Henne ist jetzt richtig gemein, Hilfe

Diskutiere Henne ist jetzt richtig gemein, Hilfe im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Habe verwitwertes Rosenkopfweibchen und jetzt neuen Partner gefunden. Hatte keine Möglichkeit, daß sie sich ihren Partner selbst aussucht....

  1. #1 urmelinchen, 16. Januar 2006
    urmelinchen

    urmelinchen Guest

    Hallo
    Habe verwitwertes Rosenkopfweibchen und jetzt neuen Partner gefunden.
    Hatte keine Möglichkeit, daß sie sich ihren Partner selbst aussucht. Bin auf die Suche gegangen und habe dann einen süßen Knopf gefunden. Dieser hat allerdings ein schweres Schicksal. Er hat auch Anfang des Jahres seine Partnerin verloren (durch Legenot), hat allerdings noch ein Problem, kann nicht richtig fliegen. Er hat mir so leid getan, da er bei der Vorbesitzerin in einem kleinen Käfig so vor sich hingelebt hat. Er ist letztes Jahr im Mai geschlüpft. Habe ihn zu meiner Urmelinchen in den Käfig gelassen und sie ist jetzt richtig gemein zu ihm. Sie versucht ihn zu beißen und er hat richtig angst vor ihr. Sie ist auch ein ganzes Stück größer als er und durch das, daß er nicht richtig fliegen kann ist er etwas im Nachteil. Habe jetzt schon den Käfig umgestaltet so daß sie keine Lieblingsplätze mehr hat, von denen sie ihn sofort vertrieben hat. Meine Bfürchtung ist, daß sie sich nicht verstehen werden. Weiß jemand von euch wie lange es dauern kann bis sich ein Neuverpaartes Pärchen versteht, muß es gleich Liebe auf den ersten Blick sein, oder kann es auch etwas dauern. Die Vorbesitzerin des Männchens hatte mir angeboten ihn wieder zurückzunehmen falls es mit den beinden nicht klappt. Habe ihn allerdings schon so ins Herz geschlossen und möchte ihn ungern wieder hergeben. Weiß noch jemand Rat was ich für die 2 tun kann?
    Rini
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Urmelinchen,

    wie hast Du die beiden zusammengeführt? Hast Du sie sofort in die gemeinsame Volie getan? Wie ging das genau vor sich?

    Gruss
    Andra
     
  4. #3 urmelinchen, 16. Januar 2006
    urmelinchen

    urmelinchen Guest

    Habe leider keinen zweiten Käfig, so habe ich das Männchen gleich zu ihr gelassen, das denke ich war wohl falsch.
    Also am Anfang haben beide erst mal laut geschrien und dann saßen sie getrennt auf einem Ast. Urmelinchen ist dann neugierig geworden und ist zu dem Männchen gehopst. Er ist dann auf Abstand gegangen, sie hat das dann circa 1 Stunde tolleriert und so vor sich hingeschimpft und dann ist sie wieder zu ihm hin und hat ihn erstmals auf den Kopf gehackt er ergriff dann wieder die Flucht. Sobald sie sich nähert, nimmt er reiß aus. Meistens reißt sie ihren Schnabel weit auf und versucht ihm in die Beine zu Beissen. Wenn er versucht zu fressen, dann kommt sie gleich angeschossen und drängelt ihn weg, er wehrt sich allerdings auch nicht und flieht. Wenn er auf einem Ast sitzt und sich nicht weiter bewegt tolleriert sich daß und bobachtet ihn nur.
    Rini
     
  5. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ja, es war ein fehler die beiden gleich zusammen zu lassen. das weibchen verteidigt ihren käfig gegen den neuankömmling, das ist völlig normal und sagt noch nichts darüber aus ob sich die beiden verstehen werden oder nicht.

    da du keine 2 käfige hast, werden die beiden sich wohl oder übel sofort in einem zusammenraufen müssen. solange die übergriffe des weibchens sich im rahmen halten und sie ihn nicht ständig bedrängt würde ich es so lassen wie es ist und abwarten.
    es kann einige wochen (oder sogar monate) dauern bis sie ein paar werden
     
  6. #5 charly18blue, 16. Januar 2006
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Du solltest schnellstens einen zweiten Käfig organisieren, Du kannst ja nicht den ganzen Tag die Zwei beobachten und aufpassen, daß nichts passiert oder daß der Kleine genug zu fressen abbekommt. Wo wohnst Du denn? Wenn Du in meiner Nähe wohnst (Frankfurt/Main) kann ich Dir gerne leihweise einen Käfig überlassen.


    Liebe Grüße Susanne
     
  7. #6 urmelinchen, 16. Januar 2006
    urmelinchen

    urmelinchen Guest

    Wohne im Raum Ansbach. Ist leider ein ganz schönes Stück weg.
    Werde mich nochmal umhören zwegs zweiten Käfig. Allerdings hätte ich noch ein paar Fragen dazu. Wer von den beiden sollte in den neuen Käfig? Urmelinchen? damit sich er ans neue zu Hause gewöhnt oder er? Für wie lange sollte man sie trennen? Irgendwann müßte ich sie ja zusammenlassen fängt es dann nicht wieder von vorne an?
     
