Henne jetzt zum brüten lassen reinholen?

Diskutiere Henne jetzt zum brüten lassen reinholen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ist sie das eigentlich noch Jenni? Auf jeden Fall hat es bisher keine weiteren Eier mehr gegeben. :prima: Maeve turtelt zwar immer noch heftig...

  1. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Auf jeden Fall hat es bisher keine weiteren Eier mehr gegeben. :prima: Maeve turtelt zwar immer noch heftig mit ihrem Hahn, aber es ist nicht mehr so extrem wie vorher.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Sehr gute Nachrichten :-)
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ohne Worte... :(
     

    Anhänge:

  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    oh oh...geht wohl wieder los :o
     
  6. Papagena

    Papagena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Deine Geier verwechseln Weihnachten mit Ostern!Klarer Fall von mangelnder religiöser Unterweisung...
    :~
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich will es jetzt nicht zu laut sagen, aber bisher habe ich keine weiteren Eier gefunden.... :prima:
     
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das ist schön zu lesen Jenni.

    Bin mal gespannt was die Henne alles legt, wenn sie brüten darf.
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ja, da bin ich auch schon sehr gespannt drauf. Wahrscheinlich gar nichts... :D Die Zeit wird es zeigen.

    Aber insgesamt habe ich das Gefühl, die Lage hat sich sehr entspannt. Maeve und Levin turteln bei weitem nicht mehr so viel rum wie noch vor einer Woche. Und heute habe ich auch beobachtet, das Pinsel die beiden ganz schön auf Trab hält. Er balzt Maeve an und die ist damit beschäftigt, ihn zu verjagen, genauso wie Levin. Ich hoffe, das bleibt noch ein bisschen so, dann ist sie abgelenkt. Und Maeve widmet sich immer häufiger wieder ihrem Hobby - den Gritnapf ausräumen.

    Gestern hatt ich Großputz in der Voliere und danach gab es natürlich auch frischen Grit, diesmal auch mit einem zerbrochenen Taubenpickstein drin. Und Madame hatte nix besseres zu tun, als alle zu großen Brocken raus zu sammeln und runter zu werfen... :D Ein Bild für die Götter!
     
  10. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Heute habe ich nochmal ein zerbrochenes Ei gefunden, ansonsten war aber nichts.
    Dafür muss ich mich jetzt um Zuri sorgen. Die kleine wippt unaufhörlich mit dem Schwanz, scheint also Probleme beim Atmen zu haben. Ansonsten scheint sie komischerweise ganz normal.
    Montag nachmittag habe ich einen Termin in der Vogelklinik der Uni Gießen, dann sehen wir weiter. :(
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Leute, was für ein Tag!

    Um 16 Uhr, also eine Stunde früher wie sonst, habe ich mich aus dem Büro gemacht, bin Heim gefahren (geflogen trifft es wohl eher), habe mir Zuri gepackt und mich auf den Weg nach Gießen gemacht, damit ich noch rechtzeitig zu meinem Termin um 17:30 Uhr kommen konnte.

    Ich war dann tatsächlich pünktlich, musste dann aber auf Dr. Brückmann warten, der grade noch mitten in einer Not-OP steckte. Gut, Zeit zum verschnaufen und das Anmeldeformular auszufüllen.

    Um 17:45 Uhr war ich dann dran, wurde vom Doc begrüßt, freundlich wie immer, und stellte Zuri in ihrer Box auf die Waage.
    Und während er sie sich erstmal so anschaute, schilderte ich ihm die Symptome: Kurzatmigkeit, Schwanzwippen, nach Luft japsen wenn ein Hahn sie füttert.
    Dann warf Dr. Brückmann einen Blick auf die Waage und murmelte nur was von "Meine Güte!".
    Ich: 8o
    Er: "Tut mir ja leid, wenn ich das so sagen muss, aber die junge Dame ist einfach zu fett! Sonst fehlt ihr nichts"
    Ich: :? "Aber man fühlt doch das Brustbein noch!?" Natürlich hatte ich Zuri vorher auch schonmal in der Hand, um genau diese Ursache auszuschließen.
    Er zeigt nur auf die Waage. Und die zeigte satte 58 Gramm. Ach du Sch****!

