Heftiges Gezanke meiner PK

Diskutiere Heftiges Gezanke meiner PK im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Bin jetzt endlich ein stolzer Aga-Besitzer!!! Nun hätte ich aber noch ein paar Fragen, denn nach den ersten Tagen+Nächten bin ich mir nicht so...

  1. Bianca

    Bianca Guest

    Bin jetzt endlich ein stolzer Aga-Besitzer!!!
    Nun hätte ich aber noch ein paar Fragen, denn nach den ersten Tagen+Nächten bin ich mir nicht so sicher, ob die beiden wirklich ein Paar sind. Sie kraulen und füttern sich und sind egal wo sie sitzen meist zusammen, aber es gibt heftige Kämpfe oder Gezanke. Man jagt sich teilweise durch die Voliere und gehakt wird sehr oft. Man steitet ums Futter und um die Schlafplätze. Letzte Nacht hat einer sogar viel Zeit neben dem Schlafkasten am Gitter gehangen, da der andere seinen erkämpften Platz sehr arg verteidigt hat. Das ist für mich nicht gerade sehr harmonisch für ein Paar. Kennt oder teilt jemand diese Erfahrung?
    Mf
    Bianca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sandrinchen, 26. Juli 2005
    Sandrinchen

    Sandrinchen Guest

    Hefiges Gezanke meiner PK

    Hallo,ich bin auch noch ganz neu hier im Forum und ebenfalls seit neustem Besitzerin von zwei Agas(Rosenköpfchen)Ich habe ein ähnliches Problem und bin mir auch nicht sicher ob meine Beiden ein Paar sind.Sie gehen sehr liebevoll miteinander um und streiten sich aber auch häufig.Da ich ansonsten nur Kanarienvögel und Zebrafinken besitze,kenne ich mich bei den Agaporniden noch nicht so richtig aus.Ich habe die Beiden geschenkt bekommen und einiges im Internet und hier im Forum über Agas gelesen.Um genau zu erfahren um welches Geschlecht es sich handelt sollte man eine DNA-Analyse machen lassen,oder! :?
    Liebe Grüße an Alle,Sandrinchen
     
  4. #3 Anette T., 26. Juli 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Bianca,
    ich könnte mir vorstellen, so wie du die Situation schilders, das es zwei Hennen sind. Kannst aber von Beiden eine Feder ziehen und eine DNA machen lassen, dann weißt du sicher um welches Geschlecht es sich handelt. Frage : Wie alt sollen denn die Tiere sein ?
    Andere Möglichkeit wäre, das du die Zwei neu verpaaren läßt.

    Viele Grüße
    Annette :)
     
  5. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo zusammen

    ich denke das es viel schlimmer aussieht als es ist! Weiter beobachten.. Agas sind nun mal kleine Stänker/Streiter...

    Zum Geschlecht, mag für viele nun wohl merkwürdig klingen! Aber ich persönlich und mehrer Züchter die ich kenne schwären auf den Beckentest und das Pendeln! Was auch zu 95% funktioniert! Wer Feinfühlig in den Fingern ist sollte den Unterschied von der Beckenweite problemlos fühlen...

    Ich persönlich würde den kleinen nie eine Feder ziehn..

    Habe diesen Sommer auch 3 Paare geholt. Alles stimmte Überein "siehe Thread Brutverlauf SK"

    Zum Pendeln braucht es eine Kette aus reinem Gold oder Silber, man nimmt den Vogel in eine hand Bauch nach oben, nun die Kette mit dem pendel 1-5 Sekunden an die Aftergegend legen. Dan die Kette hochziehn so dass das Pendel ca 1cm über dem After ist. Pendelt die Kette nun rund ist es eine Henne, pendelt es grad ist es ein Hahn ;)
     
  6. #5 Anette T., 26. Juli 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Fabian,
    eine Feder zu ziehen ist absolut harmlos. Ich habe schon öfters eine Feder gezogen.Das geht ratzfatz und keiner meiner Agas hat es mir übel genommen. Sind sofort wieder losgedüst. Immerhin besser als 2 evtl gleichgeschlechtliches Agas zu haben die sich nicht mögen.

    Selbst auf dem Beckentest würde ich mich nie verlassen und schon mal garnicht mit dem .......... Pendel. *grins* Also, an so einen Mist glaube ich nicht.Sorry!!

    Viele Grüße
    Annette :p
     
  7. Fabian75

    Fabian75 Guest

    brauchst du dich nicht zu endschuldigen ;-) Jedem das seine oder probiert es einfach mal! Auf jeden Fall stimmte das Pendeln auch bei meinen Ex grauen und wie gesagt auch bei den Agas..

    ich würde nicht 30.- ausgeben für einen solchen Test... da reichen mir meine zwei Tests und die stimmten bis jetzt immer :zustimm:

    und wenns mal wirklich nicht stimmen sollte, kann man ja immer noch zu einem Züchter und eine Neuverpaarung probieren...
     
  8. Bianca

    Bianca Guest

    Hallo Anette

    Die beiden Süßen sollen ca ein Jahr alt sein. Die Züchterin konnte mir das Alter nicht 100%ig sagen, da die beiden keinen Ring haben und Sie auch kurz vor meiner Abholung als Abgabevögel zur Züchterin gekommen sind. Bin auch schon beim Überlegen, ob ich nicht vielleicht bei der Züchterin ne Neuverpaarung versuchen sollte. Vielleicht ist es ja nicht der Partner fürs Leben!!! Aber eine Federprobe könnte mir schon weiterhelfen. Zumindest wüßte ich dann, ob es überhaupt Hahn und Henne ist oder vielleicht zwei Hennen.
    Gruß Bianca
     
  9. Owl2911

    Owl2911 Guest

    Hallo, Fabian!

