Henne legt Eier

Diskutiere Henne legt Eier im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, im Dezember kam meine Graupapageihenne wieder zurück in meine Obhut. Ich habe darüber auch einen Beitrag geschrieben. Nun hat sie seit...

  1. #1 Steffi E., 25. Juli 2006
    Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    im Dezember kam meine Graupapageihenne wieder zurück in meine Obhut. Ich habe darüber auch einen Beitrag geschrieben.
    Nun hat sie seit 6 Monaten Gesellschaft von einem eineinhalbjährigen Hahn. Die zwei verstehen sich bestens.
    Nun ist es so, dass die Henne bei den Vorbesitzern einmal im Jahr ein bis drei Eier gelegt hat.
    Bei mir hat sie jetzt vor einer Woche insgesamt drei Eier gelegt. Alle nacheinander mit ein bis zwei Tagen Abstand.
    Davor hat sie im März zwei Eier gelegt und im Januar auch zwei Eier.
    Ist das nicht ein bisschen viel?
    Die Eier legt sie auf den Käfigboden und nach ein bis zwei Tagen sind die Eier kaputt und ich muss sie entsorgen. Ich habe die Vermutung dass der Hahn die Eier kaputtmacht. Hab ihn bisher noch nicht erwischt, aber es kommt mir so vor, denn sie geht sehr behutsam mit ihnen um.

    Was würdet ihr mit empfehlen?
    Soll ich den Hahn aus dem Käfig nehmen und einige Tage verstreichen lassen bis sie von selbst merkt es ist nichts geworden mit den Eiern?
    Soll ich mit ihr zum Tierarzt gehen und ihr eine Hormonspritze geben lassen?
    Einen Nistkasten kann ich ihr nicht reinstellen, da sie höllische Angst vor Kartons oder Kisten hat.
    Mach mir langsam Sorgen um sie. Der Tierarztbesuch wäre auch sehr problematisch, da ich nicht weiss wie ich sie in einer Box transportieren soll, geschweige denn reinbekomme.

    Würde mich über Antworten freuen.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Steffi
    würdest du den Nistkasten denn unten auf den Boden stellen? Normalerweise brüten die Vögel doch eher in der Höhe? :?
    Sie sollte schon mal eine Brutdauer voll durchziehen, damit sie nicht zuviele unnütze Gelege produziert.
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wenn der Nistkasten eine Zeit lang hängt, wird sie sich schon für interessieren.
    Wenn er aussen am Käfig hängen kann wirkt er auch weniger bedrohlich.
    Ich denke auch, die beste Lösung wäre, wenn sei mal zu Ende brüten könnte.
    Notfalls tauscht die Graupapageieier gegen Gipstaubeneier und lasst sie die auf dem Käfigboden ausbrüten.
    Wenn sie dann nach etwas mehr als einem Monat genug gebrütet hat, ist die Chance groß, dass sie für ein Jahr Ruhe gibt.
     
  5. #4 Tinka10502, 25. Juli 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Ich sage auch dass ein Nistkasten die beste Lösung ist.. Was ich noch hinzufügen möchte ist der Transport zum TA.. (Oder sonst wo hin).. Da sie Angst hat vor Kästen.. Warum besorgt ihr denn keinen "Transportkäfig"?.. Ich hab da einen 20x20x70 Käfig in dem ich meine Grauen transportiere wenn wir mal auf Achse gehen.. So können sie auf ner Stange sitzen dabei, und sich auch in aller Ruhe umschauen.. Wenn ich sie in dem Käfig so in den Buggy meiner Tocher stelle, der von ihr schon lange nicht mehr gebraucht wird) und anschnalle, können sie mit uns sogar auch so mal spazieren gehen.. Sie finden das total schön!!
    Wäre vieleicht ne Lösung.. Das mit dem spazieren gehen habe ich nur so rein geworfen weil das für die Vögel sehr interessant ist, und sie somit auch keine Angst vor dem Käfig haben.. Das macht es leichter sie da rein zu setzen wenns auch mal zum TA geht.. (Wo sie ja nicht unbedingt gerne hingehen..)..

    Gruß
    ~Tinka
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Steffi,

    ich kann mich Ingo nur anschließen.

    Wenn es absolut -erstmal- nicht mit einer Höhle klappen sollte, so verwende auf alle Fälle Gibseier.
    Tausch die Eier dann aus und lass sie in Ruhe brüten.

    Wenn sich deine 2 so gut verstehen, so solltest du vielleicht auch an eine ZG denken, damit du nicht in ein paar Jahren in Schwierigeiten kommst, wenn du kleine Babys vorfindest :zwinker:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Steffi E., 26. Juli 2006
    Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.
    Ich habe gestern dann noch bei einem Tierarzt angerufen und der meinte, dass ich in jedem guten Zoogeschäft Gipseier bekommen würde.
    Leider ist dem nicht so gewesen und ich hab mir dann selbst welche gebastelt.
    Das hat ganz gut geklappt und sie hat das Gipsei sogleich in ihr "Nest" geschafft.
    Sie brütet aber nur ab und an und sitzt nicht ständig auf dem Ei.
    Naja, auf jeden Fall ist es da wenn sie es sucht und nicht einfach verschwunden.

    Beim Tierarzt könnte ich auch rein pflanzliche Tropfen holen welche gegen übersteigertes Legeverhalten helfen sollen. Werd es jetzt erstmal mit den Gipseiern versuchen.


    Ach ja,
    gestern hat unser Kleiner doch tatsächlich seine Henne verteidigt gegen unseren Besuch. So hatte ich ihn noch nie gesehen. Es war auch das erste Mal, dass er so etwas wie Aggresion zeigt. Normalerweise weicht er allen aus die ihn berühren möchten wenn er nicht möchte.
    Jaja, so schnell kann es gehen...

    So langsam wird er doch ein richtiger Geier...

    Liebe Grüße

    Steffi E.

    Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden
     
  9. #7 Headroom42, 26. Juli 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal oben im Link unter Shopping bei der Birdbox, da bekommst Du auch solche Eier.

    Einen Nistkasten würde ich einfach anbieten, warst ab, irgendwann wird Deine Henne wohl garnicht mehr rausgehen wollen. Der natürlich Instinkt siegt gegenüber der Angst.

    Das mit Tropfen etc. würde ich lassen, sondern sie einfach bezgl. ihres Brutverhaltens unterstützen, dass sie in Ruhe das mal aussitzen kann, dann lässt sie es auch bleiben.

    Gegen Nachwuchs kann man in dem Nistkasten dann entweder durch tauschen der Eier oder abkochen der Eier sorgen.

    Das der Hahn seine Henne verteidigt ist natürliches Verhalten während der Brut.

    Gruss

    Kai
     
Thema:

Henne legt Eier

Die Seite wird geladen...

Henne legt Eier - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...