Haubenzebrafinken

Diskutiere Haubenzebrafinken im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Leute, seit nun mehr 7 Jahren züchte ich Haubenzebrafinken überwiegend in Grau, Braun und Wange. Leider muss ich immer wieder feststellen,...

  1. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Leute,
    seit nun mehr 7 Jahren züchte ich Haubenzebrafinken überwiegend in Grau, Braun und Wange. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass bei der Zucht häufig Krallenfehler auftreten (es fehlt oft die Hinterkralle). Das tritt nur bei den Hauben auf, bei den glattköpfigen Geschwistern nicht. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo Joachim!

    Zwar eine späte Antwort aber trotzdem!

    Könnte es sein, dass du Haube+Haube verpaart hast?
    bei den Haubenzebrafinken ist die Verpaarung dominant so das reinerbige Tiere nicht Lebensfähig sind. Und falls sie aber doch überlebt haben, dass sie dann "Misssgeburten" sind?

    MfG
    Johannes
     
  4. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Johannes,

    schönen Dank für deine Antwort. Natürlich habe ich niemals Haube mit Haube verpaart. Ich habe aber von anderen Haubenzüchtern ebenfalls von dem Krallenproblem gehört.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  5. hanni195

    hanni195 Guest

    Hallo Joachim!

    Wenn das so ist kann ich dir auch nicht weiter helfen.:(

    MfG
    Johannes
     
  6. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Joachim !!!

    Nachdem mein Hauben-Weibchen das erste mal gebrütet hat, kann ich dazu nun auch einiges sagen: Also ich habe mein Weibchen mit einem Schwarzwange Männchen brüten lassen. Es sind in drei bruten 1 Normales Haube-Männchen, 3 graue Hauben-Weibchen und ansonsten normal frabene Glattköpfe (2,3) herausgekommen!
    Alle Hauben Vögel sind top im Gefieder und zeigen auch sonst keine Behinderungen bzw. Fehlbildungen !

    Ich habe aber nochmal ne andere Frage: Vereben die Schwarzwangen rezessiv ??? Oder wie kommt es sonst das sie alle "normale" Wangenfarben haben ???? [​IMG] [​IMG]

    ------------------
    MfG Tobias Wittke
     
  7. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Tobias,

    du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Schwarzwangen vererben tatsächlich rezessiv. Willst du also Schwarzwange Haube haben, musst du die Hauben Weibchen der ersten Genaration an den Schwarzwangen-Vater oder an einen anderen Schwarzwangen-Hahn verpaaren. Du erhälst theoretisch 25% Schwarzwange Haube.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  8. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Joachim !!!!

    So hatte ich das auch vor gehabt !!! Ein Junges Hauben Weibchen mit einem Schwarzwangen Männchen zu verpaaren. [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ------------------
    MfG Tobias Wittke
     
  9. #8 Pet Detective, 30. August 2000
    Pet Detective

    Pet Detective Guest

    Hi Joachim,
    bei meinen Zebrafinken kamen auch anfangs des öfteren deformierte Zehen vor (es fehlte eine Vorderkralle bzw. war nur rudimentär vorhanden und bildete sich schließlich ganz zurück, oder der Fuß wurde fehlerhaft gehalten, z.B. zeigte die Hinterkralle beim normalen Sitzen nach vorne).

    Ich habe die Ernährung optimiert mit einem noch reichhaltigeren Angebot an Mineralien und Vitaminen, und seitdem ist sowas nicht mehr vorgekommen. Ich meine, mich zu erinnern, daß meine damals noch unerfahrenen Brutpaare die Jungen überwiegend mit Kolbenhirse vollgestopft hatten und das Aufzuchtfutter weitgehend verschmähten. Bin mir aber nicht mehr 100%ig sicher, aber es kann sicher nicht schaden, noch mehr Ergänzungsfutter anzubieten.

    Im aktuellen Buch "Vogelkrankheiten" (2. Auflage, UTB/Ulmer) wird auch nur auf einen möglichen Vitamin D-Mangel hingewiesen bei jeglicher Art von Skelettdeformation der Nestlinge.

    Vererbungstechnisch könnte ich mir denken, daß Inzucht oder überhaupt zu enge Blutlinien bzw. Überzüchtung sicher ebenfalls mehr als förderlich für solche Schäden sind.

    Solange die Vögel nicht in ihrem Verhalten bzw. ihrer Bewegungsfreiheit behindert oder gestört sind, ist das auch nicht so wild, aber weiterzüchten würde ich mit ihnen auf gar keinen Fall.

    Viele Grüße
    PD
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo PD,

    vielen Dank für deine Antwort, ich werde es einmal mit zusätzlichem Vitaminzugaben probieren. Wird Vitamin D nicht als Provitamin aufgenommen und erst durch genügend Sonnenlicht in das eigentliche Vitamin D umgewandelt?

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  12. #10 Pet Detective, 31. August 2000
    Pet Detective

    Pet Detective Guest

    Hi Joachim,

    Vitamin D wird in geringen Mengen durch UV-Einwirkung in der Haut gebildet, aber ausreichend ist das nicht. Daher muß es auch mit der Nahrung zugeführt werden. Große Mengen enthalten sonnengereifte (also wieder UV-Licht) Samen und Pflanzen, Eier, Bierhefe und - würg - Lebertran.

    Eine Überdosierung ist aber auch schädlich und führt zur Ablagerung von Calciumphosphat im Gewebe, in Blutgefäßen und Organen.

    Es gibt auch Vitamin D-Präparate beim Tierarzt, die injiziert und/oder über das Trinkwasser verabreicht werden.

    Normale Multivitaminpräparate wie z.B. Nekton S enthalten aber eigentlich genügend davon, so daß man nicht unbedingt auf Tierarztpräparate angewiesen ist.

    Viele Grüße
    PD
     
Thema: Haubenzebrafinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haubenzebrafinken

Die Seite wird geladen...

Haubenzebrafinken - Ähnliche Themen

  1. Haubenzebrafinken

    Haubenzebrafinken: Hallo, da ich vorhabe, Haubenzebrafinken zu züchten, wollte ich fragen, wie man die Verpaart. Also wegen Letalfaktor oder so. Darf man...
  2. haubenzebrafink

    haubenzebrafink: sind das besondere arten, oder auch normal? denn die sind ja so teuer, hier in berlin verkauft einer ein für 15 euro
  3. Krallenfehler bei Haubenzebrafinken

    Krallenfehler bei Haubenzebrafinken: Hallo Leute, nach vielen Wochen der Abstinenz (privat bedingt) möchte ich mich im Forum der Zebrafinken wieder zurück melden und das gleich mit...
  4. Vorstellung Haubenzebrafinken

    Vorstellung Haubenzebrafinken: Hallo Leute, Haubenzebrafinken werden in Deutschland nur selten gezielt gezüchtet. Sie können in allen Farbvarianten gezogen werden. Erstmals...
  5. Haubenzebrafinken

    Haubenzebrafinken: Hallo Leute, Haubenzebrafinken werden in Deutschland nur selten gezielt gezüchtet. Sie können in allen Farbvarianten gezogen werden. Erstmals...