abstrich, allerdings ist das Tier diesmal fit und munter.
    Da Staphylokokken bei vielen Menschen / Tieren vorkommen, ohne Symptome zu bieten, ist meine Frage : wieder Antibiotika geben ? ? ?
    für die Zucht wäre dieses Tier dann nicht mehr zu gebrauchen :traurig:

    Nun habe ich viel über Propolis gelesen, auch daß es u.a. gegen Staphylokokken und auch Streptokokken wirken soll.......
    Einige Hundebesitzer haben ihre Tiere damit erfolgreich behandelt, wo trotz Antibiotikagaben die Keime immer wieder aufgetreten waren.

    Aber ich möchte mich nicht darauf verlassen und riskieren daß mein Tierchen nachher wieder krank auf der Stange sitzt..........

    Hat hier jemand Erfahrung mit Propolis gemacht ???
    Bin für eure Antworten sehr dankbar !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Die Frage stellt sich doch:
    Welche Staphys sind es
    Wie hoch ist die Besiedlungsrate
    Wurde mal Antibiogramm gemacht auf diese Staphys?

    Sind sie überhaupt Behandlungsbedürftig? Sie sind bei gesunden Menschen und Tieren nicht unbedingt pathogen.

    Wurde sonst noch was gefunden?
     
  4. #3 sternenhimmel, 22. März 2010
    sternenhimmel

    sternenhimmel Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46047 Oberhausen
    Hallo Tiffi,

    die Besiedelungsrate ist mittelgradig
    was für Staph das sind weiß ich leider nicht.

    ein Resistenztest wurde gemacht.
    sonst wurde nichts gefunden

    eben, Staphylokokken müssen nicht unbedingt pathogen sein und das Kerlchen ist ganz munter und singt fröhlich.

    Also, was nu ? :?
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Was für ein Abstrich? Kloake / Rachen?
    Welche Vogelart?
    Lebt er alleine?
    Wo lebt er? Drinnen oder mit Außenvoliere?
    Wann wurde die Behandlung beendet?



    Wenn ein Resistenztest gemacht wurde, wurde das falsche AB verordnet, falsche Dosierung, falsche Dosierungsdauer oder es wurde falsch angewandt. Wenn das alles auszuschließen ist, hat er sich reininfiziert, Frage...wo? oder an was oder an wem?
    Schau mal in den Befund was diagnostiziert wurde.
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kämpfe auch gerade bei meinem Ara gegen diese Bakterien, bei ihm sind es die Staphylokokken aureus, also die hartnäckigere Form.

    Auch bei ihm wurde ein Antibiogramm gemacht und wirksames Antibiotikum eingesetzt, dazu noch Penicillin...und das über 3 Wochen. Trotzdem haben wir es noch nicht richtig im Griff.

    Fakt ist, daß Antibiotikum sehr schlecht bei der befallenen Nasenschleimhaut wirkt, da sie sehr schlecht durchblutet ist. Ich denke nicht, daß der Tierarzt nach dem Antibiogramm ein falsches Mittel verordnet hat. Nur, wahrscheinlich war die Gabe zu kurz, die Staphylokokken konnten wieder überhand nehmen.

    Ich habe mich jetzt entschieden, das Immunsystem bei meinem Vogel hochzupuschen. Dazu bekommt er die volle "Dröhnung" Laktobazillen (PT-12), Propolis und viel frische Luft und Sonne. Täglich bekommt er die Nase gespült mit Kochsalzlösung, für den Vogel nicht angenehm, aber es zeigt eine sehr gute Wirkung. So werden die Bakterien auch ausgespült und die Schleimhäute desinfiziert.

    Wahrscheinlich ist es sinnvoller, den Vogel mit einer desinfizierenden und antibiotischen Lösung inhalieren zu lassen, damit es direkt an befallenen Stellen Wirkung zeigen kann. Das werden wir auch als nächstes tun, falls es bei uns wieder aufflackern sollte (was ich nicht hoffe).
     
  7. #6 sternenhimmel, 23. März 2010
    sternenhimmel

    sternenhimmel Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46047 Oberhausen
    @ Tiffi :
    es wurde ein Rachenabstrich gemacht, AB wurde nach Anordnung 7 Tage gegeben. Das Pärchen ist in einer Zimmervoli untergebracht. Bei ihr ist alles ok.

    @ Ina :
    wo bekomme ich das PT-12 ? und wie wird es richtig verabreicht ?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 23. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich bin zwar nicht Ina, aber PT-12 bekommst Du hier. Du kannst es übers Futter streuen. Ich würde es aber in Deinem Fall täglich eine gute Portion in etwas kaltem Wasser auflösen und per Spritze direkt in den Schnabel geben. Ich habe vor einiger Zeit mit Herrn Schäfer von re-scha telefoniert und der hat mir bestätigt, dass das im Krankheitsfall die beste Methode ist. Er handhabt das bei seinen Vögeln ebenso. Du mußt es im Gefrierschrank aufbewahren und wichtig ist, dass das Wassr kalt ist in dem Du es auflöst.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Das sehe ich auch so, der Wirkstoff muß an die Quelle des Übels :zustimm:

    Schön, schön... aber was wurde gefunden? Spezifiziere den Erreger.
    Was Du sagst, ist als wenn du sagst, sie haben eine Pilzinfektion. Nicht gegen jeden Pilz hilft jedes Antimykotikum. Uns so ist es auch mit den Staphs. Daher wäre es wichtig welche.....?
    Bei Ina wurde der Erreger ja auch spezifiziert. Und wenn sie ein Antibiogramm gemacht haben, müssten sie ja wissen welcher genau es war.
     
Thema:

Hat jemand Erfahrung mit Propolis ???

Die Seite wird geladen...

Hat jemand Erfahrung mit Propolis ??? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  4. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  5. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...