Hauskobolde sind krank...

Diskutiere Hauskobolde sind krank... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; War vor einem Monat mit meinem Rico beim Tierarzt wegen den Atemproblemen die er auf einmal bekommen hat. War wohl ein Infekt der Lunge und hat AB...

  1. #1 Rabenfreund, 9. Juli 2007
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    War vor einem Monat mit meinem Rico beim Tierarzt wegen den Atemproblemen die er auf einmal bekommen hat. War wohl ein Infekt der Lunge und hat AB gespritz bekommen, für zu hause durfte ich dann jeden Tag Baytril geben(tägl. 1Tropfen). Bei ihm wurde es auch besser.Jetzt ist meine Nara auf einmal auch krank geworden:( also wieder zum TA und wieder selbe Diagnose diemal keine Spritze aber Baytril für zu Hause auch selbe Dosis, nur hab ich das gefühl das es bei ihr kein bissel besser wird. Wenn es sich bis Mittwoch nicht besser geh ich wieder zum TA. War heute in der Zoohandlung und hab Vitacombex V gekauft und Kamillentee der soll angeblich Entzündungshemmend wirken.
    Heute kaufe ich noch ne Wärmelampe, dann können sich die beiden auch mal runter setzen.

    Nun meine Frage: Wie kann ich den Heilungsprozess weiter Unterstützen?
    Den Kamillentee haben sie schon im Käfig hängen nur mit den Vitaminen bin ich mir ein wenig unsicher. Auf der Packung steht bei kranken Tieren soll man je Vogel 4-6 Tropfen geben. Erscheint mir ein bisschen viel:?
    Kennt da jemand ne bessere Dosis?

    Gruß Patricia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peppi

    Peppi Guest

  4. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    mit Kamillentee und Vitaminpräparaten wirst du kaum eine Atemwegserkrankung unter Kontrolle bekommen.

    Wie genau sieht die Symptomatik der Tiere aus? Wurden irgendwelche Untersuchungen gemacht, als du beim TA warst (Röntgenbilder, Abstriche etc)?
     
  5. #4 Rabenfreund, 9. Juli 2007
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Ne das ist ja gerade das komische:nene: angeguckt, abgehört und Medikament gegeben bzw noch ne Spritze.

    Gruß Patricia
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Klingt ein wenig nach einem TA, der nicht wirklich Ahnung von Wellensittichen hatte. Atemprobleme sind leider recht unspezifische Anzeichen und da kann eine Menge hinter stecken - bakterielle Infektionen, Pilzinfektionen, Herzprobleme, organische Veränderungen, welche die Atmung beeinträchtigen ... usw. usf.

    Da wundert mich ehrlich gesagt gar nichts mehr. Wie ich sehe kommst du aus Duisburg. Schreibe dir sofort ne PN. ;)
     
  7. #6 DeichShaf, 10. Juli 2007
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Vitacombex V geben wir unseren Tieren auch. Insbesondere wenn unsere Tiere stark mausern. Aber als Arznei gegen eine Atemwegserkrankung? Wenn der erste Vogel gut auf das Antibiotikum angesprochen hat, warum sollte der zweite Vogel bei einer möglicherweise identischen Erkrankung nicht auch davon profitieren? Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Krankheitsherd der gleiche ist ist, und sich die beiden gegenseitig angesteckt haben.

    Lass den Vogel von einem vogelkundigen TA untersuchen. Er soll den Vogel auf Milbenbefall oder Luftröhrenwürmer oder Plize untersuchen. Zum Beispiel Luftsäcke und Luftröhre durchleuchten, Kropfabstrich machen und Kotprobe ganz frisch untersuchen. Je frischer und je mehr, desto besser, weil bestimmte Schädlinge nur in dem noch feuchten Kot nachweisbar sind. Das sollte keine Unsummen kosten und man hat nach spätestens einer Woche, eher schneller, die Laborergebnisse.

    Wenn damit die Ursache immer noch nicht gefunden wird, kann man weitergehen und ein Röntgenbild machen. Meist wird der Vogel dazu leicht betäubt und dann röntgenfotografiert. Das ist natürlich nicht mehr billig (~70 Euro und mehr) und vielleicht auch gar nicht notwendig, wenn man mit den einfacheren Untersuchungen beginnt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hauskobolde sind krank...

Die Seite wird geladen...

Hauskobolde sind krank... - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...