    Das mit dem Pendel habe ich ja noch nie gehört. Gibt es dafür eine wissenschaftliche Erklärung oder ist das eher was "spirituelle"? Ich glaube zwar nicht an Letzteres, würde aber wirklich gerne was darüber erfahren. Das ist ernst gemeintes Interesse und keine Veralberung.
     
  10. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Andrea

    nein eine Wisenschaftliche erklärung gibt es dafür nicht. *meines Wissens*
    Denke hat schon eher was spirituelles... Wer nicht dran glaubt, bei den Leuten wird's mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mehr Fehlerquoten geben...

    probiert es mal und sagt eure Meinung dazu oder eben wie das Pendel gedreht hat. Würde mich Intressieren...
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hier noch was, hat zwar nicht direkt mit dem Pendeln zu tun könnte aber einiges aufklären..

    Wenn Offtopic kann gerne ein neuer Thread "Geschlechtbestimmung mit Pendel" eröffnet werden..

    sorry Bianca

    7. Das Prinzip des Geschlechts: "Geschlecht ist in allem - alles hat männliche und weibliche Prinzipien Geschlecht offenbart sich auf allen Ebenen"

    Der Begriff Geschlecht wird in der Hermetik nicht im Sinne von Sexus gebraucht. Er ist wiederum sehr eng verbunden mit dem Prinzip der Polarität und drückt hier die beiden Pole, positiv und negativ, wie wir sie zum Beispiel aus der Elektrizität kennen, aus. Das Prinzip der Geschlechtlichkeit, also unterschiedlich geladener Pole, gilt auf allen Ebenen. Positive und negative, männliche und weibliche Energien ziehen sich an, ja bedingen einander, im Größten wie im Kleinsten. Auch das Atom ist eine Anhäufung von negativen Korpuskeln um einen positiven Kern. Positive Ladung zwingt zur Bildung gewisser Formationen. Wenn männliche und weibliche Prinzipien sich vereinigen, entsteht daraus Schöpfung. Eins alleine, ohne den befruchtenden Aspekt des anderen, ist Stillstand, ist Nichtbewegung, Nichtschöpfung. Viele Religionen sprechen vom Schöpfer als Mutter-Vater, in dem beide Prinzipien als Voraussetzung der Schöpfung vereinigt sind. Die praktische Nutzanwendung dieses hermetischen Prinzips erscheint sicher auf den ersten Blick etwas schwierig. Ist es aber in Wahrheit nicht, wenn wir uns an das 2. Gesetz, das Gesetz der Entsprechung , wie oben so unten usw. erinnern. Wenn wir die Urquelle (Geist) als den Ursprung aller Dinge, als MutterVater bezeichnen, der beide Prinzipien vereint, (was übrigens auch in der christlichen Trinität zum Ausdruck kommt), so müßte zu dieser höchsten Ebene auf der niedrigen Ebene Entsprechung bestehen. Und dies ist der Fall. Die Urquelle (Geist) schuf den Menschen nach seinem Bilde. Wie wir schon einmal zitiert haben. In jedem einzelnen Menschen sind beide Prinzipien vorhanden. Auch wenn wir als Mann oder Frau inkarniert haben, das andere gegensätzliche Prinzip ist ebenfalls in uns. Wir sind, unabhängig von unserer jeweiligen Rolle Vater und Mutter, Kind und Eltern, Doktorgrad oder Penner und je mehr wir dies zulassen, je weniger wir z.B. den "harten Mann" spielen oder den "Einzig wahren Meister" vorgeben zu sein, um ein gewisses Machtmonopol aufrecht zu erhalten und das Weibliche weit von uns weisen, desto kompletter, desto vollkommener und reiner werden wir. Dies ist die für uns täglich anwendbare Botschaft, die uns dieses hermetische Prinzip geben will.
    Wir können nur zur Mitte unseres Seins finden, wenn beide Prinzipien in uns ausgeglichen sind. Das bedingt Sprengung des Rollenspiels und aller Traditonen und Dogmen. Heißt ÖFFNEN, ZULASSEN, DURCHLÄSSIG WERDEN, IM EINKLANG LEBEN. Dsas aber auch hat zur Folge, dass das ALTE ausgeleert werden muss, Revolution stattfinden wird.
     
  12. #11 Anette T., 26. Juli 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Sandrinchen, 26. Juli 2005
    Sandrinchen

    Sandrinchen Guest

    Hallo Annette,
    vielen Dank für den Link.Ich werde meine Beiden dort testen lassen.Dann weiß ich zu 100% welches Geschlecht sie haben.Obwohl ich das Pendeln ebenfalls ausprobieren werde.Bin auf die Ergebnisse sehr gespannt.Noch einen schönen Abend an Alle,Grüße
    Sandrinchen
     
  15. Bianca

    Bianca Guest

    Neuverpaarung

    Nachdem ich gestern nach Hause gekommen bin und die beiden sich wie Katz und Maus durch den Käfig gescheucht und sich fast die Krallen zerhackt haben, hab ich gleich mit der Züchtrin Kontakt aufgenommen und wir haben die beiden wieder in einen Schwarm zur Neuverpaarung gelassen. Aber vielen Dank für den Link wegen der DNA-Analyse. Werde ich dann bei Besitz eines hoffentlich harmonischen Päarchens gleich angehen. Möchte nicht wieder solch einen Streß für die Kleinen.
    Gruß
    Bianca
     
Thema:

Heftiges Gezanke meiner PK