Haustier-Präparation

Diskutiere Haustier-Präparation im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Haustier-Besitzer, haben Sie schon einmal überlegt, Ihr Haustier eines Tages präparieren zu lassen? Ich arbeite an einem...

  1. #1 Dushan Wegner, 12. November 2002
    Dushan Wegner

    Dushan Wegner Guest

    Liebe Haustier-Besitzer,

    haben Sie schon einmal überlegt, Ihr Haustier eines Tages präparieren zu lassen?

    Ich arbeite an einem Fernseh-Beitrag zu diesem Thema und könnte Ihnen anbieten, Ihnen dabei zu helfen und auch die Kosten zu übernehmen, wenn wir Sie mit der Kamera begleiten dürfen.

    Ihre Anfragen werden selbstverständlich diskret behandelt. Wir können gerne unverbindlich telefonisch darüber sprechen.

    Dushan Wegner
    0221/ 888 12 366
    0178/ 88 00 108
    dushan.wegner@azmedia.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    UPS.......!!!

    oh,mann......ich krieg´die krise....0l 0l 0l

    liebe grüße rena:k
     
  4. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    .... wie ekelerregend .....
     
  5. Gizmo

    Gizmo Guest

    was ist...

    Hallo zusammen


    was ist so ecklig dran sein Haustier auszustopfen, wenn mal einer meiner Lieblinge sterben sollte stopfe ich die auf jeden Fall auch aus. So habe ich das Tier immer in meiner Nähe und kann mich jeden Tag an ihm erfreuen!

    Ich finde das ok.

    Gruss
     
  6. Rena1

    Rena1 Guest

    Panoptikum....?

    hallo,gizmo

    man stelle sich vor.....alle tiere,die in laufe der zeit verstorben sind,stehen ausgestopft in der wohnung herum.

    naja,ich hatte schon viele tiere,die dann irgendwann verstorben sind.(altersschwäche,krankheiten)und dann das ungeziefer....

    ich weiß nicht.....nun ja,jedem das Seine.
    nichts für ungut.
    liebe grüße rena:D
     
  7. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo!

    Ich betrachte das mehr von der ethischen Sichtweise: ein Haustier ist für mich persönlich ein Familienmitglied, zu dem ich eine enge Beziehung habe. Einen Menschen würde ich doch auch niemals ausstopfen lassen und mir ins Wohnzimmer stellen, abgesehen davon, daß das verboten ist.
    Wer gibt uns Menschen das Recht, mit Tieren so zu widerfahren???8o
    Schon allein der Gedanke, meinen Kakadu, der eine ausgeprägte Persönlichkeit hat, nun mehr still, stumm, mummifiziert und vor allem tod tagtäglich betrachten zu müssen, macht mich traurig. Ich könnte das nicht.

    Viele Grüße,
    Petra
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo :(

    Darüber denke ich genauso wie Petra. Natürlich kann man niemandem verbieten sein Tier ausstopfen zu lassen.
    Aber ich möchte sowas nicht. Meine Vögel sollen weder ausgehöhlt werden, noch im Wohnzimmer rumstehen und verstauben. Sie haben eine letzte Ruhestätte verdient.

    Meine bisher dahingeschiedenen Wellis sind im Garten an einer Grabstelle beigesetzt, und das Grab ist 12 Monate im Jahr geschmückt. Sie sollen ihre Ruhe haben.

    Ausserdem hoffe ich sehr, dass ich nicht so schnell wieder in die traurige Lage komme, einen meiner Lieblinge beisetzen zu müssen :(
     
  9. Moses

    Moses Guest

    Pietätlos

    Also ich bin der selben Meinung wie Petra, ich finde das sehr pietätlos. Einen Menschen würde man auch nicht ausstopfen und sich zu Hause hinstellen. Meine Papageien sind für mich mehr als nur "Tiere", ich liebe sie und sie gehören einfach zu meinem Leben dazu, und wenn sie sterben, oder wenn ein Mensch aus meiner Umgebung stirbt, dann bin ich sehr traurig, aber man muss doch die Toten "ruhen" lassen. Ich finde das sehr EGOISTISCH wenn man sich sein Tier zu Hause hinstellen will nur damit man immer daran erinnert wird! Man denkt in dem Falle des Todes nur an sich, weil man selbst traurig ist und jemanden verloren hat und es deshalb einem selbst nicht gut geht! Aber dennoch hat ein Toter Mensch oder Tier seine Ruhe verdient! Und vor allen Dingen hat man doch die geliebten Tiere in seinem Herzen, immer, egal ob da jetzt eins ausgestopft steht oder nicht....
    Ich finde das ausserdem ziemlich pervers sich sein geliebtes Tier zu Hause hinzustellen! Sorry für den Ausdruck, aber das ist meine Meinung dazu!