    Grund: Bei ihr setzte sich das Fett nicht erst außen an so dass man es hätte fühlen können (so wie bei Maeve), sondern geht direkt auf die Organe. Daher auch die Kurzatmigkeit. Das hat er mir dann auch gezeigt, in dem er das Bauchgefieder nass gemacht und beiseite gestrichen hatte. Durch die Haut schimmerte es erschreckend gelb.

    Wir hatten dann noch ein längeres Gespräch über meine Haltung und Fütterung. Ende vom Lied? Soweit alles im grünen Bereich, aber weniger füttern darf ich nicht, sonst kommen die Hähne zu kurz. Und mehr Bewegung wie in einer AV geht auch kaum. Kommt alles daher, dass die Hähne so gut füttern.
    Sein Vorschlag: die beiden "Dickerchen" brüten lassen. Denn nichts verbraucht mehr Energie als Eier legen und Küken füttern.


    Und jetzt? Jetzt stehe ich genau so schlau da wie im November, als Maeve mit ihrer Eierlegerei anfing...
     
  12. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    71 Tage!!!!!!!

    Los, dreh mal die Zeitschraube schneller Jenni.


    Schön zu lesen das dein Rainbow nicht krank ist, sondern "nur" fett.
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lemon,

    hm, wenn es so schlimm ist, Du aber jetzt noch nicht mit der Brut anfangen willst, könntest Du sie natürlich auch mal eine Weile separieren. Ist natürlich nicht so toll - aber wenn sie schon japst, wenn sie nur gefüttert wird, ist das natürlich auch nicht grade "gesund".

    Warum willst Du eigentlich nicht jetzt schon mit der Zucht anfangen? Weil es nochmal richtig kalt werden könnte?

    Was mich interessieren würde: jetzt, wo Du weisst, dass sie zu dick ist, kannst Du es da sehen? Du kennst sie ja sicher ziemlich gut. Oder keine Spur?

    Auf jeden Fall zwar nicht schön, aber doch interessant. Wusste nicht, dass Wellis Fett so unterschiedlich ansetzen können.

    Sicher wirst Du eine gute Lösung finden!


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Sag' mir, wo ich drehen muss, dann mache ich's! :D
    Mal im ernst, haben andere AV-Halter da keine Probleme mit? Ich meine, dass die Hähne so gut füttern und die Hennen Speck ansetzen? Es muss ja irgendwie damit zusammenhängen, in der Wohnung hatte ich nie Probleme mit dicken Wellis.
    Ich verstehe es ehrlich gesagt auch nicht, da sie ja draußen theoretisch viel mehr Energie aufwenden müssen um warm zu bleiben.
    Hat leider schon bei Maeve nicht wirklich was gebracht. Und mit wurde auch gestern vom TA davon abgeraten, das zu machen, weil es, grade bei Wellis mit so extremer Partnerverbundenheit, doch auch auf die Psyche geht. Warum soll ich Zuri das also "antun"?
    In erster Linie, ja. Ich meine, wir haben hier immer noch Frost und bei den Temperaturen gibt es wohl oft Probleme mit unbefruchteten Eiern. Und später für die evtl. entstehenden Küken ist das ja auch nicht der Hit, weil sie einfach zuviel Kraft aufwenden müssen, um ihre Körpertemperatur zu halten. Das gleiche gilt für die Hennen.

    Und zum anderen habe ich noch gar nicht alles an Zubehör zusammen. Ich sitze hier noch ohne Vorsatzgitter für die Boxen, ohne frisches Aufzuchtfutter ohne fertige Nistkästen. Es wäre also eine ziemliche Hau-Ruck-Aktion, jetzt eine Brut anzufangen. Grade, weil die ja dann auch in der Wohnung stattfinden müsste.
    Rein optisch überhaupt nicht, das ist ja das komische. Bei Maeve sieht man auf den ersten Blick, dass sie moppelig ist. Ich werde mal ein aktuelles Bild von Zuri machen und neben einem älteren zum Vergleich einstellen.


