Henne agressiv, Pärchen trennen?

Diskutiere Henne agressiv, Pärchen trennen? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, eigendlich bin ich jetzt wieder da, wo alles angefangen hat! 8( Die Henne ist so Dominant und Agressiv wie vor der Brut, nun sind sie ja...

  1. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    eigendlich bin ich jetzt wieder da, wo alles angefangen hat! 8(
    Die Henne ist so Dominant und Agressiv wie vor der Brut, nun sind sie ja alle umgezogen und ich habe Sitzgelegenheiten und Näpfe an gro in die Voliere gehängt!
    Habe für das Pärchen wo die Henne nicht fliegen kann eine Ecke mit allem was sie braucht hergerichtet, die sie aber leider nicht nutzen kann weil die agressive Henne alles aber wiklich auch alles als ihres Bezeichnet, sie macht alle Plätze und alle Näpfe streitig, beißt die kranke Henne oft so doll weg das sie auf den Boden fällt 8(
    Kann mir jemand von Euch vielleicht erzählen wie es abläuft wenn sie in getrennten Volieren leben? Rufen sie sich dann die ganze Zeit, wie ist es mit dem Freiflug wissen sie wo sie reingehören?
    Gruß Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Danny

    sehe ich das richtig das momentan alle zusammen in einer Voliere wohnen. Sprich zwei Pärchen plus die Jungtiere?

    Dan ist das verhalten völlig normal, die Mutter ^beschüzt ihre Jünglinge gegen die anderen Vögel. Da das zweite Paar keine Jungvögel hat, sind sie der Mutter mit den JV deutlich unterlegen..
    Daher würde ich unbdingt trennen, bis die JV wirklich selbsständig sind. Ansonsten wirst du immer Zoff haben, die mutter weiss das du einen behinderten Vogel hast, daher erstaunt es mich lebt der behinderte überhaupt noch. Den "normalerweise" werden schwache, behinderte Tiere aus der Gruppe gemoppt..
    WIe gesagt getrennte Volieren, gemeinsamen Freiflug dan sollte gut sein..

    Ps@ wie geht es eigentlich den Vogel der gegen die Scheibe geknallt ist? Kann er wieder fliegen?
     
  4. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Danny,
    ist die Henne so behindert, dass sie die kurzen Strecken im Käfig nicht schafft?
    Wenn das so ist, mußt du sie (mit ihrem Hahn) wohl dauerhaft von den anderen trennen. Das geht sonst auf Dauer nicht gut.
    Am besten wäre es. wenn du an deine wunderschöne neue Voliere ein Stück anbauen würdest :idee: .
    Wenn du sie getrennt untergebracht hast und ihnen eine Weile auch getrennt Freiflug gibst, werden sie von allein wissen, wo sie hingehören. Mußt nur aufpassen, dass die dominante Henne nicht in den Käfig der anderen kann ("die hat bestimmt besseres Futter.:+schimpf .").
    Der flugunfähigen Henne wird es sicher sehr gut tun, wenn sie nicht mehr mit den gesunden um Futter, Plätze etc. konkurieren muß.

    Ich habe auch eine flugbehinderte Henne. Wenn die ganz in Ruhe gelassen wird, merkt man ihr die Behinderung gar nicht an. Sobald sie aber Stress hat, muß sie alle 2m zwischenlanden (kann aber sofort danach wieder senkrecht durchstarten). Vor allem wenn sie durch eine (offene) Tür fliegen will, kommt sie regelmäßig davor runter. Sie war als Jungvogel gegen ein Fenster geflogen und manchmal haben wir den Eindruck, dass sie eine psychische Blockade hat.