    Tanja
     
  10. #9 Coco´s Boss, 12. November 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Re: Pietätlos

    " Ich finde das ausserdem ziemlich pervers sich sein geliebtes Tier zu Hause hinzustellen!"

    Ich auch Tanja.
    Das erinnert mich an (meine Intimfeinde) Jäger die Ihre Trophäen an die Wand hängen.
    Am Hals abgeschnitten,weil es anders nicht passt!

    Manno, wie kann einer sooo einen Beitrag hier rein setzen???
    Wäre wohl besser im "Jagdforum" angekommen!!

    Meinen Coco und Peppino ausstopfen??
    Abgesehen, das Sie mich wahrscheinlich überleben werden.Dann müßten die mich ja ausstopfen lassen ????
    Ich krieg auch ne Kriese und muß mich echt, ganz, ganz zurückhalten.
    Was ich hiermit tue!
    LG.
    Joe.
     
  11. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Furchtbar

    Wie kann man so etwas nur machen lassen. Man kann dann doch gar nicht richtig Abschied von seinem Freund nehmen.
    Also ich möchte meine Luna nicht tagtäglich regungslos vor meinen Augen haben.

    azmedia arbeitet doch für RTL oder täusche ich mich da?
     
  12. Gizmo

    Gizmo Guest

    oh oh

    Hallo zäme

    da hab ich wohl wider mal ein Thema zum brodeln gebracht....
    Was ich nicht verstehe, wieso werden dan Menschen kremiert?? Ist doch ethisch gesehen auch nicht ok?
    Ich für meinen Teil möchte meine Lieblinge bei mir haben. Klar wenn bei mir eine Vogelspinne stirbt stopfe ich die auch nicht aus. Aber glaubt ihr wenn ein Tier tod ist das es das noch mitbekommt? Das Tier wird seinen Frieden genau so haben ob ich es jetzt ausstopfen lasse oder nicht. Was mir z.B dan auf den Sack geht ist wenn man das Tier einfach so vergrägt und es Sinnlos verroten lässt!!! Ist das ok?

    Aber wie gesagt jedem seine Meinung.

    Gruss
     
  13. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,gizmo

    wenn du deine tierchen für immer bei dir haben willst,da ich dein denken versteh´.....es gibt schöne urnen auch für unsere lieblinge.
    wer´s moag!
    liebe grüße rena:D
     
  14. Petra.S

    Petra.S Guest

    Re: oh oh

    Hallo Gizmo,

    Ich glaube, das hat nichts damit zu tun, dass das Tier dies natürlich nicht mehr mitbekommt. Wenn man einen Vogel präparieren läßt, ist das, was dann im Wohnzimmer oder wo auch immer steht, nur die leblose Hülle, die außer dem Gefieder nichts mehr von dem Vogel an sich hat der er mal war... Und das wiederum erinnert den ehemaligen Halter um so schmerzhafter daran, wie sehr ihm der lebende Vogel fehlt. Es wäre mir unerträglich, hier einige dieser leblosen Körper herumstehen zu haben, die mir früher durch ihr Temperament oder eben der anderen Eigenschaften ihres Wesens, die für mich liebenswert waren, ans Herz gewachsen waren.

    Für die meisten von uns ist es wirklich wichtig, einen toten Körper zu begraben - egal ob Mensch oder Tier - um das Gefühl zu haben, ihn bei seinem letzten Weg begleitet zu haben, und um den Abschied von ihm leichter zu verkraften, weil es endgültig ist.

    Ich kenne aber auch einige Halter, die dies anders sehen. Sie haben ihre Vögel ausstopfen lassen und sind der Meinung, dass sie dadurch wenigstens immer anwesend sind. Ich finde, dass man beide dieser Einstellungen jedem selbst überlassen und auch respektieren sollte.
     