    Wenn ich den Rat vom TA befolge, würde das im Moment bedeuten zwei Paare hier in der Wohnung anzusetzen. Also die "Moppel-Mädels" Zuri und Maeve mit ihren momentanen Partnern Pinsel und Levin (Fiede ist ja noch ein bisschen zu jung).
    Und zusätzlich habe ich ja grade noch die beiden neuen Hähne hier, würde also auch ein bisschen eng werden.
    Das was mir gestern erzählt wurde, halte ich für sehr schlüssig und grade im Hinblick auf die Gesundheit der beiden Mädels muss was passieren. Ich habe immer noch den Satz von Dr. Brückmann im Ohr "Die junge Dame ist auf dem besten Weg zu einem Lebertumor!".
    Deshalb tendiere ich im Moment auch dazu, die beiden tatsächlich anzusetzen.
    Aber so wirkliches behagt mir der Gedanke an "Osterküken" noch nicht.

    Vielleicht auch, weil ich einen ganz anderen Zeitplan im Kopf hatte...
     
  15. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Nein diese Probleme habe ich nicht und ich habe meine Volieren nicht getrennt nach Geschlechtern. Das wäre viellt eine Alternative bei dir?

    Im Gegenteil, ab Anfang März bekommen sie Ei,- Keim- und Quellfutter sowie Hafer ect in größeren Mengen um sich so Brutreserven anzufressen.
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lemon,

    wenn es eh' nicht viel bringt, ist Separieren natürlich keine brauchbare Lösung, das ist wahr.

    Und nun gleich beim ersten Mal "Hals über Kopf" beginnen zu "müssen" ist natürlich auch nicht so toll...

    Aber vielleicht kannst Du sie ja zumindest wie geplant (?) im Schutzhaus ansetzen, wenn Du dort ein bisschen zuheizt? Ich habe allerdings keine Vorstellung, wo eine "empfohlene Mindesttemperatur" läge - je nachdem und abhängig vom Klima kann es natürlich ganz schön viel Strom fressen.

    Ist daher auch nicht viel mehr als ein Gedanke....


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  17. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Jetzt in einem Schutzhaus anzusetzen wäre mir zu heikel und in einem "Gartenhäuschen" heizen das konstante Temperaturen da sind ... viel Erfolg :traurig:
     
  18. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Naja, über die genauen Verhältnisse weiss ich natürlich nichts und es war ja wirklich nur eine Idee. Hier steht, dass sie immerhin mit nur 10 Grad auskämen. Ich weiss ja auch nicht, wie bei Jennifer das Klima ist, hier in der Heide z.B. ist es meist eher mild, so dass es vermutlich kein grosses Problem wäre (Im Moment friert es hier zwar nachts auch, aber sicher nicht mehr ewig lange).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  19. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Kann mich daran erinnern in Hamburg in April noch schnee gehabt zu haben ;)
    Jedenfalls bin ich hier in April 1996 bei minus 3 abgeflogen und mitten in der nacht in karachi bei +30 angekommen 8o
    2 Wochen später war es hier allerdings schon 15+C

    Ich denke bis mitte März/April kann man immer noch mit frost rechnen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    10°C ist ok, auch wenn es kurzfristig etwas weiter runter geht macht nichts, aber wir haben noch nicht einmal ende Januar. Da kann noch eine Menge kommen.

    Es kann gut gehen ohne Frage, aber schau dir doch einmal das Schutzhaus von Jenni an, solch eins habe ich auch und mit 2 Wärmelampen bekommt man nicht die 10°C erreicht.

    Ich verstehe auch nicht so das Problem ehrlich gesagt. Es ist doch absehbar wann die Zuchtsaison losgeht.
     
  22. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Schlecht. Ich hatte zwar vor, noch einen Bereich für die Boxen abzutrennen und das könnte theoretisch auch schon am WE geschehen, aber besonders groß wäre der dann nicht (ca. 1,2m x 0,9m). Muss ich mir nochmal anschauen.
    Klar kann ich die Heizung andrehen, aber die Küken (sprich: Stromrechung) will keiner bezahlen... :D Deswegen ja auch meine Überlegung, die Paare drinen anzussetzen.
    Auch ich habe heute morgen auf den Kalender geschaut, aber trotzdem mache mir halt (mal wieder ;)) Gedanken, nicht zuletzt auch wegen der besorgten Worte meines TA's.
     
Thema: Henne jetzt zum brüten lassen reinholen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wellensittich hat bluterguss am Fuß

    ,
  2. windei wellensittich

    ,
  3. wellensittich windei

    ,
  4. windei,
  5. nur mehr windeier,
  6. vogelforen maeve bluterguß