    Zumindest im Augenblick wäre es für deinen kleinen Bruchpiloten sicher besser, wenn sie ihr eigenens Reich in Sichtweite der anderen hätte.
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    so blöde es vielleicht für dich auch ist trenne sie lieber. Den deine behinderte Henne hat ja auch so einen Dauerstress und ist immer der anderen Henne unterlegen. Und die Natur ist grausam und es ist leider so das auf kranke und alte Tiere keine Rücksicht genommen wird, hau druf ist da die Devise:+schimpf :+schimpf

    Ich habe ja auch eine behinderte Nymphen-Henne, sie kann durch ihre Gicht nicht mehr fliegen und hat ganz verkrüppelte Füßchen und ist jetzt zu allem Unglück noch auf einem Auge blind. Habe sie aus der Voliere rausgenommen und sie wohnt neben der Voliere in einem schönen behindertengerechten Käfig und freut sich das sie ihre Ruhe hat (auch vor den aufdringlichen Nymphenmännchen).

    Meine Bibi, Schwarzkopf-Pfirsichkopfmix hätte sie sonst schon längst getötet, garantiert. Die ist nämlich auch eine ganz agressive. Das geht als sogar so weit das wenn ich an dem Käfig meiner Coco (Nymphin) hantiere sie regelrechte Scheinangriffe gegen das Volierengitter macht, man merkt richtig das es ihr jetzt Spaß machen würde meine Coco zwischen ihre Krallen zu bekommen:nene: :nene: .

    Mir tut schon das Männchen Skibby von meiner Bibi leid, die rast als so wild durch die Voliere und pflanzt sich mit so einem Karacho als neben ihn hin, daß der Gute schon von daher flüchtet weil er nicht weiß ob sie jetzt in guter Absicht kommt oder nur um ihn wieder wegzujagen oder zu picken:schimpf: :schimpf: .

    Genauso habe ich auf einem Futterplatz einen großen Hundenapf stehen und da sind Körner drinne, ich lach mich jedesmal scheps wenn sie dann mit Anlauf hineinspringt, die ist total übermütig und wild. Wenn es das bei Vögel gäbe würde ich sagen sie hat das ADHS-Syndrom:D .

    Also zu deinem Thema zurück, ich wäre auch dafür sie zu trennen.

    Auch bei Aga`s gibt es unterschiedliche Charaktere und wenn dein agressives Weibchen so ähnlich wie meine Bibi ist dann kann ich mir vorstellen hat die andere Henne nicht viel zu lachen.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  6. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela,

    ich kann mich den anderen nur anschliessen. Aus genau diesem Grunde musste ich meine neue Grossvolie abtrennen und noch ein Modul zusätzlich in Auftrag geben. Es hat sich gelohnt. :zustimm: Die Blutpfützen sind selten geworden:trost:

    Daisy Schwarzkopf mit ihren Behinderungen war das Opfer und die hätte es nicht überlebt. Sie ist jetzt so selbstbewusst in ihrem Abteil, es ist eine richtige Freude! Sie ist nun voll akzeptiert und meine beiden Gewitterwölckchen Lulu und Knöpfchen sind im 4-er Abteil zusammen.

    Auch hier musste ich schon krankheitsbedingt eine mehrwöchige Trennung durchführen. Sonst hätten die sich gegenseitig ein Finale geliefert8o

    Hierfür habe ich noch einen grossen Ersatzkäfig (gebraucht gekauft für solche Notfälle) im Keller......

    Wenn meine beiden PK Hennen voll auf Konfrontation sind ohne ersichtlichen oder krankheitsbedingten Grund, harmonisiere ich sie mit Bachblüten. Damit das gelingt, muss man seine Tiere genau kennen und und nach einigen Tagen ggfs. die Behandlung anpassen.

    Nicht einfach, aber wirkungsvoll. Wichtig ist auch, sich mit den kleinen Terroristen zu unterhalten. Der Reihe nach und mit gleichem Zeitanteil :trost: ist wirklich so! Dann gibt es keine Eifersüchteleien und man ist "auf Sendung" mit ihnen. Mit sanfter Stimme und Geduld habe ich sogar erreicht, dass mich Knöpfchen nicht mal mehr beisst, wenn sie in Brutstimmung ist. Ich lege ihr die Hirse vor die Füsse...

    Morgens, nachmittags nach der Arbeit und abends vor dem Schlafen spreche ich intensiv mit jedem Tier, nur mit ihm und habe nur Augen für es.