  15. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo Petra.S

    das hast du jetzt aber schön formuliert, danke für deine Äusserung!

    Ich akzeptiere auch jedem seine Meinung!

    Tanja@ mit egoismus und perversion hat das jetzt überhaupt nichts zu tun, tut mir leid! Ich kenne dich gar nicht so....


    Gruss
     
  16. Layette

    Layette Guest

    hallo,

    ich kann dem hier nicht zustimmen:

    "Was mir z.B danb auf den Sack geht ist wenn man das Tier einfach so vergräbt und es Sinnlos verroten lässt"

    was heißt denn SINNLOS verrotten? ich würde das so nicht bezeichnen, schließlich hat es gelebt und dieses leben war hoffentlich nicht sinnlos!
    aber da hat eben jeder seine meinung! :) das problem ist, das wir das tier nicht nach seiner meinung fragen können!

    aber du wärst vielleicht auch ein anwärter für "körperwelten"? (nicht böse gemeint) da stellen sich schließlich menschen auch aus (manchmal sogar in scheibchen), weil sie nicht in der erde verotten wollen! ;)

    bis denne
    claudia :)
     
  17. behb

    behb Guest

    Ich finde ein gelungenes Foto seines dann toten Lieblings schöner, da er darauf in seiner ganzen Lebendigkeit "eingefangen" ist.

    Man sollte auch den Tieren Ihre letzte Ruhe gönnen, und warum nicht auf einem Tierfriedhof, Urne oder unter dem Johannisbeerstrauch im Garten.
     
  18. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo

    Layette@

    lieber kremiere ich das Tier als es unter der Erde verotten zulassen! Genauso werde ich das mal bei mir wünschen und auf ein Grab werde ich verzichten! Lieber lass ich meine Asche irgend wo auf einem Wunderschönen Berg in alle Himmelsrichtungen verstreuen. Niemals würde ich der Wissenschaft dienen. Den all die wissenschaftler wollen doch nur eine verlängerung des Lebens und genau das ist gegen jede Natur, ob Tier oder Mensch!
    Aber noch mal jedem seine Meinung, und wenn sich User dan mit Perversion egoismus äussern muss ich mich schon an den Kopf langen! Schlieeslich gibt es genug Sachen die wirklich pervers sind!
    Ich werde mich zu diesem Thema nicht mehr äussern, wenn andere User das nicht akzeptieren dan muss ich mich fragen wer jetzt egoistisch ist?!

    Gruss und ein schönen noch....
     
  19. Layette

    Layette Guest

    @ gizmo

    ja das mit der asche sehe ich genauso! :)
    aber ich würde mich nie kremieren lassen!
    und deswegen würde ich das auch mit meinen tieren nie machen!
    aber es hat dir doch niemand deine meinung vorgeworfen!
    die sich mit perversion und egoismus äußern sagen doch auch nur ihre meinung! auch wenn sie dir übertrieben vorkommt! :)
    also antworte doch weiterhin! :)

    bis denne
    claudia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Ob sich nun jemand zu einem Präparat seines Haustieres entscheidet oder nicht, sollte doch jedem selbst überlassen sein. Einer kann bei einem Grab (Tierfriedhof) besser trauern, der andere erfreut sich an seinem Weggefährten eben in der Form. Ich persönlich könnte mir meinen ausgestopften Joschi auch nicht im Wohnzimmer vorstellen, doch respektiere ich die Gedanken anderer Halter. Ich denke mal..... jedem das seine, ohne es bewerten oder in Frage stellen zu müssen.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  22. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Ihr

    Meine Tiere , die bei mir leben könnte ich auch nicht präparieren
    laasen . Die werden auch vergraben.

    Jedes Thema hat auch eine andere Seite.
    Gäbe es keine Tierpräparate, wüssten wir heute vieles nicht.
    Denn unsere Vorfahren haben die Tiere früher präpariert von ihren Entdeckerreisen mitgebracht.
    Zu wissenschaftlichen Zwecken kann ich es befürworten .

    Mal sehen , was noch für Meinungen kommen.
     
Thema:

Haustier-Präparation