Haube unerwünscht ?

Diskutiere Haube unerwünscht ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Erstmal tach zusammen, bin ja noch ziemlich neu hier. Habe mich mal ein wenig durchs Forum gearbeitet aber leider keine passende Antwort zu...

  1. #1 Unregistered, 28. Januar 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Erstmal tach zusammen, bin ja noch ziemlich neu hier.

    Habe mich mal ein wenig durchs Forum gearbeitet aber leider keine passende Antwort zu "meinem" Problem gefunden.
    Ich beherberge bei mir ein Nymphenpärchen, Rocky und Sina und die zwei verstehen sich auch sehr gut.

    Das einzige Problem ist, das Rocky anscheinend nicht auf Frauen mit Haube steht. :(
    Das läuft dann immer so ab., die zwei sitzen zusammen und er krault sie am Kopf und *zack* einmal kurz gerupft und er hat wieder ne Feder von ihrer Haube im Schnabel.
    Meistens übernimmt sie die dann aus seinem Schnabel, kaut noch ein bisschen drauf rum und läßt die dann fallen.
    Im Normalfall ist es dann sogar so, das sie sofort wieder bei ihm hockt und ihn zum kraulen animiert worauf er dann auch eingeht und das gleiche wiederholt sich.

    Tja und so hab ich jetzt schon eine ganze Zeit ne Dame ohne Haube.

    Und deshalb eigentlich meine Frage, woran kann das liegen?
    Mag er vieleicht wirklich keine Haube, denn wenn die Haube "weg", ist erstmal ne Zeit Ruhe, bis die Federn wieder anfangen nachzuwachsen.

    Vieleicht habt ihr ja schon was ähnliches erlebt und nen Tip wie ich wieder zu ner Nymphin mit Haube komme.

    Grüße
    Euer Toto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Toto,
    das einzige, was hilft, ist die beiden zu trennen....wenn der Nymph einmal anfängt zu rupfen, stehen die Chancen schlecht, dass er damit wieder aufhört. Das kann Vererbung sein oder auch von den Eltern abgeguckt, die ihn vielleicht selber gerupft haben. Eine meiner Hennen ist seit 11 Jahren mit einem kahlen Hinterkopf gesegnet, der Hahn rupft mit Begeisterung, sobald sich ein Federchen zeigt, anstatt das sie ihm mal eins auf den Schnabel gibt, rückt sie immer wieder zu ihm hin, damit er krault. Erwischt er tatsächlich eine Feder, ist das Geschrei gross. Es kann ein Mineralienmangel sein, aber ich gehe mal davon aus, dass Du den Tieren Mineralien zur Verfügung stellst, falls doch nicht, solltest Du dies umgehend nachholen.
    Tut mir leid, es gibt leider keine andere Möglichkeit als die Kahlheit zu akzeptieren oder die Tiere zu trennen.
    Gruss
    Heike
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Toto,

    also, Trennung würde ich erst als allerallerallerletztes Mittel in Erwägung ziehen, wenn überhaupt!

    Ich würde es zuerst mal mit Mineralien probieren, wie Heike schon schreibt. Und zwar mit einem wirklich Guten Mineralstein! Nicht diese weißen Pseudo- Mineralsteine von Vitakraft oder Trill.....! Wirklich Gute sind z.B. die von Merkel oder Witte Molen. Außerdem würde ich ihnen zwischendurch immer mal Vitamintropfen ins Trinkwasser geben (z.B. Vitakombex V) und Gutes Großsittichfutter anbieten (sollte eigentlich auch nicht von o.g. großen Futterherstellern kommen).

    Es kann durchaus sein, daß dieses Rupfen aus einem Mineral und Vitaminmangel heraus entsteht!

    Wie alt sind denn die Beiden, hast du sie schon lange?
    Sind sie evtl. in Brutstimmung? Auch das kann die Ursache sein!

    Also wie gesagt, eine Trennung würde ich ihnen nicht antun!

    Haben sie genug Beschäftigung (Äste zum Knabbern, Holzspielzeug....) und genug Freiflug?
     
  5. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Toto,
    Rainer hat absolut recht, Trennung ist so ziemlich das letzte Mittel, was helfen würde, tut mir leid, wenn ich das nicht so klar gesagt habe. Unter den Umständen, dass eine Erhöhung des Mineral-oder Vitaminbedarfs nicht hilft (Rainer hat ja ein paar gute Sachen aufgeschrieben), bliebe Dir die Akzeptanz des Haubenverlustes oder eben ein Austausch des Partners, was aber nicht vorher abzusehende Konsequenzen nach sich ziehen könnte, denn die beiden scheinen sich ja gut zu verstehen.
    Wir haben versucht, unseren Großen mit allen Tricks vom Rupfen abzulenken, Mengen von Spielzeug angeboten, Knabberäste, und ich weiss nicht was noch alles, aber um dem Tier das abzugewöhnen, müsstest Du wirklich 24h am Tag Gewehr bei Fuss neben der Voliere sitzen und aufpassen wie ein Luchs. Da sich unser Paar wirklich gern mag, nehmen wir halt die Glatze der Henne hin, einen wirklich schönen Vogel entstellt nichts :).
    Grüsse
    Heike
     
  6. Toto

    Toto Guest

    Na erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Trennen kommt nicht in Frage, da die zwei wirklich sehr aneinander hängen --> kein Sichtkontakt und schon ist das Geschrei groß, wo der eine ist muß auch der andere hin. :)
    Auch wenn dann schon mal um den besten Platz "diskutiert" wird.

