Heat-Box: Eine intelligente Heizungssteuerung aus dem RC-Modellbau auch für Tiere ?

Diskutiere Heat-Box: Eine intelligente Heizungssteuerung aus dem RC-Modellbau auch für Tiere ? im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo liebe Leute. Ich bin ja parallel zu diesem Forum auch in einem RC-Modell Forum angemeldet. (Ferngesteuerte Helis und Flugzeuge) Die...

  1. #1 Billy, 30. Oktober 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2014
    Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hallo liebe Leute.
    Ich bin ja parallel zu diesem Forum auch in einem RC-Modell Forum angemeldet. (Ferngesteuerte Helis und Flugzeuge)
    Die Lipo-Akkus, die wir für die per Elektromotor betriebenen Flugmodelle verwenden, entfalten Ihre größte Leistung wenn man sie auf eine bestimmte Temperatur aufheizt. Dazu hat ein Bekannter von mir zusammen mit seinem Kollegen die sogenannte Heat-Box entwickelt.

    Kurz gesagt handelt es sich dabei um einen Bausatz, der aus Steuerelektronik (Temperaturfühler,Display, Hauptplatine und Heizmatten (ähnlich Sitzheizung im Auto) besteht. Das baut man in einen Koffer ein, in dem man die Akkus dann aufheizt. (mit Zeitschaltuhr integriert )
    Die voreingestellte Temperatur wird dann automatisch gehalten (geregelt)solange dass physikalisch möglich ist (Isolierung etc)

    Hier seine Homepage mit Shop: HeatBox - HaDi-RC Modellbau
    Und hier das Forum und das entsprechende Thema: rc-heli-fan.org ? Thema anzeigen - HeatBox - intelligente Heizkoffersteuerung (Bausatz)

    Ich dachte, evtl ist es für den einen oder anderen interessant.....vielleicht auch eine Steuerung für den "Brutkasten" oder Aussenvoliere?
    Hier wird des Öfteren über Heizungen diskutiert?


    Hab mit dem Entwickler letztens darüber gesprochen, und er sagte mir daraufhin , dass bei größerem Interesse auch eine Anpassung der Hard/Software speziell für Tiere(Vögel) nicht ausgeschlossen ist!
    Daraufhin gab er auch bekannt, dass ein Kunde bereits die Heatbox für seinen Hamsterkäfig nutzt!:p

    Und das beste daran ist ein guter deutscher Support dahinter....keine "Chinaböller" :beifall:

    Und nein, ich bekomme für diesen Beitrag keine Provision oder sonst etwas in der Art!
    Es war meine Idee euch davon zu berichten, weil ich der Meinung bin, es könnte hier auf Interesse stoßen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi billy,
    hört sich intressant.
    ich finde es immer gut wenn man alternativen aus anderen bereichen mal anspricht.
     
  4. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Klingt interessant
    Könnte man das "Teil" auch als Heizung für die Tränke in der Außenvoliere umbauen?
     
  5. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hi, hier die Antwort von Hadi-RC aka Crizz :
    "Keine schlechte Idee.

    *

    Zur Frage von Ahan :

    *

    man könnte es auch für die Tränke nehmen und damit das Wasser auf einer bestimmten

    Temperatur halten. Natürlich sollte die in einem Bereich liegen der für die jeweiligen Tiere

    auch am gesündesten ist, ich kann mir bei Exoten gut vorstellen das es nicht ausreicht, die

    Tränke nur Frostfrei zu halten, sondern evtl. das Wasser auf sagen wir mal 10… 15°C zu temperieren.

    *

    Allerdings muß man bedenken das der Sensor dann ins Wasser muß – ergo muß man sich Gedanken

    um eine Kabel-Ummantelung machen, die "bissfest" ist um ein durchknabbern im Vorfeld zu verhindern.

    *

    Auf jeden Fall würde ichi da bei einer Niedervolt-Lösung bleiben – denn eine schadhafte Isolierung ist bei 230 V*
    Netzspannung für die Tiere tödlich, bei Niederspannung ( 12 – 24 V Gleichspannung ) passiert nichts

    (Sog. Schutzkleinspannung ).

    *

    Damit bei der Verwendung als Tränke-Heizung nicht unnötig Energie verheizt wird sollte natürlich die Tränke

    dann eine geeignete Isolierung erhalten, damit die Heizung nicht dauernd nachfeuern muß. Die Hysterese

    ( Als den Unterschied von Zieltemperatur bis zu der, die als unterste Grenze gilt ) läßt sich ja frei definieren,

    da kann man z.b. einen Bereich von 5°C festlegen und mal experimentieren, wie lange es dauert bis das

    Wasser soweit abgekühlt ist – und dann die Schwelle entsprechend anpassen."
     
  6. Ahan

    Ahan Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. September 2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    im scheene Schwobaländle
    Das is mir zu kompliziert und geb Wasser und Futter eh nur innen war nur so reintheoretisch:)
     
Thema:

Heat-Box: Eine intelligente Heizungssteuerung aus dem RC-Modellbau auch für Tiere ?