    Gerade bei den Querköpfen unter den Agas erreicht man auf Dauer durch engen Kontakt sehr viel. Beim freiflug gibt es überhaupt keine Probleme, da spielen alle zusammen. Es geht meist abends los, vor dem Schlafen.

    Auseinander mit den Kontrahenten. Die Schwächeren haben sonst keine Chancen :nene:

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  7. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Getrennt

    Hallo Ihr,
    habe sie gestern kurz nachdem ich geschrieben hatte getrennt,
    hatte wie ihr schon schreibt keinen Sinn :nene: schade!
    Werde jetzt wohl ihre alte Holzvoliere mit ins Zimmer stellen, denke auch das es auf die Dauer einfach zu stressig für die flugunfähige Henne wird und schon garnicht möchte ich das sie drauf geht!
    Danke für Eure Berichte tut immer gut Ansprechpartner zu haben! :)

    Hallo Fabian,
    was macht die Arbeit, schon eingelebt?
    Dem Lütten geht es schon ein bissel besser, aber noch nicht sicher genug auf den Beinen!
    Gruß
     
  8. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    so gestern haben wir ihre alte Voliere aus dem Wohnzimmer ins Agazimmer gebaut :)
    klappt wunderbar!
    Alle zufrieden kein gerufe kein gemotze und Misses fühlt sich auch wesendlich wohler,sie hüpft Quer durch die Volie und zurück! :)
    Gruß Daniela
     

    Anhänge:

  9. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Behindertenheim

    Hallo Danny,

    na das ist ja ´mal ein komfortables "Behindertenheim":beifall: !
    Für ein Paar, wenn ich richtig verstanden habe?
    Kann die Henne überhaupt nicht fliegen?

    Wie viele Vögel willst du denn insgesamt in deinem Vogelzimmer unterbringen?
     
  10. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Marlies,
    danke, mein Bekanntenkreis hält mich schon für total durchgeknallt, da tun sollche Worte gut! :D
    In der großen Volie leben zur Zeit Agaeltern mit drei hoffe ab Freitag vier grünen Flummis, und im Sommer sollen die vier sich noch ein Partner suchen :trost: dann wären es 10 Stk.
    Und in der Holzvoli bleiben die Beiden allein, denke das es für sie das beste ist!
    Wenn sie gut ist schafft sie so 1m Fluglinie, aber nicht gern! :nene:
    Gruß
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. wsunny

    wsunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo Danny!

    Die Voli ist klasse!
    Super, das du soviel Platz hast!
    Das Foto darf ich der Viererbande nicht zeigen, sonst hast du gleich 4 mehr:D !

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  13. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela,

    das sieht prima aus und so sind sie auch alle zusammen:zustimm:

    Das sind optimale Haltungsbedingungen :beifall:

    Du könntest der behinderten Henne interessante Klettermöglichkeiten einbauen, so dass sie überall hinkommt. Ich habe meiner Daisy Schwarzkopf auch wegen ihrer 3 fehlenden Vorderkrallen Seile und Tritte so angeordnet, dass sie gut klarkommt.

    Ja und die mitleidigen Blicke der Freunde und Familienmitglieder kenne ich zur Genüge :trost: Die reden bestimmt hinter unserem Rücken über unsere Aga-Begeisterung....... kann ich gut mit leben:trost: die wissen gar nicht, was sie sich da vorenthalten.

    Es ist pures Glück, dass einem diese kleinen Murkels geben. Diese kleinen Gesichter, die so ausdrucksvollen Augen, sie sind kleine Zauberer und bringen einen zum Lachen und machen einfach glücklich.

    Aber mir sind Aga-Verrückte allemal lieber, als Menschen, die sich nicht vorstellen können einem Tier Liebe entgegenzubringen und ihm Fürsorge zukommen zu lassen. Mach Dir also nix draus:zwinker: Agabesitzer sind halt klar im Vorteil:zustimm: Die anderen sind die Bedauernswerten;)

    Du machst das schon ganz richtig:zustimm:
    Liebe Grüsse
    Andra
     
Thema:

Henne agressiv, Pärchen trennen?

Die Seite wird geladen...

Henne agressiv, Pärchen trennen? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...