Hausstaubmilben bekämpfen- aber wie?

Diskutiere Hausstaubmilben bekämpfen- aber wie? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, in jedem Vogelzimmer gibt es Hausstaubmilben. Aber bei mir ist die Konzentration der Milben jetzt doch zu hoch. Da ich die Vögel nicht...

  1. textline

    textline Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorderpfalz
    Hallo,
    in jedem Vogelzimmer gibt es Hausstaubmilben. Aber bei mir ist die Konzentration der Milben jetzt doch zu hoch. Da ich die Vögel nicht evakuieren kann, weiss ich nicht was ich einsetzen soll. Ardap? Wer kann mir raten?

    Gruß
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Putzen!
    Regelmäßig saubermachen (Intervall)
    Saugen, wischen, feucht reinigen...
    Ich weiß natürlich nicht welche Massen du hältst, aber meine leben im WZ und ich würde sagen trotz Holzeinstreu habe ich es im Griff. PF wie WF.
    Du kannst mangelnde (entschuldige bitte den Ausdruck) Sauberkeit nicht mit einer Chemiekeule bekämpfen, sorry das ist ein Unding.
    Vielleicht mußt du auch etwas umgestalten? damit du es leichter hast.
    Oder verwechselst Du jetzt Vogelmilben mit Hausstaubmilben? ;)
     
  4. textline

    textline Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorderpfalz
    Es sind Hausstaubmilben. Ich kann noch so viel putzen. Wenn der Raum gefliest wäre, hätte ich vielleicht durch putzen eine Chance. So gibt es aber zu viele Ecken und Winkel. Ich habe nur 14 Vögel.

    Gruß
    Bernd
     
  5. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Bernd,
    was macht Dich so sicher das es Hausstaubmilben sind? Ich möchte mich beinahe dem letzten Satz von Tiffy anschließen. Hast Du eine Hausstauballergie?

    Wie dem auch sei, definieren wir erstmal Hausstaub:

    Hausstaub
    besteht aus in der Luft schwebende, feste Teilchen von beliebiger Form, Struktur und
    Dichte. Der Hausstaub ist in unterschiedlicher Konzentration immer in der Raumluft
    enthalten. Gegenüber Hausstaub kann es zur Allergie (Hausstauballergie) kommen.
    Wirksam wird sie als Inhalationsallergie gegenüber im Hausstaub enthaltene Bestand-
    teile wie Pilzsporen, Federn, Epidermiszellen von Menschen und Tieren, besonders
    durch die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe. Nach Schädlingsbekämpfungsmaß-
    nahmen können sich im Hausstaub auch Pestizidrückstände befinden.


    Bei Befall durch Hausstaubmilben werden Betten, Auslegeware, Teppiche usw. wiederholt,
    und zwar im Freien, ausgeklopft bzw. gelüftet. Polstermöbel und Fußböden werden gründlich
    mit dem Staubsauger abgesaugt. Es muss geprüft werden, ob Maßnahmen zur Verminderung
    von Feuchtigkeit in Räumen und Wänden nötig sind und wie sie ggf. durchgeführt werden kön-
    nen. Alkoholische Reiniger für Böden, Polster usw. erfüllen den gleichen Zweck wie Insektizidpräparate...muß nur öfter wegen der schnellen Verdunstung angewndet werden, ist dafür aber gesünder.

    Eine Abtötung der Milben reicht bei Hausstauballergie nicht aus, hier müssen die Allergene entfernt werden. Da Allergiker
    evtl. auch gegen herkömmliche Akarizide reagieren können, gibt es spezielle Präparate mit dem
    akariziden Wirkstoff Benzylbenzoat, die gleichzeitig das Entfernen der Allergene erleichtern. In
    der Formulierung (Feuchtpulver, Trockenschaum und Flüssigkonzentrat) sind Substanzen, die
    Allergene z. B. von den Fasern lösen und dann wieder verklumpen, so dass sie leichter mit dem
    Staubsauger aufgenommen werden können.

    MfG
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    14 Vögel?! :+shocked::+shocked:
    Mein Gott, das ist ja ein Spaziergang...
    Oder sind das alles Papageien oder andere größere Vögel?
    14 Vögel, det is ja nüscht....Naja, wenns Papageien sind isset nartürlich hastich...aba sonst :+keinplan
    Haste denn die Hausstaubmilben jesehen? Also richtig optisch krabbeln?
     
  7. Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ....und evt. hilft da ein Ionisator; dann lässt sich der Staub besser saugen u. alles wird angenehmer;...
     
  8. lale

    lale Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    ich bekomme ja langsam Angst ; Milben,Motten usw usw. Soll ich mir da noch einen Papageien holen :()
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Wölkchen, 15. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich merke, Lale, Du hast Dich mit dem Thema "Vögel" noch gar nicht auseinandergesetzt. Mit den Großen solltest Du noch was warten.
     
  11. #9 morrygan, 31. Mai 2011
    morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Immer gut durchlüften und jeden Tag putzen und Staub wischen - die Böden ruhig 2x hintereinander feucht wischen oder absaugen. Ein Ionisator soll beinahe Wunder bewirken, erspart das Putzen jedoch nicht. Da kommt man so oder so nicht drumherum.

    Anstatt Sand kannst du Granulat nehmen - Birkenholz oder ähnliches. Das vermindert die Staubbildung. Außerdem solltest du alles inkl. der Voliere bzw. des Käfigs grundreinigen mit heißem Wasser und anschließend mit Anti-Milben-Spray einsprühen.

    Dann solltest du eigentlich ne Weile Ruhe haben ^.^
     
Thema: Hausstaubmilben bekämpfen- aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausstaubmilben bekämpfen forum