Hausrotschwänzchen frisst nicht selbstständig

Diskutiere Hausrotschwänzchen frisst nicht selbstständig im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Moin! Am 15.05 habe ich ein Hausrotschwännzchen aus dem Betrieb mitgenommen. Das Nest haben wir schon länger mit einer Kamera Beobachtet, das...

  1. #1 Rotschwännzchen, 25.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2021
    Rotschwännzchen

    Rotschwännzchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Moin!

    Am 15.05 habe ich ein Hausrotschwännzchen aus dem Betrieb mitgenommen.
    Das Nest haben wir schon länger mit einer Kamera Beobachtet, das Nest wurde von tausenden Milben gestürmt und das Geschwisterlein fand dadurch bereits den Tod.

    [​IMG]

    Der Junge Bursche ist auf aus dem Nest heraus und hat sich ca. 1 Meter vom Nest entfernt.
    Da war es gerade wirklich sehr heiß bei uns.
    Nach über 24 Stunden war immer noch nichts von einem Elterntier zu sehen, (Es war keine Person dort, die die Eltern verschreckt hätte, wir haben über die Kamera Beobachtet.

    Zudem lag der Jungvogel in Seitenlage, atmete schwer und sah halb tot aus.

    Ich habe ihn dann Nach Hause genommen und mit Heimchen, Fliegen, Wachsmottenlarven und wenigen Mehlwürmern gefüttert.

    Anfangs nur mit Fliegen, dafür musste ich ihm den Schnabel aufhalten, seitdem sperrt er wie ein Weltmeister.


    Geschlüpft sein müsste er um den 05.06.2021, mittlerweile ist bereits der 25.06.2021 ....

    Er fliegt wirklich wunderbar (ist ein einem 200cm x 180cm Mosiktozelt mit Ästen untergebracht) , der Junge Herr unternimmt aber keinerlei Anstalten, sich selbst um fressen zu kümmern.

    Ich habe ihm schon eine Box mit lebenden Heimchen, eine Schale mit lebendigen Wachsmottenlarven, eine Schale mit toten insekten und sogar schon 10 Fliegen in das Zelt gegeben.... nichts...

    Er will weiterhin nur mit Pinzette gefüttert werden - lege ich die Insekten vor seine Füße guckt er kurz und Sperrt dann wieder.

    Mit dem Vogel interagiere ich nur, wenn ich ihn Füttere, danach lasse ich ihn alleine.

    Hat irgendjemand Tipps, wie ich ihn das Selbständige Fressen antrainieren kann?

    Ich würde Mr. Mc Nugget gerne freilassen, mache mir aber sorgen das er verhungert.
     
  2. #2 Sammyspapa, 25.06.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.352
    Zustimmungen:
    3.256
    Ort:
    Idstein
    Versuch mal weniger zu füttern. Hunger macht experimentierfreudig ;)
    Und lass die Insekten mal kurz vorm Geben fallen oder halte die Pinzette als erste Maßnahme beim füttern auf den Boden. Oft hilft es auch das Futter in einem Schälchen vor den Vogel zu stellen und das Futter dort rauszunehmen und immer mal wieder kurz vor dem Schnabel fallen lassen. Mit genug Hunger, Neugier und dem optischen Anreiz verstehen sie schnell, woher das Futter kommt und wie es funktioniert :)
     
  3. #3 Panyptila, 25.06.2021
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    432
    Moin moin,

    mit ca. 3 Wochen sind die noch völlig unselbständig.. Kleinvögel entwickeln sich schnell, aber so schnell nun auch nicht. Bei Insektenfressern kann man schon ca. 8 Wochen rechnen bis sie sich weitgehend selbst versorgen können. Bei Handaufzuchten dauert es eher noch länger. Die nächsten 10 Tage noch zu 100% füttern, dann wird er von selbst mal nach lebenden Insekten schielen. Bis zur Freilassung muss er verschiedene Insekten zielsicher erbeuten können, sonst ist bereits nach dem ersten Tag in Freiheit Ende.
    In einer größeren Auswilderungsvoliere einer Auffangstation würde das besser gehen. Du kannst ja mal über wildvogelhilfe.org schauen was in der Nähe ist und Dich da weiter beraten lassen. Bei einer Handaufzucht, die draußen gar nichts kennt, kann man ja nicht einfach eines Tages das Fenster aufmachen. Eine Übergangszeit in einer Freivoliere wäre ideal, da werden sie in kurzer Zeit scheu und wildbahntauglich.

