Heiserkeit

Diskutiere Heiserkeit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Kanarienfreunde! Ich sitze hier mit meinem etwas wilden Ciccio und höre ihm bei seinen Singversuchen zu. Leider ist er seit drei Tagen...

  1. Chaina

    Chaina Guest

    Hallo Kanarienfreunde!
    Ich sitze hier mit meinem etwas wilden Ciccio und höre ihm bei seinen Singversuchen zu. Leider ist er seit drei Tagen heiser. Trotzdem ist er unglaublich lebhaft und fliegt in seinem Käfig herum. Ich lasse ihn derzeit nicht fliegen, weil ich befürchte, dass sein "Krächzen" sich verschlimmert. Wir waren schon drei mal beim TA. Montag soll er noch einmal da hin. Der Arzt hat ihm ein Medikament gegeben und auch ein Vitaminpräparat, doch es geht ihm immernoch nicht besser. Der Arzt hat auch keine Test durchgeführt o.ä.
    Was soll ich denn nun machen?

    Liebe Grüße
    Chana :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ute_die_gute, 1. Februar 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Den Arzt wechseln ;) . Ohne Tests ein Medikament zu verabreichen, zeugt von einem TA der keine Ahnung hat. Und das es ihm nicht besser geht, auch.

    In Münster ist Fr. Dr. Juppin zu empfehlen.
     
  4. Chaina

    Chaina Guest

    Ja, das werde ich wohl machen müssen, zumal ich auch ständig denke, dass er vielleich Luftsackmilben hat, weil er oft Husten-bzw. Würgegeräusche von sich gegeben hat, was er aber jetzt nicht mehr macht. Dennoch würde es ihm bei den Milben sicher schlecht gehen. ??
    Ich denke aber Montag noch mal zum alten TA zu gehen, zumindest um nachzufragen, welches Medikament er ihm gibt. Ich könnte mich wirklich schwarz-ärgern, dass ich in diese Praxis gegangen bin, obwohl der TA sehr nett ist.
    Ich danke vielmals für den Tipp mit Fr.Dr. Juppin.

    Liebe Grüße,
    Chaina
     
  5. #4 ute_die_gute, 1. Februar 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Chaina,
    Du vertrödelst wertvolle Zeit (sorry wenn ich das so hart sage). Ein Kanarie hat einer Krankheit nicht viel entgegenzusetzen, geh doch direkt zum guten TA (ich empfehle sie ja nicht ohne Grund). Jetzt ist der Vogel noch fit und steht den Transport und die Behandlung gut durch.
    Bei den Wellis ist es so, daß sie Krankheiten so lange wie möglich verstecken. Ob es bei Kanaris auch so ist, weiß ich leider nicht. Könnte ich mir aber vorstellen.

    Wegen dem Medikament kannst Du auch anrufen.
     
  6. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hat Dein TA das Medikament in den Nacken geträufelt?
    Unserer hat so das Ivomec verabreicht, da unsere beiden LSM hatten.:k
    Bei LSM (Luftsackmilben) hört man abends, wenn sie schlafen, auch ein ganz deutliches Knacken beim atmen.
     
  7. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich find das auch nicht so gut,wenn man Medikamente ohne genaue Diagnose gibt-auch,wenn es sich
    zum Beipiel um ein leichtes Antibiotikum quasi als "Erste Hilfe"handelte (wie Baytril) sollte danach eine genauere
    Untersuchung erfolgen. Es gibt so viele mögliche Ursachen für Heiserkeit-wenn der obere Atmungstrakt (Kehlkopf
    mit Larynx und Luftröhre) mit entzündlichem Material verlegt sind,erscheint die Stimme heiser. Solche Entzündungen
    können aber neben Luftsackmilben auch von Pilzen wie Aspergillus oder Candida,Viren (Pocken!),Bakterien,Mykoplasmen
    oder andere Parasiten als Luftsackmilben verursacht werden.Wenigstens im Mikroskop kann der (vogelkundige!) TA schon mal gucken-
    die Tests für die anderen Erreger müßte dann aber ein Labor machen.
     
  8. Chaina

    Chaina Guest

    Hallo zusammen!
    Erst einmal ein herzliches dankeschön für eure Kommentare. Was die Verabreichung der Medizin angeht, so hat er meinem Kanarie das Medikament direkt in den Schnabel gegeben. Es war eine weiße Lösung. Leider habe ich keine Ahnung, was es sein könnte. Es muß nur unheimlich bitter gewesen sein, denn mein Kleiner hat sich danach permanent geschüttelt. Die ganze Behandlung fand ich herzzerreißend, weil er wirklich ärmliche Laute von sich gegeben hat, aber Tierärzte scheinen echt abgehärtet zu sein :k . Zumal es sowieso nicht billig war, und die Behandlung nicht anschlägt, werde ich mein Portemonnaie nicht weiter verausgaben, sondern einen vernünftigen Arzt aufsuchen. Die Praxis schien mir ein wenig veraltet und ich vermisste eine Sprechstundenhilfe (weiß nicht ob die üblich ist) und auch so etwas wie ein Labor etc.
    Gerade hat mein Ciccio angefangen zu niesen, aber fressen kann er glücklicherweise immer.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  9. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hört sich wirklich etwas veraltet an, die Praxis. Bei uns gibt es TA-Helferinnen und auch ein Labor befindet sich dort.

