Henne hat Ei gelegt... was nun?

Diskutiere Henne hat Ei gelegt... was nun? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen... unser Weibchen KiKi hat heute unverhofft ein Ei gelegt... und zwar in einem etwas größeren Futternapf. Wir haben es aus...

  1. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...

    unser Weibchen KiKi hat heute unverhofft ein Ei gelegt... und zwar in einem etwas größeren Futternapf.

    Wir haben es aus dem Napf genommen und abgekocht.... wollten es aber nicht zurück in den Futternapf legen da wir angst hatten das die anderen Mitbewohner des Käfigs möglicherweise daran herumknabbern.

    Wir haben 3 Nymphensittiche und 5 Wellies.

    Das Ei haben wir nun entsorgt.

    Nun die große Frage... haben wir uns richtig verhalten?
    Ich hab leider noch keine Themen hierzu gefunden... nur über welche die Nachwuchs haben wollen... oder Züchter sind.

    Habt ihr irgendwelche Tipps für die Zukunft?

    Danke
    Alex & Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wind-Hexe, 24. Mai 2010
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    die Frage, die sich mir stellt, ist, was ihr wollt??? Offensichtlich keinen Nachwuchs?!
    Tja, wenn ihr der Henne die Möglichkeit entzieht, zu brüten, kann sie ihre Eier überall hinlegen.
    Nehmt ihr die Eier sofort wieder weg, könntet ihr die Henne damit "auffordern", weitere Eier zu legen (wohin auch immer?)...
    Ihr könntet auch einfach ein Nest aufhängen und dann die Eier gegen künstliche Eier austauschen. Dann kann die Henne brüten, legt aber nicht ein Ei nach dem anderen(, was für sie körperlich sehr anstrengend ist und zu Mangelerscheinungen führen kann)...
    Wie sieht es denn mit den anderen Mitbewohnern aus??? Ist eure Henne verpaart???
    Abkochen müßt ihr das entnommene Ei nicht, wenn es nicht bebrütet wird, wird sich auch kein Küken entwickeln...
    Liebe Grüße,
     
  4. vampeta

    vampeta Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0

    Ja danke für die schnelle Antwort :)

    Natürlich wollen wir erstmal keinen Nachwuchs... Ich dachte das darf man eh nur mit Zuchtgenemigung...oder?

    Jedenfalls wohnen alle zusammen in einer Großen Zimmervoliere 180x 200x 80 und haben auch den ganzen Tag freiflug.

    Und einen Partner hat unsere "Kiki" auch schon seit knapp 5 Monaten.

    Wir schauen jetzt erstmal ob Sie noch mehr Eier legt.

    Liebe Grüße zurück
    -Alex & Alex
     
  5. #4 Moni Erithacus, 24. Mai 2010
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Es gibt auch Hennen die nicht in den Nistkasten reingehen und die Eier auf dem Boden legen,unsere alte Hausnymphensittichdame legt die Eier einfach auf der Stange,die fallen natürlich runter und sind kaputt.Wichtig dabei ist den Vogel zu beobachten (das nicht ohne Ende Eier gelegt werden,sonst wird die Henne geschwächt) und genug Kalk und Vitamine anbieten.
     
  6. #5 Wölkchen, 25. Mai 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Es gibt verschiedene Erfahrungswerte.

    War es das "erste Ei" - und die Henne hat es nach Deinem "wegnehmen" nicht vermisst, so lass es dabei.

    Fakt ist: Es können 6-8 Eier (plus/minus) nachgelegt werden.

    Unsere Henne hatte die ersten Eier total ignoriert. Ich konnte Eier entsorgen - gut war es. Es blieb bei (glaub ich) 4 Eiern... schon was her.

    Irgendwann kam wieder diese Brutphase. Diesmal schrie sie, wenn wir Eier wegnehmen wollten... fing immer wieder ein neues Gelege mit Ei Nr. 1 an.

    Wir haben Kunsteier besorgt - und die Henne auf ihrem Gelege gelassen.

    Irgendwann hat sie Lust verloren.

    Bitte bedenke: Eier legen und brüten kostet ungemein viel Kraft.

    Es muss vorallem Calcium angeboten werden, wenn Eier nach und nach kommen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallöchen!

    Leider kann man da kein Patentrezept geben - jeder Vogel ist anders:+klugsche.

    Meine Lucy (verstorben 14.03.2007) hat z.B. immer 4 Eier gelegt - nicht mehr und nicht weniger. Und sobald das 1. Ei gelegt war, war Polen offen:+schimpf. Sowohl Lucy als auch Fuzzel sind auf alles losgegangen, was sich bewegt hat - einschließlich auf mich8o. Und nicht nur das, die sind beiden sind - wie beim Hahnenkampf - auch aufeinander losgegangen.

    Ich hab ihnen dann die Eier weggenommen und gut war. Lucy hat dann auch nicht endlos weitergelegt. Andere Hennen machen das.

    Du kennst Deine Vögel am Besten. Du machst das schon richtig:zustimm:!

    LG Christine
     
  9. #7 Wölkchen, 4. Juni 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wie schaut es aus im Hause der Eierei?
     
Thema:

Henne hat Ei gelegt... was nun?