Henry & Nicci gemischte Gefühle

Diskutiere Henry & Nicci gemischte Gefühle im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich berichte mal wieder von Henry (3 Jahre) und Nicci (1 Jahr). Die Zwei sind wohl auf und verstehen sich super, ei sei denn es...

  1. Mukky

    Mukky Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen,

    ich berichte mal wieder von Henry (3 Jahre) und Nicci (1 Jahr). Die Zwei sind wohl auf und verstehen sich super, ei sei denn es geht ums fressen :zwinker:
    Aber was nicht ganz normal ist, ist die Schreierei... ja ich weiß, Papageien sind laut... aber glaubt mir, ich war auch schon bei einigen Leuten mit Papageien und sogar mit viel mehr Papageien, die zusammen nicht so viel schreien wie unsere. Es geht los, wenn jemand den Raum verlässt, wenn sie alleine im Garten in ihrer Voliere sind schreien sie die ganze Straße zusammen, dann morgen etwa ab 7 Uhr und es kann manchmal bis zu einer Stunde an einem anhalten bis mal einer Ruhe gibt.
    Damit ihr euch ein Bild machen könnt:
    Die Beiden haben immer genug Freiflug (fast den ganzen Tag in der Wohnung) und bei schönem Wetter in der Voliere im Garten. Es steht immer frisches Obst und Körner im Käfig, sie haben viele Möglichkeiten zum Klettern, Schaukeln, Spielen... Ich habe keine Ahnung, wieso das auf einmal so ist :? Haben wir sie vielleicht sogar zu viel verwöhnt? Das Schreien ist aggressiv und manchmal wirklich unerträglich und dazu kommt noch, das Henry immer schüchterner wird:traurig:
    Als Baby ließ er sich angreifen und man " wurde ihn gar nicht mehr los" und jetzt muss ihn mit Futter locken damit er kommt, ansonsten könnte man meinen, dass er sein eigenes Ding macht :traurig:

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar

    Viele Grüße

    Mukky
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Mukky,

    Dass Edels auch mal schreien und einfach Lebensfreude rauslassen ist schon normal.
    Wenn Du aber das Gefühl hast, es ist nur dann, wenn ihr nicht bei ihnen seid, ist es ein Euch rufen, Kontakt halten.

    Oder ist es wenn sie schreien in ihrer Umgebung in dem Moment auch laut?
    Zum Beispiel der Rasenmäher ist an oder es macht einer Holz..
    Ist es laut in der Umgebung, wollen sie sehr gern übertönen und schreien noch lauter.
    Meine schreien grausam wenn eine Katze im Garten ist oder eine Krähe.

    Zum anfassen lassen:
    Dein Henry ist nun mit drei Jahren schon lange kein Baby oder Jungvogel mehr, Edels sind ohnehin nicht die großen Schmuser.
    Die gehen eher auf Abstand.
    Wenn er auf die Hand kommt, das reicht doch auch oder?
    Vielleicht mußt Du ihn auch einfach mit etwas neugierig machen, dann kommt er von alleine.
    Ich weiß es ist hart wenn sie sich so verändern, habe das auch mitgemacht.:zwinker:
     
  4. Mukky

    Mukky Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Also...
    es ist meist nicht laut in ihrer Umgebung und sie schreien trotzdem. Gerade wenn jemand aus dem Raum geht, bzw vom Käfig weg oder Voliere, dann wird es richtig laut. Wie kann ich das abstellen? Wie gesagt, es ist nicht nur kurz sondern richtig agressiv und manchmal über eine Stunde das selbe Geräusch.
    Sogar die Nachbarn haben sich schon beschwerd...
     
  5. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP

    Gleich vorweg, ich halte keine Edels, aber dieses Schreien, wie Du es beschreibst, kenne ich auch von anderen (meinen) Papageien- und Sittichen, ich würde es allerdings als Unsicherheit/Ängstlichkeit Rufen/Schreien deuten, leben Vögel, ganztägig in der AV, sind diese Schreiperioden weitaus kürzer, weil sie die Geräusche von Wind, Blättern, bellenden Hunde, knatterden Rasenmäheren und und und viel besser einordnen und abschätzen können dann ist es so -wie Bettina schon schreib- eher der Lebensfreude zuzuordnern.

    Schon allein Sonnenstrahlen, können manche Vögel derart verunsichern, daß sie anfangen zu schreien.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oder eine furchtbar gefährliche Fliege oder Hummel, die da rumschwirrt.... :D alles schon erlebt
     
  7. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Also ich kann Dir da jetzt keine Lösung bieten, wie Du das abstellen kannst.
    Mit dem Nachbarn kannst Du ja vielleicht reden und Dich einigen, es soll ja noch Leute geben mit denen man reden kann ( hoffe ich mal ).