    Knackt denn der Vogel abends beim schlafen?:?
     
  10. Chaina

    Chaina Guest

    Mir hätten sofort Zweifel kommen müssen, als ich die Praxis gesehen habe. Ich sagte noch, dass es wie ein 70-er Jahre Verschnitt aussehe, und es scheint nun gar kein Verschnitt zu sein. Oh je....
    Nein, mein Ciccio hat kein nächtliches Knacken. Doch vor nicht allzu langer Zeit hat er die ganze Nacht nicht geschlafen, weil er komische Laute von sich gegeben hat. Es hörte sich wie möglicherweise Reizhusten, oder niesen an. Es kam mir auch so vor als ob er an etwas ersticken würde. Ich konnte aus Sorge auch nicht schlafen, weil ich dachte er würde mir wegsterben, doch seltsamerweise war er am nächsten Morgen putzmunter. Ob mein Ciccio mich ärgern wollte? :s

    Gruß
    Martina
     
  11. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Ich denke schon, dass eine Erkrankung dahinter stecken könnte.
    Vielleicht bringt der Besuch bei dem anderen TA Licht ins Dunkel.

    Bitte berichte doch dann mal, was er gesagt hat.:0-
     
  12. Chaina

    Chaina Guest

    Ja, wir werden gerne darüber berichten. :0-
     
  13. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Chaina!

    Gibt es schon etwas neues? :? :0-
     
  14. Chaina

    Chaina Guest

    Hallo!
    Ich habe deinen Rat berücksichtigt und bin gestern zu Frau Juppin gegangen. Eine wirklich nette Ärztin, die auch sehr behutsam mit meinem Ciccio umgegangen ist. Sie hat ihn untersucht. Endlich!!!
    Milben schließt sie aus. Der Rachen ist stark gerötet und er hat eine Antibiotikum-Spritze bekommen. Einen Abstrich hat sie auch genommen. Sie meinte, dass er vielleicht im Durchzug sitzen könnte, aber soweit ich das hier beurteilen kann, so ist das nicht der Fall. Abwarten heißt das Stichwort. Er hustet immernoch und hört sich verschleimt an. Mal schauen, wie es in den nächsten Tagen wird. Sorgen mach ich mir leider immernoch.
    Bis dann,
    Martina
     
  15. Chaina

    Chaina Guest

    Hier ein kleiner Gruß von meinem verrückten Freund ...
    (Hoffentlich klappt das Hochladen...)
     

    Anhänge:

  16. #15 ute_die_gute, 5. Februar 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo,
    schön daß Du mit "meinem Tip" zufrieden warst :) .

    Ich denke, bei Fr. Dr. Juppin ist der Kleine in guten Händen. Meine Freundin die immer zu ihr geht hat selber sehr viel Ahnung von Krankheiten und ich vertraue ihr (was das Beurteilen von Ärzten angeht) 100%ig.
     
  17. Chaina

    Chaina Guest

    Hallo zusammen!
    Ich werde langsam wahnsinnig. Mein armer Vogel hat heute Nacht wieder viel gehustet. Ich sehe wie er sich quält, und kann nichts machen, zumindest bin ich ratlos. Gerade bestrahle ich ihn mit einer Infrarotlampe. Er genießt es auch. Ich muß die Testergebnisse bis Montag oder Dienstag abwarten, aber ich weiß nicht wie zäh mein Kanarie ist. Er armet größtenteils durch den Schnabel. Also scheinen die Nasenlöcher verstopft zu sein. Er hat aber keine Verkrustung. Er ist zur Zeit auch ängstlicher als sonst. Der Husten hört sich nicht gut an. Was soll ich denn nur tun? Ich habe schon zwei TA gewechselt. Kann ich ihm selber irgendwie helfen?

    Liebe Grüße,
    Martina 0l
     
  18. Chaina

    Chaina Guest

    Noch was, er hat heute noch nichts gegessen bzw. hat sich nicht länger als eine Minute an seinem Futternapf aufgehalten. Falls es passieren sollte, dass er nicht von alleine essen mag, was kann ich dann tun, bzw. was kann ich ihm geben? Habe gar keine Utensilien für solch einen Fall. Hoffentlich bleibt er nur hypothetisch!!!
     
  19. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Knackt er denn beim atmen?
    Hat er eine nasse Nase? :?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Chaina

    Chaina Guest

    Nein, er knackt nicht beim Atmen. Er hat auch keine nasse Nase. Aller schein irgendwie im Hals zu stecken :? .

    Gruß,
    Martina
     
  22. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Würgt er denn auch?
     
Thema:

Heiserkeit