Haubenzebrafinken

Diskutiere Haubenzebrafinken im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, da ich vorhabe, Haubenzebrafinken zu züchten, wollte ich fragen, wie man die Verpaart. Also wegen Letalfaktor oder so. Darf man...

  1. Grec

    Grec Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, da ich vorhabe, Haubenzebrafinken zu züchten, wollte ich fragen, wie man die Verpaart. Also wegen Letalfaktor oder so.
    Darf man Haube*Haube oder nur Haube*Normal?
     
  2. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    NUR HABE X NORMAL!!!!


    Haube x Haube ist laut Gesetz verboten! ;)
     
  3. #3 1860Madrid, 02.10.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    ich kenn mich da nicht aus, aber warum eigentlich ?
    Und sowas wird man doch wohl nie kontrolieren können oder ?
     
  4. #4 Sirius123, 02.10.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Weil Haube x Haube zu behinderten bzw. toten Küken führt. Hauben vererben dominant.

    Natürlich lässt sich das kontrollieren, man züchtet bekanntlich in Paaren und diese bringt man dann einzeln (die Paare) in Boxen oder Volieren unter. Es ist absolut kein Problem keinen Kuddelmuddel zu produzieren!
     
  5. #5 MickiBo, 02.10.2010
    MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich glaube das "wird man doch wohl nie kontrolieren können oder" bezog sich auf das "Haube x Haube ist laut Gesetz verboten"....
     
  6. #6 Sirius123, 02.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Man beachte den Smile!
    Wer glaubt das es da ein verbindliches staatliches Gesetz gibt, sollte sich über die Sinnhaftigkeit solcher Gesetze fragen.
    Kurz gesagt, welchen Sinn würde es machen so ein Gestz festzulegen.

    Vom saatlichen Gesetz her gibt es das Verbot nämlich nicht, vom Mendelschen Gesetz her aber wohl!
     
  7. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    @Sirius123:
    Der Staat regelt vorsätzliche Verpaarungen mit Letalfaktoren durchaus! Eine vorsätzliche Zucht von Haube x Haube ist ein Verstoß gegen §11b des Tierschutzgesetzes.
    @1860Madrd:
    Da Nachkommen von Haube x Haube in ihrer Vitalität stark vermindert sind (falls es überhaupt zum Schlupf kommt) ist eine vorsätzliche Zucht nicht lebensfähiger Tiere in Deutschland durch §11b des TierschG verboten.

    Kontrollen der Einhaltung findet sicherlich zum einen durch verantwortungsvolle Eigenkontrolle statt. Alles was sich im privaten Kämmerlein abspielt wie die private Tierhaltung ist oftmals nicht vom Staat kontrollierbar. Daher finden sich hier sicherlich die größten tierschutzrechtlichen Probleme der Tierhaltung wie sie in Versuchstier- und Nutztierhaltungen sicherlich schnell geahndet werden würden, in Privathaltung jedoch nicht kontrolliert werden.
    Euch ein schönes we!
     
  8. Luceo

    Luceo Labormaus

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29323
    Vaccin hat vollkommen recht, es ist laut gesetzt verboten und lebensunfähige Tiere zu züchten, ich denke das wird jeder ablehnen.

    Außerdem nützt es dem Züchter nichts wenn von 6 Eier nur 1 Schlüpft und vielleicht nach 2 Tagen Stirbt.
     
  9. #9 1860Madrid, 02.10.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    wie kommt es dann eigentlich zu Haubenzebrafinken ?
    ich mein halt den ursprung wie das überhaupt entstanden ist, weil die gibts doch nicht in der natur oder ?
     
  10. #10 die Mösch, 02.10.2010
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Zebrafinken mit mehr oder weniger "strubbeligem" Kopf sind irgendwann einmal bei einem Züchter/Liebhaber geschlüpft und weitervermehrt worden. Nicht anders als bei fast allen anderen Haustieren auch.
    Kann sein, dass in der Natur hin und wieder auch solche "Strubbelköpfe" schlüpfen - bekommt nur keiner mit.
     
  11. #11 MickiBo, 02.10.2010
    MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wie immer durch Selektion. Genauso wie die Farbschläge, die Größe, etc. kann man auch Hauben aus den Vögel herauszüchten.
     
  12. #12 Sirius123, 02.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2010
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Wiki lässt grüßen.
    Ist mir ganz neu, das §11 den Letalfaktor benennt (das war gemeint)! Zudem liegt es auch im Interesse des Züchters gesunde und lebensfähige Nachkommen seiner Tiere zu züchten.

    Es gibt z.B. unzählige Geflügelarten mit Letalfaktor z.B. Masthähnchen, die in Züchtereien also öffentlich gezüchtet werden. (Qualzuchtgutachten, betrifft Empfehlungen zur Änderung der TierSchG).

    Der §11 des Tieschutzgesetzes (Tierschutzverordnung) besagt in seinen Absätzen a und b, das man einem Tier nicht wissentlich Leid, Schmerzen oder Schäden zufügen darf.
    Insofern, dürfte man auch keine Formenzucht betreiben. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

    Der Letalfaktor= Er tritt auf, wenn bestimmte Faktoren doppelt vorhanden sind (die Doppelung der Allele), die wenn sie einfach vorhanden sind, also nicht letal wirken.

    Dominant weiße Vögel sind eigentlich nur einfaktorig weiß, verpaart man nun zwei dominant weiße miteinander (Doppelung der Gene), dann haben die Nachkommen beider Eltern den Faktor "weiß" dominant geererbt.

    Diese Nachkommen haben dann den Letalfehler (Letalfaktor) also die Doppelung der Allele. Sind also nicht Lebensfähig oder weisen andere Schäden wie z.B. Kleinwüchsigkeit (Zwergrassen, Kuzschnäbeligkeit, Hauben etc.), verlust der Bildung von lebensnotwendigen Stoffen.

    Ohne den Letalfaktor gäbe es viele Zwergrassen nicht, wobei auch hier die Generationenzucht eine große Rolle spielt.
    Quelle

    Der Letalfaktor führt aber nicht bei allen Letalfaktorigen Zuchten zwangsläufig zu toten Nachkommen, wobei es auch keinen Sinn macht, tote Tiere züchten zu wollen. In sofern wär ein Verbot absolut überflüssig.
     
  13. #13 Le Perruche, 02.10.2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    1
    Mag aber bei manchem Vernunftresistenten unterstüzend wirken.
     
Thema: Haubenzebrafinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haubenzebrafinken

Die Seite wird geladen...

Haubenzebrafinken - Ähnliche Themen

  1. Krallenfehler bei Haubenzebrafinken

    Krallenfehler bei Haubenzebrafinken: Hallo Leute, nach vielen Wochen der Abstinenz (privat bedingt) möchte ich mich im Forum der Zebrafinken wieder zurück melden und das gleich mit...
  2. Vorstellung Haubenzebrafinken

    Vorstellung Haubenzebrafinken: Hallo Leute, Haubenzebrafinken werden in Deutschland nur selten gezielt gezüchtet. Sie können in allen Farbvarianten gezogen werden. Erstmals...
  3. Haubenzebrafinken

    Haubenzebrafinken: Hallo Leute, seit nun mehr 7 Jahren züchte ich Haubenzebrafinken überwiegend in Grau, Braun und Wange. Leider muss ich immer wieder feststellen,...
  4. Haubenzebrafinken

    Haubenzebrafinken: Hallo Leute, Haubenzebrafinken werden in Deutschland nur selten gezielt gezüchtet. Sie können in allen Farbvarianten gezogen werden. Erstmals...