    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
    papugi, Gast 20000 und esth3009 gefällt das.
  4. #4 Rotschwännzchen, 26.06.2021
    Rotschwännzchen

    Rotschwännzchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1

    Danke, leider ist die nächste Station die Singvögel aufnimmt 237 KM entfernt :(. der Rest nimmt nur Greifvögel, Storche etc.

    Interessanterweise hat er eben gerade begonnen, sich ein Insekt von der Pinzette zu picken, es vorn im Schnabel zu fixieren, wegzufliegen, abzulegen und darauf herumzupicken, dann zu verschlingen.

    Sind dies die ersten Trainingsversuche, erbeutete Insekten zu töten?
     
  5. #5 Panyptila, 27.06.2021
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    432
    Ja, so lernen sie ein Insekt im Schnabel zu halten und zu schlucken. Je älter die Jungen werden geben die Altvögel die Insekten auch eher an während junge Nestlinge sie tief in den Schlund gesteckt kriegen. Das wird sich entwickeln in der nächsten Zeit.
    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
  6. #6 Rotschwännzchen, 02.07.2021
    Rotschwännzchen

    Rotschwännzchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ich wollte rückmelden, das Mr. Mc Nugget 3 Tage nach meinem Beitrag begonnen hat, Wachsmottenlarven alleine zu erlegen, mittlerweile geht's auch den Heimchen an den Kragen :D
     
    esth3009 gefällt das.
  7. #7 esth3009, 02.07.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    3.610
    Zustimmungen:
    2.646
    Ort:
    Piratenland
    Bei Vögeln zahlt sich Geduld fast immer aus:zustimm:
    Weiter so!
    Langsam auf Heimchen und Grillen oder Fliegen umsteigen.
     
    papugi gefällt das.
  8. #8 Sammyspapa, 03.07.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.352
    Zustimmungen:
    3.256
    Ort:
    Idstein
    Am besten wäre Wiesenplankton oder Grashüpfer denke ich, da erkennt das Vögelchen nach der Auswilderung potentiell die meisten Beutetier wieder und lernt schonmal möglichst viele verschiedene Arten zu jagen.
     
    esth3009 und papugi gefällt das.
Thema:

Hausrotschwänzchen frisst nicht selbstständig

Die Seite wird geladen...

Hausrotschwänzchen frisst nicht selbstständig - Ähnliche Themen

  1. Brut Temperaturen Hausrotschwänzchen

    Brut Temperaturen Hausrotschwänzchen: Hallo, bei mir brütet in der Garage ein Hausrotschwänchen, mit 5 Eier. In der Garage sind aber extreme Temperaturschwankungen: Nachts 17 Grad C...
  2. treues Hausrotschwänzchen

    treues Hausrotschwänzchen: Hallo, unser treues Hausrotschwänzchen hat wieder ein trockenes Plätzchen in der Garage gefunden und füttert dort seine Jungen. In ein paar Tagen...
  3. DRINGEND katzenfreie Umgebung PLZ 73635 gesucht für 2 Hausrotschwänzchen!!!

    DRINGEND katzenfreie Umgebung PLZ 73635 gesucht für 2 Hausrotschwänzchen!!!: Hallo Wildvogelfreunde, ich suche händeringend nach einem Stück katzenfreier Natur für meine beiden Hausrotschwänzchen! Sie sind bereits...
  4. Hausrotschwänzchen totes Küken im Nest.

    Hausrotschwänzchen totes Küken im Nest.: Hallo alle zusammen, wir haben in unserem Zeitungsrohr ein Hausrotschwänzchennest. Heute hat eine Katze das ganze Nest rausgeholt und...
  5. Welcher Wildvogel frisst was?

    Welcher Wildvogel frisst was?: Nur zur Information: Anfänger in der Wildvogelfütterung wie ich fragen sich mitunter, welche Wildvogelart am Futterhaus sich von welchem Futter...