Heilkraft aus der Natur für Papageien

Diskutiere Heilkraft aus der Natur für Papageien im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Naturheilkraft Danke Thomas ich werde mal probieren, was meine besten zu den Papaya-Kernen sagen. Erst mal sehn ob ich so eine Frucht bekomme....

  1. #21 Michael Seifart, 28. Oktober 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Naturheilkraft

    Danke Thomas

    ich werde mal probieren, was meine besten zu den Papaya-Kernen sagen. Erst mal sehn ob ich so eine Frucht bekomme. Habe mich mit exotischen Früchten noch nicht so an die Vögel getraut, weis immer nicht so genau was Sie alles vertragen. Meistens habe ich auch Angst das die Früchte zu sehr Schadstoffbelastet sind.
    Sollte ich noch auf etwas wichtiges Achten bei den Früchten ?


    Vielen Dank und schönen Abend an alle und an dich Thomas !!!



    Gruß Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Michael Seifart, 4. November 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Hallo
    Allen noch mal vielen Dank für eure Beiträge.

    Weiter so Gruß Michael !!!

    :prima:
     
  4. #23 Michael Seifart, 4. November 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Heilkräuter

    Hallo
    Allen noch mal vielen Dank für eure Beiträge.

    Weiter so Gruß Michael !!!

    :prima:
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael

    Also, ich weiss nur von einer exotischen Frucht, die nicht vefüttert werde darf, und das ist die Avocado (die ist stark giftig für Vögel).
    Die Früchte schäle ich meist, ich denke, da sind die meisten Schadstoffe dran.
    Was ich z.B. schon alles verfüttert habe:
    Papayas, Kaki oder Sharonfrucht, Litchies, Feigen, Kaktusfeigen, Kiwi u. Kiwanos, Pitahaya, Granatäfpel, Physalis, Mango, Melonen, Eßkürbis, Ingwer (soll scheinbar sehr gut fürs Imunsystem sein)....etc....

    Nur Zitrusfrüchte verfütter ich inzwischen nicht mehr so häufig, da der hohe Säureanteil nicht so gut sein soll (also zumindest nicht regelmäßig).
    Besser ist wohl oftmals vermehrt Gemüse zu füttern (ausser natürlich bei wirklichen Obstfressern und Nektartrinkenden).

    Weil du anfangs nach Kräutern und Beeren gefragt hattes:
    An Kräutern kannst geben: Schnittlauch, Melisse, Minze, Oregano, Petersilie, Löwenzahn, Vogelmiere , Gräser, wilde Hirsearten;
    dann z.B. Vogelbeeren, Sanddorn-, Weißdorn-,Feuerdorn-, Sauerdorn-, und Schwarzdornbeeren (Schlehen)...

    Ich hoffe, es ist auch was Neues für dich dabei, und ich nicht alles "umsonst" geschrieben habe ;)

    LG
    Alpha
     
  6. #25 Michael Seifart, 5. November 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Kräuter und Beeren

    Vielen Dank Alpha
    Sehr nett, das du so ausführlich zu den Thema geschrieben hast. Ist auf jeden Fall immer was neues dabei und auch das was man schon wusste wird dadurch bekräftigt. :beifall:
    Beeren fressen meine alle recht gern, alle die du oben genannt hast haben wir auch schon probiert. Außer Schlehe, das haben wir noch nicht versucht, aber das werde ich auch mal tun.
    Ansonsten bin ich immer an einer abwechslungsreichen Ernährung interessiert, denn ich denke man kommt es durch die Gesundheit der Vögel gedankt.
    Für mich wäre noch mal wichtig zu wissen, ob jemand die genannten Kräuter auch trocknet und im Winter mit unters Futter mischt. Und wenn jemand noch weitere gute Links oder Buchempfehlungen hat wäre toll.

    Also falls du Alpha oder noch jemand was dazu schreiben kann, wäre super toll.

    Vielen Dank
    Gruß Michael
    :idee:
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    bei Ricos Futterkiste gibt es die Futtermischungen "Kräuterapotheke", in denen die getrockneten Kräuter schon gleich unter die Körner gemischt sind.
    Wir kaufen das immer für unsere Vögel.
    Und noch ne Buchempfehlung: Bielfeldt, Vogelfutter aus der Natur
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  8. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermisse bisher noch eine wichtige Nährstoffkette, die meine beiden Kakas regelmässig bekommen:
    Frische Zweige von ungiftigen Hölzern. Zum einen hat der Vogel seinen Spaß und Beschäftigung, zum anderen bekommt er so seine wertvollen Mineralien und Spurenelemente, da unsere die normalen Kalksteine und Sepiaschalen kaum anrühren. Wohl bekomms :bier:
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael

    Kräuter wie schon gesagt trocken, oder aber du schnippelst sie frisch und gefrierst sie dann gleich ein.
    Das kannst dann immer mal wieder übers Frischfutter streuen, und ausserdem schmecken die gefrorenen Kräuter ja auch uns Menschen hervorragend ;)
    Diese sämtlichen Beeren oben kannst übrigens auch alle einfrieren.
    Ich denke gefroren bleiben die meisten Nährstoffe drin.

