Hat jemand Erfahrungen mit Hodentumoren bei Wellis?

Diskutiere Hat jemand Erfahrungen mit Hodentumoren bei Wellis? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! Unser Pechvogel Krümel (Nichtflieger) hat seine Wachshautfarbe in den letzten Monaten von blau zu braun gewechselt, obwohl er...

  1. Kallemero

    Kallemero Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Unser Pechvogel Krümel (Nichtflieger) hat seine Wachshautfarbe in den letzten Monaten von blau zu braun gewechselt, obwohl er ein Hahn ist.
    Heute waren wir beim Tierarzt, haben ihn röntgen lassen (zum zweiten Mal schon, der arme:().
    Es stellte sich heraus, dass er einen Hodentumor hat. Es sah sonst alles ok aus, es kann aber schlimmer werden, sagte sie, ohne dass wir das merken würden. 8o

    Habt Ihr Erfahrungen mit solchen Wellis? Wie alt sind Eure geworen und habt Ihr eine Verschlechterung rechtzeitig festgestellt?

    Schlimm, was ein einziger Welli alles aushalten muss...:(

    Lieben Gruß

    Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Katrin,

    das ist natürlich eine üble Diagnose.

    HIER findest nähere Infos nebst Therapie-Empfehlungen.

    Ich denke, man sollte zweimal im Jahr röntgen, um den Zeitpunkt nicht zu verpassen, wo man ihn besser erlöst, um ihm einen qualvollen Tod zu ersparen.
     
  4. Kallemero

    Kallemero Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,
    danke für den Link. Wir haben mit der Ärztin schon abgesprochen, in halbjährig röntgen zu lassen. Tut mir zwar leid, schließlich kleben die ihn auf dem Rücken liegend fest aber es nützt ja nichts...:(

    Hoffentlich wächst seiner nicht oder nur langsam, bislang ist er topfit und wir hoffen natürlich, dass es so bleibt. Was so kleine Tiere alles bekommen können....schlimm ist das.:traurig:
     
  5. Kallemero

    Kallemero Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade nach Tumoren gegoogelt und einiges über erfolgreiche Spinnengifttherapien mit Gift der Tarantel gelesen. Ich werde mal meine Ärztin dazu befragen, vielleicht hilft das ja den Tumor aufzuhalten...
     
  6. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Es kommt immer ganz darauf an, ob der Tumor bösartig oder nicht und wie schnell er wächst.

    Leider habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen damit gemacht - Welli Flocki mit einem Hodentumor ist innerhalb einer Woche verstorben, Welli Maya mit einem Eierstocktumor hat ca. 4 Wochen ab Diagnosestellung noch gelebt und meine süße kleine Wellidame Wilma ist mir innerhalb von 3 Tagen verstorben - bei diesem konnte ich regelrecht zuschauen, wie er wächst und ich habe zunächst gedacht, dass es sich hierbei um ein Ei handelt, welches sie nicht legen kann und bin daher nach 3 Tagen zum Arzt mit ihr gegangen, wo sie im Rahmen der Ultraschalluntersuchung für immer gegangen ist. Du kannst aber auch Glück haben - manche leben damit noch 1 - 2 Jahre bzw. die Tumore können sich auch zurückbilden - leider hatte ich bzw. meine Vögel nicht das Glück.

    Liebe Grüße und alles Gute für den Kleinen
    Kathrin !

    PS: Habe auch eine homöopathische Therapie durchgeführt, bei den beiden, nicht bei Wilma, aber leider war der Tumor zu aggressiv.
     
  7. Kallemero

    Kallemero Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir leid mit Deinen Wellis...und gleich bei dreien.....Man kann aber von außen gar nicht wissen, ob der aggresiv ist oder nicht, stimmts? Dann kann ich ja nur hoffen, dass Krümel einen "netten Tumor" erwischt hat.:idee:


    Katrin
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 25. Februar 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Katrin,

    mein Wellimann 50Cent hat auch einen solchen Tumor. festgestellt wurde es im Oktober 08, seitdem hat er zwei "Kuren" mit Hormonspritzen bekommen. Der Tumor bildete sich nach den ersten zwei Spritzen zurück, die Kusshandstellung war weg, das hielt ca. 2 Monate. Danach wurde wieder nachgespritzt, insgesamt 4 mal. Diesmal war der Erfolg nicht so gut. Aber er fliegt herum, ist munter, frißt, schnäbelt mit seiner Frau und ich werde nächste Woche wieder zur Kontrolle gehen, hören was der Tierarzt sagt. Sein rechtes Füßchen benutzt er allerdings gar nicht mehr, die Kußhandstellung ist wieder voll ausgeprägt.

    Frag doch Deine Ärztin mal was sie zu einer Hormontherapie sagt.

    Alles Gute für Deinen Krümel :trost:.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Einer meiner Wellis zeigte Verfärbung der Wachshaut, der TA äußerte Verdacht auf Hodentumor, konnte es aber nicht eindeutig diagnostizieren. Der Vogel lebte noch etwa zwei Jahre ohne besondere Auffälligkeiten. Dann ging es sehr schnell und er wurde eingeschläfert. Die Sektion ergab, dass der Tumor sich im ganzen Bauchraum ausgebreitet hatte und auf die anderen Organe drückte. Er war größer als ein Ei. Ich habe ein Bild davon, möchte es aber nicht hier reinstellen, es sieht nicht gerade schön aus.

    Kallemero, ich drück dir die Daumen, dass dein Piep noch eine Weile leben darf.
     
Thema:

Hat jemand Erfahrungen mit Hodentumoren bei Wellis?

Die Seite wird geladen...

Hat jemand Erfahrungen mit Hodentumoren bei Wellis? - Ähnliche Themen

  1. Wellis Klauen Nymphenfutter?

    Wellis Klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]