    Es ist auch nicht so, das sie wirklich kahl auf dem Kopf ist, das beschränkt sich tatsächlich auf die Haubenfedern.

    Freiflug gibt's 24 Std. am Tag, da der Käfig immer auf ist.
    Über das Alter kann ich leider nicht so viel sagen, hab die zwei jetzt ca. 1 Jahr, wobei Sina zuerst da war.
    Habe sie geschenkt bekommen, weil ich meinen alten Nymph ( hieß auch Rocky) leider aufgrund eines längeren Krankenhausaufenthaltes abgeben mußte, er kam jedoch gut unter (2 Hunde, 3 Mäuse, 2 Wellis, und er als Hahn Im Korb ;) bei meiner Schwester ) wo er immer gut beschäftigt wurde. Leider ist er mitlerweile nicht mehr unter den lebenden, dürfte aber auch schon ca. 14 Jahre alt gewesen sein.
    Hatte ihn damals von einer Familie, die ihn "fliegen" lassen wollte
    (kein Witz) weil er zu laut wurde und einen verkrüppelten Fuß hatte 8( Tolles Argument, oder ?

    Ah verdammt ich komm vom Thema ab, also wieder zurück.
    Sina ist aus einem "Zoofachgeschäft" von dem persönlich ich nicht´sehr viel halte und auch sehr schüchtern und zurückhaltend.

    Rocky ( der jetzige) kam ca 2 Wochen später und ist aus einer großen Voliere aus einem anderen Geschäft zu dem ich mehr Vertrauen habe.
    Von dort kommt übrigens auch die Futtermischung, da sie selber mischen.

    Die zwei brauchten nicht mal einen halben Tag um miteinander warm zu werden.

    Von welcher Firma der Mineralstein ist kann ich leider nicht sagen aber ich werde ihn zur Vorsicht mal austauschen, wird sowieso bald fällig , und mal die Tips ausprobieren.

    Im Moment sind die Beschäftigungsmöglichkeiten etwas eingeschränkt aber immer noch vorhanden, da ich für nächsten Monat den Bau einer Voliere in Angriff nehmen werde, mal gucken ob die so gut wie die von Rainer wird ;)

    Und auch die Nähte am Sofa lassen sich wunderbar ziehen, aber so ein Vogel hat nunmal nur ein Leben also was solls.
    Die zwei haben halt Narrenfreiheit , wie sollte man ihnen auch böse sein ;)

    Extra Vitamine ins Trinkwasser hab ich noch nicht ausprobiert, das wird schleunigst nachgeholt.

    Verd..... ich muß aufhören, ich brauch meine Fernsehzeitung noch ...
    Bis bald

    Toto
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ...äääähmmmm, ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich sie bauen ließ :~ !

    Aber, es gibt halt auch nicht so talentierte Leute ;) :D !
     
  8. Toto

    Toto Guest

    ;) Das ist doch eigentlich nicht ganz so wichtig, sieht gut aus und die Vögel haben ein anstädiges Zuhause in dem sie sich wohlfühlen, das zählt doch.

    Aber selberbauen ist für mich einfach günstiger.
    Ach ja, mein größte Pr0blem beim Bau ist die Schale/Schublade unten, hast du da eventuell nen Tip, wo ich vorgefertigte
    (entweder eine große ca 1,20x0,6 Meter oder 2 geteilte) bekommen kann ?

    Grüße
    Toto
     
  9. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Am besten isses, du teilst sie! Eine Große ist schwer zu handeln, wenn sie voll einstreu ist! Hmm, man kann sich sowas vom Metallbauer schweißen lassen, aus Edelstahl, nur wie teuer das ist...keine Ahnung :~ .
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Schubladen

    Hallo Toto,
    schau doch mal hier nach, soweit ich weiß, kannst du diese Schubladen dort auch einzeln bestellen, nach deinen Maßen.
    Der Käfig hat ja deine gewünschten Maße, also die Schubladen bekommst du da sicher.
    http://www.Futterkonzept/kaefig29.html
     
  12. Toto

    Toto Guest

    Schau ich doch direkt mal rein, danke
     
Thema:

Haube unerwünscht ?

Die Seite wird geladen...

Haube unerwünscht ? - Ähnliche Themen

  1. kann ein glattkopf haube tragen? (kanarien )

    kann ein glattkopf haube tragen? (kanarien ): Hey! Hab da eine Frage die mich brennend interessiert. Wenn man Haubenvögel züchten will soll man immer glattkopf x haube nehmen ; sonst gibt's...
  2. Vogel mit Haube?

    Vogel mit Haube?: Hi, Ich habe heute einen braun weißen Vogel mit Haube (so wie die Feldlerche) gesehen. Die Unterseite war leicht gelblich. Leider hatte ich...
  3. Kanarienzüchter auf Rügen?

    Kanarienzüchter auf Rügen?: Hallo, ich suche ganz verzweifelt einen Kanarienzüchter oder Kanarien-Hobbyzüchter auf Rügen. Ich möchte meinem kleinen gelben Glosterhahn...
  4. Mein erster Kanariennachwuchs mit deutscher Haube

    Mein erster Kanariennachwuchs mit deutscher Haube: Mein erster Nachwuchs mit deutscher Haube. Heute war sein erster Tag außerhalb des Nestes.
  5. Turmfalke an haube gewöhnen !

    Turmfalke an haube gewöhnen !: Hallo ! Ich fliege seit vorigen Jahr ein Turmfalken weib, es ist heuer 1 jahr alt und ich wollte fragen kb ich sie noch an die haube gewöhnen...