    Chrissie:
    Ganz klar, dass frische Äste ein guter Mineralstofflieferant ist, da geb ich dir vollkommen Recht :)
    Was das angeht, da stehen meine Papageien am liebsten auf dünnere frische Zweigchen, an richtigen Ästen wird nicht so viel geknabbert. Wird aber wohl auch unterschiedlich sein.

    LG
    Alpha
     
  10. #29 Michael Seifart, 8. November 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Äste ?

    Hallo Alpha, Hallo Chrissie

    Vielen Dank für eure Tipps !!!
    Das die Kräuter eingefroren noch besser sind als getrocknet kann ich mir auch ganz gut vorstellen. Ein Bekannter trochnet Brennessel und mahlt diese mit zu mit gleichen Teilen Oregano zu Mehl. Diese gibt er dann zum Obstfühstück. Für was könnte diese Mischung gut sein ? Oder für was könnte Oregano gut sein ?
    Viele dieser Kräuter kann man ja auch ganz einfach im garten anbauen.
    Zu den Ästen habe ich noch eine Frage. Kann man diese das ganze Jahr anbieten ? Oder sollte man zu einer bestimmten Jahrezeit keine frischen Äste von den Bäumen und Sträuchern anbieten ?
    Ich bin schon länger auf der Suche nach praktischen Asthaltern oder auch Haltern für Mais. Hat da jemand einen Quelle oder konmmt nur Eigenbau in Frage ? Die teile sollen halt Zweckmäßig sein, dürfen aber auch keine Verletzungsgefahr darstellen.
    Über weitere Beträge würde ich mich freuen, obwohl das ganze ja nun schon fast unter die Rubrig Ernährung gehört. aber so genau kann man das alles gar nicht trennen.

    Und Thomas Danke noch für den Buchtip.

    Vieln Dank und einen Schönen Abend.
    Gruß Michael
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ein wirklich hervorragendes Grünfütter was reich an Spurenelementen und Vitaminen darstellt sind die frisch hellgrünen Zweigsitzen von Tanne und Fichte im Frühjahr.
    Besonders viel Mineralzsalze findet man auch in der Gurke ,roten Rübe oder Erdebeeren wieder.
     
  12. #31 Michael Seifart, 9. November 2004
    Michael Seifart

    Michael Seifart Guest

    Tanne und Ficht ?

    Danke Utena !
    Ich war eigendlich immer der Meinung, das Nadelgehölz nicht für unsere Papageien zu empfehlen ist. In Irgend einen Zusammenhang habe ich das mal gelesen. Aber ich denke du hast da mehr Erfahrung wie ich und wirst Recht haben.
    Können sich an Ästen auch Pilze oder andere Krankheiten befinden, vor denen man Vorsichtig sein sollte ? Gibt es da versteckte Keime ?

    Mehr Infos, von euch allen, dazu wäre super nett.

    Gruß Michael :idee:
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Lieber Michael,
    Es gibt überall Keime. Ein gut trainiertes Immunsystem wird mit ihnen fertig. Es reicht, wenn Du Aste wegläßt, die offensichtlich von Wilvögeln bekackt sind. Und ich weiß auch, daß immer wieder pauschal geschrieben wird, Nadelhölzer seien unzuträglich. Das stimmt nur insoweit, als man stark harzende Teile vermeiden sollte. Ansonsten sind Kiefer, Tanne, Fichte und Lerche unbedenklich. Eibe (Taxus) aber bitte unbedingt meiden, sie ist stark giftig.
    Auch keine Thuja (Lebensbaum), Scheinzypressen, Wachholder und andere Immergrüne geben.
    LG
    Thomas
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Thomas

    In meinem schlauen Buch (Vogelfutterpflanzen, v. H. Schnabl) sind Thuja plicata (Riesenlebensbaum) und Thuja occidentalis (Abendländischer Lebensbaum) als geeignet beschrieben.
    Woher hast du deine Info?

    LG
    Alpha
     
Thema: Heilkraft aus der Natur für Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bestes futter graupapagei

    ,
  2. untergewicht bei Papageien

    ,
  3. graupapagei untergewicht

Die Seite wird geladen...

Heilkraft aus der Natur für Papageien - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...