    Wenn man nicht sicher weiß warum sie denn nun schreien, ist es wirklich schwer was dagegen zu tun.
    Vor allem wenn es Unsicherheit sein sollte was sie zum schreien bringt.

    Ist es wirklich wegen Euch, weil ihr nicht mehr bei ihnen seid, dass sie nach Euch rufen,
    könnte man evtl. mit ihnen üben es nicht zu tun.

    Da könnte Dir vielleicht Monty01 helfen, schreib sie doch mal dazu an.
    Ich selbst habe damit zu wenig Erfahrung, nicht dass man es falsch angeht.

    Lg:0-
     
  8. Mukky

    Mukky Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich glaube z.B. nicht, dass es ein Rufen ist. Eher aus Wut oder sonst was, es ist richtiges Schreien, wenn sie im Käfig sind oder man mal nicht nach ihnen schaut ( was sehr selten vorkommt). Kann es nicht sein, dass die Zwei einfach zu verwöhnt sind, nicht in den Käfig wollen?
     
  9. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Du meinst also eher Protestgeschrei?
    Das könnte natürlich auch sein...

    In dem Fall müßten sie den Käfig oder AV mit etwas positivem verbinden.
    Wenn sie ruhig sind dann kommst Du und es gibt was feines, wenn sie schreien werden sie ignoriert, damit sie merken dass es sinnlos ist zu schreien.
    Frag aber bitte wirklich mal noch bei Monty01 nach, sie hat mit solchen Übungen mehr Erfahrung.
     
  10. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du evt dazu mal eine Mengenangabe machen?Denn das Schreien kann auch dadurch kommen das sie zu "gepowert" werden durch zuviel Futter.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    konnte das schreien bedeuten das sie endlich den eindringling (mensch) loswerden konnen...
    es ist bestimmt komisch das es losgeht wenn der mensch sie verlasst aber da es zahme vogel sind, konnen sie in ihrem benehmen ein bisschen durcheinander sein...das weggehen konnte in diesem fall so wie, mut geben fur das wegjagen..

    der hahn wird schuchtern...ich kenne das von grauen...nur umgekehrt im sex; der hahn bringt der henne bei (nicht unbedingt immer zart) das sie sich dem menschen nicht nahern sollspeziel in der hormonzeit, ...sie hat keine wahl sich ihm anzupassen ...

    Nach einiger zeit sind viele hennen so gut erzogen das sie sogar kein leckerli aus menschenhand nehmen...ist ja normal, in einem liebespaar ist kein platz fur einen dritten liebhaber (=der, der futtert)..
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Mukky

    Mukky Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ja es ist richtiges Protestgeschreie... ein schwieriger Fall anscheinend :zwinker:

    @Dullkopp
    Es wird eigentlich den ganzen Tag über frisches Obst angeboten und morgens und abends gibts die Körnermischung....
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich habe letztens so eine schreiphase mit meinen WHkakdus erlebt..

    Der hahn ist sehr mit mir gebunden; er lebt seit uber 10 jahren mit einer zahmen henne.
    Letztens, kam er mit seiner henne in die voli nach draussen und durfte aufmerksamkeit von menschen (und mir) . haben und draussen frein rumturnen.
    Ob einfach das die ursache zum schreien war, ich denke ja aber sicher bin ich nicht. Er wollte mehr davon.

    Es war da noch ein punkt...ich lasse sie nicht bruten aber kann sehen das sie gerne mochten..
    Beide faktoren zusammen, waren wahrscheinlichj) die entzunder...

    Booh, was das schwer nicht ins zimmer zu gehen wenn der hahn schrie...es hat mindestens 2, wenn nicht drei wochen gedauert...
    Habe auch gemerkt das es losging wenn der hahn mich sah oder meine stimme horte..Ich wagte es kaum noch mit dem hund zu sprechen :))
    Plotzlich, merke ich, ist ruhe...
    Nicht vergessen das die photoperiode kurzer wird was bei meinen kakadus oft die brutstimmung hochbringt.


    Ich glaube es ist wichtig das wenn sie schreien, keine reaktion in der umgebung ist...no feedback...
    Du weisst die vogel sind nicht hungrig, haben wasser, niemand ist hangengeblieben ...alles ist ok...dann no feedback...
     
Thema:

Henry & Nicci gemischte Gefühle