  8. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich würde das weibchen in ihrem alten käfig lassen und das männchen in den leihkäfig. unnötiger stress und verunsicherung für das weibchen bringt nichts.
    und dann heißt es viel geduld haben.
    die käfige erst in ruf, dann in sichtkontakt aufstellen, und als letzter schritt nebeneinander, sodass unmittelbarer kontakt möglich ist.

    wie es mit freiflug aussehen soll muss du nach deinem eigenen ermessen entscheiden. wenn der hahn wirklich schwierigkeiten mit dem fliegen hat, würde ich vorerst vom gemeinsamen freiflug verzichten. erst wenn er seine flugmuskulatur trainiert hat und mit der dame mithalten kann (und ggf. flüchten) würde ich die beiden im freiflug aneinander gewöhnen.

    vielleicht hast du ja glück, und die beiden entschließen sich von selbst in einen käfig zu ziehen ;)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Urmelinchen,

    ich denke auch, mit einem 2. Käfig würdest Du ruhiger Schlafen oder das Haus verlassen:trost:

    Ihr habt sicher einen Supermarkt mir einer Tafel Angeboten/Gesucht wird..... in der Nähe, da findet man sehr oft günstige Käfige, wir haben einen second hand Möbelmarkt TROC International, die haben auch oft Volies und Käfige sehr günstig.

    Ich würde zuerst mal den Neuling in den 2. Käfig umquartieren. Wenn Du sie zusammen oder zuerst getrennt auf Freiflug schickst, wird die gegenseitige neugierde gross:zwinker: dann beobachtest Du sie einige Tage und dann lässt Du beide raus.

    Wenn der Hahn wieder etwas selbstbewuster ist, und die Henne nicht mehr ganz so zickig und sie sich freundschaftlicher verhalten, kannst Du die grössere Volie komplett umgestalten und sie wieder zusammen reinlassen und sie evtl. an einem Wochenende beobachten.

    Es kann dauern, aber es braucht Geduld und selbst die zickigste Henne will auch mal gekrault werden und Kuscheln:D :trost:

    Meine Lulu und ihr Ernie waren sogar 5 Monate auseinander nach fester Partnerschaft8o und der Playboy war fremdverliebt.

    Jetzt sind sie wieder ein festes Paar und die Irritation ist vorbei und es gibt nicht mal Streit oder Angriffe. Agas sind unberechenbar, haben ihren eigenen Kopf8) ALLES ist möglich, eben AGA!

    Nicht aufgeben, wenn es schlimm wird, mache den Käfig auf, so dass einer von beiden erst mal raus kann zur Not:trost:

    Gruss
    Andra
     
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Rini,

    wenn Dein neues RK letztes Jahr im Mai geschlüpft ist, dann ist es ja noch sehr jung und nun evtl. grad mal so in der Geschlechtreife (werden die Agas mit ca. 6-9 Monaten, wobei es auch da Früh- und Spätentwickler gibt). Evtl. wird Urmelinchen das merken und weiß noch nichts mit dem jungen Hahn anzufangen. Zudem ist es bei den Hennen oft eh schwieriger, sie zwangszuverpaaren wie ich Dir in Deinem anderen Thread bereits geschrieben hatte.

    Weißt Du bei dem neuen RK überhaupt 100 %ig, daß er ein Hahn ist?

    Das stimmt schon, aber wenn er nicht der richtige für sie ist, dann reicht auch leider die Geduld nicht aus. Ich hatte ganz am Anfang auch mal ne SK-Henne, der ich nacheinander 3 Hähne angeschleppt habe, keinen von ihnen wollte sie haben und sie war vom Verhalten her in etwa so wie Dein Urmelinchen. Ich habe sie dann in meiner Verzweiflung später zu AiN (damals noch in Berlin) gebracht und dort hat sie auch noch ein geschlagenes halbes Jahr gebraucht, ehe sie endlich den Richtigen fand. Du siehst, Aga ist nicht = Aga, bei manchen geht es gut, aber bei manchen eben auch leider nicht.

    Bei Deinen Beiden könnte es nun auch sein, daß Urmelinchen den Neuen einfach nur als einen Eindringling in ihr Revier ansieht. Dann würde sich folgender Versuch lohnen: die beiden nochmals trennen und beide aus der gemeinsam zu bewohnenden Voliere setzen, die man dann mit neuen Ästen, veränderte Position von Schlafkästen/brettern und Futternäpfen etc. neu gestaltet. Damit können eventuelle Revieransprüche Urmelinchens aufgehoben werden. Dann die beiden gleichzeitig in diese "neue" Voliere setzen.
    Vielleicht bringt dies schon eine Besserung ihres Verhältnisses, es wäre als erste Maßnahme zumindest eine Versuch wert und dann muß man weitersehen.

    Ich wünsche Dir viel Glück und halte uns auf dem laufenden!
     
Thema:

Henne ist jetzt richtig gemein, Hilfe

Die Seite wird geladen...

Henne ist jetzt richtig gemein, Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...